Dodge Charger Daytona – Limitierte Reminiszenz

Mit dem 375 PS starken Dodge Charger Daytona erinnern die Amerikaner an eines der legendärsten Fahrzeuge der Muscle-Car-Ära. Die Neuauflage verfügt zwar nicht über einen riesigen Heckflügel, jedoch über eine umfangreiche Serienausstattung und eine Limitierung auf 2.500 Exemplare. Dazu stehen vier exklusive Lackierungen zur Auswahl, die mit mattschwarzen Details auf Haube und Dach kombiniert werden.

Dodge Charger Daytona

Dodge Charger Daytona
Bild 1 von 6

Die Neuauflage des Dodge Charger Daytona verzichtet auf den riesigen Heckflügel und die Klappscheinwerfer, die das Original von 1969 berühmt machten.

Der originale Dodge Charger Daytona von 1969 ist heute in den USA eine automobile Legende. Er basierte auf dem Plymouth Superbird und verfügte wie dieser über einen riesigen Heckflügel – vermutlich den größten jemals im Serienbau verbauten Flügel aller Zeiten. Preislich liegt dieser amerikanische Sportwagen im guten Zustand mittlerweile deutlich im sechsstelligen Bereich. 2006 erinnerte Dodge erstmals an diesen Wagen, als auf Basis des neuen Charger eine Sonderserie aufgelegt wurde, die drei Jahre lang gefertigt wurde. Nun wurde auf der Los Angeles Autoshow der dritte Charger Daytona präsentiert. Erneut handelt es sich um eine limitierte Auflage.

Als Basis wird je nach Kundenwunsch ein Charger R/T oder ein Charger R/T Road & Track herangezogen und mit mattschwarzen Details auf der Motorhaube, dem Dach, auf den Streben im Kühlergrill und auf dem Heckflügel versehen. Dazu stehen die Lackfarben Bright White, Billet Silver, Pitch Black und Daytona Blue zur Wahl. Auf den hinteren Kotflügeln findet sich ein „Daytona“-Schriftzug. Die Fünfspeichen-Felgen in 20 Zoll sind glanzgedreht und mit schwarzen Zwischenräumen zwischen den Speichen versehen.

Unter der Haube verbirgt sich ein Hemi-V8-Triebwerk, dem eine Daytona-blaue Abdeckung versehen wurde und der 276 kW/375 PS über ein Automatik-Getriebe mit Schaltwippen am Lenkrad auf die Hinterachse überträgt. Dabei dürfen es sich bis zu vier Personen auf schwarzem Nappaleder bequem machen, während die Sitze auf Knopfdruck beheiz- oder kühlbar sind. Keder und Ziernähte tragen ebenfalls den Farbton Daytona Blau. Auf den vorderen Lehnen ist ein Daytona-Schriftzug eingestickt und oberhalb des Handschuhfachs findet sich eine Plakette mit der Nummerierung des Daytona-Sondermodells. Rund um den 8,4 Zoll großen, zentral angeordneten Bildschirm findet sich dunkles gebürstetes Aluminium auf den Dekorblenden. Eine 552 Watt starke Audioanlage von Beats sorgt für musikalische Untermalung.

Vom Dodge Charger Daytona werden ab dem ersten Quartal 2013 lediglich 2.500 Exemplare im Dodge-Werk in Brampton/Ohio gefertigt. Als Charger R/T Daytona kostet das Fahrzeug 32.990,- US$ und als Charger R/T Road & Track Daytona 36.495,- US$ (jeweils MSRP).

Quelle: Dodge

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.