Alpina B6 Biturbo Gran Coupé – Allradler mit Stil

Neben dem B4 Biturbo Cabrio stellt Alpina aktuell auf dem Genfer Autosalon auch das neue B6 Biturbo Gran Coupé vor. Im Gegensatz zum M6 von BMW stattet die Manufaktur in Buchloe das viertürige Coupé ab Werk mit dem xDrive-Allradantrieb aus und schafft damit ein Alleinstellungsmerkmal. 540 PS und 730 Newtonmeter Drehmoment sorgen für opulenten Vorwärtsdrang, der erst bei 318 km/h endet. Gleichzeitig ist es der am schnellsten beschleunigende Alpina bis jetzt.

Alpina B6 Biturbo Gran Coupé

Alpina B6 Biturbo Gran Coupé
Bild 1 von 5

Das Alpina B6 Biturbo Gran Coupé wurde von der Buchloer Automanufaktur als Überraschung zum Genfer Salon mitgebracht.

Als kleine Überraschung brachte Alpina das B6 Biturbo Gran Coupé mit zum Genfer Salon. Zwar konnte man als Insider eine entsprechende Umsetzung des 6er Coupés erwarten, jedoch sagte die Gerüchteküche ein späteres Erscheinungsdatum voraus. Und auch die konsequente Verwendung des Allradantriebs xDrive als einzige Möglichkeit der Kraftübertragung war so nicht unbedingt vorhersehbar.

Unter der Motorhaube arbeitet das 4,4 Liter große V8-Biturbo-Triebwerk, das Fans bereits aus B6 Coupé und Cabrio kennen dürften. 397 kW/540 PS und ein maximales Drehmoment von 730 Newtonmetern verhelfen dem Gran Coupé in Verbindung mit der Achtgang-Sportautomatik zu einem Beschleunigungsvermögen aus dem Stand auf Tempo 100 in 3,9 Sekunden. Bis Tempo 200 vergehen weitere 10 Sekunden. Schneller hat vorher kein Serien-Alpina beschleunigt. Erst bei 318 km/h siegt der Fahrtwind über die Motorleistung. Die Abgase werden dabei wahlweise über ein Edelstahlsystem mit zwei doppelflutigen Endrohren oder eine Akrapovic Leichtbau-Auspuffanlage aus hochfestem Titan mit einem Gewichtsvorteil von rund 45% gegenüber der Edelstahlkomponente ins Freie entlassen.

Natürlich passt Alpina auch das Fahrwerk an die hohe Leistung des B6 Biturbo Gran Coupé an und vertraut zusätzlich auf die dynamische Dämpferkontrolle sowie die aktive Wankstabilisierung. Diese können vom Fahrer mittels Knopfdruck an die Fahrbahnbeschaffenheit und die gewünschte Fahrdynamik angepasst werden. In den Radhäusern sorgen 20 Zoll große Leichtmetallräder mit 255/35 ZR 20er Bereifung vorn und 285/30 ZR 20er Pneus hinten für den gewünschten Straßenkontakt.

Optisch hält sich Alpina wie üblich zurück und verleiht dem B6 Biturbo Gran Coupé durch eine neue Frontschürze mit leicht überstehendem Carbon-Splitter sowie einer Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel eine verbesserte Aerodynamik. Gleichzeitig verringert sich die Auftriebstendenz der Karosserie nahezu auf null. Innen zeigen sich die elektrisch verstellbaren Sitze in einer feinen Lederpolsterung. Bluetooth-Telefonie, ein Navigationssystem und Xenon-Scheinwerfer mit LED-Nebelleuchten zählen ebenso zum Serienumfang wie ein Sportlenkrad in Lavaline-Leder, blaue Tachoskalen, blau beleuchtete Einstiegsleisten und eine Edelholzausstattung wahlweise in Myrte oder Pianolack.

Das neue Alpina B6 Biturbo Gran Coupé kann ab sofort zu Preisen ab 126.500,- Euro bestellt werden.

Quelle: Alpina

Tags: , ,

Kategorie: Magazin

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.