Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
kkswiss

Was gefiel am wenigsten am Trackday Spa

Empfohlene Beiträge

kkswiss
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hier wäre es sicher schön für die Orga zu erfahren was Euch am schlechtesten gefiel an diesem Trackday.

Bitte nur wirklich das was für Euch am schlechtesten war.

Ich mach mal den Beginn:

Die Namensschildchen die wir alle trugen.

Wenn man wissen wollte wer einem gegenüber war musste man hoffen, dass die Schilder mit der Schrift am Band nach vorne hingen.

Dann war der Username und der richtige Name zu tief (da am Band) und zu klein.

Hier wären Stoffaufkleber schöne zu händeln. Diese könnten auch dem Streckenposten besser mitteilen ob diese Person berechtig ist auf die Strecke zu gehen. Nicht so umständlich wie die blauen Bändchen vom Pistenclub.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
alpinab846
Geschrieben

Nichts....ich habe nichts gefunden, was mir schlecht gefallen hat....Das mit den Schildchen ist doch nur wegen des Windes so gewesen, Kai...:wink:

Norman Klein
Geschrieben

Doch, mir fällt da schon was ein! Die Zeit Peter, der Vormittag war so blitzartig vorbei, der hätte viiiiiiel länger dauern dürfen!:wink:

K-L-M
Geschrieben

Gibt schon etwas:

Unser Ziel muß es sein nicht mehr von anderen Veranstaltern abhängig zu sein um sich eine Strecke leisten zu können.

Unsere Stimmung, Begeisterung und auch der hervorstechende :-))! Sicherheitsgedanke bei der Veranstaltung wird nicht von allen "fremden" Teilnehmern gelebt.

Durch das bisher gezeigte unglaubliche Engagement der Orga und die Freude der Teilnehmer sollten wir nun tatsächlich in der Lage sein bei den nächsten Veranstaltungen (Entschuldigung Orga, ich kann mir das nur mit Euch und Euren bereits aufgelaufenen Erfahrungen vorstellen) die nun wirklich nicht

große Zahl von ca. 60 Fahrern zu erreichen.

Damit stemmen wir fast jede Strecke in Europa. 60 !!!!! das ist doch in diesem großen Forum eine lächerliche Zahl.:lol:

Was mich hoffen läßt: der harte Kern wird schon größer.

Die stärke der Autos spielt keine, wirklich keine Rolle. Sich an den Grenzbereich zu tasten macht mit jedem Auto Spaß. Ihr erinnert Euch? Mein erster Sportwagen, Fiat 850 Spider hatte nicht mal 50 PS. Aber in den Kurven Spaß ohne Ende.

Und der Unterschied zu den schönen Ausfahrten (Fahrt mit Freunden, Bodenseetour usw.) ist gewaltig.

Hier steht eindeutig das sportliche Event im Vordergrund. Keinen Gegenverkehr, keine Neider, keine Polizei, mal mit gutem Gewissen Vollgas geben.

Muskelkater vom kuppeln (kkswiss mach bitte Ausgleichsport :wink: und Danke für Tipps und Fahrt) Reaktionen, Konzentration, Fahrzeugbeherrschung usw. werden weiter geschärft. Gemeinschaftsgefühl trotz aller Individualität bemerkenswert.

Da fällt man wirklich müde und glücklich ins Bett.

Das sind dynamische, einmalige Tage, zumal in einer solchen Gruppe die in der Erinnerung eine sehr hohen Stellenwert ausmachen.

Und die Jahre fliegen dahin, das kann ich Euch nun wirklich sagen, und

"nächstes Jahr bin ich auch dabei" sollte nicht nur eine Phrase sein.

Also Jungs 2007 wird das Jahr mit viel Fahrspaß, Engagement und unserer Veranstaltung.

Orga: auf mich könnt Ihr zählen !

Klaus

caterham
Geschrieben
Gibt schon etwas:

Unser Ziel muß es sein nicht mehr von anderen Veranstaltern abhängig zu sein um sich eine Strecke leisten zu können.

Unsere Stimmung, Begeisterung und auch der hervorstechende :-))! Sicherheitsgedanke bei der Veranstaltung wird nicht von allen "fremden" Teilnehmern gelebt.

...

Könntest du das ganze bitte eventuell einmal etwas konkretisieren ? Nur so rein interessehalber ?

Mir sind da nämlich einige Dinge in Erinnerung geblieben die dem oben Beschriebenen (es geht mir ausschließlich um das Thema "Sicherheitsgedanken der fremden Teilnehmer") doch arg wiedersprechen und eigentlich das Gegenteil aufzeigen, nämlich das die haarsträubenderen Aktionen eben NICHT von fremden, anderen Teilnehmern durchgeführt wurden, sondern stattdessen von vermeindlich sehr sportiven Fahrzeugen mit vermeindlich erfahrenen Fahrern eben genau aus diesen Reihen hier.

Vielleicht war ich ja auch auf einer anderen Veranstaltung - aber das glaube ich eher nicht :wink:

alpinab846
Geschrieben

Ich denke wir waren alle auf der selben Veranstaltung....:wink: Nur daß die einen eben von unten kommen (noch nie auf der Rennstrecke oder in Spa Francorchamps gewesen) und die anderen von oben (die xte Pistenclubveranstaltung in Spa, ggf. Rennerfahrung) Das hat eine homogene Mischung ergeben, die vielleicht nicht unproblematisch war....ein Thema, das wir vielleicht unterschätzt haben.

Trotz allem nochmal der Dank an den Pistenclub für die (perfekte) Infrastruktur....

K-L-M
Geschrieben

@ caterham,

nach dem Frühstück werde ich Dir gerne eine pn schicken.

Gruß

itf joegun
Geschrieben

Da es zwei Threads gibt, möchte ich hier wirklich nur das Negative aufgreifen.

Für mich war einzig nur meine Grippe ein negativer Punkt beim Trackday...:wink: Ich war zu keiner Zeit wirklich 100%tig fit, daher konnte ich das alles nicht so genießen. Dementsprechend frostig war ich sicher auch zu einigen, das ist normalerweise nicht meine Art...

Mir war die Zeit zum Fahren auch zu kurz. Das ist der einzige "wirkliche" Kritikpunkt. Ich hätte gerne noch ein paar Runden gedreht um mich besser an die Strecke zu gewöhnen...dies kam wohl eben durch die Konstellation in Zusammenhang mit dem Pistenclub zustande. Ich war auch nicht bereit die Kohle für die restlichen Stunden auf den Tisch zu legen, das gebe ich zu...

Ich freue mich auf jeden Fall auf die Zukunft! :wink:

alpinab846
Geschrieben

Die GP-Strecke ist halt unendlich teuer. Und das ist mit allen Strecken so. Wenn hier-wie oben von Klaus angeregt-mehr user kommen ist auch mehr drin. Der Tag war mit 420 Euro für 8,5 Stunden Fahrzeit unschlagbar billig. Mit Perücke hättest Du Dich sogar für die Zeit zwischen 13.30 und 14.00 anmelden können als "Jochine":D

Ansonsten gute Besserung, hast Dich tapfer gehalten!:-))!

itf joegun
Geschrieben

Nachdem ich Richi sicher wieder in Spa abgeliefert hatte, wollte ich nur noch nach hause.

Ach ja, ich bin eben nochmal in mich gegangen: Ein weiterer negativer Punkt war der, dass ich mit Richi nicht zusammen (mit 2 Autos) ein paar Runden drehen konnte.

Wieder hat es wegen der defekten Wasserpumpe nicht für ein paar Runden zusammen auf der Strecke gereicht. DAS nervte mich am meisten am Montag bei der Heimfahrt...beim nächsten mal wird es aber sicher besser! X-)

Cessna340
Geschrieben

Das absolut rücksichtslose Überholmanöver eines weißen Radicals am Nachmittag, als ich innen in der Kurve eine Elise überholte und dann auf deren Linie ausweichen musste (sonst hät's Kleinholz gegeben - ich pflege nämlich am Scheitelpunkt ganz innen zu sein, wenn ich überhole). Anfliegen hab' ich den Radical nicht gesehen - oder nicht damit gerechnet - da er so höllenschnell war.

Für 2 Autos ist in keiner Kurve nebeneinander Platz, vor allem nicht, wenn eines davon 30 km/h schneller als die beiden anderen ist.

Ansonsten war vor allen Dingen vormittags alles diszipliniert und fair.

So macht's Spaß!

isderaimperator
Geschrieben

wiklich negative Erfahrungen habe ich nicht gemacht.

...Aber ich werde die Namensschilder nochmals überarbeiten, damit die Namen noch gößer werden. Ich hatte Sie bereits vergrößert, da es schon letztes Jahr Kritig gab.

Bzgl der Radicals, hatte ich gegen deren Erscheinen keine Einwände. Ich pers. komme klar mit dem Gewschwindigkeitsunterschied, obwohl ich auch einmal überrascht wurde. Vielmehr habe ich etwas gegen das "dominante" Auftreten der Fahrer, die radikal Ihrer Linie und Ihrem Speed folgend in die Kurven stachen. Etwas mehr Rücksicht wäre da schon angebracht gewesen.

Meinem Isdera sieht man von außen nicht an, ob ich am Steuer bin, oder meine Freundin, die langsamer und auch unerfahrender auf der Strecke war.

Und einen permanenten Blick in den Spiegel kann man nun mal nicht haben, gerade, wenn man zum ersten mal auf einer Rennstrecke ist und auch das Auto noch volle Aufmerksamkeit verdient. So liegt es in der Verantwortung des Hinterherfahrenden, dass ich den Vordermann nicht in Bedrängnis bringe.

Dieses Verhalten habe ich auch angewand und meist auf ein Zeichen des Vordermannes / Frau gewartet bis ich überholt habe.

Dieses Verhalten ist von den Radicals nicht angewand worden, so dass ich nunmehr der Überzeugung bin, dass die bei uns nichts zu suchen haben. Nicht wg. dem Speed, sondern wg. dem Fahrverhalten.

kkswiss
Geschrieben

Die Radicals fuhren wie unter Rennbedingungen, das hatte bestimmt was mit dem Ego der Fahrer zu tun.

Das wäre auch OK, wenn die andern "normalen" Fahrer damit Erfahrung hätten. Nur es kennen die wenigsten unter uns das der Hintermann bis auf 5 cm dicht auffährt und dann ausschert. Dies wäre nicht auch nicht nötig gewesen, da die Geschwindigkeitsunterschiede extrem waren.

Da jeder seinen Schaden selber zahlt, wenn etwas passiert, war es gut das wir nachgegeben haben. Die Radicals sind so billig, da gibt es keine grossen Schäden dran. Die hatten nicht viel zu verlieren.

isderaimperator
Geschrieben

Da jeder seinen Schaden selber zahlt, wenn etwas passiert, war es gut das wir nachgegeben haben. Die Radicals sind so billig, da gibt es keine grossen Schäden dran. Die hatten nicht viel zu verlieren.

..und da liegt der Hase im Pfeffer... Es war kein Renntraining (Erzielung von Bestzeiten), sondern ein Fahrsicherheitstraining. Die Versicherungen müßten eigentlich für Schäden aufkommen. Die Dikussion gab es ja auch an der Strecke, da ein Mietwagenfahrer (eh verboten laut AGBs) meinte, jeder komme für seinen Schaden selber auf. Der wird sich noch wundern...

P.S.

gestern im DSF die Ferrari Reportage gesehen? Da hieß es, Dein vorderer Kofferraum hat 250 Liter.

Laut meinem Hersteller hat mein Kofferraum 300 Liter.X-)

Wir sollten das mal demnächst "auslitern"... Prost:D

alpinab846
Geschrieben

Das mit den Radicals wird so nicht mehr stattfinden-war nach dem Abend glasklar. Wobei das Problem meines Erachtens am Morgen so nicht gegeben war, das muß am Nachmittag viel schlechter gewesen sein.

Die Versicherungsthematik werden wir nochmal aufarbeiten müssen-der letzte Stand war, daß man schon mit der Helmpflicht aus dem Bereich des Fahrertrainings raus ist, was fatal wäre.....Ohne Helm würde ich sowas nicht machen wollen.

Wie gesagt, wir werden die Zeit bis zum nächsten Jahr nutzen, um da Klarheit zu schaffen. In der Schweiz z.B. ist ein Versicherungsschutz auf der Rennstrecke nicht bei jeder Versicherung gegeben....

Also: Viel Arbeit für uns....

kkswiss
Geschrieben

gestern im DSF die Ferrari Reportage gesehen? Da hieß es, Dein vorderer Kofferraum hat 250 Liter.

Laut meinem Hersteller hat mein Kofferraum 300 Liter.X-)

Wir sollten das mal demnächst "auslitern"... Prost:D

Und hinter die Sitze das Golfbag.:D

360kofferrarumvk7.th.jpg

Aber gerne litern wir eine Flasche mit Euch aus, die ich dann zahle.

Erator
Geschrieben
....

Also: Viel Arbeit für uns....

Für Hockenheim, Nürburgring oder Brün? O:-):-))!

Good job

CountachQV
Geschrieben
Wie gesagt, wir werden die Zeit bis zum nächsten Jahr nutzen, um da Klarheit zu schaffen. In der Schweiz z.B. ist ein Versicherungsschutz auf der Rennstrecke nicht bei jeder Versicherung gegeben....

Der Versicherungsschutz ist überhaupt nicht gegeben, es muss eine vom BfU genehmigte Veranstaltung sein und ausserdem muss die jeweilige Versicherung zusätzlich ihr OK geben.

Ohne dies ist immer Essig, egal was so landläufig behauptet wird, genau aus diesem Grund werden bei vielen Fahrkursen auch zusätzliche Vollkaskoversicherung angeboten.

alpinab846
Geschrieben

Genau das ist es, was wir für nächstes Jahr anstreben...hast Du da Verbindungen?

CountachQV
Geschrieben
Genau das ist es, was wir für nächstes Jahr anstreben...hast Du da Verbindungen?

Wenn du eine vom BfU genehmigte Veranstaltung willst, dann brauchst du zertifizierte Instruktoren, Sicherheitsauflagen, usw, usw. vergesst es, nicht mal das VSZ Veltheim hat es, auch da muss man eine Tagesvollkasko abschliessen...

K-L-M
Geschrieben
auch da muss man eine Tagesvollkasko abschliessen...

Was kostet die ??

Gruß

Klaus

alpinab846
Geschrieben

Ich war etwas knapp in der Zeit-aber es war die Rede von 20 Euro mit durchaus anständigen Versicherungssummen. Bis nächstes Jahr werde ich da wie gesagt dran arbeiten......

kkswiss
Geschrieben

Ich habs hier schriftlich, nur fehlt mir wirklich die Zeit zum scan, ich muss packen.

Unser Auto war Vollkasko und Haftpflich-Versichert ohne weiter kosten. Speziell auf diesen Tag als Fahrertraining ausgeschrieben.

CountachQV
Geschrieben
Ich habs hier schriftlich, nur fehlt mir wirklich die Zeit zum scan, ich muss packen.

Unser Auto war Vollkasko und Haftpflich-Versichert ohne weiter kosten. Speziell auf diesen Tag als Fahrertraining ausgeschrieben.

Dann hast du ja Glück mit deiner Versicherung, die Vaudoise macht es z.B. nicht...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...