Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
R-U-F

Xenon-Licht im 355?

Empfohlene Beiträge

master_p
Geschrieben

Ähm momentmal. Gelten diese ganzen Gesetze nicht nur für Wagen ab Bj. 1999 und auch nur bei Wagen, bei denen Xenon ab Werk geliefert werden konnte? Ich meine zumindest um die Niveauregulierung kommt man bei älteren Modellen herum.

Und hat(te) nicht Hella einen Scheinwerfen im Programm, wo diese Niveauregulierung direkt im Gehäuse integriert ist?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Samy348
Geschrieben

Ich habe Xenon in den Scheinwerfern und geblendet wird dort niemand. Es gibt auch Nachrüstsätze mit H4, H1 Sockeln von Hella mit Gutachten. Reinigungsanlage und Automatischehöhenregulierung dabei bzw. müßen vorhanden sein. Es gibt auch schon Eintragungen ohne diese Reinigungsanlage z.b. wegen dem genannten Punkt bei Klappscheinwerfern. Wobei diese nichtmals ein großes Problem darstellt da es reicht einfach Düsen auf den Scheinwerfer zu richtne zb. unten im Rahmen fertig.

Und soweit ich informiert bin braucht der 348/355 keine Leuchtweitenregulierung weil er eben den Kofferraum vorne hat und kein Anhänger zugelassen. Sonst bräuchte er zumindest eine manuelle Leuchtweitenregulierung welche er aber auch nicht hat.

Aber natürlich sollte so ein Umbau einen Lichttest bestehen und die Scheinwerfer richtig eingestellt sein das es niemanden blendet.

R-U-F
Geschrieben

Die Reinigungsanlage ist sowieso totaler Unsinn in meinen Augen. Hab das noch nie in einem meiner Autos verwendet.

Kannst du mal ein Bild von deinem Auto online stellen?

Ferrari-V8
Geschrieben
Die ECE gilt überall in Europa!

Überall in der EU oder überall in Europa?

Es gibt da ja noch so ein kleines Land im Herzes des Kontinents welches in Europa liegt, aber nicht alle Gesetze mit den Nachbarn teilt. :wink:

Ist die ECE (was ist das eigentlich?) eher was schlechtes? Dann habe wir sie/ihn/das, sonst sicher nicht. :???:

Xosiris
Geschrieben

Wiki sagt dazu:

ECE-Regelungen bezeichnet einen Katalog von international vereinbarten, einheitlichen technischen Vorschriften für Fahrzeugen, Teilen und Ausrüstungsgegenständen von Kraftfahrzeugen.

Grundlage ist ein am 20. März 1958 im Rahmen der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (Economic Commission for Europe, ECE) geschlossenes und mit Wirkung vom 16. Oktober 1995 geändertes Übereinkommen. Dem Übereinkommen gehören 46 Vertragsparteien an.

Mit diesem Übereinkommen wird auf internationaler Ebene der Erlass einheitlicher technischer Vorschriften für Kraftfahrzeuge sowie die gegenseitige Anerkennung und Zulassung durch die Vertragsparteien des Übereinkommens möglich. Dies soll vor allem Schranken im Handel abbauen. Seit 1958 wurden auf der Grundlage des Übereinkommens über einhundert ECE-Regelungen verabschiedet.

Die meisten dieser ECE-Regelungen sind von einer großen Mehrheit der Vertragsparteien angenommen und jeweils in nationales Recht integriert. Sie erfassen die meisten Teile und Ausrüstungen von Kraftfahrzeugen, die für die Erteilung einer Betriebserlaubnis von Belang sind. Entsprechend dem technischen Fortschritt werden die Regelungen ständig erweitert/angepasst.

Grüße

poldi99
Geschrieben

Für die Schweiz werden keine extra Autos entwickelt :D . Auch hier gilt die ECE. China übernimmt auch viele Gesetze aus der ECE und Russland akzept. auch die ECE (zumindest inoff.)

Toni_F355
Geschrieben

Häh??

Gerade beim F355 gab es doch eine schweizer Ausführung!

poldi99
Geschrieben

der 355 wurde vor 20 Jahren entwickelt!! Da hat es noch keine ECE gegeben. :D

Toni_F355
Geschrieben
der 355 wurde vor 20 Jahren entwickelt!! Da hat es noch keine ECE gegeben. :D

Ich würde ja fast 5 € wetten, das auf meinem Hauptscheinwerfer unter anderem ne ECE-Nummer steht! :-o

zucki348
Geschrieben

Hallo Kollegen !

Ich beriche von meinen technischen Erfahrungen bezüglich nachträglich verbauten Xenon Licht.

Also ich Besitze insgesamt 3 Fahrzeuge die mit Xenon Licht teilweise Nachgerüstet teilweise original.Einen Opel Speedster,Bmw E39 Touring bj 2001,einen VW Transporter T4 bj 2000,und ich zähl jetzt mal mein Ex Auto einen Porsche 996 Bj 1999 dazu(der musste jedoch meinen 348er weichen).

In allen Fahrzeugen wurden nachrüstbare Xenonsätze in H1,H7 und H4 verbaut.Vorsicht auch hier gibt es Qualitative unterschiede !!!

Meiner Erfahrung nach sind diese Nachrüst Xenon Brenner länger als die serienmässigen verbauten Lampen.Bei Projektionsscheinwerfern ,das sind die die vorne eine Art Lupe haben stimmt da dann der Fokusierende Brennpunkt nicht mehr.

Das wirkt sich in meinem Speedster so aus das ich sagen kann das Licht ist def. besser als vorher.Ich blende sicher niemenden da es kaum ein tieferes Serienfahrzeug gibt .Die Schweinwerfer wurden beim Fachmann nachgestellt somit ist die blendgefahr ausgeschaltet.trotzdem ist die seitliche Ausleuchtung nicht ganz perfekt und die Hell Dunkelgrenze nicht so genau untertrennt wie es sein soll.Alles in allem aber dennoch eine Verbesserung.

Nächstes Beispiel:

Porsche 996 serienmässig ohne Xenon.Hat original H7 Birnen verbaut.Hier muss ich sagen das Licht des Porsche ist Serienmässig das Beste was ich je gefahren habe.Hier war die Umrüstung eher Image mässig von nöten.Auch hier viel wieder auf das der Xenon Brenner länger war als die Sockellänger handelsüblicher H7 lampen.Der Porsche hat einen normalen Reflektor keine Linsen.Lichtausbeute voll ok ,hell dunkelgrenze voll ok ,Lichtkegel eher in die ferne Gerichtet als auf Breitenausleuchtung .Gesamt war die Ausleuchtung eher zu niedrig was per nachstellung nur bedingt besser wurde.

Fazit:Optik voll ok -aber auch hier gewisse Komforteinbussen.

Nächstes Beispiel :

Vw Transporter,serienmässig mit H4 ausgestattet.Das original licht stammt aus der Entwicklungszeit wie mein 348er etwa 1992.Für damalige Verhältnisse zwar in Ordnung heute wo wir alle Xenon Verwöhnt sind eher bescheiden.

Xenon Nachrüstsatz eingebaut mit elektomagnetischer Umschaltung von Abblend auf Fernlicht und schon wird es Hell auf Österreichs Strassen danach auch wieder die Sw nachstellen lassen und passt licht ist voll ok keine Komforteinbussen oder sonst was.Mich hat auch noch nie jemand angehupt oder einen Vogel gezeigt oder sich sonst irgenwie über Blenden beschwert.

Wichtig ist hier nur das die Sw immer ordentlich vom Fachmann nachgestellt werden.

Letztes Beispiel:

BMW 530D BJ 2001 Xenon serienmässig.

absolut Homogene Ausleuchtung der Fahrbahn super Breitenwirkung super Weitstrahlfunktion für mich hier in diesem Test die Referenz.

Abschliessend kann ich sagen das mit der Automatischen Leuchtweitenregulierung ist eine tolle Sache wenn sie funktioniert.Ich Arbeite in der Automobilbranche im Aftermarket bereich und ich kann eich sagen das bei den Älteren Modellen ala A8 Bj 1995,Mercedes E klasse häufen sich bei mir die Anfragen nach den Stellmodulen die die Sw steuern weil diese dann Alterbedingt verrückt spielen und dann halt mal einfach so wärend der Fahrt von max. Hoch auf max. Niedrig schalten .Damit will ich sagen das die alten Modelle die uns auf den Strassen des Nächtens so begegnen nicht alle technisch einwandfrei sind und uns oft deshalb Blenden.

An ALLE die Jetzt der eindeutig Illegalen Xenon Umrüstung abschwören sei gesagt:Es gibt auch relativ Gute Update Standard Lampen die eine Bessere Lichtausbeute erzielen die Osram +50% Silverstar ist nur ein Beispiel .

Ich werde beim 348er nunmal so vorgehen: erstmal die +50% rein und dann mal testen ,ich kann euch aus Erfahrung garantieren man merkt den unterschied.Wenn das nicht reicht werd ich wohl auch diesen Wagen auf Xenon umrüsten und erhoffe mir die selben Auswirkungen wie beim Speedy .

mfg

Zucki aus Linz :-))!

Ferrari-V8
Geschrieben

Mich erstaunt enorm, dass hier doch viele auch Nachts mit dem Ferrari unterwegs sind.

In den zweieinhalb Jahrzehnten, die ich schon Ferrari fahre hatte ich gerade einmal eine einzige Nachtfahrt. Die allerdings auch noch im Regen, mit einem älteren, übermotorisierten Ferrari. Das war wirklich nicht sehr lustig. Am besten ging es, wenn einer vor mir fuhr.

So unterschiedlich kann es sein. Einige legen im Ferrari extrem viel Wert auf das Licht, mir ist es komplett egal, da ich nur bei bester Sicht unterwegs bin.

Für das schlechte Wetter, Nachts und im Winter nehme ich ein anderes, durchaus auch gut motorisiertes Wägelchen.

R-U-F
Geschrieben

Ich denke weniger das die Leute absichtlich Nachts unterwegs sind. Ich meine, du fährst wohin bleibst eine Weile zum Abendessen und fährst zurück. Schon ist es Nacht.

Und gerade bei uns leg ich viel Wert auf gutes Licht, denn es sind dermaßen viel Tiere (Reh, Fuchs etc.) unterwegs das es mit schlechtem Licht schnell mal schlecht aussieht.

Toni_F355
Geschrieben
Mich erstaunt enorm, dass hier doch viele auch Nachts mit dem Ferrari unterwegs sind.

In den zweieinhalb Jahrzehnten, die ich schon Ferrari fahre hatte ich gerade einmal eine einzige Nachtfahrt. .

Was erstaunt dich daran?

Bei trockenen Strassen fahr ich auch noch im November oder Dezember!

(Ich bin keiner von den Fahrern, die ihr Schätzchen Ende Oktober in die klimatisierte Garage auf irgendwelche lustigen Schaumstoffpölsterchen stellen! O:-)

In dieser Jahreszeit ist es eben schon um 17.00 Uhr dunkel.

Danke @zucki für den ausführlichen Bericht!:-))!

Gast Anonym16
Geschrieben
Mich erstaunt enorm, dass hier doch viele auch Nachts mit dem Ferrari unterwegs sind.

und was machst du wenn du zu einem weiter entfernten Treffen fährst?

Ich bin schon oft morgens um 3 Uhr losgefahren und dann nach 24 Uhr wieder zuhause angekommen.

tollewurst
Geschrieben

Vorsicht bei Xenon-Lampen zum Nachrüsten

Flensburg (dpa/gms) - Wer seine Autoscheinwerfer nachträglich mit so genannten Gasentladungslampen ausstatten möchte, sollte darauf achten, dass die Lampen für den Straßenverkehr zugelassen sind. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) in Flensburg werden zunehmend Xenon-Lampen zum Nachrüsten herkömmlicher Scheinwerfer angeboten, denen die notwendigen Genehmigungen fehlen.

Die Anbieter erwecken den Angaben zufolge häufig den Anschein, es handele sich um legale Nachrüstprodukte. Die Verwendung nicht zugelassener Scheinwerfer führe jedoch zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs und stelle zudem eine erhebliche Gefährdung der Verkehrssicherheit dar. Das KBA weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Fahrzeuge mit Xenon-Licht grundsätzlich auch eine automatische Leuchtweiteregulierung, eine Scheinwerferreinigungsanlage sowie ein System, das den Betrieb des Abblendlichtes auch bei Fernlicht sicher stellt, besitzen müssen.

dpa - Meldung vom 27.09.2002 13:32 Uhr

stvzo § 50

......

(10) Kraftfahrzeuge mit Scheinwerfern für Fern- und Abblendlicht, die mit Gasentladungslampen ausgestattet sind, müssen mit

1.

einer automatischen Leuchtweiteregelung im Sinne des Absatzes 8,

2.

einer Scheinwerferreinigungsanlage und

3.

einem System, das das ständige Eingeschaltetsein des Abblendlichtes auch bei Fernlicht sicherstellt,

ausgerüstet sein.

Noch Fragen? Ein Nachrüsten ist nur mit für Gasentladungslampen zugelassenen Scheinwerfern und den in §50 genannten Merkmalen Zulässig in DE. Da die 348er und 355er mit Sicherheit keine Zulassung für Gasentladungslamoen haben ist es Illegal.

Ob es nun Sinn macht eine LWR und SRA beim Ferrari einzubauen ist Wurscht, steht halt so in der STvO. Stecklichter sind beim Fahrrad ja auch nur an Rennrädern unter 11kg erlaubt, sonst nicht! Macht auch keinen Sinn ist aber so.

MfG Dominik

R-U-F
Geschrieben
(Ich bin keiner von den Fahrern, die ihr Schätzchen Ende Oktober in die klimatisierte Garage auf irgendwelche lustigen Schaumstoffpölsterchen stellen! O:-)

Tztztztz :D

Ferrari-V8
Geschrieben
und was machst du wenn du zu einem weiter entfernten Treffen fährst?

Ich bin schon oft morgens um 3 Uhr losgefahren und dann nach 24 Uhr wieder zuhause angekommen.

Ich konnte das bisher immer so richten, dass es hell war. Selbst als ich noch vieeel jünger war, habe ich es halt auf 2 Tage verteilt. Ich stresse mich nicht gerne für Treffen ab. :wink:

Vor allem wenn ich am Tag darauf auf einer Rennstrecke fahre, womöglich noch mit Gästen, bin ich gerne hellwach. Das geht aber bei mir nicht, wenn ich nachts fahren muss. Ich brauche aber auch ziemlich viel Schlaf.

Das ist jetzt aber schon massig OT.

TR-512
Geschrieben
(Ich bin keiner von den Fahrern, die ihr Schätzchen Ende Oktober in die klimatisierte Garage stellen! O:-)

ja neeh is klar. Weil Du keine hast. O:-):lol:X-)

Liebe Grüße Klaus

Toni_F355
Geschrieben
ja neeh is klar. Weil Du keine hast. O:-):lol:X-)

Liebe Grüße Klaus

Genau!:-(((°

Bin ein ganz armer Angestellter!

Ich muss den 355er das ganze Jahr fahren, damit sich kein Kondenswasser im Auspuff sammeln kann! :D

TR-512
Geschrieben
Genau!:-(((°

Bin ein ganz armer Angestellter!

Ich muss den 355er das ganze Jahr fahren, damit sich kein Kondenswasser im Auspuff sammeln kann! :D

ach da hab`ich gleich eine praktische und billige Lösung für Dein Kondenswasser-Problem. Du kaufst bei Aldi vier billige Fön´s zu 9,95 und eine vierfach Steckdose. Fachgerecht in den Auspuff gesteckt und mit Zeitschaltuhr ca. 1 Std. blasen lassen. Vorteil: Wie ne Standheizung, da der Motor auch vorgewärmt ist O:-):D

tollewurst
Geschrieben

Klappt nicht Klaus, :( der Hitzeschutz schaltet den Fön ab.

:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

zucki348
Geschrieben

Hallo an ALLE !!!

Da ich selber beim 348 an einer Ordentlichen Umrüstung arbeite,habe ich hier nochmal ein paar Aspekte PRO XENON.

Wie ihr alle wisst ist das mit dem Strom und den Leitungen in unseren Autos so eine Sache. Wie weit das im 355er noch ein Problem ist kann ich nicht 100%ig sagen aber beim 348er ist es so.Bedingt durch Übergangswiederstände und anderen Streuverlusten kommt da nicht immer die richtige oder sagen wir mal optimale Voltanzahl an den Verbrauchern an.

Ein Beispiel das jeder 348 fahrer kennt sind die Fensterheber und ab und zu dann auch mal ein kränkelnder Starter.

Ich hab mir gestern mal die Mühe gemacht bei laufenden Motor die Spannung an der H1 Birner meines 348ers zu messen und siehe da da kommt auch schon der Grund dafür warum diese Ferrari Baureihe ein beschi.... Licht hat.

af dem Multimeter kommen da gerade mal 10.8Volt vorne am Stecker an.Das wurde umgerechnet bedeuten das eine Serienmässige H1 Lampe mit 55 W Leistung bestenfalls mit 43 WATT brennen (Leuchten) kann.Weil mehr Power nunmal nicht da ist.Dieser Umstand verschlechtert sich dann noch mit zumehmenden Verbrauchern (Nebelscheinwerfer,Heizung,Wischer usw.)Da geht die Volt anzeige dann nuch um ein paar Kommastellen hinunter.

Der Vergleich einiger User hier mit den alten Bilux Lampen ist dann absolut zutreffend.Das ganze ist übrigens nicht ein spezifisches Ferrari Problemchen sondern bei vielen Autos der älteren Baureihen bekannt (1980-1996) Hier ist oft schon dem einen oder anderen Golf,Escort,Astra und wie sie alle heissen per 12v Arbeitsstromrelais uns 2,5mm Kabel lichtseitig neues Leben eingehaucht worden.(dann liegen volle 13,8 Volt am SW an )

Um wieder zurück zum Xenon zu Kommen ......

Beim Xenon Umrüstsatz ist den Brennern ein Zündsteuergerät vorgeschaltet da man einige 1000 Volt Braucht um die Gasentladungslampe zu zünden.Diese Vorschaltgeräte haben eine Minimal Eingangsspannung von 9 Volt.Das bedeutet das selbst bei der schwachen Voltanzahl an unseren SW das Xenon perfekt funktioniert.Wer nun auf Xenon Umrüsten will sollte sich in Jedem Falle eines Deutschen bzw eines EU Anbieters anvertauen bei mir hat das mein Car Hifi Mobile Entertainment Fachberater installiert und der Verbaut am Tag siche 2-3 Xenon Sätze.Bei seinen Lieferanten war der Austausch defekter Brenner oder Vorschaltgeräte bislang nie ein Problem.

Weiters sollte man sich im Klaren sein das es Anbieter gibt die verschieden Xenon Lichtstärken anbieten ,diese wird mit K (sprich Kelvin) angegeben umso höher die K-Zahl umso weisser das Licht.Meiner Erfahrung nach sind in DE Linsen Optik SW die beste Lösung die Sätze mit 4300K weil die Linse das Licht bricht und bei mehr K eine Art Regenbogeneffekt entsteht .Die Hell dunkelgrenze ist dann nicht mehr scharf getrennt sonder schimmert in den Farben des >regenbogens und wird Schleierhaft und unklar.

Bei normale Streuglasscheinwerfern ist das Optimum 6000K alles was darüber hinaus geht ist für jeden Laien und somit auch für die grünen,blauen,schwarzen usw. Uniformträgern als def. NICHT ORIGINAL zu erkennen .ergo das weckt deren neugier !!!!

Es sind auch Sätze mit bis zu 10.0000 K im Umlauf die dann eigentlich nur mehr Blenden können.Dabei schliesse ich mich auch deren Meinungen an das sowas aus dem verkehr gezogen verden muss weil es nur mehr eine Gefährdung ist. Den ganzen 10.000 K raudis wünsche ich eine Umrüstung auf 12-13.000 K den dann geht der >Ultraviolette Bereich an wo das Auge das nicht mehr war nimmt. Ab dann wird es für uns als Gegenverkehr wieder besser weil dann wird für den Blender wieder dunkel :D

Ich hoffe mit meinem Bericht allen eine Basis zur Kaufentscheidung gegeben zu haben .Und sage nochmal deutlich das es vom Gestzgeber her def. bis heute noch keinen einzigen Universal Umbausatz mit Tüvgenehmigung gegeben hat. Manche Hersteller gaukeln diese Bescheinigungen vor !!! Und diejenigen die behaupten soetwas eingetragen zu haben liegen bislang immer gefälschte Gutachten zu Grunde die wenn es Hart auf Hart geht nicht standhalten würden.

Allen mündigen Lenkern unter euch obliegt es selbst zu entscheiden was tragbar und zu verantworten ist.

Ich für mich habe mich für ein 4300K Xenon entschieden das eine Reversible Rückrüstung binnen 1 Stunde auf Original Zustand zulässt.Es ist so wie ihr schon schreibt die meiste Zeit sind die Deckel der Scheinwerfer zu aber wenn es darauf ankommt und ich wirklich von Dunkelheit und Regen oder sonstwas überrascht werde will ich mein Pferdchen sicher in den Stall zurückbringen und dazu muss ich was sehen. !!!!!!

Mfg Zucki aus Linz :-))!

Toni_F355
Geschrieben

..,diese wird mit K (sprich Kelvin) angegeben umso höher die K-Zahl umso weisser das Licht.

Ist es nicht so, je höher die Kelvin, desto blauer das Licht??:-o

Xosiris
Geschrieben

So ist es. Habe ich bisher auch nie anders gehört. Vielleicht meint er das in der Abstufung zum normalen Licht? :???:

6000K ist jedenfalls noch im weißlichen, erträglichen Bereich, wohingegen 8000K nur noch blau leuchtet und die effektive Lichtausbeute stark nachlässt.

tollewurst
Geschrieben

Kelvin beschreibt die Wellenlänge des Lichts und hat NICHTS mit der Helligkeit zu tun. Das mit dem Regenbogeneffekt klingt toll, ist beim Verkaufen auch hilfreich aber ebenso quatsch.

Die Hell Dunkel Grenze hat einzig und allein mit dem Aufbau der Scheinwerfer zu tun, mit nichts anderem.

Entscheidend für eine Zulassung ist die Hell Dunkel Grenze und die SRA und LWR. Da kann man noch so tolle Umrüstsätze kaufen, legal sind die NIE!

Denn, wenn man umrüstet benötigt man dafür zugelassene Scheinwerfer, und kein Hersteller macht eine Abnahme für Gasentladung bei H4 Scheinwerfern. Wozu auch.

Erlaubt ist es die Nachrüstsätze in Verbindung mit original Xenon Scheinwerfern zu verbauen, doch dann könnte man der einfachheit halber auch alles Original machen.

Eine Nachrüstung an H4 oder H7/1 Scheinwerfern führt immer zu einer Blendung, denn die Hell Dunkel Grenze ist absichtlich etwas anders, damit Schilder besser gelesen werden können. Bei Originalen Xenon Scheinwerfern ist es z.B. auf der Autobahn nachts schwierig die Schilder zu lesen.

MfG Dominik

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...