Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
ringrocker2004

Warum GT3 besser?

Empfohlene Beiträge

ringrocker2004
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich habe zwar die Suchfunktion benutzt aber einfach keine wirkliche Antwort zu meiner Frage gefunden.

Warum wird häufig gesagt, dass der GT3 besser als der Turbo ist?

Schaut man sich die Fahleistungen an, so hat der Turbo doch besser Fahrleistingen.

Turbo:

480 PS

0-100: 3,9sec

GT3:

415 PS

0-100: 4,3sec

Warum soll der GT3 denn nun besser sein. Was sind seine Vorteile oder auch Nachteile und wieso ist der GT3 besser für den Rennstreckeneinsatz geeignet? Nur weil er weniger wiegt und Heckantrieb hat??

Ich bin leider noch keinen beider Wagen gefahren, deswegen hoffe ich, dass ihr mich mal in diesem Bezug aufklären könnt.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
master_p
Geschrieben

Der GT3 ist durch sein geringeres Gewicht auf der Rundstrecke natürlich schon so im Vorteil. Dazu kommt, dass das ganze Auto schon mit Rennkomponenten geplant wurde (die vor allem im Fahrwerk zu finden sind). Prinzipiell ist es auch so, dass ein Sauger wie vom GT3 auf der Rennstrecke einfacher, da berechenbarer zu fahren ist. Der Turbo hat eben immer noch ein minimales Turboloch. Wenn man im GT3 auf das Gaspedal steigt, denkt man, dass der Wagen gedankenlesen konnte, weil er die minimalste Bewegung in Vortrieb umwandelt.

Zudem ist der Turbo auch eher GT und hat daher einfach eine andere Zielsetzung. Ich habe die NS/HHR-Zeiten jetzt nicht vorliegen, aber wenn man von den Stock-Wagen ausgeht, so wird der GT3 wahrscheinlich auf kurvenreichen Strecken im Vorteil sein.

Hinzu kommt, dass der GT3 schon von Porsche mit Käfig und Rennschalen sowie von Porsches Rennabteilung mit einem Rennfahrwerk ausgestattet werden kann.

Und ich persönlich finde am GT3 den deutlich größeren Tank auch sehr schön. Denn bei voller Belastung muss man mit dem Turbo doch recht häufig rechts heranfahren.

Heiko82
Geschrieben
Ich habe zwar die Suchfunktion benutzt aber einfach keine wirkliche Antwort zu meiner Frage gefunden.

Warum wird häufig gesagt, dass der GT3 besser als der Turbo ist?

Schaut man sich die Fahleistungen an, so hat der Turbo doch besser Fahrleistingen.

.

Kurz und knapp:

ich persönliche denke das der GT3 die Fazination eines Porsche deutlich besser rüberbringt.

Objektiv wird der Turbo in 99% aller Alltagsfälle überlegen sein..........beim GT3 fährt allerdings immer das Abenteuer (Rennstrecke) mit :wink:

Letzendlich sind wahrscheinlich bei den Krachern beide Besitzer unheimlich glücklich..........mit z.b. unterschiedlichen Hobbys. Der eine wird Golf Spielen und der andere FallschirmspringenX-)

Marc W.
Geschrieben
...mit z.b. unterschiedlichen Hobbys. Der eine wird Golf Spielen und der andere Fallschirmspringen X-)

Die Turbo-Fahrer sind Genießer, die GT3-Fahrer sind Adrenalin-Junkys. Somit stehen die beiden Autos eigentlich überhaupt nicht in Konkurrenz zu einander, die Konzepte sind so unterschiedlich, daß sie sich nicht die Kunden gegenseitig weg nehmen. Aus dem Grund kann man auch nicht von besser oder schlechter reden, die Autos sind beide extrem gut und haben beide ihr eigenes Konzept.

ringrocker2004
Geschrieben
Die Turbo-Fahrer sind Genießer, die GT3-Fahrer sind Adrenalin-Junkys.

Willst du damit gleichzeitig auch sagen, dass ein GT3 schieriger für einen "normalen", also keinen Rennfahrer zu beherrschen ist?

Über den GT2 habe ich dies ja schon öftes in diesem Forum gelesen.

Zusammengefasst ist der GT3 für den Renneinsatz also besser auf Grund:

- des gericheren Gewichts

- der optionalen Ausstattungen, z.B. Clubsport für den Renneinsatz

chip
Geschrieben
Zusammengefasst ist der GT3 für den Renneinsatz also besser auf Grund:

- des gericheren Gewichts

- der optionalen Ausstattungen, z.B. Clubsport für den Renneinsatz

sowie das auf mehrere Runden bessere Gesamtpaket durch diese genannten Faktoren und deren direkte und indirekten Auswirkungen. Es ist kein Problem mit dem Turbo ein paar schnelle Runden hinzulegen, die ggf. den Gt3 sogar noch in den Schatten stellen...ABER die richtige Belastung für Reifen, Bremsen und Fahrwerk macht sich erst nach ein paar Runden Rennstrecke bemerkbar. Da wird dann irgendwann der Gt3 die Nase einen kleinen Tick vorne haben, da das niedrigere Gewicht die angesprochenen Komponeten doch mehr schont und somit mehr und länger reproduzierbare Rundenzeiten liefert.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...