Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
M3Freak007

Wie wird man Rennfahrer

Empfohlene Beiträge

M3Freak007
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe CP User :wink2::-))!

Also zu meiner Frage, weiss jemand von euch wie man Rennfahrer werden kann? :???: Mein Vater ist früher auch Rennen gefahren, ist aber schon 30 Jahre her auch nichts grosses oder besonderes aber er hat auch das besondere Gespür für Fahrzeuge. So wie es aussieht habe ich mal was Positives von meinen Elter (Vater) geerbt und bin auch mit meinen Fahrzeugen gut unterwegs. Fast all meine Freunde sagen immer zu mir das ich mich auf jeden fall mal in dem Motorsport umhören sollte weil ich wirklich was daraus machen könnte. Wenn jemand etwas weiss wäre ich ihm echt sehr verbunden weil das wäre echt klasse wenn es klappen würde. Mein Vater ist Kfz-Meister under könnte auch gleich mein Werksmechaniker machen :-))!

Schee Wochenend :wink2:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
El croato
Geschrieben

Nun ja - da du einen "Mechaniker" bereits hast, ist das schomal ein Vorteil, bzw. Kostenersparnis.

In welche Richtung möchtest du denn? Kart?

Und wie alt bist du? Ich vermute mal über 20!? Dann ist das vermutlich schon zu "alt". Die meisten Rennfahrer haben damit bereits mit 15-16 angefangen. Richtig weit wirst du es vermutlich nicht schaffen, und auch dann kannst du dir damit deinen Lebensunterhalt nicht verdienen. Anderes Problem wären die Sponsoren, du musst zeigen dass du was drauf hast und das wird vermutlich auch ein Problem sein.

Der Rennsport ist sehr kostenintensiv. Bereits bei einer Saison im Kartsport fallen locker 10000 - 20000 € an. Hast du denn bereits Erfahrung? Kontakte oder ähnliches?

Sebbo
Geschrieben

Ich bin früher 3 Jahre Profesionell Kartgefahren. Von 13-16. Das ist meiner Meinung nach eine Vorraussetzung, allerdings muss man Jung anfangen um wirklich erfolgreich zu werden.

Der Kartsport ist allerdings ein teurer Sport, darf man nicht vergessen.

In den richtigen Motorsport ohne Beziehungen reinzukommen ist sehr sehr schwer...! Musst es einfach mal versuchen....! :-))!:-))!

-lobo-
Geschrieben

war früher auch nen traum von mir hab immer gedacht bist der schnellste tollste und beste keiner kommt an dich ran wirst rennfahrer :wink: das problem hier im süden (konstanz) gibt es 0 support für sowas. wir haben paar kartstrecken über bw verteilt und das wars nichmal konstanz die grösse stadt am see hat ne eigene kartbahn. und so adac kurse oder sonst was kleine rennserien gibst hier schon gar nich. der motorcross sport is hier sogar noch grösser ...... habs dann trotzdem gemacht und mitm kart fahren angefangen hatte auch meinen vater als mechaniker eingespannt O:-) irgendwann konnt ich den kart dann selber richten und fahren. nur dann ging der family halt das geld aus und der support für mein hobby. da es hier keine anderweiterigen möglichkeiten gibt irgendwie in den motorsport einzusteigen habs ichs aufgegeben ..... werd ich halt profi boxer O:-)

M3Freak007
Geschrieben

Ich bin jetzt 19 Jahre alt. Ein bekannte von mir ist Kart fahrer der auch einige gute Kontakte hat. Ich bin als ich 14 war mit meinen Kumpels einfach so mal auf einer Kartbahn gefahren und der dem die Bahn gehörte fragte mich anschließend ob ich nicht mal Lust hätte ins Training zu kommen weil ich dafür das es mein erstes mal war, mehr als ziemlich gut gefahren bin. 5 Beste Rundenzeit von der Bahn. Aber hatte in dem alter noch nicht die möglichkeit immer 47km zum training zu kommen

:-(((°

Mischi
Geschrieben

Hallo M3 Freak,

wie werde ich Rennfahrer. Wollen das nicht alle werden? Das Problem liegt einfach nur am Geld. Die Zeiten in dem ein "Talent" auf einer Rennstrecke/Gokartbahn entdecket wird sind vorbei. Heute werden Rennfahrer ins Kadern regelrecht gezüchtet. Mein Tip ist einfach mal in einer offener Markenpokal Klasse mitzufahren. Je nach Marke kannst du dort nämlich auch ohne Lizens fahren und die wirst du früher oder später brauchen. Da gibt es gute Lizenslehrgänge bei verschiedenen Anbietern.

Dein eigenes Auto mußt du jedoch schon mitbringen, und mit 19 Jahren glaube ich nicht das du über das Geld verfügst mal so 2500euro für ne kleine A Lizens auszugeben. Da helfen nur Sponsoren. Doch woher die bekommen wenn du keine Referenzen hast?

Vor dem gleichen Problem stand ich auch mal. Mein Vorteil war jedoch das ich mit 21 Jahren schon meinen ersten Porsche hatte und so mit an den GTP Wochenenden auf den Rennstrecken Europas unterwegs sein konnte. Das war jedoch auch mit erheblichen finanziellen Aufwand verbunden (Nenngelder und Einschreibungen + Verschleißteile und Anreise zur Rennstrecke + Unterkunft + Versorgung). Wenn du dann auch mal Feindkontakt hattest wurde es natürlich noch teurer.

Also wenn ich du wäre, würde ich mich nach solchen Markenpokalen umschauen. Gibt es so was bei BMW? Würde mich mal wirklich interessieren, da ich ja nun seit letzter Woche nicht mehr die Möglichkeit habe an den GTP´s teilzunehmen (jemand ist mir auf der AUtobahn reingefahren, Totalschaden) und nicht auf Rennveranstalltungen verzichten möchte.

So und nun noch viel Spaß und ich hoffe man sieht sich mal auf einer Rennstrecke. Warst du denn schon mal auf einem richtig Track oder eher GoKartbahn?

Gruß Mischi

M3Freak007
Geschrieben

Nee, war bis jetzt nur 4 oder 6x auf einer Kartbahn. Richtige Rennstrecke wie NR oder sowas noch nicht. Hab ich aber jetzt den Sommer vor, aber net mit meinem Auto (mit meinen 170Ps 320D) schlaf ich auf der Bahn ja ein sondern mit der neuen Zx 10 R cruise ich da mal rum :lol:

Aber danke für deine Hilfe Mischi, das mit dem Geld klappt erst, wenn meine oma ins Grass beist :wink2:

Kartfahrer
Geschrieben

Das Thema ist zwar schon alt aber dadurch nicht unaktuell =)

also es kommt ersteinmal darauf an, ob du Rennen fahren als Hobby betreiben willst oder davon leben möchtest. Um davon leben zu können fängt man am besten früh an und dann halt meistens mit dem Kartsport. Motorsport ist relativ teuer, wenn man es als Hobby betreiben will gibt es inzwischen aber auch ein par günstigere Alternativen. Und als völliger Neuling in diesem Terrain dürfte der Kartsport da auch eigentlich schon was sein fürs erste. Par Informationen ebend um den Einstieg in den Motorsport oder Kartsport bieten die Seiten, die in meiner Signatur stehen :wink: . Sollten eigentlich weiterhelfen. :)

Wie gesagt, als Hobby bezahlbar, wenn du tatsächlich was erreichen willst, sauteuer (kartsport professionell: ab 15000€ pro Saison - nach oben hin alles offen)

hoffe ich konnte helfen

gruß

P.S.: Habe anscheinend gar keine Signatur. Daher die Seiten hier noch mal so:

www.kartinfos.de

www.kartinfos-forum.de

Roaddog
Geschrieben

habe mich im mai gerade mit einem scout unterhalten für / über einen kumpel

formel 3 eine saison : 250.000€ um sorgenfrei zu sein , rest durch sponsoren

tourenwgen wird so bei 35-50.000 liegen angefangen im fiesta st cup oder ähnlich

dacia logan ist nichts wirklich interessantes wenn man die wagen mit normale langstrecke (vln) oder fiesta st vergleicht

motorradrennsport ist da wesentlich günsiger - genaue preise bring ich bei bedarf in erfahrung.

Kartfahrer
Geschrieben

und die sponsoren musst du auch ersteinmal finden wenn du wenig bis gar nichts vorlegen kannst an Erfolgen

Roaddog
Geschrieben

Stimmt, aber bei dem Eigenkapital findet man Sponsoren, bzw dann deckt der Rennstall den rest ab eben über eigene Sponsoren.

ehemalige Erfolge zählen so gut wie nichts ! wenn es nicht DTM Titel sind oder ähnliches. gibt genügend schnelle fahrer die noch nie im kart oder sonst was waren und die meister verblasen.

zur sichtung bieten die teams dann eben ein sichtungsweekend an - siehe z.b. leipert

geld ist das einzige was erstmal interessiert. wenn du langsam bist aber das geld hast dann fährste !

Kartfahrer
Geschrieben

Hi,

wenn du langsam bist aber das geld hast dann fährste !

aber was hat denn ein Sponsor davon, wenn ich zwar Schotter ohne Ende habe aber immer nur hinten mitfahre und keiner sich für mich interessiert. Ich kenne mich bei Sponsoren und deren Kriterien zwar nicht unbedingt aus aber kann mir kaum vorstellen das nur das Geld zählt und fahrerisches Können nur zweitrangig ist. Klar brauchst du Geld damit du überhaupt ersteinmal ein Rennstall oder was auch immer auf die Beine stellen kannst aber um vorne mitzufahren (und das interessiert doch die Sponsoren, oder?) braucht es noch ein bisschen mehr als nur Geld.

Trotzdem spielt Geld im Motorsport leider eine viel zu große Rolle, das stimmt....

gruß

Mr.Sommer
Geschrieben

habe auch schon des öfteren gehört, dass man sich quasi in den motorsport "einkaufen" kann - mit genügend kapital. ich meine für die formel 1 waren das so ca. 4.000.000 euro?!?bin aber nicht ganz sicher.

wo kann man denn seine rennfahrerlizenz machen?

Michi69126
Geschrieben

Bei Adac kann man seine Rennfahrer lizenz machen. Alle infos dazu stehen auf der Adac Hp.

Die besten 3 oder irgednwie so in der Art kommen dann in den Polo cup oder wenn man mehr zahlen kann hat man die chance bei der Formel Bmw zu fahren.

edit: http://www.adac-motorsport.de/index.php?display=kategorie&kategorieid=5

Kartfahrer
Geschrieben

ich sag ja, dass geld eine wahnsinnig wesentliche rolle spielt (bescheuerter weise) aber komm erst einmal unter die ersten 3... einfach 4 Millionen hinlegen und Formel 1 Superstar werden....?! ganz so einfach ist es glaube ich nicht.

Michi69126
Geschrieben

@M3Freak007

Also mit 19 Jahren glaube ich hast du nur noch chancen über Adac zum Motorsport zu gelangen.

So teuer ist es eigentlich garnicht. Der Lehrgang bei der VW Tourenwagen Schule kostet 950 Euro. Musst halt Verpflegung+Übernachtung dazu rechnen, und soviel ich weiß musste auch Helm und den ganzen Schulanzug selber mitbringen.

Bei der Formel Bmw Schule wird es dann etwa um das doppelte teurer.

Hab mich letztes Jahr informiert weil ich vor hatte dieses ja dort hinzugehen.

Angefangen hat alles schon bei mir als kleines Kind.

Wollte immer als kleines Kind Kartfahren nur durfte es nicht wegen meinen Eltern.

Dann in der Fahrschule hatte ich Übungsstunden weit unter dem Durchschnitt, und mein Fahrlehrer meinte immer der glaubt es nicht das ich nie Auto gefahren bin. Dann Theorie mit wenig lernen 0 Fehlerpunkte. Praxis bin ich perfekt gefahren ohne einen einzigen Fehler. Mein Fahrlehrer hat sich mehr gefreut wie ich und meinte er hat noch niemanden gehabt der so gut gefahren ist wie ich.

Jetzt reizt es mich bis heute noch und habe das gefühl das ich etwas verpasst habe. Bin auch öfters auf der Gokart Bahn und kenne keinen der bis jetzt mich geschlagen hat. Wenn ich mit Kollegen Kart fahren gehe dann ist das echt langweilig da ich keine wirklichen Gegner habe.

Ausnahme ist mein Cousin. Mit ihm bin ich das erste mal Kart gefahren. Da hatte ich noch keine chance. Aber beim 2. mal hatte ich dann schon alles Raus und bin dann minimal bessere Rundenzeiten als er gefahren. Er hat sich auch immer gewundert wie ich das schaffe.

Also ich bin total scharf auf den Rennsport und will halt auf die Adac schule.

Bin jetzt 21 Jahre alt und eigentlich schon ein alter Hase nur bei Adac hat man halt die möglichkeit bis 25 noch da mitzumachen.

Bin mir eigentlich sicher 2008 dann dort Teilzunehmen da es dieses Jahr nicht mehr klappt.

Wenn ich nicht bestehe oder unter den besten 3 bin dann habe ich es wengistens versucht und die sache abgeschlossen

Kartfahrer
Geschrieben

wünsche dir auf jeden fall viel glück. kannst ja mal berichten wie es war.

falls es nichts wird: hätteste denn nich mal lust mehr oder weniger professionell (je nach Budget) rennkart zu fahren? gibt inzwischen auch schon einige möglichkeiten im kartsport spaß zu haben ohne jeden monat mehrere tausend euros zu investieren. :)

gruß

Michi69126
Geschrieben

Ja und wie funktioniert das? Habe hier in Walldorf ne Kartbahn aber wie das gehen soll das ich da mitfahren könnte habe ich keine ahnung.

Gast
Geschrieben

Klingt jetzt vielleicht doof aber:

Hingehn und einfach nachfragen. Dann eventuell Mitglied werden. Ein eigenes Kart kaufen. Üben. Üben. Üben. Rennen fahren. Fertig.

Roaddog
Geschrieben

@kartfahrer

so läuft es aber "leider" , aber nicht nur im motorsport

ertmal findest du eh kaum sponsoren, in welcher zeitugn liest du von kleinen rennserien ? richtig in keiner.

für sponsoren ist es interessant mal zu einem rennwochenende eingeladen zu werden inkl taxi-fahrt im rennwagen und solche spielchen. oder auf ner neueröfnnung eines fialiale, vorstellung eines produkts , firmenfest etc mal ein rennwagen hinzustellen. evtl mit simulator oder so spielchen. dazu einen fahrer der fragen etc beantwortet.

ausserdem soll es auch dem business to business geschäft dienen. maschinenbaufirma xy stellt ihre produkte den rennteams etc vor. oder eben um direkt pflegeprodukte fürs auto vor ort zu verkaufen.

die 5mal die da einer auf dem treppchen steht und dann vielleicht mal ein bild in der zeitung ist, davon können die sich nichts kaufen. hinzu kommt ein presse/fahrermanager der zugang zu den ganzen presseverteilern haben muss. so eine email übers weekend muss schon an weit über 1000 empfänger gehen.

achso zum kontakt mit sponsoren:

wenn du 100 anschreibst inkl "bewerbungsmappe" , vorstellungen, etc dann antworten vielleicht 5-10 , davon sind 5 nicht abgeneigt und wollen mehr wissen. 2-3 davon kriegste an die rennstrecke damit die mal reinschnuppern können und 1-2 rücken vielleicht ein paar euros raus. sollte im normalfall schon 5stellig sein.

wohnst du natürlich in einer ländlichen gegen und hast mal 100 kontakte die du persönlich ansprechen kannst wie den bäcker, autohändler etc dann geht es natürlich auch mit kleinen summen. aber ohne die big player wird das nichts.

wie gesagt , sind die infos die ich direkt von einem manager habe.

@all

nachwuchssichtung gibt es z.b. hier http://www.leipert-autosport.de/

f3 am weekend für ich glaube 5000€ - das ist ein top angebot. man sollte aber schon ein wenig erfahrung mitbringen - die katze im sack wollen die auch net haben.

zum thema mit dem einkaufen.

wenn man genügend geld hat fährt man. setzt du den renner vor die wand und legst mal direkt die kohle auf den tisch stellen die dir am nächsten rennwochenende einen neuen hin und der spaß geht von vorne los.

solltest du langsam sein bist du halt der dritte fahrer. ein mehr oder weniger im team, darauf kommt es net an ;)

falls du paar bilder vom f3 auftakt aus o-leben haben willst kurze mail. ( bilder vom rennen sind leider keine dabei, da war der akku alle *GRRR*

gruß marcel

Kartfahrer
Geschrieben

ist wahrscheinlich eine Indoor (Hallen) Kartbahn mit Leihkarts oder?

sonst hast du halt dein eigenes Kart (gebraucht inzwischen recht günstig zu erwerben) und fährst dann damit auf Kartbahnen für Privatfahrer.

kannst ja mal auf Kartinfos.de (siehe signatur) gucken ob was in deiner nähe ist. auch sonst sollte dir die seite und das forum dort weiterhelfen. kann jetzt halt nicht über den vollen umfang des kart fahrens hier berichten. notfalls halt da noch mal im forum nachfragen (dafür ist es ja da :wink: )

gruß

P.S.: was ich noch mal los werden will: die masse kennt kart fahren nur von leihkart fahren aber das ist sowas wie autoscooter und auto fahren. evtl ein teilweise interessanter text dazu hier: http://www.motorsport-kart-racing.de/kart-geschichte.html

Kartfahrer
Geschrieben

@roaddog

wiederspricht ja nich dem was ich gesagt habe. im gegenteil. habe ja oft genug gesagt, dass geld eine unheimlich wichtige rolle spielt. dennoch ist das halt nicht alles. entschuldigt, wenn ich mich irre aber so kam das hier teilweise rüber. ohne geld ist nix los (nicht genug jedenfalls um seine brötchen damit zu verdienen) aber ohne talent wird über kurz oder lang auch nichts gehen.

gruß

Michi69126
Geschrieben

Also ist ne Outdoor bahn. Man kann sich da Karts leihen. Aber sonst sind da Teams die ihre rennen fahren. http://www.msc-walldorf-astoria.de/

Kartfahrer
Geschrieben

denn weißte doch in etwa wies läuft... =)

Aircraft
Geschrieben
Dann in der Fahrschule hatte ich Übungsstunden weit unter dem Durchschnitt, und mein Fahrlehrer meinte immer der glaubt es nicht das ich nie Auto gefahren bin. Dann Theorie mit wenig lernen 0 Fehlerpunkte. Praxis bin ich perfekt gefahren ohne einen einzigen Fehler. Mein Fahrlehrer hat sich mehr gefreut wie ich und meinte er hat noch niemanden gehabt der so gut gefahren ist wie ich.

@Michi69126

Entschuldige bitte, aber diese Tatsachen da oben haben einfach mal rein garnichts damit zu tun, wie man auf dem Track unterwegs ist. :???:

Jeder dritte in meinem Alter erzählt mir, wie wenig Stunden er doch in der Fahrschule hatte und dass er von Fahrlehrer als besonders "talentiert" bezeichnet wurde. Das scheint eine übliche Masche zu sein, die Fahrschüler zu motivieren.

Das war bei mir genauso. Und? Deswegen bin ich noch lange kein Rennfahrer. Und die anderen, die mir das erzählen gleich zwei mal nicht, wenn ich mir so ansehe wie die fahren. Jeder der eine einigermaßen ausgeprägte Affinität zum Auto hat(schon vor dem Führerschein) interessiert sich (unbewusst?) für die Regeln auf der Straße und beobachtet die Fahrer bei denen man auf dem Beifahrerplatz sitzt. Es gehört nicht sehr viel dazu, ein Auto aus der Sicht eines Fahrlehrers gut zu fahren und sicher von A nach B zu kommen.

Trotz alle dem wünsche ich dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben. :-))! Berichte im jeden Fall weiter.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×