Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Karl

Fahrbericht Lamborghini Murciélago Roadster

Empfohlene Beiträge

Karl
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Meinem Beifahrbericht (http://www.carpassion.com/lamborghini-murcielago/17854-beifahrbericht-murcielago-roadster.html) kann ich jetzt noch einen Fahrbericht anschließen!

Bin den Murciélago Roadster kurz auf der Autobahn und dann in der Stadt gefahren.

Zunächst einmal: Die Bedienkräfte sind nicht allzu schwer, die Sicht nach vorne okay, die Übersichtlichkeit nach hinten jedoch eine mittlere Katastrophe, an die man sich gewöhnen muss. Hinter mir fuhr ein Ferrari F430 F1 Spider (wo sonst 8) ), den ich, wenn er direkt hinter mir war, weder über den linken, noch über den rechten Außenspiegel, noch über den Rückspiegel gesehen habe! Ich habe im Heckbereich also einen toten Winkel in der Größe eines kompletten Autos! Unglaublich. Selbst von normalen PKW’s sieht man – und auch nur durch den Rückspiegel – nur den oberen Teil der Windschutzscheibe, mehr nicht. Gründe: Das breite Heck und der hohe Powerdome auf der Motorhaube. Rückwärts einparken wird zum Drahtseilakt.

Auch ein wichtiger Punkt, dessen Bedeutung man erst als Fahrer richtig ernst nimmt: Die Breite des Hecks. Man muss immer die Rückspiegel im Auge haben und schauen, dass man den 2,04 m breiten Hintern noch um die Kurve oder in engen Straßen an den Bordsteinen vorbeibekommt. Man fährt also grundsätzlich mittig auf den Straßen, wenn man links oder rechts ausscheren will um einen Blick über den Vordermann hinaus zu erhaschen ist das Heck schon längst dort.

Das sind aber alles Punkte, an die man sich nach eins, zwei Tagen gewöhnen kann. Die rückversichernden Blicke gehen einem ins Blut über, kritische Situationen klärt man mit dem Gaspedal.

Die Gangschaltung ist weicher als im Gallardo, es gibt keinen ruckartigen Tritt in den Rücken sondern mehr eine gummibandähnlich Beschleunigung, die mit steigenden Drehzahlen zunimmt. Und die Beschleunigung ist der Hammer, der Murciélago geht richtig, aber richtig vorwärts. Man merkt zwar, dass man im Vergleich zum Gallardo in einem größeren Fahrzeug unterwegs ist, das Fahrverhalten ist weniger zackig. Nichtsdestotrotz springt die Tachonadel aber als würden die 580 PS mit den rund 1.800 kg geradezu spielen – ein Verdienst des Allrades, der nun einfach einmal die Kraft besser als jeder Hinterradantrieb auf die Straße bringt und dem Fahrer ermöglicht, die kompletten knapp 600 PS zu nutzen.

In der Stadt kann man, wenn man den Lärm aushält, ausschließlich im ersten Gang fahren :D , man benutzt aber den zweiten trotzdem, um eine der spektakulärsten Soundexplosionen mitzuerleben, die es im automobilen Sektor überhaupt gibt: Nämlich das – bei dem Heranfahren an eine rote Ampel zum Beispiel – Herunterschalten vom 2. in den 1. Gang bei mittleren Drehzahlen! Der Motor schreit auf, als hätte man den Stier in den Schwanz gebissen..., und nicht den hinteren, wenn ihr wisst, was ich meine... Die Drehzahl schiesst in den oberen Bereich und der Motor brüllt auf – unglaublich :-o !! Schade, dass ich das nicht von außen gehört habe! Da wird die rote Welle auf den Straßen unserer Großstädte zum willkommenen Spielplatz und Konzertsaal zugleich.

Der Sound ist, wie schon zuvor berichtet, der absolute Oberhammer und findet keine Entsprechung im Serienbereich. Wobei man ganz klar einen Unterschied zwischen außen und innen ziehen muss. Außen brüllen beispielsweise ein Ferrari F430 und auch ein Aston Martin Vanquish etwas schöner, etwas perfekter, weil bei den Fahrzeugen Sounddesign durch entsprechende Auspuffanlagen betrieben wird. Der Auspuffsound des Murciélago ist nicht so perfekt wie bei den beiden erwähnten Fahrzeugen, hier macht der Motor die Musik, was man vor allem im Innenraum hört. Du hast das Gefühl, der Zwölfzylinder sitzt auf deinem Schoß, so eindringlich brüllt er seine Kraft hinaus, er schreit geradezu. Und das macht die Faszination dieses Aggregates aus, es braucht keinen designten Sound aus dem Auspuff, es erzeugt das Gebrüll selber, direkt hinter Dir und nicht erst hörbar hinten am Heck.

Faszinierend ist auch, dass so nach ca. 20 Minuten in der Tat die Sitzrückenlehnen wärmer werden, weil der Motor einen solche Wärmeentwicklung hat. Im Hochsommer in eineinhalb Stunden von Berlin nach Hamburg, und man spart sich den Saunabesuch.

Die Federung wie schon mal beschrieben ist erträglich, die Sitze im Beckenbereich recht eng und hart, der einzige Kritikpunkt in punkto Ergonomie, weil man ansonsten recht ordentlich sitzt. Der Sitz ist leicht in Richtung Mitte gedreht, die Pedalerie vom Sitz aus noch einmal nach rechts versetzt, das Lenkrad jedoch steht gerade nach vorn, mein Kopf ist also immer leicht nach links gedreht, eine Tatsache jedoch, die man nach fünf Minuten vergessen hat. Die Klimaanlage ist ein Traum und funktioniert perfekt und schnell wie in einer Luxuslimousine.

Das Liftsystem an der Vorderachse ist ebenfalls perfekt und erleichtert das Rangieren an Auf- und Abfahrten ungemein. In punkto Bodenfreiheit ist man sogar vielen normalen Fahrzeugen überlegen, ein echter Vorteil des Lamborghini gegenüber anderen Exoten.

Das Fahren auf der Autobahn ist von ständigen Zusammenreißen begleitet, man könnte deutlich schneller und böser als man darf. Die anderen Verkehrsteilnehmer halten Abstand, die linke Spur räumt sich von selber, der Anblick dieses Rochens – der Roadster ist ja noch mal flacher als das Coupé – muss unglaublich sein. Was die Front mit ihrer Aggressivität und dem aus dem Bösen Blick resultierenden Überholprestige verspricht, hält das ebenso aggressiv gezeichnete, flache Heck mit dem Powerdome und den zackigen Entlüftungsschlitzen auf der Motorhaube. Der Auspuff zielt dabei bedrohlich auf all diejenigen, die versuchen zu folgen...

Die Sichtung eines Lamborghini Murciélago Roadster in einer deutschen Großstadt kommt bei einer Stückzahl von jährlich rund 300 Fahrzeugen für den Weltmarkt in seiner Häufigkeit einer Sonnenfinsternis gleich. Darüber hinaus ist der optische Auftritt – zumal in giallo evros, hellem gelb – so dermaßen extremer und extrovertierter als beispielsweise bei den mittlerweile häufig anzutreffenden Achtzylinder-Ferrari, dass der Murci Roadster die Blicke aller anderen Autofahrer und Passanten auf den Straßen auf sich zieht. Ich wurde noch nie von so vielen Fotohandys fotografiert, bei der nächsten Fahrt verkauf ich die Rechte an den Bildern und kaufe den Wagen. Die junge Männerwelt reckt den Daumen in die Höhe, die kleinen Jungs sind völlig aus dem Häuschen. Auch die Damenwelt ist angetan, mir wurde zumindest in anderen Fahrzeugen noch nicht so häufig zurückgewunken, immer mit einem Lächeln. Schade, dass ich nicht jedes mal anhalten und Handy-Nr. einsammeln konnte...

Das Auto ist ein einziges Ereignis und eines der letzten großen automobilen Abenteuer überhaupt. Schön, dass es so etwas noch gibt.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
stelli
Geschrieben

Karl...kannst Du die Autos überhaupt verkaufen?Muss Dir doch recht schwer fallen, diese auch abzugeben. :wink:

Aber ein sehr toller Bericht und voller Emotion.Super! :-))!

Wenn ich mir mal einen kaufen sollte, werde ich es ganz bestimmt bei Dir tun!

alpinab846
Geschrieben

Gerade wegen des Enthusiasmus verkauft er die Autos so gut...Sehr schön geschrieben.... :-))!

SirRichi
Geschrieben

@ Karl

Sehr schön beschrieben, da bekommt man Lust auf mehr... meeehr... MEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEHR :-(((°

Die Emotionen hast du gut in Worte gefasst, nach so einem Erlebnis wäre ich wohl für die nächsten 2 Wochen geistig abwesend X-)

Ich durfte leider noch nie in einem Murcie mitfahren, in einem Roadster muss das wirklich noch mal gigantischer sein als in allen meinen schönen Träumen zusammen O:-)

Wieso gewinne ich bloss nie im Lotto :-(((°:wink:

Th1nk
Geschrieben

Toller Bericht !

Hast du vielleicht noch Fotos? Und bist du die ganze Zeit offen gefahren? Bzw. hast du das Verdeck mal ausprobiert?

Karl
Geschrieben
Toller Bericht !

Hast du vielleicht noch Fotos? Und bist du die ganze Zeit offen gefahren? Bzw. hast du das Verdeck mal ausprobiert?

Bin geschlossen gefahren. Wegen der Fotos schaue ich mal.

Th1nk
Geschrieben

Wie? Kann man auch offen nicht den Top-Speed erreichen?

CP
Geschrieben
Wie? Kann man auch offen nicht den Top-Speed erreichen?

Doch, aber es ist dann halt ein wenig luftig im Cockpit. O:-)

skr
Geschrieben

Sehr schöner Bericht Karl, klasse geschrieben! :-))!

Besonders gefiel mir der Satz: "In der Stadt kann man, wenn man den Lärm aushält, ausschließlich im ersten Gang fahren :D ..."

Psychodad
Geschrieben

Muß man das Dach eigentlich in der Garage lassen, oder passt es vorne in den Kofferraum?

RABBIT911
Geschrieben
Muß man das Dach eigentlich in der Garage lassen, oder passt es vorne in den Kofferraum?

Ist ne Persening (Schreibt man das so? ) aus Stoff.

Soweit ich das gesehen habe, wird die zusammengefaltet, und in den Kofferraum gepackt.

Karl
Geschrieben

Ist ne Persening (Schreibt man das so? ) aus Stoff.

Nein, das Verdeck vom Murciélago Roadster ist ein "Verdeck", dass man lediglich selber aufbauen muss. Eine Persenning schützt das Verdeck im geöffneten Zustand, wie beispielsweise beim Porsche 993 Cabrio oder Aston Martin DB7 Volante.

Das Verdeck passt in der Tat in den Kofferraum, der ähnlich groß ist wie der des Ferrari 360 Modena und damit durchaus in der Lage, Gepäck für ein langes Wochenende aufzunehmen.

Lamberko
Geschrieben
..... in der Lage, Gepäck für ein langes Wochenende aufzunehmen.

Gepäck? - Also Zahnbürste, Kondome und `ne pralle Geldbörse!

Passt in jedes Handschuhfach... O:-)

Lamberko
Geschrieben
Nein, das Verdeck vom Murciélago Roadster ist ein "Verdeck", dass man lediglich selber aufbauen muss. Eine Persenning schützt das Verdeck im geöffneten Zustand, wie beispielsweise beim Porsche 993 Cabrio oder Aston Martin DB7 Volante.

Das Verdeck passt in der Tat in den Kofferraum, der ähnlich groß ist wie der des Ferrari 360 Modena und damit durchaus in der Lage, Gepäck für ein langes Wochenende aufzunehmen.

MurcRoadster_roof-eqiup.jpg

Wer sich gerne Bilder der Murci-Roadster-Verdeckkonstruktion und deren Aufbau mal ansehen möchte, der sollte folgendem Link folgen:

Close Encounter: Lamborghini Murcielago Roadster....Topless is sexy...

Lamberko:wink2:

***********************************************

P.S.: Was ´n das???

MurcRoadster_seat-storage-1.jpgMurcRoadster_seat-storage-2.jpg

botzelmann
Geschrieben

Sieht aus, wie etwas mehr Stauraum für kleinere Geldbeträge etc. In dem Link sind die beiden Bilder ja direkt mit diesem hier zusammen - da wollen die wohl zeigen, wie Alltagstauglich ein Roadster doch ist :D:

http://articles.motortoday.com/feature/closeenMurcRoadster/MurcRoadster_center-storage.jpg

Aber danke für den Link, ich persöhnlich wollte das schon immer mal sehen :):-))!

Telekoma
Geschrieben

@lamberko

Da kommt die Zahnbürste, die Kondome und das Geld rein...

magic62
Geschrieben

Der Titel der bilder sagt was von seat-storage, also handschuhfach im rücken :D

Sieht aber eher aus wie ein staubsaugerbeutel :???:

JK
Geschrieben

ist ein seat-storage nicht das fach für den zweitwagen :D :D :D

Th1nk
Geschrieben

OT:

Was mich immer schon interessiert: Warum ist das Logo im Lenkrad nicht farbig?

taunus
Geschrieben
ist ein seat-storage nicht das fach für den zweitwagen :D :D :D

Den finde ich klasse...:D

Lamberko
Geschrieben

Ich glaube,...

..., dass ein federleichtes und für den "Kofferraum" teilbares und problemlos bedienbares Carbon-HardTop für den Murci-Roadster eine echte Marktlücke und Geldquelle wäre.....X-)

..

Z0RR0
Geschrieben
Ich glaube,...

..., dass ein federleichtes und für den "Kofferraum" teilbares und problemlos bedienbares Carbon-HardTop für den Murci-Roadster eine echte Marktlücke und Geldquelle wäre.....X-)

..

das glaubt anscheinend auch affolter. :wink:

nur teilbar ist es nicht.

jackpot
Geschrieben

Zunächst und wahrscheinlich entgegen allen Vermutungen: Das Verdeck produziert so gut wie keine Windgeräusche, was angesichts der hemdsärmlig wirkenden Konstruktion erstaunlich ist. Wir sind knapp über 240 km/h gefahren (das Verdeck ist inzwischen bis 200 km/h zugelassen), es tat sich nichts. Sehr beeindruckend!

Lambo und die Medien sollten das auch so kommunizieren. Nach der 160 km/h bzw. der 200 km/h Freigabe und den Berichten in den Medien rechnet man als ahnungsloser Fan (zu mehr wird es leider nicht reichen :D ) wirklich mit dem Schlimmsten ... 8)

Um den Mythos noch zu unterstreichen, werden im Murci-Roadster-Booklet diese netten Accessoires angeboten (Sports Cap + Accessory Holder):

1152_6562373132613563.jpg

1152_3938333563383936.jpg

Zum brutalen Lambo-Feeling:

Es gibt Leute im gesetzteren Alter, denen ein Lambo einfach zu wild ist. Sogar ein geschlossener. Die kaufen sich stattdessen lieber einen M5 :bored:(wie kürzlich ein bekannter österreichischer Unternehmer, dessen Name ich nicht nennen möchte).

Dach:

Das Auto fährt man nur bei Sonnenschein. Wenn jedoch bei der Ausfahrt etwas dazwischenkommt, reicht das Notverdeck allemal. Ich bin auch schon mal mit dem Cabrio in den Regen gekommen. Meine Güte, ist doch kein Problem.

Zur nächsten Unterführung oder Tankstelle schafft man es immer. Dort kann man dann in Ruuuuuuhe mit der Bastelstunde beginnen... X-)

@ Karl

Genial geschriebener Bericht. Kompliment + 6 Punkte.

@Th1ik

Es gibt auch von anderen Herstellern Autos OHNE DACH! Das ist ein Luxus-Spielzeug für die schönen Tage des Lebens. Mit dem fährt kein Angestellter in die Arbeit. Bei einem Oben-Ohne-Auto in dieser Kategorie ist das Dach ok, bei einem vollwertigen Cabrio wäre es sicher ein schlechter Witz! Diesen Anspruch hat der Murci aber nicht erhoben.

@ Lamberko

Danke für das Ausgraben dieses alten Threads!

murci-06
Geschrieben
:lol: ha ha ha, also ich finde der roadster hat genau das richtige dach für mich. 8) hi hi .. ich hatte etwa 6 jahre eine viper natürlich den rt 10. das heisst offen und zwar der alte mit (platiksteckfenster)!! während all den jahren hatte ich genau 1mal das dach drauf. ich glaube das murci-dach ist nicht viel einfacher oder schneller zu montieren. :lol: aber so oder so. sch..-egal. bei mir wird der murci das *käppi* höchstens im kofferraum tragen. hi hi gruss an alle von thomas *murci-06*
torus
Geschrieben

@Karl

Hattest du die 1. Serie Murcielago wie Du berichtet hast auch mit e-gear gefahren?

Konnte es nirgends einsehen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×