Merdad Cayenne 902 Coupé – Pfeffersteak auf englische Art

1 Kommentar

Wenn die Engländer ein Steak zubereiten darf man froh sein, wenn es nicht vom Teller zuckt. Wie sieht das Ganze dann erst bei einem Pfeffersteak wie dem neuen Porsche Cayenne aus? Muss sich der Fahrer hier auch auf Blut einstellen? Nein, stattdessen schneidet Merdad aus Großbritannien die hinteren Türen weg und macht den SUV zum luxuriösen Coupé mit viel Pfeffer unter der Haube. Bis zu 750 PS sorgen für ordentlichen Vortrieb. Selbst über einen Einstieg in den Marathon-Rallyesport wird nachgedacht.

Merdad Cayenne 902 Coupé

Merdad Cayenne 902 Coupé
Bild 1 von 2

Normalerweise werden Dinge, bei denen man bewusst etwas weglässt, instabiler und wackliger. Dass das nicht in allen Fällen so sein muss beweist Merdad Collection aus Großbritannien. Diese erst kürzlich gegründete Veredelungsfirma hat den nagelneuen Porsche Cayenne unters Messer genommen. Naja, um präzise zu sein war es wohl eher die Blechschere. Das Ergebnis weiß zu überzeugen.

Im Speziellen fiel Merdad die Seitenpartie ins Auge. Dort hat das Serienfahrzeug pro Seite zwei Türen zu bieten. Für die Briten zwei zuviel. Die hinteren Pforten mussten weichen, die Vorderen wurden verlängert und in ein eigens angefertigtes Seitenteil passgenau eingefasst. Die Scheibenlinie bleibt dabei unangetastet, wirkt aber nun, als seie sie niemals für ein anderes Fahrzeug als ein Coupé angefertigt worden. Insgesamt wirkt der Cayenne nach der OP gedrungener, kompakter und sportlicher, obwohl sich weder der Radstand noch die Gesamtlänge verändert haben.

Dabei helfen natürlich auch die Anbauteile an Bug und Heck, die Merdad selbst entwickelt hat. Die Frontschürze mit großen Lufteinlässen und integrierten Tagfahr-LEDs scheint den Asphalt verschlucken zu wollen, währen am Heck ein Diffusor und die vier runden Endrohre eingefasst werden. 22 Zoll große, geschmiedete Leichtmetallräder, speziell für Merdad in schwarz oder silber hergestellt, sorgen in Zusammenarbeit mit Hochleistungsreifen für den Kontakt zur Straße.

Das Merdad Cayenne 902 Coupé basiert auf dem Porsche Cayenne Turbo und wird von den Briten in verschiedenen Leistungsstufen angeboten. Im Bereich zwischen 550 und 750 PS () ist vieles möglich. In der kräftigsten Variante soll das Merdad Coupé in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Untermalt wird dieser Kraftakt durch eine Sportabgasanlage, die das V8-Grollen an die Umwelt entlässt.

Im Interieur warten edles Leder, Alcantara und Zierleisten aus Carbon und Aluminium auf die Besatzung. Das Fond ist mit zwei einzelnen Sportsitzen ausgestattet, die durch eine Mittelkonsole im Stil des Porsche Panamera getrennt werden. Die Passagiere in der zweiten Reihe können so Einfluß auf die Zweizonen-Klimaanlage und die gespielte Musik nehmen. Der Fahrer freut sich derweil über Aluminium-Pedale, wunderschön gearbeitete Einstiegsleisten und ein Merdad-Sportlenkrad, das unten abgeflacht ist.

Bei Merdad denkt man bereits ernsthaft darüber nach, das Cayenne Coupé im Marathon-Rallyesport oder anderen motorsportlichen Veranstaltungen einzusetzen. Man darf gespannt sein. Nähere Informationen zu diesem noch recht jungen Tuner können Sie der Website www.merdad.co.uk entnehmen.

Quelle: Merdad und Matthias Kierse (1 Bild)

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. BruNei_carFRe@K sagt:

    der Al-Thani Klan hat wohl schon einen bestellt 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.