Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
eggibe

Murci vs Maranello

Empfohlene Beiträge

eggibe
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Tach,

Ich habe gerade den Vergleich bei Autobild.de gelgesen.

Ihr könnt ihn hier lesen.. : http://www.autobild.de/test/neuwagen/artikel.php?artikel_id=3247&artikel_seite=0&A_SESS=1528e9697cfb43bbff480c5901213190

Was meint ihr dazu?

Das Prunkstück im Innenraum ist jedoch der aus massivem Alu gedrehte Schaltstock, der nahezu obszön aus der offenen Kulisse ragt und so von den auch hier auftretenden Unzulänglichkeiten ablenkt: Die Verarbeitung im Detail ist jämmerlich – und dass der Hebel für die Kofferraumentriegelung schon bei der zweiten Betätigung abbrach, passt irgendwie ins Bild, aber nicht in die Preisklasse und schon auf gar keinen Fall zum Qualitäts-Image einer Audi-Tochter.

Tja, wenn man die Fahrleistungen beim Ferrari ansieht, kann ich nur lachen...4.7 bis 100, da hat Ferrari die Hausaufgaben nicht ganz getan.

Selbst ein E55 AMG mit weniger Leistung und mehr Gewicht ist gleich schnell!! (PS: Dass soll nicht heissen, dass ich wegen dem das Auto schlecht machen will)

Welchen dieser V12 Traumwagen würdet ihr nehmen?Weshalb?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Mushu
Geschrieben

Für mich eine wirklich schwere Entscheidung. Der Murci gefällt mir von aussen besser, dafür finde ich das Interior beim Ferrari schöner. Wenn man oft lange Strecken fährt, würde ich wohl zum Ferrari greifen, als Wochenendauto zum Murci, natürlich auch, weil er sportlicher ist. Aber der Ferrari hat dafür eine F1-Schaltung und ist auch noch fast 30.000 Euro billiger. Sehr schwer sich da zu entscheiden ...

Was für ein Glück, dass meine nächste Autoentscheidung wohl nicht in dieser Preisklasse ansteht. :wink:

CountachQV
Geschrieben

Der Maranello ist eine lahme Kröte, ich habe am Dienstag einen CLubkollegen bei Affolter getroffen, er hat seinen 550 Maranello gegen einen Diablo VT6.0 eingetauscht.

Er meinte er könne den Maranello fahren wenn er sechzig ist, das Auto sei viel zu weich abgestimmt und der 575-er sei noch schlimmer, es sei ein Schaukelschiff.

Seine alte Kiste steht bei Affolter zum Verkauf, er wird wissen warum er gewechselt hat... oder fragt mal 996...

Raymond

Saphir
Geschrieben

Ob 4,7 oder 4,5....god damn, who cares?

entscheidend ist das gesamtpacket: 4,5 auf 100, unter 14 auf 200, Vmax über 300, konkurrenzlose Elastizitätswerte für einen sauger und mit sportauspuff einen genialen sound machen den wagen nicht nur optisch zum traum!

ich würde bei dem wagen nur auspuff und stoßdämpfer verändern, da mir der wagen zu weich geferdert ist!

man kann den wagen ja auch als sportversion ordern, dann ist er meiner Meinung nach perfekt!

der murci ist genauso traumhaft, mir allerdings zu klobig! der Ferrari wirkt aggressiver und wendiger!

Saphir
Geschrieben
Der Maranello ist eine lahme Kröte, ich habe am Dienstag einen CLubkollegen bei Affolter getroffen, er hat seinen 550 Maranello gegen einen Diablo VT6.0 eingetauscht.

Er meinte er könne den Maranello fahren wenn er sechzig ist, das Auto sei viel zu weich abgestimmt und der 575-er sei noch schlimmer, es sei ein Schaukelschiff.

Seine alte Kiste steht bei Affolter zum Verkauf, er wird wissen warum er gewechselt hat... oder fragt mal 996...

Raymond

Das fahrwerk ist zutreffenderweise recht weich! Aber das soll ja auch so sein! dder Maranello soll ja gar kein purer sportler sein, sondern eher komfortabler sportwagen!

und wer behauptet der 575 sei ne lahme Kröte hat ne dicke Macke! sorry Raymond...

CountachQV
Geschrieben

Wenn ein Auto auf dem Ring 30 Sekunden langsamer ist, ist es eine lahme Kröte.

Komischerweise haben alle unsere 550-er Maranello Fahrer hier im Forum ihre Autos weggegeben (Steff, 996), warum wohl... Wahrscheinlich war er zu schnell.

Die lahme Kröte war sogar mit dem Fiorano-Sportpaket unterwegs...

Ihr argumentiert hier mit irgendwelchen Messwerten und stellt die Leute in Zweifel die diese Autos gefahren sind, da frage ich mich schon ein wenig, wer wohl ne Macke hat.

Raymond

MxMagnum
Geschrieben

...der Maranello soll ja gar kein purer sportler sein, sondern eher komfortabler sportwagen!

...

Gibt es dafür nicht den 456? :???:

Aber ich denke nicht dass der 550 bzw der 575 langsam sind. Geschwindigkeiten über 300km/h sind doch recht flott :lol::wink:

Bin leider noch nie in einem der beiden Wagen mitgefahren geschweige denn selber gefahren, aber vom hören sehen her würde ich den Murcielago nehmen.

skaone
Geschrieben

murci vs maranello ist sportwagen vs grand turismo, vielleicht sollte man den murci lieber mit einem anderen modell vergleichen....

Saphir
Geschrieben
Wenn ein Auto auf dem Ring 30 Sekunden langsamer ist, ist es eine lahme Kröte.

Komischerweise haben alle unsere 550-er Maranello Fahrer hier im Forum ihre Autos weggegeben (Steff, 996), warum wohl... Wahrscheinlich war er zu schnell.

Die lahme Kröte war sogar mit dem Fiorano-Sportpaket unterwegs...

Ihr argumentiert hier mit irgendwelchen Messwerten und stellt die Leute in Zweifel die diese Autos gefahren sind, da frage ich mich schon ein wenig, wer wohl ne Macke hat.

Raymond

Unsinn!

Der 550 war 17 und der 575 Maranello 15 sekunden langsamer! keine rede von 30 sekunden! du meinst wahrscheinlich den reifenwechsel beim 575! der ist aber eben auf den italienischen reifen abgestimmt! lass den murci auf einem reifen fahren, der nicht zum fahrwerk passt und du bist auch deutlich langsamer!

Außerdem rührt die zeit wie ich ja sagte erheblich vom zum weichen fahrwerk! Wer aber behauptet der wagen wäre ne lahme Kröte in sachen beschleunigung ist für mich kein seriöser diskussionspartner! Das sind törichte und plumpe anmachen! einen wagen, der in 13,8 sekunden auf 200 beschleunigt, als lahm zu bezeichnen, d.h. das M3, carrera und ebenso dein countach lahme schnecken sind! alles unter 20 ist schon schnell und unter 15 ist brachial! die leute die sowas behaupten will ich mal mit so einem auto in aktion sehn! immer nach mehr leistung fordern und dann gar nicht damit umgehn können! insofern halte ich die aussage deines freundes für nicht sehr intelligent Raymond! zudem der VT 6.0 auf der nordschleife nur 1 sekunde schneller war, als der 575! also bitte....

eggibe
Geschrieben

Und was den Spurt beim Ferrari auf 100 betrifft...Es handelt sich hierbei um die manuelle Schaltung. Mit F1 Schaltung geht es in 4,4 Sekunden auf 100.

Hm? Ich denke mal du hast den Bericht nur kurz überflogen, es ist in den Technischen Daten geschrieben. 6-Gang F-1 Getriebe.

http://bilder.autobild.de/bilder/1/27605.jpg

Aber wenn ich ehrlich bin, spürt man wohl kaum einen Unterschied zwischen 4.(2)5 und 4.7?

Ob Frontmotor oder Mittelmotor, das Konzept ist so verschieden, wie das Design...

Eye
Geschrieben

Laut Ferrari braucht er mit F1 Schaltung 4,2 Sekunden...

Naja aber ich finde das man allein vom Charakter den Lambo nicht mit dem 575M vergleichen kann ( Heck/Frontmotor ).

Jedenfalls ist zumindest der neuen Maranelle sicherlich keine Schnecke. Der Motor ist auf jedenfall ein Sahnestück und 589Nm sollten für sich sprechen und man sollte auf keinen Fall vergessen das der 575M ein Gran Tourismo ist.

CountachQV
Geschrieben

Wenn ihr nun alle sagt man darf diese Autos nicht vergleichen weil sie so verschieden sind, warum gibt es dann dieses Thema :-?

Ferrari baut (ausser dem Enzo) keine richtigen 12-Zylinder-Sportwagen mehr, ich habe den Maranello schon bei seinem erscheinen als Missgeburt gesehen, wer baut schon heute noch einen V12-Frontmotor, das ist Rückschritt in die sechziger Jahre.

Raymond

996
Geschrieben

Hallo Leute,

ich kann mir zwar kein Urteil über den Murcie vs 550ig, dafür aber über Ferrari 550 und meinem Diablo VT erlauben, der schon sehr nahe am Murcie dran ist.

Qualität:

Der Ferrari 550 ist auf jeden Fall qualitativ sehr gut. Kein Vergleich gegen ältere Ferrari Modelle. Beide Anbieter haben mich in Sachen Qualität positiv überrascht. An meinem Diablo gibt es überhaupt nichts zu bemängeln. Am 550ig hat mich lediglich die schwergängige Schaltung am Anfang jeder Fahrt gestört. War der Wagen einmal warm, hat sich das aber auch erledigt.

Sieger: Der Lambo mit minimalen Vorsprung.

Leistung:

Auch steht der 550ig dem stärkeren Diablo nicht mehr großartig spürbar an Leistung nach. Der 550ig hat ein sehr hohes Drehmoment und geht wie die Sau, genau wie der Lambo. Auf der Rennstrecke mag man noch einen Unterschied verspüren, aber definitiv nicht auf der Straße. Beide Autos spielen für mich in der selben Klasse. Aber ich bin ja auch kein Rennfahrer. :wink:

Sieger: Der Lambo. Aber auch hier ist der Vorsprung nicht weltbewegend.

Alltagstauglichkeit:

Für mich ist der Lambo Alltagstauglicher. Durch die automatische Höherlegung kann ich überall fahren und komme in jede Tiefgarage. Durch die Flügeltüren kommen ich auch in engen Parklücken aus dem Auto. Durch das auf Knopfdruck mehrfach verstellbare Fahrwerk kann ich auch die Härte der Fahrt bestimmen usw.

Sieger: Lambo.

Emotionen:

Also das Fahren macht mir mit dem Lambo einfach noch mal eine ganze Nummer mehr Spaß.

Sieger: Lambo.

Fazit:

Der Diablo ist für mich in allem einen Tick besser als der Ferrari. Aber das soll absolut nicht bedeuten das der Ferrari ein schlechtes Auto ist. Im Gegenteil. Der 550ig ist insgesamt gesehen wirklich gelungen. Ich durfte schon einige hochwertige Autos fahren und der Ferrari war bis zum Diablo das Beste was ich je mein Eigen nennen durfte.

Gruß

Frank

996
Geschrieben

Hallo Raymond :wink2:

Zitat:

wer baut schon heute noch einen V12-Frontmotor, das ist Rückschritt in die sechziger Jahre.

Hihi, wie pflegte Enzo Ferrari zu sagen:

Das Pferd zieht den Wagen und schiebt Ihn nicht.

Aber ich habe den Motor auch viel lieber hinter mir. :-))!

Gruß

Frank

CountachQV
Geschrieben

Hihi, wie pflegte Enzo Ferrari zu sagen:

Das Pferd zieht den Wagen und schiebt Ihn nicht.

Aber ich habe den Motor auch viel lieber hinter mir. :-))!

Gruß

Frank

Enzo sagte auch, dass man nur an einen starken Motor 4 Räder hängen müsse und der Fahrer egal ist, nun ja, man hat gesehen wohin dies führte, 20 Jahre lang fuhr man dem WM-Titel hinterher...

Dann sind endlich schlaue Köpfe gekommen die wussten was Sache ist und nun stellten sich die Erfolge ein, aber wie die dann auf die Idee kamen einen Frontmotor GT zu bauen, kann man nur als nostalgischen Ausbruch erklären.

Der Mittelmotor ist unumstritten die beste Lösung in Sachen Fahrdynamik, hat dafür Nachteile in der Raumausnutzung und Kühlung.

Selbstsprechend sind die atraktivsten Ferraris ebenfalls Mittelmotoren:

F360, F40, F50, Enzo usw.

Dagegen sind der 456 und der 550 bzw. 575 Altherrenautos, die erinnern mich an den 330 GTC (ebenfalls frontler) den ein Freund hatte, sauschnell gerade aus aber schlechte Bremsen und ein Kurvenverhalten zum abgewöhnen.

Raymond

PCP
Geschrieben

Ich kann mich da nur Saphir anschließen. Die Behauptung das der 575 eine lahme Ente ist, ist zu plump.

Weil er auf der Nordschleife 15 Sekunden langsamer als der Murci ist? :-? Also ich möchte mal den hier im Forum sehen der mit dem Murci unter 8.20 fährt.

Die Diskussion ist wohl müßig.

Altherrenauto? Vielleicht.

Dann ist so ziemlich jeder Sportwagen eine Ente, da es nicht mehr so ganz viele gibt die schneller sind. Hier stand mal einer auf dem Hof. Das Auto ist sauschnell, klar, etwas weich ist er schon, zeitlos schön und enorm gut ausgestattet.

Ob der Lambo alltagstauglicher ist weiß ich nicht, da ich den nie gefahren bin. Ich finde der Maranello ist schon extrem alltagstauglich. So oft fährt man ja vielleicht nicht in Parklücken die man nur durch Flügeltüren verlassen kann. Sorry, das Argument zählt für mich nicht zur Alltagstauglichkeit.

Davon mal ab das ich vermutlich auch den Murci bevorzugen würde (bin ja auch jung), behaupte ich nach wie vor das über 80 % der Fahrer solcher Autos die Leistung gar nicht komplett abrufen können. Ich habe noch nie nie nie einen Lambo- oder Ferrari-Fahrer auf der Bahn getroffen der mal wirklich alles gegeben hat. Ist aber eine andere Diskussion!

Missgeburt? Sorry kann ich nicht verstehen. Mir einfach zu hoch.

Autopista
Geschrieben

Dann sind endlich schlaue Köpfe gekommen die wussten was Sache ist und nun stellten sich die Erfolge ein, aber wie die dann auf die Idee kamen einen Frontmotor GT zu bauen, kann man nur als nostalgischen Ausbruch erklären.

Der Mittelmotor ist unumstritten die beste Lösung in Sachen Fahrdynamik, hat dafür Nachteile in der Raumausnutzung und Kühlung.

Selbstsprechend sind die atraktivsten Ferraris ebenfalls Mittelmotoren:

F360, F40, F50, Enzo usw.

Dagegen sind der 456 und der 550 bzw. 575 Altherrenautos, die erinnern mich an den 330 GTC (ebenfalls frontler) den ein Freund hatte, sauschnell gerade aus aber schlechte Bremsen und ein Kurvenverhalten zum abgewöhnen.

Raymond

So unumstritten ist das gar nicht.....

Tatsächlich kann man mit einem Frontmotorauto viel einfacher eine 50/50 Balance erreichen als mit einem Mittelmotorauto. Letzteres hat jedoch Vorteile in der Traktion und beim Einlenken. In jedem Fall aber ist ein Mittelmotorauto sehr viel schwieriger abzustimmen.

Ferrari hat bei den Modellen 550/575 und 456 auch eine ganz andere Zielgruppe im Visier als Lamborghini mit dem Murcielago. Ferrari stellte den 512 M ein, um den Nachfolger 550 emotional einer anderen Zielgruppe zugänglich zu machen und um im Sinne eines Platformverbundes 456/550 Kosten zu sparen. Ferrari bedient somit 4 Klientel:

456MA,456 Schaltung, 575 Schaltung, 575 F1.

Da ist für jeden etwas dabei, und alles auf der selben Basis.

Der 575 wurde nie für die Rennstrecke konstruiert. Das erledigen 360 Modena und Challenge. Den Kunden reicht es wenn man subjektiv in der Beschleunigung ähnlich schnell ist wie beim Murcielago.

Dieses Ziel wurde erreicht. Auch Ferrari muss betriebswirtschaftlich denken wenn sich in der Formel 1 schon einen Schumacher leisten will.

Nitro
Geschrieben

Wieder einmal eine Diskussion die niemand braucht...

Ich finde es überflüssig Autos vergleichen zu wollen, man kann nie sagen das eine ist BESSER als das andere.

Jeder Mensch hat andere Ansprüche an ein Auto und dem entsprechend kann es gar kein Auto geben das besser ist als ein anderes, es kann nur dem Betrachter besser gefallen.

Die Schönheit liegt eben im Auge des Betrachters.

Und dieses ewige vergleichen irgendwelcher Beschleunigungs- oder Rundenzeiten finde ich auch bescheuert, um ein Auto zu beurteilen muss ich es fahren und auf mich wirken lassen.

Außerdem ist mein M3 das schnellste Auto der Welt.

PCP
Geschrieben
Außerdem ist mein M3 das schnellste Auto der Welt.

Echt?

BMWPeter
Geschrieben

Hallo Nitro

teilweise kann ich dir Recht geben. Trotzdem kann es aber hilfreich sein, aus Vergleichen anderer Autofans nützliche Informationen zu holen. Du kannst ja nicht alle Autos selber probefahren.

Ganz eindeutig lästig ist aber das kindische "mein Auto ist besser als dein" Auto.

Gruss Peter

Nitro
Geschrieben

@PCP:

Jep!

Karl
Geschrieben
...zudem der VT 6.0 auf der nordschleife nur 1 sekunde schneller war, als der 575! also bitte....

Wo wurde der Diablo VT 6.0 wann von wem auf der Nordschleife gestoppt? Und wo kann ich das nachlesen?

Ach ja, zum Thema: Im Vergleich - und die Betonung liegt auf "Im Vergleich" - zum Murciélago ist der 575 M Maranello ohne Zweifel eine "lahme Kröte", da gibt es nichts zu diskutieren (der Supertest des 575 M war tragisch!). Um so mehr, wenn ich hier lesen muss, dass der Dinosaurier Diablo VT 6.0 schneller als der nagelneue 575 M Maranello des aktuellen Formel 1 - Weltmeisters Ferraris auf der Nürburgring-Nordschleife gewesen sein soll..., wenn dem wirklich so wäre, zünde ich eine Kerze für die aktuellen Frontmotor-Ferrari's an, die bei allem gewollten Komfort trotzdem noch in der Topliga der modernen Supersportwagen mitfahren wollen.

Das Grundkonzept des Diablo wurde immerhin in den späten 80ern entworfen, und die Diablo VT 6.0 gelten nicht gerade als die schnellsten Vertreter der Diablo-Baureihe. Die frühen Diablo gingen bisweilen stramme 330 und flogen in deutlich weniger als 14 s auf 200, dahingegen kenne ich Tests der letzten VT 6.0, die mit Mühe die 320 km/h nahmen und deren 200 erst nach 17 Sekunden erreichten... Was aber zugegebenermaßen auch immer am Testfahrer liegt, aber nichtsdestotrotz...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...