Jump to content
Veilside

Fragen über Turbolader

Empfohlene Beiträge

Veilside   
Veilside
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo alle zusammen!

Ich kenne mich mit dem Thema Turbolader leider überhaupt nicht aus, wüsste aber gerne mehr darüber...

Wie funktioniert das ganze eigentlich?

Was muss denn an einem Nicht-Turbo Auto alles eingebaut/verändert werden, wenn man einen Lader einbaut?

Was für Arten von Ladern gibt es?

Wo ist der Unterschied zwischen Benzin Ladern und Diesel Ladern?

Was ist ein Wastegate? Gehört das egtl dazu?

Haben Turbolader und Kompressor was gemeinsam bzw, wo ist der Unterschied?

Was sind die Stärken & Schwächen des ganzen?

Wäre schön, wenn ihr mir weiterhelfen könntet :wink2:

Mark   
Mark
Geschrieben
http://www.kfz-tech.de Geh mal hierdrauf und gib Turbolader in die Suche ein. Da sollte sich schon ein wenig Brauchbares finden.
smalltowncruiser   
smalltowncruiser
Geschrieben

Sinn der ganzen Sache ist es mehr Luft in den Brennraum zu bekommen, dabei wird die Luft verdichtet. Die Luft wird bei diesem Vorgang wärmer und deshalb wird sie meist danach noch gekühlt (Ladeluftkühler).

Arten: Abgasturbolader, Kompressor(Schraubenlader), Rootslader, Spirallader(G-Lader ehemals von VW eingesetzt)

Abgasturbolader: Abgase treiben Turbinenrad an, es muss also keine weitere mechanische Leistung verbraucht werden um die Luft zu komprimieren

Kompressor: Wird durch Kurbelwelle angetrieben und schluckt so einen Teil der Leistung. Beim Kaltstart wird dem Abgasstrom keine Wärme entnommen besser für Kat und somit Abgaswerte

Das Wort waste kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Abfall. Ein Wastegate ist eigentlich ein Ventil, welches sich öffnet wenn der Druck nach dem Lader zu hoch ist. Somit kann die Luft welche zuviel vorhanden ist an dem Lader vorbeigeleitet direkt in das Abgassystem umgeleitet werden. Dies wird gemacht da die meisten Benzinmotoren einen möglichst hohen Ladedruck schon bei geringen Drehzahlen (ca. 2000 U/min) erreichen sollen.

Unterschied Benzin - Diesel, fällt mir nur ein das diese für andere Drehzahlbereiche abgestimmt sind, dies wird durch die Geometrie des Laders geregelt.

Stärken:

- höherer Wirkungsgrad als Motoren mit gleicher Leistung und mehr Zylindern (Reibungsverluste, Gewicht)

- besserer Verbrauch

Klärt mich auf wenn was falsch sein sollte!

sportpete   
sportpete
Geschrieben

Alles super nur der Verbrauch wird nicht besser sondern schlechter.

smalltowncruiser   
smalltowncruiser
Geschrieben

Meine ja im Vergleich zu einem größeren Motor mit gleicher Leistung sollte der Verbrauch eines kleineren Motors mit Turbolader geringer ausfallen.

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

Da fällt mir nochwas ein:

Wieso gibt es Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) nur beim Diesöl und nicht beim Benziner?

Grob erklärt, sowohl beim KOmpressor als auch beim Turbo wird Luft per Überdruck in den Zylinder gepresst. Per Ventilator sozusagen. :wink: Der Unterschied besteht darin, wie der Ventilator angetrieben wird. Beim Turbo hast du ein Windrädchen im Auspuff und beim Kompressor ziehst du die Kraft von der Kurbelwelle ab.

Nachteil Turbo: Es braucht Zeit, bis das ganze angelaufen ist (Turboloch) und es funktioniert nur bei höheren Drehzahlen (Anfahrschwäche). Dadruch, dass im Endeffekt immer Lambda 1 sein muss, also ausgewogenes Benzin-Luftgemisch, muss auch entsprechend dem Überdruck mehr Benzin/Diesel eingespritzt werden. Der Nachteil gilt natürlich auch beim Kompressor.

Nachteil Kompressor: Zapft Leistung vom Motor ab (Der Turbo nutzt die kinetische Energie des Abgases, Recyclt also sozusagen.) und ist aufwändiger, da die Drehzahl des "Ventilators" afaik mit einem Planetengetriebe geregelt wird.

Natürlich sieht das Teil etwas anders aus als ein Ventilator, sollte aber dem besseren Verständnis dienen. :wink::wink:

smalltowncruiser   
smalltowncruiser
Geschrieben
Wieso gibt es Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) nur beim Diesöl und nicht beim Benziner?

Kann mir nur vorstellen das es beim Diesel noch wichtiger ist den Ladedruck bei noch geringer Drehzahlen maximal zu bekommen.

Gibt es VTG wirklich nur beim Diesel?

der_messias   
der_messias
Geschrieben

durchforstet mal die bmw threads, da wurde irgend was geschrieben, dass es eventuell daran liegen könnte, dass die benziner abgase zu warm wären, aber nagelt mich nicht darauf fest, ich schau mal welcher thread dass es war ...

TaKeTeN   
TaKeTeN
Geschrieben
durchforstet mal die bmw threads, da wurde irgend was geschrieben, dass es eventuell daran liegen könnte, dass die benziner abgase zu warm wären, aber nagelt mich nicht darauf fest, ich schau mal welcher thread dass es war ...

ja, zumindest bislang war es so, dass die Abgase der Benziner zu heiß für die VTG-Technik waren/sind. Ob das Problem schon durch bessere Werkstoffe teilweise oder komplett gelöst wurde weiß ich nicht.

sauber   
sauber
Geschrieben
Meine ja im Vergleich zu einem größeren Motor mit gleicher Leistung sollte der Verbrauch eines kleineren Motors mit Turbolader geringer ausfallen.

Vergleich mal den Verbrauch von einem EVO o. Impreza STI mit einem M3 oder 350Z! :wink2:

smalltowncruiser   
smalltowncruiser
Geschrieben

Von der Theorie her sollte es jedenfalls so sein, gibt natürlich viele Motorenkonzepte, wenn dann sollte man den Vergleich nicht unbedingt bei den höchst ausgereitztesten Maschinen machen sondern bei Otto-Normal Motoren sonst könnte das in einer Diskussion enden die nie enden würde.

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

zum Beispiel zwischen dem V5 und dem 1,8T von VW... :wink:

Veilside   
Veilside
Geschrieben

Hu! Das ist ja mal ne Menge Feedback :-o

Dankeschön!

Nur würde mich trotzdem noch interessieren, was an einem Auto alles verändert werden muss, um einen Lader einzubauen...

Also welche Teile noch mit rein müssen...

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben
Hu! Das ist ja mal ne Menge Feedback :-o

Dankeschön!

Nur würde mich trotzdem noch interessieren, was an einem Auto alles verändert werden muss, um einen Lader einzubauen...

Also welche Teile noch mit rein müssen...

Ist schon ne Menge Aufwand. Erstmal brauchst du die Hardware, die direkt mit einem Turbo zu tun hat, also Auspuff, Ansaugtrakt, Turbo, etc. Und dann musst du die Kompression verringern, da der Motor sonst anfängt zu klingeln, was imo nur mit einer neuen Kurbelwelle zu lösen ist.

schwertwal   
schwertwal
Geschrieben

Nur würde mich trotzdem noch interessieren, was an einem Auto alles verändert werden muss, um einen Lader einzubauen...

Also, gehen wir von einem Saugmotor aus, der nachträglich mit einem Turbo versehen werden soll. Um den Turbolader "unterzubringen", braucht man ein anderes Hosenrohr, nehme ich an. Vielleicht muß am Luftansaugtrakt auch noch was geändert werden (größerer Querschnitt?).

Die Pleuel(lager) und die Kolben sollten getauscht werden, vielleicht auch die Kurbelwelle und ihre Lager. Ob man Spritzölkühlung der Kolben "nachrüsten" muß oder kann...

Verstärkte Dichtungen - zumindest die ZKD, eigentlich jede im Motor - wären auch gut.

Eventuell muß ein Wasserkühler mit mehr Fläche verbaut werden, ein Ölkühler macht auf jeden Fall Sinn. Ein Ladeluftkühler auch, wenn man schon dabei ist. Vielleicht kann man die Wasserpumpe frisieren und das Übersetzungsverhältnis vergrößern.

Mit Sicherheit muß man an der Motorsteuerung rumfummeln und das Steuergerät neu programmieren. Was man da verändern muß, weiß ich nicht - Turbonachrüstungen kenne ich von Mercedes OM616/617, und die haben so etwas nicht ;-)

Ob das Getriebe und das Differential die erhöhte Kraft nach dem Umbau vertragen oder auch ausgetauscht werden müssen, muß auch bedacht werden.

VORSICHT: Das ist alles nur mein gefährliches Halbwissen und bestimmt unvollständig. Ich hoffe, daß ich keinen Käse geschrieben habe. Bitte berichtigt mich, wenn Ihr was Falsches findet.

Gruß

Andreas

P.S.: Hast Du ein konkretes Projekt im Kopf? :-D

Also welche Teile noch mit rein müssen...

smalltowncruiser   
smalltowncruiser
Geschrieben
klingeln

Würde er erst gar nicht richtig anfangen da der Klopfsensor dies verhindern würde, nachteil Du hast halt weniger Leistung zur Verfügung. Oder du tankst V-Power :lol:

Ne mal im Ernst ne Umrüstung ist sehr kompliziert weil wirklich sehr viel geändert werden muß, ob dann Deine anderen Bauteile die mehr Leistung verkraften ist sowieso fraglich. Am besten gleich ein ganz neues Fahrzeug kaufen was mehr Leistung hat, kommt man auch billiger und weniger schlaflose Nächte!

Veilside   
Veilside
Geschrieben

Äh ich fahre nen 95er 1.6er A4 und bin Schüler :D

Erstens wäre es bei dem Motor schwachsinnig einen Turbo einzubauen, zweitens kann ich mir das nicht leisten!

Ich wäre wohl wesentlich günstiger dabei, wenn ich den 1.6er wieder verkaufen würde und mir gleich den 1.8T kaufen würde...

Aber...das steht nicht zur Debatte! Ich mag mein Auto und häng sehr an ihm, auch wenn es nicht der schnellste ist! Dafür ist es sehr sparsam!

Ich hatte eigentlich eher aus Interesse gefragt, was so alles eingebaut & verändert werden muss.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×