Jump to content
Huschijunior

Ferrari Portofino - Erste Infos und Details

Empfohlene Beiträge

somkiat   
somkiat
Am 14.9.2017 um 20:18 schrieb rudifink:

Schön fand ich das ein Vorstandsvorsitzender einer rießigen Firma kein Bändchen bekam sondern nur normalen Zugang. Mit dem Bändchen bekommt man Kaffee oder Cola. Er musste es sich dann beim Vertreter abholen. Man hat extra zwei Leute angestellt, die bewachen ob jemand am Stand mit Bändchen sich Kaffee holt oder ohne. Es scheint bergab zu gehen. 

Nur der Wahrheit wegen : In den letzten Jahren wimmelte es auf dem Stand IAA vor Menschen und letztlich stellt Ferrari  aus um Autos zu verkaufen . Deswegen wurde ein extra Filter eingebaut um sozusagen die Spreu vom Weizen zu sondern und daher können die Händler ernsthafte Klienten bzw enge Freunde des Hauses mit einem extra Bändchen segnen und nach innen einladen. Es geht daher bergauf. Was auch immer Ferrari für die Kundschaft macht ist immer große Klasse;  wer in Portofino war weiß was ich meine. War jemand bei der Präsentation California 2008 in Maranello ? Da hat der schumi noch eine rede gehalten , ich könnte heulen wenn ich an den Abend denke. Es war einfach großartig und so ist alles bei denen. Auch die Autos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

" War jemand bei der Präsentation California 2008 in Maranello?" 

 

Es war wirklich eine gelungene Veranstaltung damals. LdM noch in Amt und Würden usw.

Wahnsinn, schon fast wieder 10 Jahre her. 

 

 

 

CIMG0002.JPG

CIMG0004.JPG

CIMG0012.JPG

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
vor 55 Minuten schrieb F40org:

Es war wirklich eine gelungene Veranstaltung damals. LdM noch in Amt und Würden usw.

 

yub ... diesmal hat er nicht mal eine Einladung gekriegt :(:o

 

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erprobungsträger CO   
Erprobungsträger

So, ich war heute dort. Und ich bin begeistert.

 

Die elegante Formensprache, die hochwertigen Materialien und der ferraritypische Innenraum machen den Portofino zum absoluten Objekt der Begierde. Ich denke, Ferrari ist hier ein praktikabler Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Alltagstauglicheit gelungen, der dem Fahrer die ersehnte Transzendenz ins PS-Paralleluniversum beschert. Ein wichtiges Abgrenzungskriterium des 2+2 Sitzers zum reinrassigen Sportler wie dem 488 ist jedoch aus meiner Sicht darin zu sehen, dass sowohl das Gepäck für den Wochenendausflug sowie die Kleinen in dem "GT" Platz finden können. Hierfür ist aber - und das ist meine durch keine Praxiserfahrung gestützte erste Meinung - die Beinfreiheit auf den hinteren Sitzen eindeutig zu gering. Dennoch ... TOP Fahrzeug und für mich eine ernsthafte Überlegung wert. :-))!

 

zwergpygmäen.png

bearbeitet von Erprobungsträger
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Das mit den unbrauchbaren Rücksitzen/Kofferraum habe ich auch noch nie verstanden.

Nicht nur bei Ferrari. :(

 

bearbeitet von Thorsten0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
croissant   
croissant
Am 11.9.2017 um 20:26 schrieb JaHaHe:

 

 

,als jetzt

 

 

"noch nie so kurz so kurz davor als jetzt?"


Seit wann ist das Deutsch?
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

In Bayern sagt man ja auch "er ist die Kuh am Schwanz am ziehen".

 

Zum Platz: Dann stellt halt den Sitz 20-30 cm vor. Dann habt ihr auch eine Racingposition mit angewinkelten Ellbogen und nicht eine Fernsehsessel-Position und die Ellbogen zum Fenster raus.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona

Die Rücksitze sind doch stets nur zusätzlicher Stauraum. In meinem Elfer hat seit 4 Jahren jedenfalls nur Gepäck hinten Platz genommen und sich noch nie über mangelnden Komfort beschwert :D

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
somkiat   
somkiat

Den California gab es ja anfangs auch mit einer Ladefläche hinten und ohne Sitze, das wollte aber niemand haben . Übrigens hatte der am Anfang auch die Option Kulissenschaltung, wollte auch keiner . Abgesehen davon kann man die Rückenlehnen runterklappen wenn man Bretter aus dem Baumarkt braucht und eventuell kann man auch jemanden längs da reinschieben wenn es dem im Sitzen zu eng ist.

 

Viel wichtiger ist dieses:  und zwar,daß der Portofino bei höchsten Drehzahlen anfängt zu kreischen wie sich das gehört. Das fehlte beim California T total.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Also ich weiß nicht, ob ich das will. Meine Frau kreischt auch immer, wenn ich die Küchenarbeitsplatte nicht putze.

 

On a more serious note: Besichtigungstermin Sonntag steht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
vor 4 Minuten schrieb F400_MUC:

Besichtigungstermin Sonntag steht :-)

:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Von vorn a bisserl gähn, aber Seite und hinten...

IMG_1840.JPG

IMG_1841.JPG

IMG_1847.JPG

IMG_1851.JPG

IMG_1856.JPG

IMG_1862.JPG

Das Leder vom silber matt grauen ist ein Sonderleder. Sieht auf den Fotos geil und dunkler aus, war nach zwei Wochen Sitzprobe IAA schon komplett unansehlich und dreckig. 

 

Platz mit meiner Sitzposition ok 

IMG_1837.JPG

Im Konfigurator ist noch nix richtiges und speichern kann man es auch nicht. Die 812er Räder auf der IAA finde ich gut, das was hier so draus ist habe ich eher beim BMW als Winterräder. Klar, Serie ganz langweilig.

 

Motor hat angeblich noch niemand gehört, Antworten waren alles auswendig gelernte Floskeln. 

 

Besprechung mit Frau folgt in einer Stunde.

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Huschijunior   
Huschijunior

 hier hört man ein wenig Sound. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Svitato   
Svitato
Am 10.9.2017 um 06:59 schrieb Svitato:

 

@Huschijunior Hatte ich schon mal gepostet:)  Hoffentlich gibt's bald was neues im Netz oder noch besser dann mal live :D

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ce-we 348 CO   
ce-we 348
Am 09/11/2017 um 23:16 schrieb F400_MUC:

Nee den R8 hat der Michl 1a gemacht. Ich frag ihn mal zu matt und Keramik Versiegelung...

@F400_MUC

Und .. ?

Hat der Michl schon geantwortet ?

Die Beantwortung der Frage interessiert mich schon sehr.

 

Gruss

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • transaxle75
      Von transaxle75
      ich weiss zwar nicht ob das hier schon jemand gepostet hat
       
      aber mir hat der beitrag gefallen
       
      zudem der niki ein österreicher ist (über sich jeder selbst seine meinung machen soll)
       
      https://www.msn.com/de-de/sport/motorsport/niki-lauda-gibt-zu-ferrari-zu-verlassen-war-der-größte-fehler/ar-AAtyqyb
       
      saluti
      Riccardo
    • F40org
      Von F40org
      Damit es nicht zu sehr vermischt wird, machen wir für die Alternativen einfach ein eigenes Thema. 
       
      Was wären also theoretisch die Alternativen, gehen wir mal von einem 2+2 Cabrio in der 600 PS-Klasse im Bereich zwischen 200 - 250.000 EUR aus. 
       
      Genannt wurde schon das Porsche 911 turbo S Cabrio. 580 PS - Allrad - 2+2, wobei das Platzangebot für die Rückbank beim Portofino etwas besser scheint. 
       
      Ferner noch das S-Klasse Cabrio. 585 PS - Allrad - 4-Sitzer
      Denke, dass ein S-Klasse Cabrio eher in die Kategorie Bentley Continental Cabrio einzuordnen ist, also eine Nummer größer als der Portofino.
       
      Mir fallen neben dem Porsche ehrlich gesagt keine anderen Cabrios ein, die in das o.g. Raster passen würden?
    • Challenge24
      Von Challenge24
      Denke dies könnte den einen oder anderen von euch interessieren ;-)
       
      2018 the Ferrari Challenge celebrates 25 years – 1993 to 2018.
      The Challenge and GT Days are a private and special event for all generations of Ferrari Challenge and all Ferrari GT cars. Special groups of all other Racing Ferraris can join us and share the time and track with us (see groups and eligible Ferraris).
       
      The two days event will be at the fantastic Red Bull Ring in Austria.
       
      The Challenge and GT days are no RACE, so there will be no time keeping, it is rather a „come together” for friends and family without any noise Limits.
       
    • Sailor
      Von Sailor
      Im Spiegel online ist ein Interview mit Luca de Montezemolo
      Luca di Montezemolo: Ferrari für immer
      Er ist genauso alt wie die Marke Ferrari und hat fast 30 Jahre in Maranello gearbeitet: Luca di Montezemolo über den Mythos eines Autoherstellers - und wie er Gianni Agnelli und Enzo Ferrari zum Weinen brachte.
       
      http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/interview-mit-luca-di-montezemolo-ferrari-fuer-immer-a-1170353.html
    • RolandK
      Von RolandK
      Der Ferrari 458 Italia wurde als Nachfolger des Ferrari F430 im Jahr 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Sportwagen wurde bis 2016 produziert und erfreut sich aufgrund der ausgereiften Technik und der ansprechenden Optik großer Beliebtheit. Dieses Modell ist mit einem Achtzylinder-V-Mittelmotor ausgestattet, der mit einem Hubraum von 4.497 Kubikzentimetern etwa 570 PS auf die Straße bringt. Der Fahrer konnte bei der Bestellung zwischen einem 6-Gang Schaltgetriebe und einem 6-Gang sequentiellen F1-Getriebe wählen. Die Fahrdynamik arbeitet vollelektronisch, wobei gleichzeitig die Traktionskontrolle und das ABS angesteuert und geregelt werden. Im Ferrari 458 des exklusiven Sportwagenherstellers finden sich fortschrittliche technische Lösungen, durch die das Fahrzeug zu einem einmaligen und einzigartigen Erlebnis wird. Der Hersteller wendet sich in erster Linie an echte Enthusiasten, die auf der Suche nach einem reinrassigen Sportwagen mit dem entsprechenden Fahrgefühl sind. Dabei wurden in den Bereichen der Aerodynamik und des Triebwerks zahlreiche Innovationen erdacht und umgesetzt. Teilweise handelt es sich dabei um Weltneuheiten, ein gutes Beispiel dafür ist die Driftwinkelsteuerung. Zusätzlich zum Ferrari 458 Italia wurden eine Spider- und eine Speciale-Variante auf den Markt gebracht, die eine Leistung von 570 (Spider) beziehungsweise 605 (Speciale) PS vorweisen können. Der Spider unterscheidet sich vom Grundmodell hauptsächlich durch das unter der Motorhaube versenkbare Dach. Die Speciale-Edition ist betont sportlich ausgestattet, im Innenraum wurde auf Teppiche verzichtet, anstatt dessen werden Karbon und Alcantara verwendet.

×