Jump to content
kkswiss

Klassikerthread

Empfohlene Beiträge

kkswiss   
kkswiss
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Um so einen Thread zu eröffnen müssten wir erst einmal festgelegen was ein Klassiker ist.

Für mich ist ein Klassiker ein Kulturgut welches man noch unterscheiden kann/muss zwischen Klassiker und moderne Klassiker.

Ein moderner Klassiker im Alltag ist zum Beispiel das Regalsystem von USM Haller.

Hier verbindet sich Klassik von früher, also Bauhausstil und Moderne.

basic_38.jpg

Im automobilen Sektor würde ich z. B. den Mini dort einordnen.

mini-cooper-s-works-gp-784119.jpg

Im automobilen Bereich sollte man unterscheiden zwischen Youngtimer, Oldtimer, Klassiker und einfachen, jungen oder alten Autos.

Letztere sind für mich am einfachsten auszumachen.

Hier geht es um Fahrzeuge die als aktuelle Modelle hauptsächlich über den Preis verkauft werden oder wurden. Man denke an die Koreaner, diverse Franzosen, viele Amerikaner und auch einige Deutsche. Klar gibt es auch hier Ausnahmen, aber wirklich nur ganz wenige.

Oldtimer lassen sich auch recht einfach bestimmen. Es sind alte Autos, die mittlerweile nur noch selten auf den Strassen zu sehen sind und nur von absoluten Freaks gefahren oder gekauft werden. Meist übersteigt der Verkaufspreis den eigentlichen Wert des Fahrzeugs.

Bei den Youngtimer finde ich es schon schwieriger. Youngtimer sind überwiegend Autos die als aktuelle Modelle sehr gefragt waren und immer noch eine Fangemeinde haben die diese Fahrzeuge pflegt und hegt als wären sie echte Schätze. Leider werden viele Youngtimer unter Wert gehandelt.

Nun zum Klassiker.

Ein Klassiker (im Automobilbau) ist für mich ein Fahrzeug welches die Youngtimerphase durchschritten hat, und sich wieder steigender Nachfrage erfreut.

Von den Stückzahlen her würde ich den Markt so einschätzen, dass die Nachfrage etwas grösser ist als das Angebot. Ein Auto kann nur ein Klassiker werden wenn es damals (als es als Neufahrzeug vertrieben wurde) schon begehrt war. Folglich hat ein Klassiker höhere Stückzahlen als ein Oldtimer, im klassischen Sinn. Weiter hat ein Klassiker auch heute noch einen Einfluss auf die heutige Formengebung der aktuellen Fahrzeuge.

Klar lassen sich meine Darlegungen mit einzelnen Autos wiederlegen, dies sind nur meine Überlegungen für die Masse der aufgeführten Klassen.

Ein richtiger Klassiker im Ferrarisektor ist für mich ein Dino, egal ob 206 oder 246. Auch den Daytona würde ich als Klassiker sehen.

Aber das ist nur meine Sichtweise.

1972-Ferrari-Dino-246-GT-A-640.jpeg

ferrari_daytona.jpg

bearbeitet von F40org
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
alpinab846   
alpinab846
Geschrieben

Die 250 Ferraris (insbesondere der 250 GT SWB) sind für mich Klassiker im eigentlichen Sinne. Dies harmonische Formgebung wurde meines Erachtens nie mehr erreicht. Auch nicht durch einen 250 GTO (sorry)

kkswiss   
kkswiss
Geschrieben
Die 250 Ferraris (insbesondere der 250 GT SWB) sind für mich Klassiker im eigentlichen Sinne. Dies harmonische Formgebung wurde meines Erachtens nie mehr erreicht. Auch nicht durch einen 250 GTO (sorry)

Ich könnte mich nicht entscheiden.

LagunaSeca2004_400_MM.jpg

250gto9rb.jpg

alpinab846   
alpinab846
Geschrieben

Wir haben ja in Stuttgart mal drüber gesprochen. Ich würde sofort den GTO nehmen, verkaufen und dann einen 250 GT SWB nehmen-am liebtsen in Aluminium. Von dem Rest kann man sorgenfrei leben.:D

kkswiss   
kkswiss
Geschrieben
Wir haben ja in Stuttgart mal drüber gesprochen. Ich würde sofort den GTO nehmen, verkaufen und dann einen 250 GT SWB nehmen-am liebtsen in Aluminium. Von dem Rest kann man sorgenfrei leben.:D

Genau, und ich kaufe den 250 SWB, aber nur mit Historie.:-))!

locodiablo CO   
locodiablo
Geschrieben

also ich würde mich ganz klar für den gto entscheiden auch wenn beide gleich teuer wären....

weiss einer wieviele gt swb noch existieren? bim gto sind es 39 wenn ich nicht irre!?

kkswiss   
kkswiss
Geschrieben
also ich würde mich ganz klar für den gto entscheiden auch wenn beide gleich teuer wären....

weiss einer wieviele gt swb noch existieren? bim gto sind es 39 wenn ich nicht irre!?

Gesamthaft wurden 165 Stück (zwischen 1959-1962 #1539GT-4065GT)gebaut. Wieviel davon aber mit Alukarosse und Stahlkarosse kann ich Dir nicht sagen.

Es gibt das Auto in sehr vielen verschiedenen Variationen.

Links und Rechtslenker, mit und ohne Entlüftungsschlitze im vorderen Kotflügel, mit und ohne Nummernschildeinbuchtung im Kofferdeckel, verschiedene Motoren (Tipo 168B und Tipo 128F), verschiedene Innenausstattungen, mit und ohne Schiebefenster und und und.

Am gesuchtesten sind die Competition-SWB, die eine Kaltluftbox am Vergaser hatten.

Es gibt so viele verschiedene 250 GT Berlinetta SWB das es fast keinen doppelt gibt.

locodiablo CO   
locodiablo
Geschrieben

danke für die erklärung :-))! wo liegen denn die preise für einen swb, anhand eurer vorherigen beiträge denke ich wohl deutlich unter dem gto !? gibt wie ich gesehen habe auch sehr viele "rebuild" swb, wie beim gto auch...

alpinab846   
alpinab846
Geschrieben

Im Original bis zu 2.000.000 Euro

quirin   
quirin
Geschrieben

@kkswiss - eine so genaue Einteilung finde ich gut, hätte bis jetzt nur zwischen Youngtimer (älter als 20 Jahre) und Oldtimer (älter als 30 Jahre) unterschieden.

Ich würde mich auch für einen 250 GT SWB entscheiden.

Hab hier mal ein Bild von einem roten. Aufgenommen beim AVD Oldtimer GP 2005.

250gtswb.jpg

Einer meiner absoluten Lieblingsferrari ist aber der 365 GTB/4 Daytona Competition wozu ich einmal ein paar Fragen habe.

Vom Competition gab es ja drei Serien wo je 5 Stück gebaut wurden.

Wie kann man eigentlich von außen sagen von welcher Serie das Modell ist, gab es da ganz spezielle Optische unterschiede?

Und bekommt man für einen Competition in Deutschland eine Straßenzulassung oder hatten die Autos ab Werk eine Straßenzulassung?

Folgende Sachen weiß ich.

Serie I - 360 PS - gebaut 1971-1972 Karosserie aus Aluminium

Serie II - 402 PS - gebaut 1972 Karosserie aus Stahl

Serie III - 450 PS - gebaut 1973 Karosserie aus Stahl

Und alle 15 Fahrzeuge wurden vom Ferrari Kundenservice-Zentrum in Modena aufgebaut. Nicht von der Rennabteilung in Maranello.

Fahrgestellnummern gab es folgende:

Serie I - #14407, #14429, #14437, #14885, #14889

Serie II - #15225, #15373, #15667, #15681, #15685

Serie III - #16343, #16363, #16367, #16407, #16425

Hier hab ich noch zwei Bilder von der Fahrgestellnummer #14407, aufgenommen beim Jimi Clark Revival am Hockenheimring 2005.

365gtb4comp-1.jpg

365gtb4comp-2.jpg

Weiß sonst noch jemand ein paar Infos zu dem Auto?

Autopista   
Autopista
Geschrieben

Spannendes Thema, wobei ich den Begriff Klassiker komplett anders definieren würde.

Ein Klassiker steht in meinen Augen stellvertrend für eine bestimmte Gattung. Sei es ein Auto oder ein anderer Gegenstand.

Der 911 ist z.B. für mich der einzige klassische Porsche neben dem 356. Boxster und Cayman sehe ich grenzwertig, Cayman und Panamera sind garantiert keine klassischen Porsche.

Bei den Ferraris muss man unterscheiden. Die klassischen 250er Ferraris aus den 50ern waren eigentlich alles Gran Turismos bis eben auf die vielen Sondermodelle deren erster Bestimmungszeck die Rennstrecke war. Mit dem 206 Dino kam dann eine neue Form des klassischen Ferraris hinzu, die des reinrassigen Sportwagens mit Mittelmotor. Unter diesem Gesichtspunkt kann Ferrari als eine der ganz wenigen Firmen von sich behaupten der traditionellen Linie des Hauses treu geblieben zu sein. Nahezu alle modernen Ferraris lassen sich auch als klassische Verteter ihrer Art interprieteren, egal ob 612, 599, F430 oder Enzo.

Nun kann man für jede Automarke einen oder mehrere Klassiker definieren, die Image und Ansehen der Marke besonders geprägt haben. Bei Mercedes wäre dies zum Beispiel der SL, die S-Klasse oder das G-Modell. Bei BMW 3er, 5er, 6er, 7er. Auch der BMW Roadster ist eigentlich ein absolut klassisches Auto.

Je mehr man darüber nachdenkt, umso schwieriger wird es für die eine oder andere Marke wirklich einen Klassiker zu definieren. Keiner der modernen Opel zum Beispiel kann als Opel im klassischen Sinne bezeichnet werden. Was ist zum Beispiel ein klassischer Audi? Am ehesten vielleicht noch der Ur-quattro weil er den Begriff des modernen Sportwagens mit Allrad definiert hat.

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Man, ist ja kompliziert mit euch....

Lasst uns doch auf ein bestimmtes Baujahr abwärts einigen.

z.B.: alle Ferraris vor 1975.

Über Testarossa, 512TR, 328, 348, 355, 360, ....... kann ich alles hier im Forum problemlos nachlesen. Aber was ist mit 365er, 275er, 250er,....bis hinunter zu den Anfängen??? - Da haben hier die wenigsten mitlesenden User den Durchblick (den selbst langjährige Freaks nicht mal haben:wink: )!!! - Ich bin in 1968 auf die Erde gefallen und so ab den Ende70er/Anfang80er kenne ich die unterschiedlichen Modelle, aber die anderen vorher?

S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Geschrieben

In meiner Signatur kann man auch 3 Klassiker finden. :wink:

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben
In meiner Signatur kann man auch 3 Klassiker finden. :wink:
Echt? - Wo? - Ich sehe nur einen: Den ROTEN!!! O:-)
CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben
Echt? - Wo? - Ich sehe nur einen: Den ROTEN!!! O:-)

Du musst den Rot-Filter zurücknehmen, das ist Orange! O:-) 8)

Klassiker sind Autos älter als 25 Jahre, egal welche Marke, wobei gewisse Autos z.b. Opel Rekord, VW Golf 1 nie den Sammler-Status erreichen werden, schlicht weil sie zu häufig gebaut wurden.

S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Geschrieben
Klassiker sind Autos älter als 25 Jahre, egal welche Marke

Nun würde ich aber den E30 M3 schon als Klassiker bezeichnen. Der ist aber noch keine 25.

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben
Nun würde ich aber den E30 M3 schon als Klassiker bezeichnen. Der ist aber noch keine 25.
Mensch Stefan, wir sind hier im Ferrari-Forum, da ist grundsätzlich jedes Modell schon mal ein Klassiker..:wink: ...
Deltabox   
Deltabox
Geschrieben

Heißt das ich kann mich hier auch auslassen mit Berichten ???

So alte Ferraris , Lamborghinis usw.

Oder soll ich die Berichte lieber in einen anderen Fred rein machen ?

alpinab846   
alpinab846
Geschrieben
Du musst den Rot-Filter zurücknehmen, das ist Orange! O:-) 8)

Klassiker sind Autos älter als 25 Jahre, egal welche Marke, wobei gewisse Autos z.b. Opel Rekord, VW Golf 1 nie den Sammler-Status erreichen werden, schlicht weil sie zu häufig gebaut wurden.

Ein Golf I GTI ist durchaus sammelnswert-er hat ebenso Kultstatus wie ein Kadett C GTE, ein Hundeknochen RS oder die ersten Celicas....So kann man diese Szene nicht abtun. Zumal ein echter, originaler Golf I GTI seltener sein dürfte als ein originaler Countach

S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Geschrieben
Mensch Stefan, wir sind hier im Ferrari-Forum, da ist grundsätzlich jedes Modell schon mal ein Klassiker..:wink: ...

Stimmt ja :oops: - das hab ich glatt übersehen. Warte, ich verschiebe den Thread schnell nach "Verschiedenes über Autos", dann passt das wieder. :wink:

BTT: Seit ich den Micha308 kenne, gefällt mir sein blauer 308GTBi immer besser. Der ist für mich heute schon ein Klassiker.

reifenvorne.jpg

quirin   
quirin
Geschrieben

ja der 308 GTB / GTS wäre für mich auch ein Klassiker. War doch auch der erste Mittelmotor Ferrari mit V8 aus der Serie 308/328/348/.... .

Aber ich würde dann einen 308 GTB Vetroresina bevorzugen. Zum einen weil es der erste 308er war und zum anderen weil es der erste Straßenferrari war der eine Kunststoff Karosserie hatte.

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben
Ein Golf I GTI ist durchaus sammelnswert-er hat ebenso Kultstatus wie ein Kadett C GTE, ein Hundeknochen RS oder die ersten Celicas....So kann man diese Szene nicht abtun. Zumal ein echter, originaler Golf I GTI seltener sein dürfte als ein originaler Countach

Ob sammelwert oder nicht entscheiden die Sammler, die grosse Masse von Sammlern wird es kaum geben für diese Autos, dazu sind sie schlicht zu normal.

Nun würde ich aber den E30 M3 schon als Klassiker bezeichnen. Der ist aber noch keine 25.

Das ist bestenfalls ein Youngtimer, aber noch kein Klassiker, ein 3.0 CSL ist ein Klassiker, der M1 ist auf dem Weg dazu.

Damit ein Auto zum Klassiker wird braucht es mehrere Faktoren:

-Alter (25-30 Jahre mindestens)

-Originalität

-begrenzte Stückzahl

-Prestige (damals und heute)

-Begehrtheit

F40org CO   
F40org
Geschrieben
Aber ich würde dann einen 308 GTB Vetroresina bevorzugen. Zum einen weil es der erste 308er war und zum anderen weil es der erste Straßenferrari war der eine Kunststoff Karosserie hatte.

Damit ein Auto zum Klassiker wird braucht es mehrere Faktoren:

-Alter (25-30 Jahre mindestens)

-Originalität

-begrenzte Stückzahl

-Prestige (damals und heute)

-Begehrtheit

Ich sehe den 308 "resina" auch als einen (beginnenden) Klassiker. Das Auto wurde schon auf dem Pariser Salon 1975 vorgestellt. Die Angaben über produzierte Stückzahlen schwanken ja zwischen 712 und 808.

Als erstes Modell der 3er-Reihe steht er auch als Rebell für die "Neuzeit".

Hier passt zwar der Auspuff nicht - original war eine Ein-Rohr-Anlage - aber die Rückfahrscheinwerfer in der Stoßstange und die fehlende Vertiefung für das Kennzeichen sind auch typische Indizien.

55834ep.jpg

Manch ein "Resina" ist auch heute noch schnell unterwegs.

308gtbvetr93ur.jpg

quirin   
quirin
Geschrieben
Die Angaben über produzierte Stückzahlen schwanken ja zwischen 712 und 808.

Das wusste ich auch nicht, habe bis jetzt immer nur was von 808 Stück gelesen, muss ich wohl mal in meiner Ferrari Litaratur nachlesen ob ich da verschiedene Angaben finde.

500tr CO   
500tr

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×