Jump to content
RobertS

Porsche 997 gebraucht bis 50K

Empfohlene Beiträge

RobertS   
RobertS

Hallo Leute,

ich möchte mich kurz einmal vorstellen. Ich heisse Robert, bin 35 Jahre alt und bin bisher 350Z und einige Limousinen gefahren.

Nun sollte wieder ein sportliches Auto mein eigen werden...

Ich habe schon immer von einem 911er geträumt, aber bisher habe ich mich nie gegen meine Frau durchgesetzt :D

Ich schwanke zwar noch etwas zwischen einem 997 gebraucht und einem R8 gebraucht, aber ich glaube der 997 wäre die vernünftigere Entscheidung.

Mein Problem: Ich kann/darf nur ca. 50.000 € ausgeben und würde den Wagen dann gerne längerfristig fahren, vermutlich ca. 5 Jahre mit einer insgesamten Fahrleistung von 50.000 km.

Ich bin nicht jemand der nur auf Wiederverkaufswert schaut, aber ein Freund von mir drängt mich stark in die Porsche Richtung, da er immer so schön sagt "egal wie alt der 997 wird, 20k bekommst du immer für den".

Jetzt habe ich einige Fragen zum Modell 997:

1) Gibt es ein vernünftiges Automatikgetriebe oder sollte man manuelles Getriebe nehmen? Eigentlich bin ich sehr dazu geneigt Automatik zu fahren mit Schaltwippen am Lenkrad. Falls dies beim 997 aber nicht gut wäre, würde ich auch ein manuelles Getriebe fahren.

2) Welche Modellvariante könnt ihr empfehlen? Normal , S, 4S? Gibt es hier vielleicht unterschiedliche Automatikgetriebe, die eine Modellvariante womöglich besser ausstatten?

Auto kommt nicht auf die Rennstrecke oder so, aber soll sportlich bewegt werden und einfach Spaß machen. Mehr Leistung und besserer Sound sind immer willkommen. Ich bin absolut kein Fan von Cabrios oder dem Targa, deshalb kommt nur die geschlossene Version für mich in Frage.

Ich weiß der S hat etwas mehr Hubraum und ein paar PS mehr aber die Allradversion des 4S sollte doch auch nicht wirklich auf Schneefahrbahn gefahren werden, oder? Zumindest mir wäre das zu schade....

Tut mir leid für diese Anfängerfragen, aber ich bin mir einfach noch nicht im klaren welche Modellvariante nun am besten zu mir passt.

Vielen Dank im Voraus

LG Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Hallo Robert Willkommen bei CP gute Wahl mit dem 997 :-))!

Die Automatik (tiptronic ) ist für alle zitierten Modelle gleich erst ab 2008 gab es das pdk Getriebe mit doppelkupplung. Die alte tiptronic funktioniert nimmt dem Wagen mit ihren fünf Gängen aber viel von seiner spritzigkeit und seinem Charakter, daher ist sie eher keine Empfehlung. (Wirklich gut funktionierende schaltwippen gibt es nur beim pdk Getriebe mit sportlenkrad) Die 6 gang schaltung ist da einfach besser für den wagen und macht Spaß wenn man nicht jeden Tag im Stau stehen muss. Mein Tipp 997 s da passt Leistung und Ausstattung, da vieles wie pasm und größere bremse serie war und dein preisrahmen sollte auch hinhauen. ( Tip auf sportsitze achten, die sind sehr gut, ggf noch klappenauspuff wenn gewünscht) Der 4s ist auch prima, primär aber wegen der Optik und nicht wirklich wegen dem Allrad.

Übrigens funktioniert jeder 997 auf Schnee sehr gut, der Heckmotor hat mit seinem Gewicht eine tolle Traktion wenn man Winterreifen nutzt. :wink:

Das Limit ist hier nur die bodenfreiheit...

Ich bin bisher alle meine vier 911 immer problemlos das ganze Jahr Gefahren.

bearbeitet von chip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RobertS   
RobertS

Vielen herzlichen Dank für deine tolle Nachricht und die Begrüßung :-))!

Muss schon zugeben, das breitere Heck des 4s ist schon doll, aber bestimmt für mich kein Kaufgrund für 4s und gegen den normalen s.

Spritzigkeit ist für mich wichtig, wusste nicht dass es nur ne 5-Gang Tiptronic ist! Dann werde ich wohl das manuelle Getriebe nehmen.

Wie sieht es mit der Laufleistung aus beim 997 s, kann man einen Wagen mit 70.000 km kaufen oder lieber etwas mehr ausgeben und dafür nur 40.000 km auf der Uhr haben? Im speziellen soll die Frage heissen: Kann der 997 über 100.000 km ab ohne große Probleme?

Du fährst so schöne Autos im Winter? Ich bin noch immer ein gebrandtmarktes Kind von meinen schlechten Erfahrungen mit dem E320, der mir durch das Fahren im Winter nach 6 Jahren richtig übel zu rosten anfing! Gibt es Erfahrungen und Tipps wie die 911 mit Salz umgehn bzw. was man dagegen tun kann, wenn man doch auch im Winter mit dem Wagen fährt? Vielleicht keine beheizte Garage, denn bei höheren Temperaturen wird das Salz sicher auch mehr anrichten? Regelmäßige Unterbodenwäsche?

Meine Frau möchte nen Cayman, aber sowas kann man als Mann einfach nicht fahren....hat meiner Meinung nach immer noch etwas Image vom Frauenauto :)

Glaubst du ich bekomme um 50k ein Wagen in super Zustand?

Robert :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
biggi512tr CO   
biggi512tr

hallo robert,

also einen 997 möglichst einen C4S (die breite karosse ist optisch einfach super) zu fahren ist absolut top :-))!

der 997 ist gegenüber den 996 klar überlegen -ein absolut tolles fahrzeug mit welchen du sicher spaß PUR hast :lol:

fahre momentan den mit der 5 gang tiptronic und bin auch nach wie vor echt begeistert.

hatte neulich 2 tage ein 991 C4Scabrio - das ist nochmals einen sprung höher:D

aber das sind auch ganz andere einstiegspreise :oops:

sieh dich also "um" und finde DEINEN 997 - du wirst begeistert sein :lol:schau aber auch nach der porschegarantie - kosten ca. euro 1.500 pro jahr - die wo das bestehen haben meist keine probleme und falls doch was kommt, biste abgesichert :wink:

viel erfolg wünscht

biggi

bearbeitet von biggi512tr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Max A8   
Max A8

Hey,

ich würde die Tiptronic im 997 nicht unbedingt als Ausschlusskriterium werten. :wink: Die (ursprünglich von Mercedes stammende aber grundlegend überarbeitete) Fünfgang-Tiptronic macht ihre Sache gut, schaltet naturgemäß im D-Modus früh hoch, was aber beim Mitschwimmen überhaupt nicht stört. Man kann über die Schaltwippen gut eingreifen und es gibt kaum Verzögerungen beim Gangwechsel (anders als bei den frühen Tiptronicmodellen von 964 und 993).

Wir hatten von 2005 bis 2009 ein C2 Cabrio mit Tiptronic und sind es über knapp 90tkm problemlos gefahren (lediglich 1x Zündspule defekt, 997-typisch). Auch im Winter durchgängig und meistens ohne Garage - keine Probleme an der Karosserie. Ebenso wenig gibt es im Winter Traktionsprobleme, da wo der C2 nicht hinkommt, kommt ein C4 auch nicht hin.

M.E. reicht ein "normaler" C2 mit 325 PS selbst als Automat vollkommen aus, allerdings macht ein C2S mit Werksleistungssteigerung auf 381 PS nochmal eine Spur mehr Spaß. X-) Die Unterschiede sollte man aber erfahren und richten sich im Endeffekt nach dem Anforderungsprofil.

Der Cayman gefällt mir persönlich super gut - als 987 ist er mir allerdings im Innenraum zu klein. Ansonsten ist er als "S" wie ich finde eine durchaus reizvolle Alternative zum 997 wenn man die Kindersitze nicht braucht. :wink:

Viel Erfolg bei der Suche, mit einem Budget von 50k solltest Du locker fündig werden.

Grüße

Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
biggi512tr CO   
biggi512tr

Ebenso wenig gibt es im Winter Traktionsprobleme, da wo der C2 nicht hinkommt, kommt ein C4 auch nicht hin.

hallo max,

gebe dir fast überall recht in deinem gesamtpost :lol:

wohne am berg und bin mit dem C4S (im winter) ich immer locker nach hause gekommen - mit dem C2 teileweise nur gequält!

gehen tut alles :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Die 997 können extrem unterschiedlich sein.

Ich bin an einem Tag mal einen 997 Carrera S MkI mit dem Sportfahrwerk ohne PASM aber dafür mechanischer Sperre gefahren - ohne Navi, mit Sportsitze und 19" Bereifung

*fast ein kleiner Porsche GT3 gebraucht*

und am gleichen Tag ein 997 Carrera MkI Targa mit Tipstronix

mit voller Hütte

*fast ein kleiner Mercedes SL/CL*

ich würde da einfach mal alles durchprobieren. Was Dir am besten gefällt.

PS: letztens einen 997 Carrera MkI bei einem BMW Händler probegefahren, nämlich diesen hier:

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/porsche-911-carrera-leder-klimaautomatik-alu-bos-ingolstadt/170379167.html?lang=de&utm_source=DirectMail&utm_medium=textlink&utm_campaign=Recommend_DES

ganz ehrlich ... warum für einen 997 mehr ausgeben? Bin aber zugegeben auch eher ein Schnäppchenjäger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Noch ein paar Gedanken meinerseits.

Was die Thematik Tiptronic betrifft hilft wirklich nur eine Probefahrt (aber auch unbedingt dann mal ein PDK Modell fahren, der Unterschied ist gewaltig)

Winterbetrieb muss jeder selbst wissen, ich fahre den 911 nicht unbedingt bei dem miesesten Dreckswetter kann das aber zur Not die aktuellen Winterreifen bzw. deren Qualität tun ein übriges zur Fahrfreude auch im Winter.

Geht es Dir wirklich um einen 911 oder um einen Porsche ?

Als Alternative ist wirklich der Caymann eine Überlegung. Für 50 K Euro bekommst Du einen relativ jungen S oder Black Edition mit Sportsitzen, PDK Sportauspuff etc. Nicht zu vergessen das deutlich modernere NAVi in Form des sog. PCM 3

Von den Fahrleistungen steht der Wagen dem 997 in nichts nach, ist teils sogar noch deutlich agiler und im Vergleich zum 997 mit Automatik ist der "wahre" Porsche dann eher der Cayman hat dafür aber nicht die Notsitze falls die Dir wichtig sind.

Das neuere Auto hast Du auf jeden Fall was sich auch positiv auf Wartung und Unterhalt auswirken sollte. Ebenso ist der Benzinverbrauch locker 3 bis 4 Litern unter dem alten Carrera falls das wichtig für Dich ist.

Grundsätzlich gibt es eine Riesenauswahl an Autos, da wird die Wahl zur Qual. Natürlich ist es auch verlockend zu sagen für x Euro mehr bekommt man das und für Y Euro mehr noch das etc. Aber irgendwo muss man sich eine Grenze setzen.

Wichtig falls es ein Schalter wird, unbedingt im PZ auf Überdreher durch verschalten prüfen lassen und ggf. direkt dort mit der sog. Approved Garantie kaufen. Die PZs haben mitlerweile teils sehr marktgerechte Preise, die Garantie läßt sich auch auf zwei Jahre verhandeln und deckt extrem viel an potentielen Schäden ab.

bearbeitet von chip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno
Wichtig falls es ein Schalter wird, unbedingt im PZ auf Überdreher durch verschalten prüfen lassen

Ist das irgendwo abgelegt?

Es wurde die mechanische Sperre erwähnt - wie wichtig ist die eigtl.? (Für mich wäre das ein "must have")

Wie ist der Sperrwert beim 997 da eigtl.?

Interessanter Thread übrigens, bis ich 40 bin, steht ein 997 GTS auf der Wunschliste - aber das ist ja noch etwas hin.

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
Ist das irgendwo abgelegt?

.

Ja Im Steuergerät, kann man mit einem Tester auslesen. Es gibt insgesamt sechs Stufen an Überdrehern, dass spielt dann auch eine Rolle für die Approved ja oder nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Es wurde die mechanische Sperre erwähnt - wie wichtig ist die eigtl.? (Für mich wäre das ein "must have")

Wie ist der Sperrwert beim 997 da eigtl.?

Zug: 22%, Schub: 27%. Wie "wichtig" sowas ist, hängt von Deinen Vorlieben ab. Wenn Du mehr in Richtung "Mercedes SL" bzw. Langstreckentauglichkeit konfigurierst, wird eine Sperre nicht wirklich nötig sein. Wenn Du jedoch ein Sportfahrwerk einsetzt und dieses auch nutzen möchtest, dann wird sowas obligatorisch. Es sorgt für mehr Traktion beim Beschleunigen aus der Kurve und nimmt dem Porsche das eher untersteuernd ausgelegte Fahrverhalten im Kurvengrenzbereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eno   
Eno

und ohne Sonderausstattung "mechanische Diff.Sperre" dann 0% Sperrwirkung?

Ich komme mit der (leicht schwammig verzögert, dafür aber bis 100%) einsetzenden variablen Sperre bei meinem Wagen super klar und denke mir, ein Hecktriebler ohne Sperre wäre ein Rückschritt.

Für den TE deshalb ggf. auch ein wichtiger Kaufentscheidungsgrund, auch wenn 27% nicht arg viel sind - aber der 997 hat ja auch einen anderen Schwerpunkt und eine andere Grundtraktion als meiner. :)

Gruß

Eno.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RobertS   
RobertS

Also ihr seid echt der Hammer!

Vielen lieben Dank für eure zahlreiche Beteiligung! :-))!

Ja, ich kaufe nur 911er, was anderes kommt nicht in Frage.

Was muss bei den Sitzen genau dabeistehn? Reicht Sportsitze wie es überall zu lesen ist, oder gibt es spezielle die noch besser sind?

Schade, dass es den breiten Hintern nicht auch beim normalen S gibt, kann mich da einfach nicht satt sehn :lol:

Kann mir jemand bitte ausführen was mir die Porsche Garantie bringt? Ne Garantie gegen durchrosen brauch ich nämlich nicht, wenn das bei dem Modell gefährlich wäre, dann wäre es auch nix für mich. Weil ich den Wagen wirklich längere Zeit als mein Heiligtum betrachten werde :)

Und wenn ein Getriebeschaden oder sowas kommt, dann übernimmt das doch nicht wirklich die Versicherung?

Bin sehr gespannt :)

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

Porsche approved -> Guckst Du hier: http://www.porsche.com/germany/approvedused/porscheapproved/

Bedingungen (wenn ich mich richtig erinnere):

< 200000km

< 10 Jahre alt

> 3 Monate in Deinem Besitz

Bestanderener 111 Punkte Check

Kann für ein oder auch zwei Jahre abgeschlossen werden.

Ich persönlich habe auf approved verzichtet, bereits 50t km ohne Mängel zurückgelegt und einen Haufen Kohle gespart. Die Qualität der 9x7 Reihe und die Zuverlässigkeit (v.a. ab Facelift 2009) lassen mich diesbezüglich ruhig schlafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Schade, dass es den breiten Hintern nicht auch beim normalen S gibt, kann mich da einfach nicht satt sehn
Doch, gibt es und nennt sich Carrera GTS. Allerdings erst ab Modelljahr 2011 (d.h. ab Sommer 2010), also ziemlich am Ende der Laufzeit der Baureihe 997.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Sportsitz = verstärkte Sitzwangen mit mehr Seitenhalt.

Leider wird der sog. Basissitz auch gerne als sportsitz deklariert obwohl er das garnicht ist. Als Krönung gibt es dann den adaptiven sportsitz, dort können die Wangen und etliches andere noch elektrisch verstellt werden. Erkennt man an den zahlreichen Schaltern seitlich am Sitz und ist eine Super feine Sache :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Muhviehstar CO   
Muhviehstar

Ja, ist aber auch superschwer!

"Leichfüßige Grüße"

Muh*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
Ja, ist aber auch superschwer!

"Leichfüßige Grüße"

Muh*

Das stimmt leider deshalb sollte man der Vollständigkeit halber noch die (seltenen) klappbaren schalensitze erwähnen.

Was an den adaptiven sitzen gut ist (beziehe mich auf den 991 ist aber identisch zum 997) ist die Variabilität. Sitzt man mal im Anzug oder in der Winterjacke im Auto, dann stellt man die Polster locker und hat es recht bequem. Im Sommer im t Shirt auf der forcierten Fahrt dann recht stramm gestellt und schon passt es wieder. Da der Wagen für mich eben ein Alltagsauto ist mag ich dieses Feature sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lux_speed CO   
Lux_speed

Hallo Robert,

ich hatte 2007-2011 einen 997 C2S mit Tiptronic.

Ich fand die breite Rückansicht des C4S auch sehr gut. Als ich es mir dann in der Realität angeschaut hatte, reichte mir der 2S. Das Caprio kann natürlich ein verzerrtes Bild abgegeben haben. Im Winter geht es auch mit dem 2S. Aber wie schon geschrieben bin ich auch im Winter immer sehr langsam gefahren. Ich kann mir gut vorstellen, das 4S hier die bessere Wahl bei besonderem Winterbetrieb ist. Ansonsten würde ich wieder zum C2 greifen (was ich mir im Augenblick auch beim neuen 991 überlege).

Ich fand die Leistung des 2S mit Tiptronic ausreichend. Weniger PS wäre für mein Geschmack zu wenig für ein Sportwagen mit Tiprontic gewesen. Auf der anderen Seite hat mir die Tiptronic sehr viel Spass gemacht. Ich habe eigentlich nur mit der Tiptronic geschaltet. Den normalen Automatikmodus hatte ich so gut wie nie im Einsatz. Ich hatte mich bewusst für die Tiptronic entschieden, da ich keine Lust auf das manuelle Schalten hatte (aber das ist Geschmacks- und Philosophiesache).

In den Jahren hatte ich nur einmal ein Problem: Die Dichtung der Klimaanlage. Das war am Ende so teuer, dass meine Investitionen in die Porsche Approved Garantie sich gelohnt haben. Ich hatte die Garantie abgeschlossen, da es sehr schnell sehr teuer werden kann, wenn mal etwas defekt ist. Andererseits eine kleine Reparatur in den Jahren bei einer Laufleistung von über 65tkm ist, denke ich, sehr gut.

Der 911 war so lange in meinem Besitz wie kein anderes Auto vorher. Verkauft habe ich ihn nur, weil ein sehr guter Käufer ihn umbedingt haben wollte. Ansonsten hätte ich ihn vermutlich immer noch.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mahonito   
mahonito

Also ich hatte auch einen 997 4s 1. Generation als Schalter und würde mir beim nächsten Mal auf jeden Fall einen mit PDK holen. Bei längeren Stauphasen war mir die Schaltung bzw. die Kupplung etwas zu nervig ;-)

Die Tiptronic war mir aber zu langweilig und zu unsportlich, daher damals lieber der Schalter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Aurus
      Von Aurus
      Hi,
       
      ich würde mir für den Anfang gerne einen Z3, preislich bis ca 6000 holen.
      Vom Preis her geht es bei den Z3's gemäß dem Zustand ja ganz schön weit nach oben, daher wird es für einen mit weniger KM Leistung wohl nur für einen 1.8er reichen, daher meine Fragen:
       - Wie zuverlässig is der 1.8er als "Alltagsauto"?
       - Wo liegt so die KM Obergrenze / bis wv KM macht es noch Sinn sich das Auto anzuschauen?
       - Gibt es Motortechnisch größere Sachen die immer mal wieder anfallen und auf die man achten sollte?
       
      Ich hab technisch gesehen leider wenig Ahnung von Autos daher die Fragen
       
      Dankeschön
    • CanIDriveYourDaddysLambo
      Von CanIDriveYourDaddysLambo
      Hi liebe Carpassionists,
       
      ich bin schon lange stiller Leser und komme nun mit einer Frage an euch heran. Ich habe seit langem den Gebrauchtwagenmarkt nach Lamborghini Gallardos ausgespäht. Nun habe ich 2004er für 45000 EUR gesehen mit 130.000 km, 70000 km für 80000 aus 2007, 125000 für 70000 aus 2010. Ich habe bisher noch nie einen Supersportwagen gekauft und daher keine Ahnung, worauf ich hier zu achten habe. Ich fahre derzeit Audi RS5 und die sind ab 100.000 gerade mal warmgefahren.
      In einer Anzeige, was wären für euch Kriterien, die das Auto ausschliessen?
       
      Wie würdet ihr beim Kauf selbst vorgehen? Worauf ist vorort zu achten?
       
      Budget für Anschaffung ist 90.000 Euro. Für die nächsten 2 Jahre drauf 30.000 Euro eingeplant.
       
      Schöne Grüsse
      ach und... Can i drive your daddys lambo?
    • Reburg
      Von Reburg
      Werte Porsche Freunde
       
      Stehe nun vor der ersten "Einwinterung" meines Porsche 997 , daher die wahrscheinlich schon zur genüge gestellten Frage - Batterie eingebaut lassen oder Ladegerät anhängen.
      Für zweckdienliche Hinweise wäre ich sehr Dankbar.
       
      Grüße aus Österreich
       
      Reburg
    • corniche
      Von corniche
      @ ALL
      seit längerem befasse ich mit dem Wunsch mir einen Ferrari zu kaufen. Mittlerweile habe ich mich für das 360 er Modell entschieden.
      Soll kein Dailydriver werden oder was besonders schnelles. (Dazu habe ich AMG´s). Mir geht es nur um die emotionales. Farbe sollte gelb sein und was wichtig wäre das es ein Schalter sein muss.
      Ansonsten wäre mir wichtig die Historie - sprich KD und nicht gerade 5. Hand. Wenn die km echt sind ist es mir lieber er hat 40 oder 50 tsd. auf der Uhr und ist nachweisbar Scheckheft und keine Bastelbude.(Fahrzeuge die nach 15 Jahren erst angeblich 15000 km drauf haben sind mir etwas suspekt und nicht meine erste Wahl)
      Wer Info hat und Erfahrungsberichte - gerne auch links - bitte senden.
      Vielen Dank
    • 13tigg12
      Von 13tigg12
      Hallo Miteinander!
      Bitte haltet mich jetzt nicht für komplett verblödet, aber aufgrund längerer Internetrecherche, einer erheblichen Preisreduktion und der Farbkombi würde ich den 328 ins Auge fassen.
      http://www.no-classics.de/store/p11/_Ferrari_328_GTS_.html
      Was sagt ihr dazu bzgl. Originalität, Zustand usw?
      lg
      Thomas

×