Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Andi008

Audi ab Juli mit Keramikbremse!

Empfohlene Beiträge

Andi008
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

Audi wird ab Juli die Modelle A8 W12 und A8 L W12 Quattro mit Keramikbremsanlage ausrüsten. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag hat der Ingolstädter Autobauer mit der SGL Carbon AG aus Wiesbaden getroffen.

Dieses Abkommen sieht die automatisierte Serienfertigung der Keramikbremse vor, die gegenüber herkömmlichen Bremsanlagen leistungsfähiger und leichter sein soll. Außerdem verfüge die Keramikbremse über eine längere Laufleistung, so Audi in einer Mitteilung vom Dienstag (7.6.)

Des Weiteren kündigen beide Unternehmen an, dass sich aus dem Entwicklungsvertrag eine "gemeinsame Investition in die Großserienfertigung“ ergebe können. "Dies könnte auch im Rahmen eines Gemeinschaftsunternehmens erfolgen. Darüber wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. In der Zwischenzeit bezieht Audi die Carbon-Keramik-Bremsscheiben im Rahmen eines langfristigen Liefervertrags.“

:-))!:D:-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Andi008
Geschrieben

Hier noch der Link zur Firma:

http://www.sglcarbon.de/index_d.html

SGL CARBON GROUP

Also wissen wir nun was zukünfige RS Modelle als Option bekommen werden! :D

Marc W.
Geschrieben

Wurde aber auch mal Zeit... :lol:

Hoffentlich werden dann zukünftig die Bremsen dem Niveau des restlichen Fahrzeugs entsprechend richtig dimensioniert. Und hoffentlich erleidet Audi nicht so einen Reinfall, wie Mercedes bei einem solchen Versuch, ich erinnere mich da noch an die CL55 F1-Edition... :oops:

Irgendwie gibt es ja bisher noch keinen Hersteller, der sich mit Keramik-Bremsen erfolgreich an ein ausgewachsenes Auto traut.

WiWa
Geschrieben

Moinsen

Wo wird sich das ganze denn wohl preislich bewegen?

6.000 bis 9.000 EUR Aufpreis? Oder weniger? Wobei die Stückzahlen auch bei so einem Audimodell nicht die größte ist. Daher könnten es wohl auch etwas mehr sein - 9.000 bis 12.000 EUR?

GT-Concept
Geschrieben

Der Aufpreis wird wohl ähnlich sein, wie der bei Porsche.

Also etwas um 8k rum.

skr
Geschrieben

Bis die Carbonbremsen aufgrund der produzierten Stückzahlen im Preis sinken werden, wird wohl noch ein ganzes Stück Zeit vergehen... :-?

kkswiss
Geschrieben

Irgendwie gibt es ja bisher noch keinen Hersteller, der sich mit Keramik-Bremsen erfolgreich an ein ausgewachsenes Auto traut.

Das kannst Du so nicht sagen, bei Ferrari ist die Bremse ausgereift und perfekt, sogar im Rennbetrieb. Dort sind sogar die Bremsen bei einigen Modellen Serienausrüstung.

Das Problem liegt in den Kosten, welcher Kunde möchte für so eine Bremse einen Aufpreis eines Kleinwagens bezahlen? Wie skr schon sagt, es wird noch viel Zeit ins Land gehen bist die Bremse günstiger wird.

Denk mal an die Navigationsgeräte, die sind zwar billiger als vor fünf Jahren, aber auch nicht so viel wie man vor fünf Jahren vermutete.

Frage: Wie viel Jahre müssen ins Land gehen bis die CCM 3-4K Euro kostet, geschweige denn noch weniger. a050.gif

Marc W.
Geschrieben

Mit "ausgewachsen" meinte ich eine über-2-Tonnen-Limousine und nicht die PS-Zahl. Im Zweifelsfall ist das Gewicht das wesentlich größere Problem. Alle mir bekannten Autos mit Keramik-Bremse wiegen max. um die 1.500kg. Mit der Ausnahme des CL 55 F1-Edition und genau bei dem schweren Auto sind die Bremsen wohl nicht alltagstauglich...

kkswiss
Geschrieben
Mit der Ausnahme des CL 55 F1-Edition und genau bei dem schweren Auto sind die Bremsen wohl nicht alltagstauglich...

Ob das was nur mit der Standfestigkeit zu tun hat glaube ich nicht unbedingt. Viel mehr würde ich sagen das Kaltbremsverhalten. Im CS zieht die Bremse auch erst richtig wenn sie warm ist.

Wie ist das wohl bei einem Auto was über zwei Tonnen wiegt mit dem Kaltbremsverhalten wenn Du in der Stad wohnst (soll ja vorkommen)?

Von Ampel zu Ampel hoffen das man das Auto wieder rechtzeitig zum Stehen bekommt. :puke:

Oder statt Stadt kann man auch eine kleine Insel nehmen. :wink: Nur so als Beispiel. e015.gif

Marc W.
Geschrieben
Oder statt Stadt kann man auch eine kleine Insel nehmen. :wink: Nur so als Beispiel. e015.gif

Keine Sorge, bei mir würde die schon auf Temperatur kommen. Im schlimmsten Fall würde ich halt 5 Liter mehr Benzin in Bremsenergie verschwenden... O:-)*arrogantmodusaus*

Bei dem CL war aber das Problem, daß die Bremsscheiben sehr schnell reißen und sogar ausbrechen. Da es ja das selbe Material und die selbe Technologie ist, kann ich es eigentlich nur auf das höhere Gewicht zurück führen...

taunus
Geschrieben

Ob das was nur mit der Standfestigkeit zu tun hat glaube ich nicht unbedingt. Viel mehr würde ich sagen das Kaltbremsverhalten. Im CS zieht die Bremse auch erst richtig wenn sie warm ist.

Wie ist das wohl bei einem Auto was über zwei Tonnen wiegt mit dem Kaltbremsverhalten wenn Du in der Stad wohnst (soll ja vorkommen)?...

Durch das hohe Fahrzeuggewicht wird doch die Bremse in einem höheren Maße beansprucht, vielleicht kommt sie dadurch auch eher auf Temperatur ? :-?

kkswiss
Geschrieben

Keine Sorge, bei mir würde die schon auf Temperatur kommen. Im schlimmsten Fall würde ich halt 5 Liter mehr Benzin in Bremsenergie verschwenden... O:-)*arrogantmodusaus*

Bei dem CL war aber das Problem, daß die Bremsscheiben sehr schnell reißen und sogar ausbrechen. Da es ja das selbe Material und die selbe Technologie ist, kann ich es eigentlich nur auf das höhere Gewicht zurück führen...

Das Problem mit dem ausbrechen hatte doch Porsche schon. Könnte es am Material liegen?

Schnell auf Bremstemperatur, gleich ausbrechen kleiner Stücke.

Langsam auf Bremstemperatur, gleich schlechtes kaltbremsverhalten aber stabil.

Oh man wenn das nur so einfach wäre, dann könnte ich Porsche ein wenig helfen und viel Geld verdienen. :D

skr
Geschrieben
Mit "ausgewachsen" meinte ich eine über-2-Tonnen-Limousine und nicht die PS-Zahl. Im Zweifelsfall ist das Gewicht das wesentlich größere Problem. Alle mir bekannten Autos mit Keramik-Bremse wiegen max. um die 1.500kg. Mit der Ausnahme des CL 55 F1-Edition und genau bei dem schweren Auto sind die Bremsen wohl nicht alltagstauglich...

Nun ja, das ist nicht ganz richtig. Ein 575 mit GTC-Paket wiegt auch seine 1800 kg. Und über kurz oder lang werden wir die CCM gegen Mörder-Aufpreis auch im 2t schweren 612 sehen...

SubCulture
Geschrieben

ab sofort kann die Ceramic-Bremse für den A8 W12 bestellt werden, Kostenpunkt EUR 8.000,00

Die Hochleistungsbremsen aus Verbundkeramik - die bereits in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt werden - steigern das sportliche Fahrgefühl in unserem Top-Modell. Mit konstant hohen Verzögerungswerten auch bei extremer Beanspruchung, geringerem Gewicht und einer wesentlich längeren Lebensdauer überzeugen die Keramikbremsen vor allem den sportlich aktiven Fahrer. Die Leistungsfähigkeit der Keramikbremse wird optisch betont durch die markant gelochten 19-Zoll-Bremsscheiben, die anthrazitfarbenen Bremssättel und den Audi Ceramic Schriftzug.

skr
Geschrieben
ab sofort kann die Ceramic-Bremse für den A8 W12 bestellt werden, Kostenpunkt EUR 8.000,00

Acht Mille? Kostet ziemlich genauso viel wie die PCCB, ist ja auch derselbe Hersteller... :wink:

Damit wäre auch die Frage geklärt, ob die CCM/PCCB durch "Großserieneinsatz" billiger wird. Zumindest vorerst sieht es nicht danach aus.

Gast
Geschrieben

Acht Mille? Kostet ziemlich genauso viel wie die PCCB, ist ja auch derselbe Hersteller... :wink:

Damit wäre auch die Frage geklärt, ob die CCM/PCCB durch "Großserieneinsatz" billiger wird. Zumindest vorerst sieht es nicht danach aus.

Naja "Großserieneinsatz". Ich denke die CCM / PCCB wird bei Porsche

wohl öfter verkauft werden als bei Audi. Beim A8 wird wohl nur ein

Bruchteil der Kunden zuschlagen. Deutliche Stückzahlen kommen da in

meinen Augen nicht zusammen.

Smove
Geschrieben

Das Problem mit dem ausbrechen hatte doch Porsche schon. Könnte es am Material liegen?

Schnell auf Bremstemperatur, gleich ausbrechen kleiner Stücke.

Langsam auf Bremstemperatur, gleich schlechtes kaltbremsverhalten aber stabil.

Oh man wenn das nur so einfach wäre, dann könnte ich Porsche ein wenig helfen und viel Geld verdienen. :D

So ganz Unrecht hast du mit deiner Behauptung nicht!

Von den verwendeten Materialien für die CCB kann man schließen, das eine Kompromisslösung bzgl Temperaturerwärmung als Ziel favorisiert war. Leider ist das wohl zu Beginn nicht wirklich gelungen!

Hat jemand evtl aktuelle Datenblätter zu den verwendeten Stoffen und kann mir diese per PN zukommen lassen?

Gruß

Tobias

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×