Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
compuking

Audi 100 S4, ein paar Fragen

Empfohlene Beiträge

compuking
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo alle Zusammen

Ich bin jetzt dieses Jahr mit der Schule fertig und dann gehts los mit entweder Zivi oder mit ner Ausbildung. Jetzt stellt sich natürlich die Frage nach einem Auto für mich... Ich selber hätte gerne etwas, was schnell ist, kaum einer hat, halbwegs gutaussieht und dazu noch relativ günstig ist. Ich hab bei Mobile mal gesucht und bin auf nen Audi 100 S4 gestoßen. Also ich meine jetzt den mit dem 2,2 V5 Turbo Motor mit 230PS. Der 4,2 V8 ist doch noch etwas zu teuer für mich ;)

Jetzt ist die Frage, auf was muss man bei einem solchen Auto achten?

Gibt es besondere Schwachstellen an dem Auto?

Was kosten Ersatzteile für so ein Auto?

Wie länge hält der V5er Motor?

Ich persönlich bin angetan von dem Auto, nur wenn das Auto mir die Haare vom Kopf frist, dann ist natürlich klar, dass ich das nicht kaufen werde.

Aber ich freue mich schonmal über die hoffentlich Zahlreichen Antworten.

Vielen Dank im Vorraus.

Liebe Grüße

Julian

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Marc W.
Geschrieben

Das Auto ist im Prinzip grundsolide und hat ziemlich hohe Leistungsreserven.

Es gibt ein paar grundsätzliche C4-Mängel, die aber nicht extrem dramatisch sind. Z.B. die Stellmotoren der Klimatronik, die Dichtungen des Hinterachs-Diffs oder generell alle Fahrwerkslager gehen gerne mal kaputt. Die Klimatronik läßt sich dann nicht mehr verstellen (oben/unten/warm/kalt), das Diff tröpfelt ein bißchen an den Ausgängen zu den Antriebswellen und das Fahrwerk klappert/poltert/knackt halt.

Der Antriebsstrang an sich ist ein sorglos-glücklich Paket und hät sehr gut, der Motro ist auch fast nicht kaputt zu bekommen, hat aber hin und wieder Leistungsabfälle, weil der Ladedruck irgendwo abhaut, anstatt die Zylinder mit Überdruck zu versorgen. Mit einem Chip sind mit dem 5-Zylinder turbo immer 260-270PS drin, ohne das das auf die Haltbarkeit geht, ich kenne inzwischen sehr viele getunte 5-Zylinder-turbos, die über 300tkm gerannt sind und immer noch tadellos laufen.

Versuch einen S4 mit 6-Gang-Schaltgetriebe zu bekommen, es gibt sehr viele mit der Automatik am Markt, die Charakteristik paßt meiner meinung nur überhaupt nicht zusammen.

Achso, seriöses, realtiv günstiges und vor allem haltbares Tuningpotenzial liegt bei ca. 370PS. Mit erhöhtem Aufwand sind auch 500PS drin. :wink:

compuking
Geschrieben

Moin Marc

Schonmal danke für die Schnelle und vorallem ausführliche Antwort. Hatte ja insgeheim auf deine Antwort gewartet ;)

Zu den Stellmotoren: kann man die Selber reparieren? wenn ja, wie lange dauert sowas, wenn nein, was kostet das etwa?

Zum Dif bzw zu den Lagern, was kosten die? Bzw ist das Schlimm wenn die sachen leicht tröpfeln o.ä. (Das kenn ich ja von unserem Alten)

Bei den Leistungsabfällen, ist da irgendwas schlimmes bei? Wie kann man das in den Griff bekommen oder regelt sich das nach ner Zeit von alleine wieder?

Ach ja, noch eine Frage zum Tuning... von welcher Marke sind die Chips? (ja, jetzt nicht Chio, oder Funny frisch :P )

Wie meinst du das mit der Automatik? Schaltet die zu langsam oder zu träge oder in welcher Hinsicht passt sie nicht zu dem S4?

Liebe Grüße

Julian

PS: Schonmal danke im vorraus für die Antworten

Marc W.
Geschrieben
Zu den Stellmotoren: kann man die Selber reparieren? wenn ja, wie lange dauert sowas, wenn nein, was kostet das etwa?

Wenn Dein Wunschfahrzeug denn überhaupt eine Klimatronik hat und die Stellmotoren noch nie gewechselt wurden... :wink: Kann man selber machen, die Stellmotoren kosten je um die EUR 50 (meine ich) und es sind drei Stück. Audi nimmt inkl. Montage zwischen EUR 300 und 400.

Zum Dif bzw zu den Lagern, was kosten die? Bzw ist das Schlimm wenn die sachen leicht tröpfeln o.ä. (Das kenn ich ja von unserem Alten)

Nein, ist nicht tragisch, kommt aber reglmäßig vor. Der Simmerring (meist nur der auf der Beifahrerseite) kostet ca. EUR 30. Gesamtkosten EUR 150 bis 200 bei Audi.

Bei den Leistungsabfällen, ist da irgendwas schlimmes bei? Wie kann man das in den Griff bekommen oder regelt sich das nach ner Zeit von alleine wieder?

Naja, das nervt halt, wenn Du eigentlich 260PS haben müßtest, aber nur 150PS spürst. Bei den älteren Autos geht da nicht großartig was kaputt, da die Elektronik nicht automatisch den Ladedruck hochregelt, um das leck zu überspielen. Meist sind es die Druckschläuche, da muß man halt suchen, suchen und noch mal suchen...

Ach ja, noch eine Frage zum Tuning... von welcher Marke sind die Chips?

Gibt es endlos viele Hersteller, ich würde nach einem fertigen Steuergerät eines namhaften Herstellers suchen (z.B. MTM über ebay). Das ist dann wirklich plug and play.

Wie meinst du das mit der Automatik? Schaltet die zu langsam oder zu träge oder in welcher Hinsicht passt sie nicht zu dem S4?

Die Automatik hat einen Gang weniger, langsame Schaltvorgänge und eine blöde Übersetzung. Der Motor ist eher sportlich, die Automatik eher für einen Opa, das paßt einfach nicht.

Falcon99
Geschrieben

Ein paar kleine Anmerkungen:

- Stellmotoren kosten als Ersatzteile bei Audi ca. 100 € pro Stück, sind insgesamt 4. Einbau ist aufwändig, man muß das halbe Armaturenbrett auseinandernehmen, bzw. die Mittelkonsole abbauen. Man kann die Motoren aber auch reparieren. Meist hat sie nur Abrieb der Schleifkohlen zwischen den Kollektoren gesammelt, sodass der Motor die Arbeit verweigert. Ist dann zwar eine aufwändige Reparatur, aber man spart viel Geld, und es hält wieder 10 Jahre.

- Speziell den S4 findet man öfters auch ohne Klima, der hat dann mechanische Lüftungsregler mit Seilzügen. Da geht dannkein Stellmotor kaputt :D

- Der 2.2 Turbo ist ein Reihenmotor, also R5.

- Es gab den S4 auch mit Facelift. Das war dann der erste Audi S6, die Sportversion des ersten A6. Ein richtig feines Wägelchen. Aber sehr selten bei Mobile.de, und meist nur mit hohen Laufleistungen. Von einem S4 mit 220.000 km nehme zumindest ich persönlich zumindest Abstand.

- Automatik: 4 Gang. Chippen kannst du damit vergessen, es sei denn du WILLST einen Getriebeschaden. Mit Automatik ist der 2.2 20V Turbo denn auch auf 310 nm Drehmoment begrenzt, die Schaltversion bringt es auf 350 nm.

- Generell gilt: Die Autos sind alt, daher mußt du schon einiges an handwerklichem Geschick mitbringen, wenn du dich nicht dumm und dämlich zahlen willst wegen der ganzen Werkstattbesuche... soviel zur Abschreckung. Und so ein Zivi- oder Ausbildungsgehalt ist auch nicht üppig.

compuking
Geschrieben

achso, naja, ich glaube mal nicht, dass ich handwerklich ungeschickt bin. Das sollte eigentlich (vorallem auch mit den Foren) kein Problem werden.

Was mich momentan leider irgendwie ärgert ist, dass es keinen vernünftigen S4 als Avant und Handschalter gibt. Ich finde wenn, dann nur Limos und die mag ich persönlich nicht, da sie auch für mich (und vorallem meiner Kameraausrüstung) etwas zu wenig Platz bietet.

Und wenn der Automat wirklich 40Nm weniger hat und das Getriebe nicht so haltbar ist, wie ne Handschaltung, dann ist das schon irgendwie blöd.

Naja, ich werde mich mal weiter umschauen und zum passenden Moment zuschlagen ;)

Falls einer von euch nen Tip hat, wo man gut und günstig einen bekommen kann, dann immer her damit :)

Marc W.
Geschrieben

Rein vom Platz her ist der Kofferraum der Limousine riesig (glaube 510Liter), Optik ist natürlich eine andere Geschichte.

Ich habe gerade mal die Rechnung für die Stellmotoren raus gesucht, ich habe in 2001 dafür DM 600 inkl. Einbau beim Quattro-Zentrum bezahlt, es wurden zwei Stunden für Lohn berechnet. Das Armaturenbrett muß dafür definitiv nicht raus, die Mittelkonsole demontiere ich komplett in 20 Minuten. :wink:

compuking
Geschrieben

Wenn der so groß ist, dann kann man die Optik im Notfall auch ein wenig vernachlässigen, weil ich eh meistens im Auto sitze ;)

Hast du evtl nen Kofferraum Bild, also wie der Aufgebaut ist?

Und, was ihc gerade auf deiner Page gesehen habe, die weißen Ziffernblätter, haben die alle? Oder haben die nur bestimmte Modelle?

Falcon99
Geschrieben

Alle Sportmodelle des Audi C4 haben weiße Zifferblätter (S4, S6). Der S6Plus hatte neben weiß auch schwarz (wie die normalen C4, aber andere Skalierung) sowie dunkelblau anzubieten. Aber dafür fragst du am Besten Marc.

@ Marc: Stimmt die Mittelkonsole muß raus, Armaturenbrett kann Gott sei dank drin bleiben. Einen der Stellmotoren muß man vom Motorraum aus wechseln.

Ich würde mich auch mit nem Automaten zufreiden geben, wenn es zufällig man einen top gepflegten recht günstig gibt. Vor kurzem ging bei Mobile.de ein gepflegter S6 20VT mit Automatik, 160.000 km und Automatik für 4300 € weg... war von privat, also kein Teppichhändler. Aber nicht an mich, ich geb mich fürs Erste mit dem Standard-C4 zufrieden (100 2.3E) ;)

EDIT: Achso, ja der Kofferraum ist wirklich groß! Kann ich bestätigen. Fahre eine Limousine.

Marc W.
Geschrieben

Falcon99 hat es schon geschrieben, die S-Modelle haben in der Regel ein weißes Cockpit, nur die S6PLUS konnten zusätzlich schwarz oder blau bieten. Der Stellmotor, der von vorn zu erreichen ist, ist eigentlich der einfachste, weil man über den Wasserkasten sehr schnell dran kommt. Nein, ich habe leider kein Bild eines Limousinen-Kofferraums zur Hand.

compuking
Geschrieben

Ah, danke für die Informationen.

Ich habe gestenr bei mobile ein schönen gefunden:

http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?bereich=all&sprache=1&id=11111111244918143&

Was ist von dem zu halten? Der steht zum Glück nur 90km von hier weg, da könnte ich morgen auch mal vorbei fahren.

Danke schonmal für eure bis Hilfe bis jetzt!

Marc W.
Geschrieben

Das Auto hat tatsächlich ein paar Vorteile, der Kilometerstand ist für das Alter sehr niedrig, der Verkäufer ist seriös, auf den Bildern macht das Auto einen guten Eindruck, die Ausstattung ist gut, wenn auch längst nicht voll.

Trotz des seriösen Händlers und der geringen Laufleistung ist er meiner Meinung zu teuer. Ein Tausender weniger sollte es schon sein, auf der anderen Seite, wenn ausnahmsweise wirklich alles heil sein sollte, wäre der Preis es wert...

compuking
Geschrieben

Danke für deine Einschätzung, ich werde am Samstag da wohl mal hin fahren und mir den aus der Nähe betrachten. Gibt es Dinge auf die ich genau achten muss / sollte?

Oder soll ich von irgendetwas Fotos machen, damit sich andere Leute daovn nen Eindruck machen können?

Ach ja, wären 5k für das Auto viel? Weil 5k wären so das, was ich gerne investieren würde, damit ich für den Fall der Fälle noch nen bissle Geld auf der Hohen Kante habe...

Gibt es irgendeinen Versicherungsanbieter, den du bevorzugen würdest? Und als was wird der Versichert? ich hab gestern mal bei der Huk24 gescahut. Da ist der Avant als S4 eingetragen und die Limo als Normaler Audi 100 mit 230PS.

Danke schonmal für die Antworten.

PS: Was für nen Lochkreis hat das Auto?

Spaceframe
Geschrieben
Hast du evtl nen Kofferraum Bild, also wie der Aufgebaut ist?

4056562.jpg

Ich weiss, allzuviel erkennt man nicht, hab kein anderes gefunden.

Ich kann nur sagen wirklich gross, geht tief bis hinten rein und ist eben (-Der Kofferraum :wink: )

Gruß

Spaceframe

Marc W.
Geschrieben

Nein, es gibt nichts, wo Du noch zusätzlich ein besonderes Augenmerk drauf legen mußt. Die alten C4s der ersten Generation sind sogar deutlich besser verzinkt, als die jüngeren. Bei den letzten C4s hat Audi der Umwelt und den Kosten zu liebe ein bißchen am Zink gespart...

Oh, aber hallo, da ist doch noch was!!!

Der S4 dürft auf der Vorderachse noch die soganannten Ufos als Bremse haben! Das ist in der Tat ein echtes Problem. Mußt Du mal durch die Felgen schauen, wenn es aussieht, wie eine Trommelbremse mit Löchern, dann sind es die Ufos!

Audi hat diese auf den V8s und Anfangs auch auf den S4s verbaut, die sollten damals irre lange halten (<300Tkm). Auch wenn sie nicht ganz so lange halten, sind sie dennoch schon sehr langlebig. Das Problem ist, daß die Bremsen Ärger machen, wenn sie nicht super genau justiert sind, wenn sie dann doch mal fällig sein sollten, kosten sie ein Vermögen. Soweit ich mich erinnere, irgendwo um die EUR 2.000. Aus dem Grund haben sehr viele Ufo-Fahrer auf die normale HP2-Bremse gewechselt, die wurde später im S4 verbaut, hält nicht so lange, bremst dafür aber besser und kostet nur 1/8. Das Problem ist, daß Du für den Umbau die HP2-tauglichen Federbeine brauchst und die sind sehr begehrt...

Ich bin kein Ufo-Profi, das ist also alles nur Halbwissen. Deshalb solltest Du Dich mit dem Thema noch mal genauer befassen. Eine super Quelle ist dafür www.audiV8.com. :wink:

compuking
Geschrieben

so, ich habe gerade mit dem Autohaus gesprochen.

Der hat noch diese Ufo Bremsen, die aber erst vor 4.000km komplett neu gekommen sind. Ich habe gelesen, dass die 150.000km halten. Sind damit nur die Scheiben oder auch die Beläge gemeint?

Weil dann würde ich warten und mir mit der Zeit die HP2 zusammen kaufen und dann, wenn die Ufos runter sind, die Bremsanlage erneuern.

Ansonsten sieht da Auto noch sehr gut aus, ist Unfall frei und bekommt eine neu Lackierte Tür. Dort ist mal ein Einkaufswagen oder soetwas drann langgeschrammt.

Marc W.
Geschrieben
Der hat noch diese Ufo Bremsen, die aber erst vor 4.000km komplett neu gekommen sind. (...) Sind damit nur die Scheiben oder auch die Beläge gemeint?

Gute Frage, da wirst Du fragen müssen...

compuking
Geschrieben

ich miente mit Scheiben oder Beläge, was von der Bremse so lange hält. Weil für gewöhnlich sind doch die Beläge vor den Scheiben runter, oder?

EDIT: "Sie müssen erst einige Beiträge anderer Benutzer bewertet haben, bevor Sie Marc W. erneut bewerten können."

*grml*

Marc W.
Geschrieben
ich miente mit Scheiben oder Beläge, was von der Bremse so lange hält. Weil für gewöhnlich sind doch die Beläge vor den Scheiben runter, oder?

Schon klar, so habe ich es auch verstanden. So tief geht nur mein Detailwissen nicht, was die Ufos angeht. Ich hatte die Dinger nie, ich kenne allerdings einige Audianer, die auf die Bremse schwören (vielleicht auch nur wegen der Exotik) und genauso viele, die sehr schnell Geld ausgegeben haben, um bloß von den Ufos los zu kommen. Aber da bin ich der falsche Ratgeber, wie gesagt, die beste Quelle für mehr Ufo-Input im Netz lautet www.audiV8.com.

mecki
Geschrieben

Bei der Mittelkonsole schrillen MEINE Alarmglocken! Insbesondere mit dem Hinweis "fast" alles bei VW/Audi gemacht!

Nachgerüstet WFS, grüne LED & rote LED nachgerüstet, was soll das, wofür sind die, wie ist das Ganze verkabelt? Unbedingt VORHER nachschauen (lassen)! Die wenigsten VW/Audi Werkstätten sind Elektrik Helden!

Die Abgasanlage/ MSD ist auch nicht Original!

Die VA neigt zum poltern, weitere Schwachpunkte zum C4 kannst du über die Suchfuktion unter www.audiforum.info erfragen.

Und auch hier gibt es eine kleine Kaufberatung: http://www.audifaq.info/viewforum.php?f=33

lg

mecki

compuking
Geschrieben

Moin Mecki.

Wegen der Mittelkonsole werde ich mich dort mal Schlau machen und auch erfragen, wer das alles verkabelt hat. Falls das Auto nichts ist, lasse ich ihn stehen und suche den nächsten. Ich habe ja noch 3 Monate Zeit, bis ich mitm Abi durch bin.

Aber danke für den Tip zu der Kaufberatung. Ich werde morgen auch meinen Vater mitnehmen und er soll sich das ganze mal mit mir angucken.

Was meinst du mit WFS?

Bei der Abgasanlage sehe ich nicht so das große Problem, da sie ja von Abt ist und ich meinte, dass die doch eigentlich vollkommen legal sein sollte, oder?

Danke schonmal für die Antwort.

mecki
Geschrieben

Was meinst du mit WFS?

Wegfahrsperre

f59b_27.JPG

ganz links das "Ding"

lg

P.S.: seh ich grad, ist das Feuchtigkeit im Tachogehäuse?

mecki

compuking
Geschrieben

achso, danke

jetzt wo du es sagst, das könnte feuchtigkeit sein. Werde mir morgen mal nen Bild machen und auch meine Kamera mtnehmen...

Ich werde mir das alles genau angucken und wenns nichts ist, werde ich ihn da auch stehen lassen!

markus74
Geschrieben

Leder ohne Sitzheizung ist im Winter auch nicht so angenehm!

Und ich finde den Platz des Händlers ziehmlich leer!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Guten Morgen,
       
      der Ferrari California gefällt mir - gerade innen- besser als zb ein bestimmtes älteres Modell (möchte nicht sagen welches ,sonst wieder Geschmacksdiskussion:-).
      Im anderen CP Forum, wo man mir bzgl des f430 sehr half,stellte ich ebenfalls jene Frage,aber dort ist DIESE Frage nicht gut aufgehoben ,da dort der Wagen nicht gefällt/passt usw. .
       
      In diesem Thread hier würde ich gerne nur die Thematik der Macken des California behandeln.
      Bei einem F430 sind zB folgende Sachen ein Thema :
      Krümmer Kupplungsverschleiss Traggelenke wackelnde Heckleuchten Sequentielle Getriebe ggf.nicht jedermanns Sache Obige Punkte lernte ich bei CP,ich selbst bin nur Laie.
       
      Danke euch.
      Gruß
    • Hallo, hat jemand einen guten Rat für ein Cabrio mit einem jährlichen Wertverlust von 12.000 bis maximal 15.000 Euro? Es kann bis zu drei Jahre alt sein, geleast, gekauft oder finanziert werden. Der Preis des Cabrios spielt keine große Rolle. Es sollte als Viertwagen nur nicht mehr als den Betrag oben verlieren.
       
      Ich suchte bisher nach S-Klasse Cabrio oder Bentley Cabrio. Beide Marken haben einen höheren Wertverlust pro Jahr bei einem maximalen Alter von 1-3 Jahren. Ich suche ein Cabrio in dieser Richtung also keine BMW 4er oder Audi A5. 
       
      Ich glaube ich konzentriere mich zu sehr auf Mercedes. Hat jemand einen Rat?
    • Hallo zusammen,
      nach diversen Porsche 911 möchte ich nun den Kauf eines Ferrari 458 Spider wagen. Naturgemäß sind die meisten Exemplare aus den Jahren 2012 und 2013, und die meisten Angebote sind nicht von Ferrari-Vertragshändlern, was ja nicht heißt, dass die Autos schlecht sind, ich möchte nur kein Risiko eingehen.
      Daher einige Fragen mit der Bitte einer Kaufberatung zum 458 Spider an die Experten:
      Gibt es Gutachter, die sich auf Ferrari spezialisiert haben und direkt wissen, wo man hinsehen muss? Gibt es Händler, gerne im Raum Köln/Düsseldorf, bei denen man bedenkenlos kaufen kann? Sind Alter (z. B. 2012) oder hohe km-Leistungen ein Hinderungsgrund? Ist die Ferrari-Garantie empfehlenswert, und kann ich bzw. der Verkäufer die auch abschließen, wenn ich nicht von Ferrari kaufe (und zwar der Kauf)? Spricht etwas gegen einen Kauf im Ausland? Worauf würdet Ihr sonst achten? Herzlichen Dank und Grüße
      Jens
    • Moinsen Zusammen,
       
      ich bin gerade dabei mir ein 3. Fahrzeug zu zulegen, es sollte ein Cabrio sein, Spaß suggerieren auf der Landstraße und nicht zu groß sein, also ein klassischer Roadster.
       
      Bin dabei auf das Z4 Cabrio M40i gestoßen.
       
      hat jemand Erfahrungen?
      Gibt es besondere Features, die ein „Must have“ sind?
      Dinge, die überflüssig sind?
       
      Danke fürs Feedback
       
      Gruß madhenne 
    • Guten Tag,
       
      ich beschäftige mich aktuell mit dem Kauf eines gebrauchten BMW M6 F12 Cabrios.
      Das Budget beträgt max. 75 t€.
      Wichtig ist mir die Optik: Außen schwarz oder grau / Innen schwarz oder dunkelbraun.
      Zierleisten schwarz oder carbon
       
      Mit diesen Suchkriterien finde ich auf Mobile aktuell 7 Stück zwischen 65 t€ und 77t€ unterhandelt.
       
      Meine Fragen sind nun wie folgt:
      Spricht etwas gegen Modelle aus 2011/2012 ? Ich lese immer von einem vorsorglichen Austausch der Kurbelwellenlager zwischen 70 und 100 tkm, was kostet das und gibt es noch weitere solche Dinge welche berücksichtigt werden müssen? Über den Unterhalt (Versicherung/Steuer) bin ich mir im klaren. Aber was kostet z.B. ein kleiner / großer Service bei einem M6? Das Fahrzeug wird als drittfahrzeug ca. 5 tkm im Jahr bewegt, ausschließlich im Sommer. Sollte ich daher lieber einen etwas älteren mit mehr km auf 60 t€ runterhandeln oder einen mit wenig km für 75t€ kaufen?
       
      Ich bedanke mich vorab für Euren Input und freue mich über alle guten Tips.
      Vielleicht kann ja der ein oder andere M6 Inhaber aus seinen Erfahrungen berichten.
       
      Gruß
       

×
×
  • Neu erstellen...