Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Heinz-Achmed

[Bericht (Seeehr lang!!)] Besuch bei AMG / Probefahrt E55

Empfohlene Beiträge

Heinz-Achmed
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen!

Gestern war's soweit: Da die für mich zuständige MB-Niederlassung(!) trotz Ankündigung im Mai 2002, dass ich ernsthaft an dem Auto interessiert bin, seit November nicht in der Lage war, mir einen E55 für eine Probefahrt zu organisieren (Angebot: "ab April"...), habe ich es direkt bei AMG versucht.

Von der NL habe ich immerhin einen Ansprechpartner im Vertrieb von AMG genannt bekommen. Und da ich dachte, Fragen kostet ja nichts, habe ich dort mal angerufen (kurz vor Weihnachten). Herr B. von AMG war ausnehmend freundlich und sehr bemüht, mir als potentiellem Kunden eine Probefahrt deutlich früher zu ermöglichen, als das die NL auf die Beine bringen kann - und das, obwohl das überhaupt nicht sein Job ist! Bereits im Januar(!) hätte ich zuschlagen können, was mir aber aus Termingründen nicht möglich war und wir uns daher auf den 4.2. geeinigt haben. An dieser Stelle jedenfalls ein Riesen-Kompliment an Herrn B., der mir den Glauben an das Verhältnis zwischen Hersteller und Kunden in diesem Land zurückgegeben hat- Danke!

Langer Vorrede kurzer Sinn: Gestern war ich nach Affalterbach eingeladen um einen E55 einen Nachmittag lang auszutesten. Herr B. bedauerte zwar, dass er mir "nur" ein Pressefahrzeug zu Verfügung stellen könnte, die alle gleich aussehen (silber/schwarz), aber um das Design ging's mir ja nicht...

Als Sahnehäubchen zur Probefahrt führte er mich vorher eine knappe Stunde durch die sog. Unikatfertigung, den Teil bei AMG, wo die extrem individualisierten Fahrzeuge und nachträgliche Umbauten gemacht werden. Faszinierend! Ich habe z. B. die beiden CLK-Pace-Cars der nächsten F1-Saison gesehen, wurde eingehend über deren Modifikationen informiert und konnte mir deren Innenleben anschauen.

Warum eine Innenraumveredelung bei AMG so ab 20kEuro kostet (nur exemplarisch, eigentlich gibt's da keine Grenze :D ), wird einem klar, wenn man sieht, wie so was gemacht wird: Eine G-Klasse soll nach den Wünschen des Kunden innen voll beledert werden (wirklich _jede_ sichtbare Fläche und gleichzeitig in ein rollendes Multimedia-Studio umfunktioniert werden. Dazu wird das (fabrikneue!) Auto total "entkernt", d. h. im Innenraum ist außer tausend Meilen Kabel und Glasfaserleitungen nur noch die Lenksäule vorhanden. Dann wird mit viel Handarbeit das Fahrzeug neu aufgebaut und zwar handwerklich auf allerhöchstem Niveau, wenn man sich z. B. die Lederarbeiten anschaut.

In der Halle waren diverse Umbauten zu bestaunen (insgesamt standen da so ca. 20-25 Fahrzeuge), z. B. ein schneeweißer CL, der für den Kunden ("aus dem mittleren Osten") im Innenraum mit einer königsblauen Lederausstattung mit sandfarbenen Kontrastarbeiten ausgerüstet wurde. Das war das erste Auto, das ich je gesehen habe mit Leder-bezogenen Sitzsockeln! Dazu in den Türen und im Armaturenbrett blaue Carboneinlagen, die aus einer im Farbton an das Leder angepassten Carbonfaser gesponnen waren! Es gibt im gesamten Innenraum keine einzige Fläche (abgesehen von der Scheibe vor den Instrumenten und den Bedienelementen), die nicht mit Leder, Wildleder oder Alcantara verkleidet war...

Leider hatte ich keine Kamera mit und selbst wenn, weiss ich nicht, ob dort hätte fotografieren dürfen. Der Anblick war jedenfalls ziemlich abgefahren. Auch der Sound war natürlich angemessen, wenn mal wieder einer der Veredler (Mechaniker erscheint mir in dieser Umgebung ein zu profaner Begriff) ein Objekt unser aller Begierde aus dem Weg rangierte und dabei ein bißchen "spielerisch" mit dem Gaspedal umging... :):)

Genug von der Führung und zum Hauptzweck meiner Reise in's gelobte Schwabenland: der E55 Verkostung. Wie gesagt außen silber, innen Schwarz "mit allem". Zumindest was der Serienkatalog so hergibt. Frisch gewaschen, innengereinigt, vollgetankt - der Nachmittag kann nur gut werden! Das neue Commandsystem (was nach Aussage von Herrn B. der Grund für den Auftragsstau und die daraus resultierenden Liefertermine ist - derzeit Oktober(!) bei Bestellung heute) glänzte bei Anwahl des Navigationssystems zuerst mal mit der Meldung "Gerät nicht verfügbar." Ich fühlte ich mich irgendwie ungut an die Produkte aus dem Vorort von Seattle erinnert... Egal, Herr B. war dann so nett, meine Unkenntnis der Affalterbacher Umgebung durch einen Ausdruck der offiziellen Anfahrtsskizze :D etwas zu mildern.

Dann ging's los... Zuerst natürlich sehr verhalten, weil ich eine derartige Motorisierung nicht gewohnt bin (logisch, sonst bräuchte ich ja keine Probefahrt...), aber mit zunehmendem Spaß an der Sache. Ist zwar etwas schwierig, in der näheren Umgebung von Affalterbach die Möglichkeiten des E55 genauer auszuloten, wenn man wenigstens ein paar Regeln der StVO einhalten möchte :wink:, aber ab und an muss man halt ein oder zwei Augen zudrücken.

Die Beschleunigung ist für meinen Geschmack subjektiv etwas zu unspektakulär, objektiv gibt's da aber nix zu maulen. Was das heissen soll? Beispiel: Tempo 45 am Ortsausgang hinter einem Betonmischer her. Als die Möglichkeit zum Überholen da war (zumindest nach meiner C-Klasse-Fahrer-Einschätzung; der daran gewöhnte E55-Pilot hätte wahrscheinlich schon zehn weitere LKWs "vernascht"...) kurzer Tritt aufs lange Pedal und der LKW huscht am rechten Seitenfenster vorbei. Man denkt zwar: "Nett, das war ein zügiger, aber vollkommen normaler Überholvorgang", aber erst der Blick auf den Tacho nach dem Einscheren macht einem klar, dass man mittlerweile mit über 140 über die Landstraße galoppiert! Von den objektiven "Messwerten" her alles lecker, aber das Auto ist so überdezent, dass es sich scheinbar verkneift, die Insassen beim Beschleunigen ordentlich in den Allerwertesten zu treten. Das kann man zwar erreichen, aber dafür muss man schon einen Kickdown um zwei Fahrstufen in den Drehzahlbereich um die 4000 machen, dann muss man sich auch gut am Lenkrad festhalten, damit man sich nicht auf der Rückbank wiederfindet, aber das ist eigentlich nicht meine Fahrweise. Da könnte ich mir ja gleich einen BMW kaufen O:-). (Falls BMW-Fahrer hier mitlesen: Ist nicht böse gemeint... O:-)) Die Kraftentwicklung ist also sehr "kultiviert", wie das in den Autozeitschriften immer so schön heisst, aber nicht so, dass evtl. Beifahrer vor Erregung anfangen zu hyperventilieren... (die Formulierung, die mir ursprünglich vorschwebte, fällt leider dem Jugendschutz zum Opfer O:-))

Ein für meinen Geschmack unerfreuliches Thema stellt die Lenkung dar. Im Vergleich zu meinen beiden Autos (und das sind ja nun beileibe keine Rennautos) ist sie extrem indirekt. Ein Teil mag sicher durch die Fahrzeuggröße verursacht sein, aber bei einem Sportwagen (und so versteht AMG den E55 ja wohl) kann ich doch wohl etwas mehr Kontakt zur Straße erwarten. Um die Mittellage etwas lendenlahm, wird die Lenkung bei stärkerem und/oder häufigeren Einschlag schnell hart, man hat dann wirklich den Eindruck, das mit dem "Sport" meinen sie ernst...

Dafür ist das Fahrwerk eine Offenbarung. In drei Stufen verstellbar, von denen selbst die Standard-(Komfort-?)einstellung nie den Eindruck vermittelt, in einer Sänfte zu sitzen. Ist also deutlich härter als alles in "normalen" E-Klassen. Stufe zwei ("hart") und drei ("knüppelhart") befähigen Leute mit sensiblem A...., die Splitsteinchen auf dem Asphalt mitzuzählen :D . Dafür gibt's praktisch keine Karosseriebewegungen mehr in den Kurven. Da das Auto natürlich mit Winterrädern ausgestattet war ("nur" 240 km/h möglich), vermute ich, dass mit der Sommerbereifung Stufe drei komfortmäßig auf Felgenreiten hinausläuft... :D:D

Über die Schaltung muss ich nicht viele Worte verlieren. Mercedes-übliche Schaltvorgänge, die dank des SpeedShifts manchmal etwas ruppig rüber kommen, aber nicht unangenehm. Was die Möglichkeit der Schaltung über die Lenkradtasten angeht - na ja. Hört sich wahnsinnig dynamisch an, ist aber was die Ergonomie angeht etwas in die Hosen gegangen, weil die Tasten auf der Rückseite der oberen Speichen jeder Seite angebracht sind. Man muss also statt "Zehn-vor-zwei" immer "Viertel-vor-drei" greifen und das ist eine Haltung, die zumindest ich nicht sehr angenehm empfinde. Für meinen Geschmack wären Schaltwippen, die eine größere Griffvariation erlauben, die bessere Lösung. Aber um ehrlich zu sein: wen kümmerts? Der Motor würde wahrscheinlich auch ohne Getriebe nur mit einer Kupplung (damit er an der Ampel den Antriebsstrang nicht aufzwirlt :wink:) auskommen. Und alles, was man darüber hinaus brauchen könnte, kann man getrost dem Automaten überlassen. Gelassenheit ist, glaube ich, _das_ Charakteristikum des Antriebs.

Und überhaupt, der Motor. Dass er nett anzusehen ist, wissen wir alle. Der marketingtechnische Geniestreich mit der Namensplakette des Motorenbauers, der Einzelfertigung und damit höchste Individualitat suggeriert, ist schon diverse Male hervorgehoben worden. Was man in den Testberichten nicht rüberbringen kann, ist der Sound, bzw. das Fehlen desselben. Wenn man das Tier zum Leben erweckt hat, ist es im Inneraum fast unhörbar. Nur wenn man sich hinter das Auto stellt, kann man durch das gedämpfte Vor-sich-hin-Blubbern erahnen, was da unter der Haube lauert. Beim Beschleunigen wird der Sound auch nie aufdringlich, aber immerhin auch innen hörbar - und zwar angenehm. Wie sich das von außen anhört, konnte ich mir nach der Testfahrt anhören, als das Auto wieder "eingesammelt" wurde: Das einzige Wort, das dafür passt, ist GEIL! Zwar auch mit einigen Abzügen in der B-Note, aber nur weil ich vorher in der Unikatfertigung die SLs gehört habe. Wie immer: alles relativ. Und relativ zu 99,9% der anderen Fahrzeuge, die auf unseren Straßen Geräusche absondern, hört der E55 sich halt geil an.

Ein Thema, über das ich bisher auch noch nichts exaktes gehört habe, konnte ich durch den Besuch bei AMG klären: Für exakt 2.150 Euro kann man den E55 "aufmachen" lassen. Wobei Aufmachen hier nicht heißt, das er dann fährt, was geht (es gibt schlicht keine bezahlbaren Reifen, die das mitmachen würden), sondern dass die Abregelung auf 300 km/h hochgesetzt wird (ganz offen haben einzelne Erprobungsfahrzeuge (Zitat) "deutlich jenseits der 330 km/h" erreicht). Es wird dazu ein anderes Steuergerät eingesetzt, die Bremsen geringfügig modifiziert und noch mal ein individueller Gesamt-Fahrzeugcheck (evtl. Modifikation der Airmatic DC) durchgeführt, um die Hochgeschwindigkeitstauglichkeit sicherzustellen. Außerdem wird eine TÜV-Einzelabnahme durchgeführt. Ein Tausch der Reifen ist nicht mehr erforderlich, da alle jetzt gebauten E55 serienmäßig mit 300 km/h-tauglichen Reifen ausgeliefert werden. Man kann das Aufmachen bei der Bestellung bereits angeben oder kann es später bei AMG machen lassen.

Einige haben vielleicht mitbekommen, dass ich vor einiger Zeit hier im Forum eine Umfrage nach dem Verbrauch des E55 gestartet hatte, aber keinen E55-Fahrer gefunden habe. Und nach den Erfahrungen diverser Testfahrer der Presse und der SL55-Fraktion hatte ich ja die schlimmsten Befürchtungen. Aber da kann ich Entwarnung geben: Ich bin etwa 130km unterwegs gewesen und wenn man dem Bordcomputer glauben schenken kann (und muss, denn andere Daten habe ich nun mal nicht), bin ich mit 13,0l/100km unterwegs gewesen. Da war zwar eine ganze Menge Autobahn dabei, die wegen heftigen Schneetreibens und Mordsverkehr nicht so heftig befahren werden konnte, aber der Rest war doch mehr "gib ihm!". Wenn man also die Pferdchen nicht ununterbrochen peitscht, fressen sie einem zum Dank dafür auch nicht die Haare vom Kopf. Nur Stadtverkehr (keine Staus, nur eben mit 50 durch Ortschaften mit ab und an mal einer Ampel) scheinen sie gar nicht zu mögen, das versaut den Schnitt so, dass man zuschauen kann, wie der bordeigene Rechenknecht den Verbrauch immer schneller hochzählt. Also vollkommen normal.

Auch meine zweite Frage aus dem damaligen Thread (Warum gibt's keine umklappbare Rücksitzbank im E55?) konnte geklärt werden. Anhand eines "entkernten" S55 wurde mir gezeigt, dass hinter der Rückbank bei den AMG-Fahrzeugen eine ca 2,5 mm starke Versteifungsplatte (gitterartig ausgestanzt zur Gewichtsrteduktion) eingesetzt ist, um den Rahmen verwindungssteifer zu machen. Daher ist lediglich eine Durchladeeinrichtung für Ski o. ä. möglich. Es scheinen sich aber viele Kunden darüber mokiert zu haben und daher wird bereits über eine andere Lösung nachgedacht, die allerdings fertigungstechnische und konstruktive Änderungen der E-Klasse-Standardkarosserie erfordert. Ob daher eine solche Lösung jemals kommen wird und wenn ja, wann, steht derzeit noch in den Sternen.

Ja und was wollen Euch diese (furchtbar vielen!) Worte nun sagen? Keine Ahnung :-?. Ich weiss nur, dass ich ganz gerne die Erfahrungen anderer studiere, um meine subjektiven Eindrücke etwas einordnen zu können. Und vielleicht macht's dem einen oder anderen einfach Spaß, was über ein trotz meiner kleinen Nörgeleien zweifellos grossartiges Auto zu lesen.

Und ob ich nun einen E55 kaufe? Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht. Tolles Auto, keine Frage. Aber ob es mir so einen dicken Haufen Geld wert ist (grob über'n Daumen mit meiner Wunschausstattung 110kEuro), darüber muss ich noch etwas nachdenken. Am Wochenende werde ich mal mit einem E500 vergleichen, vielleicht bringt mich das weiter. Mal sehen.

So, allen die tatsächlich bis hierher durchgehalten haben, wünsche ich eine gute Nacht von

Heinz-Achmed

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Mr Body
Geschrieben

warst ja ziemlich fleißig ;)

hab ja an CLK auch noch, deswegen hab i ma dacht i schau ma des "kurz" an, is ja a lebensaufgabe das alles zu lesn ;)

taunus
Geschrieben

Du machst mich ja direkt neidisch, ich muss da wohl auch mal hin. Bist du bei AMG schon als Kunde bekannt gewesen, oder wie kommt es zu einer solch ungewöhnlichen Direkthilfe von AMG ?

Psychodad
Geschrieben

Toller Bericht :-o:-))!

Ich glaub langsam ich sollte über meinen Schatten springen, und mich mit meinem Verkäufer wieder versöhnen O:-)

So ein kleiner E/SL55 Test wäre doch mal was nettes :D

neon_leon
Geschrieben

genialer Bericht!! :-))!

Kannst du mehr über die CLK Pace-Cars schreiben, würde mich sehr interessieren!

cya

Neon

Schranzer78
Geschrieben

Sehr schöner Bericht :-))!

Hat spaß gemacht ihn zu lesen.

Gruß Schranzer

Cessna340
Geschrieben

Vielen Dank für den tollen Bericht!

Super geschrieben!

Persönlich finde ich die Position der Schalttasten übrigens optimal, da die Tasten bei der für sportliche Fahrweise empfehlenswerten Lenkradstellung direkt bei den fingern liegen - ist aber wohl Geschmackssache.

Bin gespannt, was Du kaufst. Vielleicht kannst Du ja nochmals C 32 und CLK 55 testen und dann doch AMG-mäßig zuschlagen. Der Motor ist nur ein Teil des AMG-Mehrwertes. Bremsen, Fahrwerk, Sitze, Lenkrad, Leder, Getriebe und Schaltung sind bei den AMGs einfach besser für den sportlichen Einsatz. Ferner kannst Du die meisten AMGs mit verschobener v-max bekommen.

Heinz-Achmed
Geschrieben

Vielen Dank, die Herren, bei so viel Lob kriegt man ja rote Ohren... :)

Freut mich, wenn's Euch gefallen hat, dann war die Tipperei ja nicht umsonst.

@Mr Body:

Haben wir mit der Textmenge etwa ein kleines PISA-Problem? O:-)O:-) Ich hatte doch als Warnung in den Titel geschrieben, dass es "etwas länger" ist...

@taunus:

Nein, die kannten mich nicht. Wie ich in meinem Bericht geschrieben habe, habe ich einfach mal angerufen und hatte das Glück (?, vielleicht sind die dort alle so...), einen sehr netten Menschen am Draht zu haben. Bisher habe ich bei AMG noch kein Auto gekauft und hatte auch sonst nichts mit ihnen zu tun.

@Psychodad:

Kann ich nur empfehlen :D. Was hat Dir Dein Verkäufer denn angetan? Oder Du ihm? O:-)

@neon_leon:

Tja was soll ich da schreiben... Also, ich hoffe mal, dass da niemand desillusioniert wird... Diese beiden Fahrzeuge sind, was den Antrieb angeht, absolut identisch mit jedem anderen CLK 55. Keine Leistungssteigerung, keine andere Getriebeübersetzung, nada. Also Vmax ca. 280-290 km/h. Stark modifiziert werden allerdings Fahrwerk, Bremsen und Kühlung der Bremsen. Das Fahrwerk verliert praktisch jeden Hauch von Komfort, denn (Zitat des Herrn B.) "die (Fahrzeuge) müssen die Curbs bei Topspeed vertragen können". Also wenn ich mir einen "Bordstein"-Kontakt bei dieser Geschwindigkeit vorstelle... :-o Also (leichte!) Spurverbreiterung, geänderte Dämpfer und Federn und so eine Art halbaktives Fahrwerk.

Dass die Bremsen verstärkt werden, dürfte einleuchten, wenn man sich vor Augen hält, wer normalerweise hinter diesen CLKs herfährt und was die Jungs für Bremspunkte haben... :D:D:D Und damit das auch funktioniert, werden die Kühllufteinlässe in der Schürze vergrößert und mit Luftkanälen auf die vorderen Radhäuser umgeleitet. Für die hintere Achse werden Lufteinlässe in die leicht verbreiterten Kotflügel eingesetzt.

Noch Fragen, Kienzle? :D

Ach ja: Spezielle Grüße nach VA, hab' nämlich auch einen rot-weiß-roten Pass :wink: (vermute mal, Mr Body auch, oder? :wink: )

@Cessna340:

Jo, dass das mit den Tasten Geschmackssache ist, dachte ich mir schon. Die Jungs bei AMG werden das ja sicher mal ausprobiert haben, bevor das in Serie ging. Für mich ist's halt nicht so prickelnd, aber wie ich ja schon bemerkt habe, wer braucht bei diesem Auto überhaupt was zum im Getriebe rühren, wenn der Automat das nicht mindestens genauso gut kann? :D

Was die Qualitäten von AMG angeht, kann ich Dir nur voll und ganz zustimmen. Aber C32 und CLK55 (sorry - :wink: ) kommen bei mir nicht in Frage. Ich will in jedem Fall einen Viertürer, deswegen nix CLK (ich weiß, dass Du das ganz anders siehst :D ) und die aktuelle C-Klasse ist mir zu sehr "auf Taille geschnitten", soll heißen im Innenraum zu klein. Man glaubt, in einem 3er BMW zu sitzen - sitzt wie ein Handschuh! Da fühle ich mich leicht beengt.

Es wird wohl doch der E55 werden. Nicht weil der E500 nix wäre (aus Termingründen kann ich den sowieso erst in 3 Wochen testen), aber weil ich mir denke, wenn ich jetzt nicht zuschlage, dann tu ich's nie mehr. Ich will keiner dieser Bauchträger mit extrem strömungsgünstiger Kopfbehaarung :wink: werden, die als Potenzersatz mördermäßige Autos bewegen müssen, aber damit nur den Verkehr aufhalten... Also sollte man meiner Meinung nach so ein Auto haben (zumindest das erste :D ), bevor man 40 wird. Und das dämmert bei mir so langsam am Horizont herauf... :cry::cry:

Schönen Sonntag noch!

Heinz-Achmed

Cessna340
Geschrieben

Wenn Du den E55 bestellen solltest, dann ist ein Treffen Pflicht. Wenn bei mir die 40 am Horizont dämmern, steige ich ja auch vielleicht auf einen E 55 um (obwohl, bis dann gibt's ja schon wieder so viel Neues: M6, neuer CLK, ...). Vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist der E 55 jedenfalls günstiger als der CLK 55 (finde ich persönlich). Außerdem ist er auf Wunsch bis 300 km/h offen.

Das Platzangebot ist im C 32 in der Tat nur unwesentlich besser (und dies auch nur hinten) als im E 46. Groß + Power bleibt eigentlich nur der E 55 - beim RS 6 würden mir manche Testergebnisse zu sehr nach unten streuen. Vielleicht legt sich das noch (@ Audi-Fraktion: bitte nicht aufregen, ist nur meine Meinung, die ich versuche, weitmöglichst von Markeneinflüssen frei zu halten). Ferner finde ich die neue E-Klasse optisch absolut top.

Heinz-Achmed
Geschrieben

Na, das lässt sich wohl einrichten! 8)

Da Du ja in Stuttgart zu Hause bist, ist das bei der Abholung des neuen "Spielzeugs" einfach zu realisieren. Aber wenn ich so lese, dass ein kleiner Ausritt bei Dir schon mal fast in Würzburg enden kann, ist das ja nicht unbedingt ein entscheidendes Kriterium... :D:D

Ich denke, Ende des Monats ist die Bestellung über die Bühne. Bis dahin muss ich noch ein bisschen Rabatt aus den Händlern prügeln 8) , damit mir die Entscheidung leichter fällt... Ich werde dann berichten, was es geworden ist. Ich fürchte ja (wegen des Kontostands), ich weiss es schon... O:-)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...