Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
lambo-fever

Wartungskosten beim Gallardo?

Empfohlene Beiträge

lambo-fever
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Würde mir gerne einen Gallardo kaufen und den vermieten, wo ich als Coach beisitze. Aber vorher muss ich wissen, wieviel Wartungskosten und sonstige Gallardo Kosten mich erwarten.

z.b. bei 10tkm im Jahr,

bei 30tkm im Jahr

und bei 50tkm im Jahr

Beim Gallardo mit normaler Hand-Schaltung! Nach wieviel km wird eine neue Kupplung fällig?

Bin für alle Erfahrungsbericht dankbar, bei dem Gallardo Preis.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Nugmen
Geschrieben
lambo-fever schrieb:

Würde mir gerne einen Gallardo kaufen und den vermieten, wo ich als Coach beisitze. Aber vorher muss ich wissen, wieviel Wartungskosten und sonstige Gallardo Kosten mich erwarten.

z.b. bei 10tkm im Jahr,

bei 30tkm im Jahr

und bei 50tkm im Jahr

Beim Gallardo mit normaler Hand-Schaltung! Nach wieviel km wird eine neue Kupplung fällig?

Bin für alle Erfahrungsbericht dankbar, bei dem Gallardo Preis.

nur kurz, ich kann dir gleich sagen, es rentiert sich nicht.:wink:

Nug

Gast Anonym16
Geschrieben
nur kurz, ich kann dir gleich sagen, es rentiert sich nicht.:wink:

Nug

so krass wollt ichs nicht ausdrücken:wink::D

lambo-fever
Geschrieben

Warum rentiert es sich nicht? Könnt ihr mir es ein wenig vorrechnen?

Ich dachte den Gallardo e-gear für 20 Minuten zu vermieten.

Ist sehr kurz. Wer möchte kann ja 40 min. oder 1 std. usw mieten. Pro 20 Minuten sollte der Preis zwischen 50 und 70 Euro liegen. Da ist dann alles drin. Sprit und Vollkasko ohne SB ist auch drin.

Andere Anbieter vermieten 1 Std. für 210 Euro.

Sind Wartungskosten und Verschleisskosten zu hoch?

lambo-fever
Geschrieben

Noch eine Info dazu.

In ebay werden Gutscheine verkauft für FERRARI F355 F1 und für den 360 F1 .

Und dies bei 30 Minuten Fahrt für 73 Euro. Auch all Inclusive. Rechnerich müsste ich den Gallardo dann auch für 50 Euro für 20 Minuten verkaufen können. Oder ist beim Gallardo mit so viel mehr Kosten zu rechnen.

Klar, der Gallardo hat etwas mehr PS. Aber sonst?

Gast Anonym16
Geschrieben
Noch eine Info dazu.

In ebay werden Gutscheine verkauft für FERRARI F355 F1 und für den 360 F1 .

Und dies bei 30 Minuten Fahrt für 73 Euro. Auch all Inclusive. Rechnerich müsste ich den Gallardo dann auch für 50 Euro für 20 Minuten verkaufen können. Oder ist beim Gallardo mit so viel mehr Kosten zu rechnen.

Klar, der Gallardo hat etwas mehr PS. Aber sonst?

20 Minuten, wenn du in der Zeit nur 20 km fährst, dann legst du bereits Geld drauf.

Rechne den Kilometer mindestens mit 2,50 Euro.

allerdings hast du dann noch nichts verdient.

Vor allem, wie oft am Tag hast du Kunden für diese 20 Minuten?

Du siehst das völlig blauäugig :wink:

Du willst das doch gewerblich machen oder?

Gast
Geschrieben

Der ADAC rechnet für einen Audi R8 mit 4.2 FSI bei 4 Jahren Haltedauer, 60tkm, keinen ausserplanmässigen Werkstattaufenthalten, Versicherung mit 500 Euro SB, nur Extras für 1000 Euro!

Macht gesamt pro Kilometer ca. 1,50 Euro (Spritpreis: 1,58 Euro /L).

Bei einem Gallardo würde ich spontan locker auf ca. den doppelten Preis tippen.

lambo-fever
Geschrieben

Ich wollts schon gewerblich machen. Wie kommst du auf 2,50 pro km? Wär toll, wenn das etwas genauer ginge.:wink:

Und wieviel km fährt man in 20 min. so im Durchschnitt. Ca. 10 min. Autobahn und der Rest Landstr.?

Übrigens: Tolles Forum hier !!! :-))!

Nugmen
Geschrieben

Einen Gallardo kann man unterhaltskostenmässig nicht mit einem Ferrari 355 /360 vergleichen.

Ich kann jetzt da nur von mir reden, aber der (bezahlte) 355 fällt kostenmässig, wenn nichts aussergewöhnliches vorkommt eigentlich nicht auf. Versicherung, steuer, verbrauch ist alles für einen Sportwagen im verdaulichen Rahmen.

Der Gallardo hingegen, mal ganz abgesehen vom wesentlich höheren Anschaffungspreis (für nen vernünftigen jedenfalls) ist schon ein Groschengrab.

Spritverbrauch (30L und mehr), sehr hohe Servicekosten, hohe Versicherungsprämien und und und, machen den Gallardo zu einem teuren Luxusgut.

Ich geh mal davon aus, dass du den wagen leasen willst, denn wenn du ihn bezahlen könntest, müsstest du ihn ja nicht vermieten :wink:

So 3000 Euro (gute Bonität vorausgesetzt) kann man mal dafür einplanen......

Da muss bei deinem couching richtig viel geld zusammen kommen, und das Geld bei den fans ist knapp. Solltest du gewinne machen, muss das ganze natürlich noch Märchen, Einkommen und Gewerbeversteuert werden.

Und wenn dann wieder mal, so je nach fahrweise, nach 15 -20000 km die Kupplung fällig wird, kannst du gleich wieder so knapp 7000 Euro aus deinem Sparschwein fischen.....

Und so geht das liebe und mühsam gewonnene Geld wieder dem Bach runter 8)

Sollten noch fragen sein......

Nug

Rodemarc
Geschrieben
Und wieviel km fährt man in 20 min. so im Durchschnitt. Ca. 10 min. Autobahn und der Rest Landstr.?

Wie kommst Du eigentlich auf die Idee, für 20 Minuten zu vermieten? Das dauert ja schon ein Weilchen bis der Motor richtig warm ist. Dann noch eine kleine Einweisung, Sitzposition einstellen, etc.

Und wenn der Wagen jeden Tag von anderen gefahren wird, ist sicher auch mal einer dabei der mit der Kupplung nicht perfekt umgehen kann. Sowas sollte man alles großzügig berücksichtigen. :wink:

Gast Anonym16
Geschrieben
Wie kommst Du eigentlich auf die Idee, für 20 Minuten zu vermieten? Das dauert ja schon ein Weilchen bis der Motor richtig warm ist. Dann noch eine kleine Einweisung, Sitzposition einstellen, etc.

Und wenn der Wagen jeden Tag von anderen gefahren wird, ist sicher auch mal einer dabei der mit der Kupplung nicht perfekt umgehen kann. Sowas sollte man alles großzügig berücksichtigen. :wink:

Seine Idee ist schon gut durchdacht-zumindest was die 20 min. anbelangt.:wink:

20 min für 50 Euro hört sich doch besser an,

als 1 Std. für 150 Euro, sowas nennt man auch Bauernfängerei:D

Nur der angedachte Preis passt halt nicht.

Zu der Frage von Lambo-fever, wieviel km man in 20 min fährt,

oder fahren kann?

Eigentlich ziemlich unsinnig, kommt ja hauptsächlich auf den Verkehr an, aber......wenns frei ist auf der Autobahn, dann kommen in 10 min gleich mal 30 km zusammen, ohne dass man rasen muss.

Nugmen
Geschrieben

ich habs mir mal ausgerechnet. Sonntag früh, 6.00 Uhr, die Autobahn ist leer......ich komm dann immer in einer stunde 120 km. Wie schnell ich allerdings gefahren bin kann ich nicht sagen, ich richte meine Augen bei der raserei ausschliesslich auf die Strasse :oops:

Nug

Rodemarc
Geschrieben
ich habs mir mal ausgerechnet. Sonntag früh, 6.00 Uhr, die Autobahn ist leer......ich komm dann immer in einer stunde 120 km. Wie schnell ich allerdings gefahren bin kann ich nicht sagen, ich richte meine Augen bei der raserei ausschliesslich auf die Strasse :oops:

Kleiner Tipp: Schalte mal in den Dritten! O:-)

Nugmen
Geschrieben
Kleiner Tipp: Schalte mal in den Dritten! O:-)

Einen Nugillardo braucht man nicht schalten, ich drück das "A" und schon geht das schalten wie von Geisterhand :wink:

Nug

lambo-fever
Geschrieben
Einen Nugillardo braucht man nicht schalten, ich drück das "A" und schon geht das schalten wie von Geisterhand :wink:

Nug

Genau. Der E-gear sollte es schon sein. Damit sind die Kupplungskosten minimiert.

Was wäre ein angemessener Preis für 20 minuten???

Nugmen
Geschrieben
Genau. Der E-gear sollte es schon sein. Damit sind die Kupplungskosten minimiert.

Kupplungskosten minimiert? :???:

Jung, du musst hier noch viel lesen :D

Nug

lambo-fever
Geschrieben
Kupplungskosten minimiert? :???:

Jung, du musst hier noch viel lesen :D

Nug

Bin gerne bereit mich belehren zu lassen. Klärt mich auf!

Kupplung geht doch nicht so schnell kaputt mir e-gear, oder?

Und, was wär ein angemessener Preis für 20 Minuten? Und warum?

Gast
Geschrieben

Ähm...du möchtest das Geschäft machen oder? Also solltest du dir unter deinen gegebenen Voraussetzungen deinen Preis ja wohl selbst überlegen können. Ich nehme mal an du bist kaufmännisch nicht ungebildet und weisst etwas über Preisgestaltung etc. und hast vielleicht auch schon die Preise anderer Anbieter eingeholt.

Den Preis für die Versicherung, das Auto ist ja dann ein Mietauto, hast du schon erfragt?

Einen groben Anhaltspunkt was man pro Kilometer an Gesamtkosten im besten Fall kalkulieren muss hast du schon genannt bekommen.

Gast Anonym16
Geschrieben
Und, was wär ein angemessener Preis für 20 Minuten? Und warum?

also nochmal

20 min, ca. 30 km a 2,50 €......................75,00 €

+ 50 % Abschreibung, Zins, e.t.c..............37,50 €

deine Zeit a'60 €/Std..............................20,00 €

Zwischensumme.....................................132,50 €

* 19 % Mehrwertsteuer da ja gewerblich.... 25,20 €

Gesamtsumme.......................................157,70 €

Das ist mindestens das was du verlangen solltest:wink:

und ich behaupte, da ist noch nicht wirklich was dabei verdient,

jedenfalls nicht bei einem Einsatz von mindestens 90 000 € für einen gebrauchten Gallardo

Gast
Geschrieben

Und selbst wenn du diese 157 Euro nur für Sprit und den Kaufpreis nutzen müsstest und noch ein zinsloses Darlehen hast musst du den Galli 3 Jahre lang, jede Woche 4-5 mal für 20min Vermieten nur um auf 0 zu kommen. Deine Versicherung ist dabei aber noch nicht bezahlt, ebenso sind da keine Reparaturen oder der Service dabei, auch keine Reifen....

lambo-fever
Geschrieben
Ähm...du möchtest das Geschäft machen oder? Also solltest du dir unter deinen gegebenen Voraussetzungen deinen Preis ja wohl selbst überlegen können. Ich nehme mal an du bist kaufmännisch nicht ungebildet und weisst etwas über Preisgestaltung etc. und hast vielleicht auch schon die Preise anderer Anbieter eingeholt.

Den Preis für die Versicherung, das Auto ist ja dann ein Mietauto, hast du schon erfragt?

Einen groben Anhaltspunkt was man pro Kilometer an Gesamtkosten im besten Fall kalkulieren muss hast du schon genannt bekommen.

Kfm Wissen habe ich. Die Erfahrung fehlt mir aber, die mir mir hier holen möchte.

Andere Angebot sind 300 Euro pro Std., z.b. bei mydays.de

Ich weiss, dass da 30% Provision fällig sind an mydays. Sprich 210 Euro pro Std. und somit 70 Euro pro 20 min. , rein kfm. gesehen.

Das haut mit den 157 Euro pro 20 min. nicht ganz hin :???:

Gast Anonym16
Geschrieben
Kfm Wissen habe ich. Die Erfahrung fehlt mir aber, die mir mir hier holen möchte.

Andere Angebot sind 300 Euro pro Std., z.b. bei mydays.de

Ich weiss, dass da 30% Provision fällig sind an mydays. Sprich 210 Euro pro Std. und somit 70 Euro pro 20 min. , rein kfm. gesehen.

Das haut mit den 157 Euro pro 20 min. nicht ganz hin :???:

Umgekehrt ist es , die 210 € pro Stunde sind nicht profitabel:wink:

Was denkst du ,

wieviele Kunden du für so eine Fahrt in der Saison von April bis Oktober überhaupt haben würdest?

Das Auto kostet dich aber jeden Tag Geld, nicht nur wenn es fährt.

Ausserdem, seriöse Autovermietungen verlangen vom Kunden vorab eine Selbstbeteiligung im Falle eines Unfalls. Diese bewegt sich zwischen 5000-7000 für den Gallardo.

Wer es anderst macht, der kann sonst hinter seinem Geld herlaufen:D

Wie schnell ist eine Felge am Bordstein krumm gefahren und schon sind mit Reifen mehr als ein Tausender weg. 8)

und das alles für einen Fuffi pro Fahrt:???:

Edit:

Mal ganz ehrlich, du willst das Auto doch hauptsächlich selber fahren? Finanziert werden soll es aber auch mit Hilfe der Vermietungseinnahmen?

d.h. du willst selber Spass haben und die Kosten minimieren?

Weiss ja nicht wie alt du bist, aber unter 30 wirds schon verdammt schwer überhaupt einen Versicherer zu finden, der dieses auto dann annimmt, natürlich auch noch zu sakrischen Prämien.

Wenn du ihm dann noch sagst , dass du ihn gelegentlich vermieten willst, dann wirds noch teurer.

Noch was, glaub nur nicht dass deine Kunden sehr schonend mit dem Auto umgehen werden,

für die ist es nämlich wahrscheinlich die einzige Gelegenheit mal richtig Gas zu geben.

Telekoma
Geschrieben

Mach lieber folgendes: Stell den Gallardo vor ein grosses Casino, verkaufe 1000 Lose á 500 Euro und lass das Auto einen Teilnehmer gewinnen.

Dann kaufst Du Dir "Deinen eigenen" Gallardo und hast erstmal ein paar Jahre Ruhe mit dem Unterhalt.

Ich denke, das ist das bessere Geschäftsmodell.:-))!

AStrauß
Geschrieben

Mal ganz ehrlich, du willst das Auto doch hauptsächlich selber fahren? Finanziert werden soll es aber auch mit Hilfe der Vermietungseinnahmen?

.

Genau so sehe ich das auch, nur anstelle der Fragezeichen hätte ich ein Ausrufezeichen gesetzt!

Gruß

Alex

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • DennisL
      Hallo leute!
      Mein Name ist Dennis und ich habe entschlossen mir einen Ferrari 458 Italia in Weiß zu kaufen.
      Nun wird dies mein erster Sportwagen sein & habe somit keine Kostenvorstellung.
      Ich würde gerne wissen wieviel Euronen ich insgesamt für das Auto pro Monat weglegen müsste (Sprit - Versicherung c.a - e.t.c )
      Ich weiß das man sowas pauschal nicht beantworten kann weil man ja nicht weiß wie oft jemand damit fährt, aber eine ungefähre Angabe würde mir echt weiterhelfen:-))!
      Außerdem würde ich gerne wissen ob man an der einen oder anderen Ecke sparen könnte
      Ich habe ein monatliches Einkommen von 10.000 Euro wobei 2500 davon abgehen (Umkosten)
      Dazu kommt noch hinzu das ich das Fahrzeug höchstwahrscheinlich Leasen muss da ich nicht mal eben 100.000 - 150.000 angespart habe. Macht Ferrari Leasing in meinem Fall Sinn?
      Freue mich auf Antworten! Gruß Dennis
    • Kai360
      Kosten und Preise für Ferrari F430 und Ferrari 360
       
      Also erst einmal muss ich doch sagen, ich find es echt nicht gut Jungs, dass ihr unser neues CP Mitglied „Erie -oder so-“ nicht so wirklich ernst genommen habt, ist doch ne berechtigte Frage mit 20, oder? Da hat man noch Träume, und es ist doch nur ehrenwert diese vorab durch eine fundierte Berechnung zu verifizieren.
       
      Also wie in dem leider im Schrottplatznirvanan verschwundenen Thread versprochen, ich versuch`s mal, ganz seriös, allerdings für den F360, ist eh der Schönere und der F430 ist ja nur das weichgespülte Facelift mit ESP und all so was Überflüssigem dazu.
      Und für die folgende Betrachtung ist es sowieso egal.
       
      Gehen wir es doch einmal ganz technisch, sachlich, kommerziell fundiert an. Viel benötigt unser 18 jährige Erie dazu eh nicht, Dreisatz, die Grundrechenarten, die Zinseszinsformel…ne die lassen wir weg, das Auto wird für den 16 jährigen eh von Papa finanziert…
       
      Zuerst die jährlichen „Fixkosten“: (achso alles in Euro, nur als Hinweis für unsere nicht Europäer …Schweizer…)
       
      Abschreibung: Anschaffung 170` bis 200.000 verteilt auf 8 Jahre
      = 21 – 25000,- lassen wir im Folgenden aber einfach mal weg, verdirbt nur den Spaß, und zahlt eh Papa, oder Mama (die aus dem Treppenhaus mein ich), für unseren 13 jährigen.
       
      Steuer (das ist einfach):
      Ferrari 360: 243,- / a
      Ferrari F430: 290,25,- / a (wieso muss der bei gleichen Fahrleistungen eigentlich teurer sein, unlogisch?)
       
      Versicherung (auch einfach, zumindest für uns alten Säcke, gell):
      Haftpflicht: 239,88 / a (ein guter Fahrer und das bist du doch, Erie, 12 Jahre, oder, braucht nichts anderes. Hast du eigentlich schon den Führerschein, die Lebenserlaubnis? oder zählt Computerbesitz heute schon als gleichwertiger Ersatz?)
      Zusammen mit Vollkasko: 1800,- / a für gute Fahrer, 8000,- / a für weniger Gute.
       
      Und nun die variablen Kosten:
       
      Wie der Name schon andeutet variieren diese natürlich etwas. Insbesondere sind sie vom Fahrstil und / oder Fahrkönnen abhängig. Bist du eher der vorsichtige, umsichtige, cruisende (nee, nee, keine falschen Hoffnungen bin hetero) Typ, so wie ich, oder dann doch eher sportlich ambitioniert?
       
      Egal, berechnen wir einmal beides:
       
      Reifen:
      Halten so 5000 bis 100.000 km (letzteres bei mir)
      Ein Satz 1000,- Euro (kostete mein letzter bei 13.000 km, wurde natürlich nur getauscht weil Loch drin, sonst wüsste ich das ja noch gar nicht)
      Bremsbeläge (Scheiben kommen erst später, erlebst du nicht, kennst du ja von der Playstation her):
      Halten so 5000 bis 50.000 km (also bei mir)
      Vorderachse 288,- / Satz (Hinterachse erlebst du eh nicht, s.o.)
       
      Benzin:
      13,7 bis 30 Liter/100 km
      13,7 wenn du cruist, gemächlich bei 3000 u/min schaltest, die Reifen nicht durchdrehen, und das ganze in der Schweiz mit 50/80/120 (Kilometer pro Stunde) natürlich, Jungs, also eher ganz so wie ich, vom Fahrstil her.
      30 wenn du ….heißt (Namen nenn ich hier besser nicht…)
       
      Wartung:
      0,- bis 2000,-
      Null im ersten Jahr, Wartungsintervall ist schließlich 10 - 30000,- km, kaufst ja neu!
       
      Dann nach Bedarf
      Normale Wartung ca. 1.000,-
      Mit Zahnriemen ca. 2.000,-
       
      Wer es genauer wissen will (hab ich extra in Netto geschieben für unsere Freunde im Ausland)
       
      Jahresservice (Motoröl- und Filterwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel, klein Material) 370,69 Euro (netto) Zahnriemenwechsel (nur Erneuerung des Zahnriemens) 508,62 Euro (netto) Zahnriemenwechsel mit Spannrollen Erneuerung 831,90 Euro (netto) 10 KM Kundendienst (Motoröl- und Filterwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel, Pollenfilter, alle Keilriemen, Getriebeöl, Scheibenwischer, klein Material) 1.461,21 Euro (netto) 30 KM Kundendienst (Motoröl- und Filterwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel, Pollenfilter, alle Keilriemen, Getriebeöl, Scheibenwischer, Zündkerzen, Luftfilter, klein Material) 1.676,72 Euro (netto) Einzelteile (wenn du die kleinen Dinge zwischendurch selbst machst) Ölfilter 32,35 Euro (netto) Luftfilter 36,87 Euro (netto) Pollenfilter 63,05 Euro (netto) Zündkerzen 120,97 Euro (netto) Bremsbeläge vorne 288,75 Euro (netto) Bremsbeläge hinten 268,92 Euro (netto)  
      Reparatur:
      0 bis 180.000,-
       
      Null: In den ersten 3 Jahren, is ja Garantie druff, lässt doch neu kaufen, oder?
      180.000,-: Auf Rennpiste gewesen, irgendwie ganz schlecht ausgegangen, an Vollkasko gespart.
      Mittelwert: keine Ahnung, bin guter Fahrer und nie über 3000 U/min, hab keine Reparaturen.
       
      So und nun der GRAND TOTAL (ohne Abschreibung)
       
      Minimum für so ca. 5000 Km im Jahr, wenn du nur im Sommer fährst, cruist, Rennstrecken meidest wie der Teufel das Aldi Wasser, bei 3000 U/min schaltest, den Ölwechsel selbst machst und Lidl Wasser trinkst (also ganz so wie ich). Oder kurz: Der 75 jährige Schweizer Gentlemendriver (also irgendwie doch nicht ich).
       
      Steuer: 121,50 (für ein halbes Jahr)
      Versicherung: 119,94 (nur Haftpflicht für s.o.) immer über Papa versichern und der Versicherung nix sagen...
      Reifen: 0,00
      Bremse: 0,00
      Benzin: 924,75 ( 1,35 € / ltr)
      Wartung: 0,00
      Reparatur: 0,00
      Pflege: 200,- (wird schließlich nach jeder Ausfahrt von Hand geputzt und poliert, hält auch den letzten 85 jährigen jung, wenn er denn wieder aus dem Boliden rauskommt, sonst wird es noch billiger.
       
      Summe: 1.366,19
       
      Und für ca. 20.000 Km im Jahr, wenn du voll krass um die Kurven fährst, natürlich auch im Winter, nicht cruist (kannst trotzdem schwul sein dazu, hab ich kein Problem damit, ein Konkurrent weniger , Rennstrecken liebst, nie unter 8000 U/min schaltest, (also ganz und gar nicht so wie ich):
       
      Steuer: 243,-
      Versicherung: 8.000,- (Vollkasko brauchst du unbedingt auch, s. Winter und Rennstrecken und schlechter Fahrer) Tipp: über Papa versichern, der braucht die eh nicht mehr lang, wird billiger.
      Reifen: 2.000,- (nehmen wir mal 2 Sätze)
      Bremse: 981,85 (2 x vorne, 1 x hinten, baust du selber ein, bist ja in der Box auf der Rennstrecke)
      Benzin: 5.400,- (immer noch 1,35 / ltr, Schnitt 20 l / 100 km)
      Wartung: 2.000,-
      Reparatur: 1.000,- (Selbstbeteiligung der Vollkasko nach dem letzten Ritt auf der Nürburgring NS, danach ist allerdings sowieso Schluss, versichert dich (bzw. Papa) eh keiner mehr, oder nun an Mama wenden, deren Versicherung aufreiten)
      Plege: 0,00 wird eh wieder dreckig, und der Gummiabrieb auf der Kofferraumhaube sieht so "cooooooool Man" aus. (wer hat`s erfunden, oder war das was anderes?)
       
      Hey nun bin ich selbst gespannt:
       
      Summe: 19.624,85
       
      Schlussrechnung:
      Bei einem Gehalt von 2.850,- x 12 = 34.200,- (für nen 6 - jährigen mit Gameboy gar nicht schlecht, RESPEKT!) abzüglich 1.166,19 und wohnen bei Mutti verbleiben 33.033,81 für Wein, Weib und Kondome. Ginge also so gerade...
       
      abzüglich 19.622,04 und wohnen in der eigenen Wohnung verbleibt nur noch ein wenig für Wein, nix mit Weib und Kondome. Eher schlecht also.
       
      Alles klar nun, und glaub nicht alles was die anderen Jungs hier schreiben!
       
      Glaub mir!
      Und nach deiner Geburt unterhalten wir uns dann mal näher darüber.
       
      Gruß
      Kai
       
      P.S.: Nicht das ein falscher Eindruck entstünde. Das ist sehr wohl ernst gemeint und alle Zahlen sind realistisch und geprüft. Vielleicht hier und da in die mir eigene Formulierungsweise verpackt, aber echt, und dazwischen spielt es sich wirklich ab, je nach Glück, Fahr-weise und Können, und Kilometerlaufleistung.
       
      Only mein "Wort zum Sonntag". Und nun fahr ich zum Hummer- und CP - Treffen in München. Muß weg hier, sorry!
    • chris-wien
      Navigation im Gallardo nachrüsten
       
       
      Meine Ausgangsbasis ist ein Gallardo (LP560-4) mit dem RNS-E aber OHNE Navigationsmodul. Im Internet habe ich viel gelesen, habe aber herausfinden können dass eine Software-Freischaltung nicht möglich ist. (Wenn es andere können, soll es mir recht sein, ich hab nichts gefunden).
      Dann bin ich zu dem Entschluss gekommen, das RNS-E umzubauen.
       
      Anfangs wollte ich ein RNS-E mit 193er Seriennummer wählen (bessere Grafik, schnellere Routenberechnung, größere Speicherkarten können gelesen werden) bis ich dann drauf gekommen bin, dass ich ja das alte Display benötige (möchte nicht „Audi Navigation Plus“ stehen haben, also muss ich das „Lambo-Display“ nehmen wo nichts drauf steht).
       
      Also ein Audi RNS-E mit 192er Teilenummer, inkl. Kartenmaterial, Code, GPS-Maus organisiert.
       
      Hinweis: Wenn ihr eine Rückfahrkamera habt muss das „neue“ Navi bei dem Anschluss C:EXT Control Connector – 2 RFSL stehen haben.
      Fast alle angebotenen Navis haben dort N.C. stehen – dann geht die Kamera nicht!

       
      Als ich dies hatte, habe ich das aktuelle RNS-E aus meinem Gallardo ausgebaut. Anschließend habe ich die Front bei den Geräten getauscht und alles wieder zusammen gebaut. Hierbei hat mir sehr die bebilderte Anleitung geholfen: http://www.lamboweb.com/Repairs_Section/Gallardo_Repairs_Audi_Nav_System_Face_Plate.htm
       
      Jetzt wird die GPS Maus versteckt – es ist aber nicht notwendig diese sichtbar aufs Armaturenbrett zu verlegen, wenn kein Metall über dem Empfänger ist.
       
      Nachdem wird alles wieder eingebaut und getestet (Navi kann beim ersten Mal 10-15min brauchen, bis es die Satelliten gefunden hat). Wenn alles geklappt hat, kann man auch noch den Startbildschirm im VCDS auf Lamborghini ändern (werde dies von einem Freund noch machen lassen).
       
      Das Lamborghini Navi mit Audi Front habe ich mir als Ersatz auf Lager gelegt – bekommt ja nicht wirklich was dafür und wenn zB das Display kaputt ist, hab ich gleich Ersatz.
      Klar ein TomTom ist billiger, sieht aber auch nach nichts aus.
       
      Hinweis:
      Die verbaute Freisprecheinrichtung sowie die Rückfahrkamera müssen noch per VCDS freigeschalten werden. Da aber alles verbaut ist, ist das nur eine Angelegenheit von ein paar Minuten.
       
       
      Unterschiede zwischen den RNS-E
       
      192er (mit CD/TV Taste):
      2GB SD Karte, Liedtexte nicht länger als 20-25 Zeichen Langsamere Navigationsberechnung Ältere Grafik Beim AMI werden die Lieder vom USB Stick nur als „Titel 1,2,3..“ bezeichnet  
       
      193er (mit MEDIA Taste):
      Bis 32GB SDHC Karten Schnellere Routenberechnung inkl. Spurenassistenten  
      Sicher gibt’s es noch mehr Unterschiede aber da ich das alte Display haben wollte, war die Verbesserung nicht so deutlich. Außerdem weiß ich nicht ob das 193er Navi mit einem 192er Display funktioniert.
       
       
    • Phil160693
      Hallo,
      Habe in meinem Gallardo das Lenkrad mit Schwarz hinterlegten Logo.
      Möchte nun das Lamborghini Wappen haben.
      Habt ihr eine Idee, wie man das eventuell umbauen könnte ohne das Lenkrad bzw. Den Airbag tauschen zu müssen?
       
    • snowball
      Hallo zusammen,
       
      letztes Jahr im September war ich zur Inspecktion. Normalerweise wird dann auch die Batterie im Schlüssel gewechselt.
       
      Mit einem Schlüssel kann ich die Tür nicht mehr öffnen, scheint so als wäre die Batterie leer. Mit dem anderen Schlüssel funktionert es.
       
      Kann ich die Batterie selbst tauschen, oder geht dann die Codierung verloren?
       
      Danke + schönes Wochenende

×
×
  • Neu erstellen...