BMW M3 CRT – GTS mit vier Türen

1 Kommentar

In einer limitierten Auflage von lediglich 67 Exemplaren bringt die M GmbH den BMW M3 CRT auf den Markt. Erstmals wird die viertürige M3 Limousine sportlicher hergerichtet und mit mehr Leistung ausgestattet. Hierfür wächst der Hubraum um 0,4 Liter, was die Spitzenleistung auf 450 PS anhebt. Fahrwerk und Bremsanlage entstammen dem ebenfalls limitierten M3 GTS. Der CRT kommt exklusiv in Frozen Polar silber mit Melbourneroten Akzenten.

BMW M3 CRT

BMW M3 CRT
Bild 1 von 8

Der neue BMW M3 CRT glänzt durch schwarz lackierte 19 Zoll-Leichtmetallrädern und Anbauteilen in Sichtcarbon, wie den Splitter unter der Frontschürze.

Es rauschte bereits länger durch den Blätterwald, dass sich aus der Münchener M GmbH ein ganz besonderes Auto anschickte, den Asphalt der Landstraßen anzunagen. Nach dem im vergangenen Jahr präsentierten und direkt ausverkauften BMW M3 GTS sollte es diesmal eine viertürige M3 Limousine mit Leistungsnachschlag sein. Die Gerüchte sollten Recht behalten. Pünktlich zum Rennwochenende rund um das 24 Stunden Rennen auf der legendären Nürburgring Nordschleife wurde das Tuch gehoben und das Geheimnis gelüftet.

Der Neuling wurde auf den Namen BMW M3 CRT getauft. Das merkwürdige Kürzel steht für Carbon Racing Technology und verweist auf den exzessiven Einsatz von kohlefaserverstärktem Kunststoff. Das Fahrzeug kommt exklusiv nur in der Lackierung Frozen Polar Silber metallic auf den Markt, die durch Applikationen in Melbournerot metallic akzentuiert wird. So sind die Ränder der Luftauslässe rechts und links des Powerdomes auf der Motorhaube ebenso rot gezeichnet, wie auch die Spange der seitlichen Luftauslässe in den vorderen Kotflügeln. Unter der bekannten M-Frontschürze findet sich ein Sichtcarbon-Splitter, dessen äußerste Kante ebenfalls rot trägt. Genauso verfuhr die M GmbH mit einer Sichtcarbonlippe auf dem Heckdeckel.

Gegenüber der normalen M3 Limousine bietet der BMW M3 CRT einen Gewichtsvorteil von rund 70 Kilogramm. Mit verantwortlich dafür ist ein neuartiges Carbon-Zellstoffwaben-Geflecht, bei dem Kohlefasermatten um recyclete Papier-Zellstoffwaben herumgewickelt werden und dann erst im Autoklaven gebacken werden. Aus diesem Werkstoff wurden die Motorhaube und die vorderen Sitzschalen des CRT gebaut. Allein die Haube ist bereits rund 50% leichter als die Aluminiumhaube des normalen M3. Trotz aller Gewichtsersparnis muss der Besitzer jedoch nicht auf Annehmlichkeiten verzichten. Der M3 CRT kommt serienmäßig mit Licht-Paket, Außenspiegel-Paket, Gepäckraum-Paket, Navigationssystem Professional, BMW Individual High End Audio System, Park Distance Control und Alarmanlage.

Der Innenraum erstrahlt in Bicolor-Leder, das die Farbtöne Schwarz und Sakhir-Orange trägt. Dazu wurde das Sportlenkrad mit Alcantara bezogen und mit einem M-Knopf ausgestattet, über den der Fahrer seine abgespeicherte Lieblingskonfiguration für den Wagen abrufen kann. Eine Besonderheit bietet die Rückbank, die durch gezielt angebrachte Aufpolsterungen zwei Sitzplätze mit viel Seitenhalt bietet und sich somit an den vorderen Sitzschalen und dem Einsatzzweck des M3 CRT orientiert, immerhin werden mit Sicherheit einige Besitzer dieses Fahrzeugs das eine oder andere Mal auf die Rennstrecke gehen. Auf dem Armaturenbrett und in den Türen finden sich exklusive Dekorleisten in speziell aufbereiteten Aluminium, das auf den ersten Blick den Eindruck von Carbon erweckt. In den Türeinstiegen gibt es rote Einstiegsleisten und oberhalb des Handschuhfaches sitzt eine Limitierungsplakette.

Damit dort jederzeit genügend Freude am Fahren aufkommt, verpasste die M GmbH dem CRT den auf 4,4 Liter vergrößerten V8-Saugmotor aus dem M3 GTS, der es auf eine Leistung von 331 kW/450 PS bringt und den Viertürer in nur 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen kann. Die elektronische Geschwindigkeitsbegrenzung greift erst bei 290 km/h ein. Durch einen Titan-Endschalldämpfer wird zusätzlich der Klang des Achtzylinders etwas kräftiger nach außen weitergegeben.

Insgesamt wird die BMW M GmbH lediglich 67 Exemplare des M3 CRT aufbauen. Alle werden über die schon angesprochene Limitierungsplakette individuell durchnummeriert. Der Preis in Deutschland beträgt inklusive 19% Mehrwertsteuer 130.000,- €.

Quelle: BMW

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. S.Schnuse sagt:

    Danke für die Vorstellung dieses Modells. Gefällt mir ausgesprochen gut, bis auf das matt, was meiner Meinung nach nur eine modische Erscheinung ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.