Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Audi S3 oder lieber A3 mit 3.2Ltr


Raudi

Empfohlene Beiträge

Bin grad am überlegen, da für mich demnächst ein Fahrzeugwechsel bevorsteht, welche Variante ich mir zulegen soll... S3 mit 2.0 TFSI Motor oder wäre der Griff zum A3 mit 3.2 V6 Motor die bessere Wahl.

Was mich halt bei der Entscheidung etwas zum Nachdenken verleitet, ist beim S3 der kleine höchgezüchtete Motor mit 265 PS ---> Ich hoffe Ihr wisst auf was ich hinaus will :-))!

Hat jemand Erfahrungen mit dem S3 Motor und kann mir sagen ob es durch die hohe Leistung des kleinen Motors früher oder später zu Problemen kommt oder ob es allgemein Probleme gibt ?

Vielen Dank schon mal im voraus :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

definitiv S3 !

hochgezüchtet ist relativ, der Motor läuft ja u.a. auch im TTS, dort mit 272 PS.

und die Tuner holen auch hier nochmal gute 30 PS mehr raus.

der 3.2 ist ein alter, langweiliger, unspektakulärer und spritsaufender Motor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also brauche ich mir bez. des "hochgezüchteten" kleinen Motors keine Sorgen zu machen ?!

Desweiteren hab ich ach schon gehört, dass der 3.2 V6 im Vergleich doch eher träge wirkt.

Postet aber ruhig weiter Eure Erfahrungen :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der 3.2L ist eher der "GT" und der 2.0TFSI aus dem S3 eher der Sportler. Der V®6 ist lange nicht so spritzig, dafür aber ruhiger und satter. Der Motor im S3 ist wirklich einsame Spitze und noch lange nicht ausgereift. Diverse Tuner holen da (auch ohne sonstige Anpassungen) bis teilweise 300PS raus - und das relativ haltbar. Zudem geht der S3 subjektiv deutlich besser.

Den S3 gibt's ja mittlerweile auch mit Automatik. Daher würde ich bei der Frage immer den S3 nehmen. Zudem auch "deutlich" exklusiver, als ein Serien-A3. Muss man mal schauen, ich weiß es nicht, ob Audi für den S3 einen höheren Zuschlag nimmt, als für den V6. In der Versicherung dürfte der S3 auch einen kleinen Zuschlag verlangen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Desweiteren hab ich ach schon gehört, dass der 3.2 V6 im Vergleich doch eher träge wirkt.

Wie auch andere schon bemerkten, die Trägheit ist ein Trugschluss aus dem fehlendem Turbo im Vergleich zum S3.

Mir ist dieses Phänomen bisher nur im Vergleich GTI und R32 bekannt. Hier fühlt sich der 50PS schwächere 2.0TFSI in unteren Geschwindigkeitsbereichen auch besser (also schneller) an als der V6.

Meine persönliche Meinung ist, dass zu diesen kleinen, kompakten Sportlern eher ein starker 4-Zylinder mit Turbo passt.

Zudem sieht der S3 einfach besser aus als der 3.2. Ein Auto mit 250PS sollte wenn möglich nicht so aussehen wie der 1.6er mit 105PS. 8)

Dazu kommt eben noch die deutlich sportlichere Auslegung des S3. Große Bremse, Sportsitze und Sportfahrwerk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Raudi,

ich denke für die entscheidung ist ausschlaggebend was du mit dem Auto anstellst, oder besser gesagt wie du es benutzt.

Der S3 ist eher der spritzige aber eben nur ein vierender und um aus erfahrung zu berichten wir haben mitlerweile den zweiten motor die zweite kupplung verbaut von den ganzen kleinkramm ganz zu schweigen und das nach 60 000 km !!!

Wenn mann hier die "gebotene Leistung" auch öfter verlangt stöst das teil relativ rasch an seine grenzen.

Eben ein haltoter der beatmet wird. Von der "Teekessel" Soundkulisse ganz zu schweigen.

Der R32 meiner Freundin wird einerseitz als Alltagsauto als auch als winterwagen genutzt und eigentlich zu 80% gefi...

Mitlerweile 120000 km ohne Probleme. Dazu der wirklich gelungene Sound, die Laufkultur des sechsers.

Aber das ganze eben mit etwas mehr gemach und der verbrauch naja.

Meiner Meinung ist aber Hubraum noch immer durch nichts zu ersetzen.

Ich persönlich würde zum Sechszylinder raten.

Den leistung mit denen man jemanden erschrecken kann bietet der S3 mit sicherheit auch nicht, sondern eher den spott (leider eigenerfahrung)eines gechipten 5er GTI.

Gruß

tomy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der S3 ist eher der spritzige aber eben nur ein vierender und um aus erfahrung zu berichten wir haben mitlerweile den zweiten motor die zweite kupplung verbaut von den ganzen kleinkramm ganz zu schweigen und das nach 60 000 km !!!

Also bei 60.000km 2 Kupplungen und 2 Motoren ist ja völliger Wahnsinn! Sowas höre ich zum ersten Mal und bin wirklich erstaunt.

Entweder sollte man die Fahrweise überdenken (aber massiv!) oder man hat ein absolut unfertiges Montagsauto erworben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zudem sieht der S3 einfach besser aus als der 3.2. Ein Auto mit 250PS sollte wenn möglich nicht so aussehen wie der 1.6er mit 105PS. 8)

Schon richtig S3 sieht besser aus :-))! Dafür möchte ich gerne die Augen der Anderen sehen, wenn sie von einem optisch schwächer aussehenden A3 3.2 V6 (ohne Motorkennung am Heck) stehengelassen werden :wink:

@ Tomy Rampante,

wenn ich schon so eine Motorleistung anstrebe, egal ob S3 mit 2.0 TFSI oder A3 mit 3.2 V6 Motor, dann möchte ich sicherlich kein Verkehrshinderniss sein und anständig damit fahren kann man immer. Nur wenn mal der Gassfuss juckt oder mich einer provoziert, dann sollen die 265 Pferde frei gelassen werden :-))!

Aber auch wenn ich jetzt noch nicht soviel Ahnung mit S3 und Golf R32 habe, hört es sich für mich auch unglaubwürdig an, dass bereits in Deinem S3 der 2. Motor und die 2. Kupplung arbeiten :-?

Wie schauts bei den S3-Fahrern denn so aus mit der Reichweite einer Tankfüllung bei normaler Fahrweise ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Tomy Rampante,

Nur wenn mal der Gassfuss juckt oder mich einer provoziert, dann sollen die 265 Pferde frei gelassen werden :-))!

Aber auch wenn ich jetzt noch nicht soviel Ahnung mit S3 und Golf R32 habe, hört es sich für mich auch unglaubwürdig an, dass bereits in Deinem S3 der 2. Motor und die 2. Kupplung arbeiten :-?

Wie schauts bei den S3-Fahrern denn so aus mit der Reichweite einer Tankfüllung bei normaler Fahrweise ?

Dann kannst du nur hoffen das dich keiner provoziert der sich ein 8000 € Auto leisten kann, denn ob ich nen alten M3 oder nen S4 mit chip nehme, es würde dich jeder vermutlich durch sonne und mond fahren. Von da her sind beide von dir gewählten Autos sowiso ein kompromiss zwischen sport und alltag.

Mich als unglaubwürdig zu bezeichnen finde ich fast schon dreist, noch dazu ohne erfahrung, ichwürde es auch nicht wagen einer Frau abzustreiten das sie schmerzen bei der entbindung hatte.

Bei normaler fahrweise reicht ein tank ca. 550 km, mit spass hat das aber nichts mehr zu tun.

tomy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich schon witzig. Den GTI-Fahrern unterstellt man immer dieses "gewisse" Image, aber auf der anderen Seite misst man sich selbst bei wesentlich höher motorisierten Fahrzeugen mit eben diesen. :rolleyes:

Der Threadersteller hat nach Gründen für den S3 oder den 3.2 gefragt, nicht danach ob man damit einen gechipten GTI oder einen alten S4 abzieht. :wink:

Ich wollte Dich auch sicher nicht als unglaubwürdig abstempeln, aber bei einer Laufleistung von gerade mal 60.000km sind 2 Kupplungen und 2 Motoren eben schon eine Hausnummer.

Beim Verbrauch gilt wohl nach wie vor die Devise "Turbo läuft, Turbo säuft".

Man kann den S3 sicher mit mit 10l fahren, aber wenn man auf der Autobahn oder der Landstraße Gas gibt werden es eher 12 - 14 sein, nach oben kaum Grenzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich schon witzig. Den GTI-Fahrern unterstellt man immer dieses "gewisse" Image, aber auf der anderen Seite misst man sich selbst bei wesentlich höher motorisierten Fahrzeugen mit eben diesen. :rolleyes:

Aber nur wenn man 41 PS mehr als höher Motorisiert ansieht.:(

Zum Thema "gewisse" Image trägt vielleicht gerade jemand bei der nen Golf fährt aber nen 11er als Signatur benutzt.

Richtig, der Threadersteller hat nach Gründen für den S3 oder den 3.2 gefragt, und später erklärt das er auf provokationen reagieren möchte.:wink:

Motorplatzer bei geladenen, haben bei VW/Audi (die G Modelle, die 1,4 doppelturbos oder eben die 2 liter Brot und Butter Motoren) tradition und um die kupplung zu erklären, wenn der KW Simmerring pisst hilft die vorsichtigste fahrweise nicht.X-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hatte den S3 mal für ein Wochenende. Also bei Überlandfahrten ohne Probleme im Bereich 10l und drunter. Bei Autobahn und Langestrecke 11-12l (natürlich Reisegewschwindigkeit im Bereich 130-180 km/h vorrausgesetzt). Ansonsten wenn du es krachen lässt ist natürlich auch mehr drin. Hoffe ich konnte dir helfen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das Video hab ich mir schon angeschaut.... Danke trotzdem.

Dort wird aber auch klar hervorgehoben, dass der S3 die Nase weit vorn hat, da leichter und wegen des spritzigen Turbomotors.

R32 kommt für mich nicht in Frage.

Für weitere Infos bin ich Euch trotzdem dankbar :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde Dir eine Probefahrt empfehlen.

Kein Test kann aufgrund dieses grundsätzlich unterschiedlichen Ansatzes der Fahrzeuge einen Sieger ermitteln.

Im Thread wurde ja auch schon einiges genannt, zusammenfassend:

A3 3.2

  • höherer Verbrauch
  • Laufruhe
  • komfortabler
  • unauffälliger (was ja durchaus auch positiv sein kann)

S3

  • wirkt durch den Turbo spritziger
  • lässt sich (bei Bedarf!) sparsamer fahren
  • sportlicher
  • sieht ge*ler aus O:-)

Ein schlechtes Auto kaufst Du sicherlich mit beiden nicht. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hätte da noch ne Frage zum Getriebe:

Welches würdet Ihr bevorzugen bzw. empfehlen, 6-Gang Handschalter oder dieses DSG S-Tronic ?

Vor und Nachteile dieser beiden Getriebearten ?

Gibt es auch Leute die nen S3 Sportback fahren ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fahr das DSG und du wirst nie wieder einen Schalter haben wollen.

Bei mir ist dieser Effekt zum Beispiel ausgeblieben! :D Und ich bin viele DSG gefahren. Den kleinen 105PS Diesel, den großen 170PS Diesel, den 1.4 TSI und den 2.0TFSI, sowie den R32.

Jedesmal würde ich den Handschalter nehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist dieser Effekt zum Beispiel ausgeblieben! :D

Jedesmal würde ich den Handschalter nehmen.

O.k., das gilt es jetzt natürlich rauszufinden welches Getriebe für mich in Frage kommt.

Was jetzt zu 90% sicher ist, ist, dass es ein S3 wird :-))! Der 3.2 V6 säuft mir pers. zuviel.

Es ist nur noch offen ob ich den Sportback nehmen soll, da ich gerne ne Dachrailing aufgrund von Skibox und Biketräger bevorzuge.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was jetzt zu 90% sicher ist, ist, dass es ein S3 wird :-))!Es ist nur noch offen ob ich den Sportback nehmen soll.

Sehr gut das es ein S3 wird und zum Sportback kann ich nur raten. Mehr Platz und wie ich finde hat er die wesentlich attraktivere Silhouette :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jedesmal würde ich den Handschalter nehmen.

Aus Deiner Sicht mal gesehen wenn Du schon beide Getriebe gefahren bist....

"warum" würdest Du den Handschalter immer wieder nehmen ?

Welche Gründe sprechen bei Dir für den Handschalter und welche gegen die S-Tronic ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich finde zum Beispiel, dass ein Computer nie so intelligent schalten kann wie der Mensch.

In der Stadt schaltet das DSG sehr schnell hoch um Sprit zu sparen, ich mache das manuell auch. Aber wenn ich dann in 150m schon die nächste Kreuzung habe muss ich erst garnicht höher als 3. Gang gehen. Das DSG merkt aber nur:"Ok, Geschwindigkeit steigt, also schnell die Gangpalette hoch". So kommt mir das manchmal ein wenig stressig vor, wobei man sagen muss, dass man ja von den Schaltvorgängen an sich nichts merkt.

Außerdem macht mir das Autofahren mehr Spaß wenn ich eine Kupplung und einen Schalthebel bedienen muss, ist einfach so. :-))!

Aber so wirklich rationale Gründe gegen das DSG? Mir fallen da ehrlich gesagt nicht viele ein, außer vielleicht dem saftigem Aufpreis.

PS: Schon schei*e wenn man sich beim Autokauf entscheiden muss, stimmts? O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...