Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
skr

Uwe Gemballa vermißt

Empfohlene Beiträge

skr
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich pack das mal hier rein, hat ja irgendwie mit Autos zu tun. Uwe Gemballa wird angeblich seit dem 8. Februar, dem Tag an dem er nach Johannisburg reiste, vermißt.

Artikel mit Bild und wenig Informationen aus der Bild findet sich hier:

http://www.bild.de/BILD/news/2010/02/15/auto-tuner-uwe-gemballa-verschwunden/sportwagen-koenig-verschwunden-polizei-ermittelt-in-suedafrika.html

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AStrauß
Geschrieben

Wollen wir hoffen das Ihm nichts zugestoßen ist!

Toni_F355
Geschrieben
Wollen wir hoffen das Ihm nichts zugestoßen ist!

Gebe dir Recht!

Trotzdem, seine mißglückten Umbauten braucht die Welt nun mal gar nicht!

Rodemarc
Geschrieben
Trotzdem, seine mißglückten Umbauten braucht die Welt nun mal gar nicht!

Tue uns doch den Gefallen und schreibe das zu den Kommentaren unter dem Bild-Artikel. Da passt das besser hin. :wink:

  • Gefällt mir 3
Toni_F355
Geschrieben
Tue uns doch den Gefallen und schreibe das zu den Kommentaren unter dem Bild-Artikel. Da passt das besser hin. :wink:

Oh sorry! Ich wusste nicht, das du ein Gemballa-Anhänger bist und deswegen auch einen solch "veredeltes" Fahrzeug fährst! 8)

Jetzt sag bloß, du gibts dein sauer verdientes Geld etwa nicht für dieses Edel-Design aus??

Alles klar?

Rodemarc
Geschrieben
Alles klar?

:D

Ja, jetzt ist alles klar.

littlemj
Geschrieben
Oh sorry! Ich wusste nicht, das du ein Gemballa-Anhänger bist und deswegen auch einen solch "veredeltes" Fahrzeug fährst! 8)

Mein Fall ist das Gemalla Zeug auch nicht, trotzdem kann man zu so nem Anlass mal die Provokations- bzw. Propaganda-Fahne stecken zu lassen...

  • Gefällt mir 3
gecko911
Geschrieben

Ich fand die Dinger jetzt auch nicht so berauschend, aber zu seiner Zeit hat er eben auch den Markt bedient und war damit up to date...

S.Schnuse
Geschrieben

Diskussionen über die Gefälligkeit von Gemballa Automobilen sind hier völlig fehl am Platz.

Der Mann wird vermisst und die Gefahr dass ihm ernsthaft was zugestoßen ist, ist nicht gerade gering in dieser Ecke der Welt.

  • Gefällt mir 6
Marc W.
Geschrieben

Der Mann wird vermisst und die Gefahr dass ihm ernsthaft was zugestoßen ist, ist nicht gerade gering in dieser Ecke der Welt.

Da hast Du meine volle Zustimmung. Hoffen wir in erster Linie, daß es Herrn Gemballa gut geht :-))!

Wobei mir "diese Ecke der Welt" schon fast ein bißchen zu pauschal ist. Es sind nur ein paar Ecken dieses wunderschönen Landes gefährlich. Südafrika und Johannesburg ist da durchaus vergleichbar mit Florida und Maimi. Man hat in beiden Großstädten in etwa die selbe Chance unter die Räder zu kommen, wenn man sich falsch verhält. Florida deswegen insgesamt als extrem gefährlich zu bezeichnen wäre aber genauso falsch.

  • Gefällt mir 1
Jonny
Geschrieben

Wobei Johannesburg in Südafrika schon ein gefährliches Pflaster ist anscheinend, wurde mir jedenfalls beim Shooting in Kapstadt von Südafrikanern erzählt...

Du hast aber mehr Erfahrung...jedenfalls fand ich Kapstadt nicht "gefährlich" und hatte es mir deutlich anders vorgestellt glaubt man unseren Medienberichten wonach man ja in ZA permanent Angst haben müsste Erschossen, vergewaltigt und und ausgeraubt zu werden.

  • Gefällt mir 1
Ferrarinarr
Geschrieben

Ja, ich schließe mich Euer aller guten Wünschen für Herrn Gemballa voll und ganz an. Hoffen wir das Beste für ihn.

DarkShark90
Geschrieben

Ich hoffe auch sehr, dass Herrn Gemballa nichts zugestoßen ist und er möglichst bald wieder heil nach Deutschland zurück kehrt.

Ich will ja nicht zuviel spekulieren aber ich weis nicht, ob ein Betrieb wie Gemballa mit ca. 50 Mitarbeitern ohne Gemballas starke Führungspersönlichkeit weiter alleine existieren könnte, falls ihm etwas zugestoßen sein sollte.

Hoffen wir also, dass er möglichst bald zurückkehrt, auch im Sinne seiner Mitarbeiter, die so weit ich das Beurteilen kann ein sehr gutes Verhältnis zu ihrem Chef haben.

hugoservatius
Geschrieben
Weniger geil finde ich was aus dem geworden ist:

http://www.nast-sonderfahrzeuge.de/MB-Exotenforum/forum_entry.php?id=42766&page=2&category=0&order=time

Weiß jemand was daraus geworden ist?

Könnte ich mir gut in der Garage vorstellen:wink:

Moritz, bis jetzt hab' ich ja gedacht "Graunase ist 'n cooler Hund, auch wenn er sich ziemlich schräg anzieht", aber bei der Vorstellung, Dich in dieser Mißgeburt aus Spott und Feuer zu sehen, zweifele ich schon ein bißchen!!!

Irritierte Grüße, hs.

  • Gefällt mir 1
Graunase
Geschrieben (bearbeitet)

Hugo,mach Dir mal keine Sorgen,ich bleibe bei meiner Vorliebe für meinen originalen 6er bzw.britische Raritäten (Bristol&Co)

Ich würde mit dem Vehikel nie öffentlich rumfahren.Es ist lediglich die Tatsache daß dieses Fahrzeug sehr signifikant für seine Zeit ist und zudem von seiner ganzen Art her bestens zu seinem Beitzer passte.Wenn man sich mit dem Fahrzeug auseinander setzt und sich in seine ganzen Wiedersprüche vertieft wird man zu dem Schluß kommen daß es durchaus erhaltenswert ist-und wenn es ein Negativbeispiel ist.

Versteh mich nicht falsch-auch ich sehe dieses Fahrzeug als eine Mißgeburt an und ich würde Dich nie zu einer Probefahrt zwingen wollen.

Es wäre einfach die beste Möglichkeit mich davon abzuhalten auf den falschen Pfad zu kommen:wink:Ein Blick und ich bin geheilt.Keine Sorge,ich suche keinen neuen Dienstwagen in Baghdad.

Anders ausgedrückt mich interessiert die Philosophie dieses Autos.

Beruhigende Grüße,Moritz

bearbeitet von Graunase
Rechtschreibung am Abend;-)
Lamberko
Geschrieben
...

Ich will ja nicht zuviel spekulieren aber ich weis nicht, ob ein Betrieb wie Gemballa mit ca. 50 Mitarbeitern ohne Gemballas starke Führungspersönlichkeit weiter alleine existieren könnte, falls ihm etwas zugestoßen sein sollte.

Hoffen wir also, dass er möglichst bald zurückkehrt, auch im Sinne seiner Mitarbeiter, die so weit ich das Beurteilen kann ein sehr gutes Verhältnis zu ihrem Chef haben.

Uwe Gemballa ist "nur" ein (der) Designer. Die Geschäfte lenken und leiten andere in obersten Positionen. Sein ehemaliger Führungsstab war so gut, das dieser Stab doch glatt mal eben eine eigene Firma eröffnet hat. Sehr erfolgreich. Nennt sich heute TechArt. :wink:

Der gute Uwe hat seine Firma schon häufiger mal in den Sand gesetzt. Und mit Hilfe Dritter auch wieder aufgebaut. Wobei dafür wohl eher der Markenname "Gemballa" zum tragen kam, als unternehmerisches KnowHow. Insofern gehe ich mal davon aus, dass die Firma Gemballa auch ohne den Uwe ganz gut zurecht kommen dürfte.

Trotzdem bewundere ich einige seiner Kreationen, seine damals teilweise zukunftsorientierten technischen Spielereien, seinen Mut zu sehr gewagten Umbauten und sein "Selbstmarketing".

Möge er bald wieder auf der Bildfläche erscheinen.

Markus Berzborn
Geschrieben

Udai Hussein hatte noch viele andere Geschmacklosigkeiten, Mercedes SEC mit goldenen Felgen und so. Aber zum Mann passte das schon. Ein Freund von mir kannte ihn übrigens persönlich, beruflich bedingt, noch in der "guten Zeit" des Saddam-Clans.

Na ja, wie heißt es - über Tote soll man nichts Schlechtes sagen. Wobei man in dem Fall das ganze Schlechte ja problemlos nachlesen kann.

Gruß,

Markus

DarkShark90
Geschrieben

So viel ich weis, ist Uwe Gemballa nicht nur in erster Linie für das Design verantwortlich, sondern für die Geschäftsführung und die Kontakte zu den Kunden. Für das Design wird meines Wissens nach auch ein freier Designer hinzugezogen.

Was Techart angeht: Der frühere Stellvertretende Chef hat sich doch irgendwann mit Techart selbstständig gemacht.

Bei Speedart war es so ähnlich, der Speedartchef war glaube ich Verkäufer bei Gemballa.

Techart hätte sich aber meiner Meinung nach auch etwas vom Gemballa Know-how mitnehmen können. Als ich letzten Sonntag im Meilenwerk war, hat es mich gegraut, als ich gesehn hab wieviele unlackierte Plastikteile in der Techartschürze hängen.

Als konkreter Vergleich: Bei Techart wird halt einfach ein Ring aus Plastik auf die 997er Scheinwerfer geklebt, bei Gemballa wechselt man die Scheinwerfer des 997 mit denen des Carrera GT aus und fasst die neuen Scheinwerfer perfekt in Blech ein. Eine zeitintensive Arbeit aber wirklich perfekt ausgeführt.

Streetfighter
Geschrieben (bearbeitet)

Und lost geht's.... die Spekulationsrunde ist eröffnet!8)

EDIT: Ach ja, natürlich habe ich noch vergessen meine Besorgnis über Herrn Gemballas Gesundheitszustand mitzuteilen. Sollte hiermit passiert sein.

bearbeitet von Streetfighter
Nachtrag
Nub
Geschrieben

Ich denke man sollte sich noch zu nichts verleiten lassen, gar negativ äußern bis Gewissheit da ist zur tatsächlichen Sachlage.

  • Gefällt mir 2
Toni_F355
Geschrieben
Ich denke man sollte sich noch zu nichts verleiten lassen, gar negativ äußern bis Gewissheit da ist zur tatsächlichen Sachlage.

So isses!

Zitat:

"Gemballa closed by German authorities?"

Wir waren eben mal bei Gemballa in Leonberg (ist ja praktisch vor der Haustüre) und hatten ein kurzes Gespräch mit einem Mitarbeiter im Ausstellungsraum.

Dort läuft alles seinen gewohnten Gang, keine Spur von hektischem Treiben oder Unruhe.

Sorry, aber Zeitungsberichten von "Bild" oder vegleichbaren Boulevardblätter, oder reißerische Überschriften auf webpages schenke ich keinen Glauben!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×