Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Philippr

Kaufberatung und Tipps Lamborghini Urraco

Empfohlene Beiträge

Philippr
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen!

Ich komme eher aus der Maserati-Ecke, bin aber kürzlich auf den Lamborghini Urraco P250 aufmerksam geworden. Ich habe noch keine Erfahrung mit Lamborghini und möchte Euch deshalb fragen wie sich der Urraco so betreffend Wartung, Zuverlässigkeit, Anfälligkeit und Schwachstellen schlägt. Der Zahnriemen ist soviel ich weiss bei diesem Modell ein wichtiger Punkt, doch dies kenne ich bereits von den Maserati- und Ferrarimotoren.

Viele Grüsse

Philippe

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AlexGT-R
Geschrieben

momentan gibt es einen bericht über den urraco in der zeitschrift auto klassik...ich würd sagen, schnell kaufen und lesen, da stehen schwachpunkte und alle angaben zu dem auto drinne...nach dem bericht gefiel mir das auto auch sehr gut... :)

Philippr
Geschrieben

Hallo Alex

Ja das Heft habe ich mir schon gekauft (allerdings hauptsächlich wegen dem Bora :) ) Und ich bin aufgrund dieses Berichts auf den Urraco näher aufmerksam geworden...

Ja dort werden einige Schwachpunkte aufgezählt... Aber vielleicht besitzt oder bessad jemand hier im Forum einen Urraco und hat eigene Erfahrungen. Soviel ich weiss hat Raymond einen Jalpa...ist dieser zb. eher zu empfehlen als ein Urraco..?

Vielen Dank und Grüsse

Philippe

CountachQV
Geschrieben

Wenn ich an diesem Tag Zeit gehabt hätte wäre mein Jalpa nun in diesem Bericht...

Vergiss den P250 und den P200 Urraco, wenn dann nur ein P300, ansonsten direkt einen Jalpa kaufen. Diese Motoren haben Steuerketten die nach einfach nachspannen kann, das einzige was man da noch falsch machen könnte ist überdrehen und stehen lassen was zu Standschäden führt.

Ich gebe meinen Jalpa ab, bei Interesse kannst du mir ja mal eine PN schreiben.

taunus
Geschrieben
Ich gebe meinen Jalpa ab, bei Interesse kannst du mir ja mal eine PN schreiben.

Ist da etwas Neues geplant ?

alpinab846
Geschrieben

Ich finde den Urraco klarer von der Formensprache. Der Jalpa hat doch-wenn ich mich recht entsinnen schon deutliche angesetzte Verbreiterungen und Spoiler...

Warum sind die V8 Lambos eigentlich nie so recht aus den Startlöchern gekommen? Es ging da immer nur um Countach und Diablo. Bei Ferrari hat sich der trend eher umgekehrt....Da sind die 8-Zylinder sehr bekannt geworden und tragen inzwischen mit eigener Rennserie und den Challenge Stradale Modellen viel mehr zum Image bei als beispielsweise ein 575...

CountachQV
Geschrieben
Ist da etwas Neues geplant ?

Tja, mal sehen, es gibt ja nun wieder einen kleinen, ganz offenen Lambo :wink:

Mr.lambo
Geschrieben
Wenn ich an diesem Tag Zeit gehabt hätte wäre mein Jalpa nun in diesem Bericht...

Vergiss den P250 und den P200 Urraco, wenn dann nur ein P300, ansonsten direkt einen Jalpa kaufen. Diese Motoren haben Steuerketten die nach einfach nachspannen kann, das einzige was man da noch falsch machen könnte ist überdrehen und stehen lassen was zu Standschäden führt.

Ich gebe meinen Jalpa ab, bei Interesse kannst du mir ja mal eine PN schreiben.

Würde ich auch empfehlen, der 250er hat einfach zuwenig Leistung. Und der Zahnriemen ist sehr heikel. An einem guterhaltenen 300er oder Jalpa, wirst Du bestimmt mehr Freude haben.

gruss

AlexGT-R
Geschrieben

also ich find beide toll und wäre ich mit meiner ausbildung fertig, würde ich ratz fatz raymonds jalpa kaufen und das ohne zu zögern :)

Faultier
Geschrieben
Tja, mal sehen, es gibt ja nun wieder einen kleinen, ganz offenen Lambo :wink:

Da meint es aber einer ernst bzw. ist in dessen Bann geraten. Nimmst du denn auch einen Weißen?

Philipp,

wenn du dir auch kleine Maseratis auf den Schreibtisch stellen möchtest, oder auch einen Urraco, würde ich dich da gerne beraten. Schau einfach mal in die Modellautos-Section :)

AlexGT-R
Geschrieben

muss dat alte faultier wieder spamen :lol:

@raymond

was meinst du gibt es nochmal ne gelegenheit deinen jalpa in so einer zeitschrift zu sehen?

CountachQV
Geschrieben

Ich weiss auch nicht, damals war einfach der Termin zu knapp, ich erhielt am Mittwoch abend einen Anruf ob Freitag möglich sei.

Ich habe im Geschäft tonnenweise Arbeit und kann nicht frei machen, schon gar nicht für einen freiwilligen Fototermin in Stuttgart...

Ich sagte Samstag sei kein Problem, aber da war wohl nix mit dem Fotografen, also haben sie umdisponiert und einen Urraco P300 genommen.

So wie mein Jalpa nun läuft hat er kein Problem mit einem 348-er :D

AlexGT-R
Geschrieben

das nächste mal sachste bescheid, dann fahr ich den zu dem treffen O:-):-))!:D

Lamberko
Geschrieben
...Vergiss den P250 und den P200 Urraco, wenn dann nur ein P300, ansonsten direkt einen Jalpa kaufen. Diese Motoren haben Steuerketten...
Ähh, hatte der P200 nicht auch schon die Steuerkette? Ich dachte bisher immer, dass nur die 250er den anfälligen Zahnriehmen hätten... :???:

Weiterhin achtet niemand auf die 200er Urracos ... wollen alle nur die stärkeren 300er, dabei ist doch gerade der P200-Urraco durch seine sehr geringe Stückzahl (knappe 60 oder so...) so äußerst selten zu finden. Ich finde darum gerade einen kleinen P200 sehr interessant. - Da hat man selbst in der Reihe der Seltenheiten noch eine absolute Rarität unterm Hintern!

Ultimatum
Geschrieben

Hallo phillippr

Ist denn aus deinen damaligen urraco plänen etwas geworden?

Ultimatum
Geschrieben

Weiss jemand hier unter den urraco Spezialisten eventuell einen zweiten originalen, bezahlbaren felgensatz für mich?

Ultimatum
Geschrieben

wenn auch nur als zaungast, so lauerte der kleine stier dennoch hufescharrend die vergangenen tage auf dem autodromo die franciacorta und beobachtete die versammelte alfa romeo vintage herde beim munteren treiben.

post-67873-14435381364431_thumb.jpg

post-67873-14435381367089_thumb.jpg

AlexGT-R
Geschrieben

von dem sind doch auch videos im netz oder?

klasse sound. :-))!

btw habe am sonntag in essen einen blauen urraco gesehen. das auto hat einfach stil! ein lamborghini in reinkultur! ich liebe ihn

Ultimatum
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo alex, ja, ich hab ein paar soundvideos eingestellt. Auch wenn der urraco ggü miura und countach ein Underdog ist, ich mag den Wagen. Freut mich, dass er dir gefällt. Wenn du mal in münchen bist, verspreche ich dir eine original soundprobe.

bearbeitet von F40org
hugoservatius
Geschrieben

Ich finde überhaupt nicht, daß der Uracco ein Underdog ist, für mich nach dem Espada und vor dem Uracco der mit Abstand schönste Lamborghini.

Auch Shilouette und Jalpa gefallen mir extrem gut, besser die meisten anderen Lamborghinis.

Stiernackige Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 1
netburner
Geschrieben

Dieser wunderschöne Urraco tauchte jüngst in der Classic Remise Düsseldorf auf:

post-59787-14435436681609_thumb.jpg

Ultimatum
Geschrieben

immer schön, einen gepflegten Urraco zu sehen. das ist sehr selten geworden.

Ultimatum
Geschrieben

davon hatte ich zu spät erfahren. warst du beim V8+4 treffen?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • rx7cabrio
      Hallo zusammen...
       
      was soll man sagen, wir spielen mit dem Gedanken die kleine Sammlung etwas zu verändern...
       
      Konkret gesagt schwirrt der Spleen im Kopf, 911SC, 928 GT und F355GTS abzugeben, dafür ein schöner Murcielago bei, was man so liest, am besten wohl ein LP640, dummerweise wohl nur mit E-Gear, andernfalls böse teuer...
       
      Hintergrund von dem Gedanken ist, dass die Autos einfach viel zu selten bewegt werden, der 11er hat dieses Jahr 800km bekommen, letztes 1100km.... 
      Somit könnte man aus 3 schönen Autos auch ein "richtiges Gerät" machen und hätte im Endeffekt wahrscheinlich sogar weniger Kosten (Versicherung, Tüv, Reparaturen etc.), und nicht so viel "Stehzeug" in der Halle, ist ja schade drum....
       
      Nachdem ich mich in das Thema etwas eingelesen habe, ist man etwas geschockt...  Das Kupplungsproblem, OK, hängt wohl auch mit der richtigen Bedienung zusammen. Aber viele andere Dinge, was man an Ersatzteilpreisen, Tacho, Lichtmaschine, Anlasser, weil wohl Motor raus muss, liest, schreckt ein wenig ab...
      Habe mit einem Händler telefoniert, der einen anbietet, aber aktuell nicht verkaufen kann, weil der Tacho streikt, Ersatz kostet angeblich ca. 10t€, bei VDO Reparatur 3500€, stimmt das, oder ist das Quatsch? Angeblich fährt er ohne diesen nicht, da die Elektronik darüber läuft...
       
      Man ist ja von Ferrari, Porsche und Co. schon einiges gewöhnt, ist das beim Murcielago tatsächlich so viel extremer?
       
      Was ist von den frühen Murcielagos zu halten, Vorteil Handschaltung...  Nachteile?
      Da ist ja ein super schöner hier im Forum unterwegs, was man anhand der kürzlich geposteten Bilder gesehen hat.
       
      Zum Thema allgemein, leider noch keinen Probegefahren, aber ich glaube die Richtung ist gut, bestimmt nicht vergleichbar mit oben genannten, aber halt einfach 12 Zylinder Lamborghini mit "vernünftigen" Türen...    
       
      weiteres Thema, wir hatten einen Händler, der 911, 928 und 355 im Paket kaufen wollte, das wäre natürlich am schönsten, natürlich mit einigen € an abstrichen, aber ohne die ganzen "Teppichhändler" bei  Mobile und Co. , leider ist dieser dann abgesprungen und wollte nur noch ein Auto nehmen, aber zu dem Sonderpreis/Paketpreis....
       
      Hat jemand Tipps zum Verkauf?
      Klar, in Kommission o.ä., aber das bringt ja auch nix, Mobile/Autoscout ist nervig... Vielleicht kennt ja jemand den entscheidenden Händler, der einen schönen Murcielago vom Hof haben möchte und die 3 eintauschen/ Inzahlung nehmen würde...
       
      Bin auf Antworten und Tipps gespannt.
       
      Vielen Dank schon mal und viele Grüße
      Sascha
       
      PS. was ist von diesem zu halten?  https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=261163461&cn=DE&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=14600&makeModelVariant1.modelId=9&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&action=eyeCatcher&searchId=d1ad8e32-fc85-fc86-0ae1-6d9152f94fc2
       
    • erictrav
      Es steht mal wieder ein Dienstwagen an, leider nur aus dem großen Wolfsburger Konzern und Porsche sind derzeit gesperrt.
      Im nächsten Jahr sind wieder 2 Touren nach Italien und Frankreich geplant, da machen wir immer wieder Abstecher nach Monaco.
       
      Wir denken nun über einen T6 Beach nach, da man da auch mal bequem drin schlafen kann.
      In Monaco darf man mit Wohnmobil ja nur auf einen Parkplatz,  den ich lieber meide.
      Weiß zufällig jemand, ob man da mit einem T6 noch von ausgeschlossen ist oder ob der schon als Wohnmobil gilt?
       
      Achso, wir wollen nicjt in Monaco im Auto schlafen! Nur auf An- und Abfahrt aus dem Norden auf der Autobahn. Ansonsten nur im Hotel. 
    • 991
      Ich stehe vor der Entscheidung meinen 991 3,4 Liter Bj 2012 und 105000 km, mit Vollausstattung gegen einen 991 3,8 Liter Bj 2015 und 13000 km wegzugeben. Minus, der neue hat kein Schiebedach und keine Sitzlüftung. Pro der 3,8 Liter hat weniger Laufleistung und stammt aus gutem Hause. Auch die Farbe ist sehr angenehm. Natürlich hat der neue mehr Leistung und alle relevanten Goodies. 
      Der 3,4 Liter war ein problemloses FZ an dem ich schon ein bisschen hänge. Was mich reizt ist eine neue Farbe in weiss schwarz gegen schwarz schwarz. Ich bin echt unschlüssig. Und es muss ein Sauger sein. Die Leistungsentfaltung der neuen Turbos behagt mir im Alltagsbetrieb gar nicht. 
    • franken911er
      Hallo miteinander,
       
      ich bin schon seit längerem hier begeisterter Mittleser und hätte aufgrund dessen ich mich demnächst wieder mal Automäßig verändern möchte mal an Euch "Spezialisten" hier die eine oder andere Frage.
       
      Zunächst zu mir, ich bin 45 Jahre alt und aus dem schönen Unterfranken, Lkr. Kitzingen.
      Durch meinen Beruf im Vertrieb eines großen Unternehmens bin ich sehr viel im Auto unterwegs, ca.60 Tsd. Km im Jahr.
      Privat habe ich sehr gerne neben meinem Firmenwagen ein schönes Spaßfahrzeug.
      Meine Frau hat ebenfalls ihr eigenes Fahrzeug, somit handelt es sich wirklich um ein reines 3. Fahrzeug welches nur bei schönem Wetter bewegt wird.
      Nach einigen Jahren mit Porsche bin ich aktuell bei einem R8 Facelift Spyder in Suzukagrau mit einer seltenen Handschaltung gelandet.
      Siehe Bild anbei.
      Top Wagen, sieht man nicht an jeder Straßenecke und ist meiner Meinung nach ein Top Wagen.
      Ich habe ein paar Sachen nach meinen Wünschen geändert, etwas tiefer und breiter und den Klang etwas dominanter gestaltet. 
      (Fragen hierzu gerne)
      Nun ist er eigentlich genau so wie ich ihn will und nun schielt man doch mal wieder evtl. nach was Neuem.
      Ich versuche den Wagen momentan zu verkaufen, muss jedoch sagen das ich ihn nicht um jeden Preis und unbedingt verkaufen muss.
      Wenn ich ihn nicht gut losbekomme behalte ich ihn. Das ist gar kein Problem.
       
      So, jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage bzw. zu meinen Fragen an Euch glückliche F355 Besitzer.
       
      Mir gefällt der F355 schon immer. Ist meiner Meinung nach noch ein "Echter" Ferrari.
      Mir gefällt auch der 348er. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob mir und meiner Frau auf Dauer doch etwas zu puristisch ist.
      Keine Servolenkung, die umständlichen Wartungen usw. 
      Das ist beim F355 schon etwas moderner, oder sehe ich das falsch?
       
      Pflicht ist Handschaltung, die 2. Motorengeneration, sehr guter Zustand, kein Servicestau usw.
       
      Eigentlich sagte ich mir immer das mein Fun Wagen offen sein sollte.
      Beim F355 bin ich mir jedoch nicht sicher ob Spider, GTS oder Berlinetta.
      Denn mein Problem ist, das ich extremst pingelig bzw. kleinlich bzgl. Knarzgeräuschen, Klappern oder ähnlichem bin.
      Hier bin ich mir bei den offenen Varianten GTS und Spider halt nicht sicher das diese nicht doch diesbzgl. empfindlicher sind als die geschlossene Variante.
      Ist das richtig?
      Das ein etwas älterer Ferrari etwas lauter bzgl. irgendwelcher Geräusche ist als ein moderner A6 ist mir schon klar.
       
      Auch wäre ich auf die Dauer genervt wenn an dem Wagen ständig was anderes ist was nicht ok ist.
      Denn die wenige Zeit die ich mit dem Wagen verbringe möchte ich schon hauptsächlich fahren und nicht ständig was reparieren lassen oder auf dem Weg in eine Werkstatt sein.
       
      Was meint Ihr?
      Ist der wunderschöne F355 unter diesen Voraussetzungen was für mich oder sagt Ihr das wenn ich diesbzgl. doch etwas speziell bin ich doch lieber die Finger von einem älteren Ferrari lassen sollte.
       
      Würde mich über das eine oder andere Feedback oder Erfahrung von Euch freuen.
       
      Vielen Dank im Voraus schon mal.
       
      Viele Grüße aus Unterfranken
      Frank
       
       
       
       
      .

    • 993RS
      Bin mal wieder auf der Suche nach einem neuen Spielzeug und bin auf dieses Fahrzeug gestoßen.
       
      Bin eigentlich eher Porsche Affin, aber der Sound des Fahrzeuges hat es mir doch irgendwie angetan!
       
      Gegenüber dem Serien V10 Plus, besitzt dieser folgende Ausstattungsmerkmale:
       
      Aerodynamik Paket Audi Sport
      Magnesium Felgen
      Sportabgasanlage mit Klappensteuerung
      etc.
       
      Meinem Kenntnisstand gibt es 15 Stück für Deutschland und 99 Weltweit!
       
      Farben rot, suzukagrau und daytonagrau!
       
      Da hier ja ein breites Publikum vorhanden ist, gibt es hier Herrschaften die mir über das Fahrzeug nochmals mehr erzählen können?
       
      Ferner halte ich die Limitierung für fragwürdig, da es für den Kunden kein Dokument gibt und dieses Paket ja durchaus in die Sonderausstattungliste übernommen werden kann!
       
      Über Feedback würde ich mich freuen!
       


×