Jump to content
Telekoma

Fragen zum BMW 550i F10

Empfohlene Beiträge

Telekoma   
Telekoma

Ich hab nun alles abgesucht, finde aber den "5er F10 ist da" Thread nicht mehr.

Egal, habe ein gutes Angebot für eine 550i Limousine erhalten, da beschäftigen mich ein paar Fragen:

Wie schaut es nun aus mit der Lenkung? Ist die wirklich so synthetisch-fies? Eine Option "Aktivlenkung" finde ich im Konfigurator nicht mehr - ist die nun Serie?

Mein spezifisches Modell hat diese auch nicht in der Ausstattungsliste. Was ist nun besser, sollten alle beide Varianten verfügbar sein?

Wie "gut" ist das HiFi Professional System im F10?

Schluckt der 4,4 Liter Biturbo wirklich übermäßig? BMW gibt einen Verbrauch von 11,0 Liter durchschnittlich an. Aus anderen Quellen hört man von 14-15 Liter.

Andererseits liest man wiederum bei anderen Modellen. dass die BMW Motoren doch momentan mit der Nase weit vorne sind, was die Effizienz betrifft.

Wie gut funktioniert der Aktive Tempomat mit Stop & Go Funktion? Muss man da wirklich nur noch lenken?

Fährt hier jemand den aktuellen 5er? Würde mich sehr über Erfahrungsberichte freuen.

Die Tests und Informationen gerade zum 550i sind rar im Netz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TDU-Audi RS4   
TDU-Audi RS4

Meine Erfahrungen reichen leider nur für den aktuellen 30d aus; zum Spritverbrauch habe ich bei Spritmonitor gesucht:

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/467829.html

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/377610.html

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/387821.html

Die Aktivlenkung gibt es, nur heißt sie jetzt Integral-Aktivlenkung, kostet 1750€ extra und kann folgendes:

Integral-Aktivlenkung: Mehr Wendigkeit in der Stadt,

zusätzlicher Komfort bei schnellen Spurwechseln.

Die neue BMW 5er Limousine, Elektromechanische Integral-AktivlenkungEin weiteres Novum in der oberen Mittelklasse ist die für die neue BMW 5er Limousine auf Wunsch erhältliche Integral-Aktivlenkung. Sie verbindet die bereits für das Vorgängermodell angebotene Aktivlenkung für die Vorderräder mit einer lenkbaren Hinterachse. Erstmals werden Lenkwinkel und Lenk-unterstützung sowohl vorn als auch hinten mithilfe von Elektromotoren beeinflusst.

Bei einem mit der Integral-Aktivlenkung ausgestatteten Fahrzeug werden die Lenkkräfte per Servotronic sowie der Lenkwinkel mittels eines Überlager-ungsgetriebes der Aktivlenkung an der Vorderachse – jeweils in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit – geregelt. Zusätzlich steuert das System auch den Lenkwinkel der Hinterräder über einen konzentrisch angeordneten Motor mit Spindeltrieb an der Hinterachse. Sowohl vorn als auch hinten variiert die Integral-Aktivlenkung den Lenkwinkel über einen Elektromotor, dessen Steuergerät die von Sensoren ermittelten Daten über Raddrehzahlen, Lenkradbewegung, Gierrate und Querbeschleunigungsaufbau berücksichtigt und so in jeder Fahrsituation für ein optimal angepasstes Lenkverhalten sorgt.

Die Aktivlenkung der Vorderräder ermöglicht es dem Fahrer, bei niedriger Geschwindigkeit mit geringen Lenkradbewegungen und ohne ein Umgreifen zu rangieren. Bei höherem Tempo wird dagegen mit der gleichen Lenkrad-bewegung ein geringerer Radeinschlag ausgelöst, sodass die Präzision beim Ansteuern von Kurven optimiert wird. Durch das von der Integral-Aktiv-lenkung dargestellte Mitlenken der Hinterräder um bis zu 2,5 Grad wird die Wendigkeit des Fahrzeugs im Stadtverkehr und auf kurvenreichen Pass-straßen noch weiter gesteigert. In diesem Fall werden die Hinterräder bei Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h entgegen dem Lenkwinkel der Vorderräder eingeschlagen. Zusätzlich zu dem um rund 0,5 Meter verringerten Wendekreis stellt sich ein Komfortgewinn durch den reduzierten Lenkaufwand ein. Bei höherem Tempo erzeugt die Integral-Aktivlenkung herausragend komfortable und souveräne Reaktionen des Fahrzeugs bei Spurwechseln und in Kurven. Der Lenkeinschlag der Hinterräder erfolgt gleichsinnig zu den Bewegungen der Vorderräder.

Die BMW 5er Limousine folgt in jeder Situation präzise und souverän dem vom Fahrer vorgegebenen Kurs. Richtungswechsel bei dynamischer Fahrt sorgen für einen Aufbau von Querbeschleunigung, ohne dass auch die Gierrate im gleichen Maß zunimmt. Die Entkoppelung dieser beiden Faktoren wird als deutlicher Komfortgewinn wahrgenommen.

Hifi Professional ist meiner Meinung nach Pflicht, wesentlich besser als die Standardvariante, aber lange nicht so gut wie das aktuelle Audi B&O System, welches ja auch ein wenig mehr kostet. Höhen und Tiefen sind gut, kein Rauschen o.ä.

Zum aktiven Tempomaten kann ich dir leider nichts sagen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vespasian CO   
vespasian

Wie schaut es nun aus mit der Lenkung? Ist die wirklich so synthetisch-fies? Eine Option "Aktivlenkung" finde ich im Konfigurator nicht mehr - ist die nun Serie?

Mein spezifisches Modell hat diese auch nicht in der Ausstattungsliste. Was ist nun besser, sollten alle beide Varianten verfügbar sein?

Wie "gut" ist das HiFi Professional System im F10?

Schluckt der 4,4 Liter Biturbo wirklich übermäßig? BMW gibt einen Verbrauch von 11,0 Liter durchschnittlich an. Aus anderen Quellen hört man von 14-15 Liter.

Andererseits liest man wiederum bei anderen Modellen. dass die BMW Motoren doch momentan mit der Nase weit vorne sind, was die Effizienz betrifft.

Wie gut funktioniert der Aktive Tempomat mit Stop & Go Funktion? Muss man da wirklich nur noch lenken?

Meine F10-Erfahrung: ca. 15.000km mit F10 530i und ca. 20.000km mit F10 535Xi, ca. 500km mit dem 540i

Vorausgeschickt: das ist immer noch eine Geschäftslimousine, kein Sportwagen!

Lenkung: bin beide Versionen gefahren, die Aktivlenkung war sehr direkt und mein Favorit. Die Standardlenkung braucht "viel Kurbeln" im direkten Vergleich (z.B. bei der Durchfahrt durch einen Kreisverkehr mit etwas Tempo), die Aktivlenkung ist aber nicht mit dem Xdrive gemeinsam zu haben.

Hifi Prof.System: ja, nett. Sicher besser als die anderen Versionen. Aber klar muß ja sein: Welten entfernt von einer guten Heimanlage, macht durchaus mal "die Grätsche" bei akustisch anspruchsvoller Musik.

Verbrauch: 535xi mit Achtgangautomatik: nicht unter 10 Liter zu fahren, sofern man nicht zum Verkehrshindernis werden will. Nicht unter ca. 13,5 Liter bei engagierterer Autobahnfahrt, nicht unter 14,5 Liter bei scharfer Autobahnfahrt. Im Stop & Go im Stadtverkehr so um die 11-12 Liter.

Automatische Geschwindigkeitsregelung: WELTEN schlechter als im Mercedes oder sogar im aktuellen VW Touareg! Während das System im Mercedes sanft, effizient und fast möchte man meinen vorausschauend regelt, geht beim BMW auf der Autobahn nur "Riesenabstand selbst bei geringster Abstandseinstellung und kräftig aufs Gas oder kräftig auf die Bremse". Man hat das Gefühl, ständig selbst noch nachregeln zu müssen - was man dann auch macht. Kein gutes Gefühl im Vergleich, setze ich nur bei Stop & Go Verkehr in der Stadt ein, dann geht's.

Unterm Strich ist der F10 dennoch eine gute Wahl v.a, als R6, wobei ich die V8 von BMW gegenüber denen von Mercedes als wesentlich "rüpelhafter" empfinde. Aber das ist ja Ansichtssache. Hoffe, das hilft ein wenig.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Hi Stefan, danke. Kein Wunder - da ist ja im Mai 2011 zum letzten Mal gepostet worden.

Muss ich übersehen haben.

Hi Patrick, Dir auch schönen Dank. Der aktive Abstandstempodingens kommt ja in dem Bericht ganz gut weg. Vespasian berichtet negatives. Das ist es nämlich genau, was ich nicht brauche - ein Giimmick was zum entspannten Fahren beitragen soll und dann noch zusätzliche Aufmerksamkeit erfordert.

@Vespasian

Sehr aufschlussreich. Beim xdrive gibt es die Aktivlenkung also nicht. Bei dem von mir auserkorenen handelt es sich nämlich um einen X.

Was den Verbrauch betrifft, ist es ja dann wohl kein Glanzstück. Scheinbar sind die Diesel-Motoren so extrem genügsam. Hab da was von unter 6 liter beim Fünfer gelesen. Also über 15 Liter ist echt happig. Da muss man also alle 400 Kilometer an den Tropf.

Naja also so wirklich begeisternd ist das in der Summe nicht.

Aaach Gott, früher ist es mir auch schon mal leichter gefallen, mich für ein Auto zu entscheiden.

Einen S5 Sportback bin ich auch Probe gefahren. Ist schon ein gutes Auto. Da würde mir aber optisch nur das Coupé oder die Limo taugen. Der Bedarf an vier vollwertigen Sitzen ist allerdings auch hin und wieder vorhanden und die S6 Limousine hat Lieferzeit.

Attraktiv wäre halt der Preis vom 5er. Direktionsfahrzeug 8000 km gelaufen 30% unter Neupreis...

Aber sicher bin ich mir momentan nicht. Wollte eigentlich eine Klasse tiefer zu einem RS3 oder 335xi greifen. Aber als ich dann vom 5er und vom Audi S5 in einen A3 gestiegen bin, kam ich mir irgendwie vor wie der Affe auf dem Schleifstein.

Ein Lexus IS-F wäre halt u.U. noch im Rennen. Panamera ist mir zu teuer in vergleichbarer Ausstattung.

Dann halt noch die fixe Idee eines Mustang GT500 oder Dodge Challenger. Aber ich glaub, zum "mal fahren" ist das alles ganz toll, doch würde mir so eine Proll-Schüssel als Alltagsauto wahrscheinlich nach spätestens 3 Monaten voll auf den Sack gehen. O:-)

Obwohl vom Spritverbrauch wäre es ja auch keine Verschlechterung gegenüber dem Fünfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Egal, habe ein gutes Angebot für eine 550i Limousine erhalten, da beschäftigen mich ein paar Fragen:

..

Wie schaut es nun aus mit der Lenkung? Ist die wirklich so synthetisch-fies? Eine Option "Aktivlenkung" finde ich im Konfigurator nicht mehr - ist die nun Serie?

..

Schluckt der 4,4 Liter Biturbo wirklich übermäßig? BMW gibt einen Verbrauch von 11,0 Liter durchschnittlich an. Aus anderen Quellen hört man von 14-15 Liter.

..

Fährt hier jemand den aktuellen 5er?

Mein 5er kommt erst im Februar, aber ich habe seit Sommer letzten Jahres fast jede Motorisierung des F10 sowie alle Fahrwerks- und Lenkungsoptionen gefahren.

Folgende Anmerkungen:

1. Das Angebot für den 550i muss auch gut sein, der Wertverlust ist immens und der Nachfolger steht vor der Tür, und da ist der Motor komplett runderneuert, letztlich eine einfachere Version des M5-Motors sowie zusätzlich ergänzt um was ganz neues: statt Zylinderabschaltung bei anderen hat BMW da wohl eine Möglichkeit eingebaut, unter Teillast den Hub zu begrenzen und so den Verbrauch zu senken. Beim derzeitigen 550i kannst Du davon ausgehen, daß bei "normaler" Reisefahrweise der M5 sogar etwas weniger braucht als der 550i. Das muss kein Argument gegen den gebrauchten 550i sein - ich sage nur: der Preis sollte auch wirklich verdammt gut sein.

2. Wenn Du Ambitionen auf ein sich "ehrlich" anfühlendes Fahrzeug hast, bei dem Du noch eine gewisse Beziehung zum Straßenbelag aufbaust, dann hast Du nur eine Möglichkeit: normale Lenkung plus M-Paket mit dem normalen Sportfahrwerk. Die Dämpferverstellung kannst noch nehmen, aber das war's dann. Es ist nicht jeder dafür empfänglich, für mich persönlich war jede andere Kombination komplett langweilig. Die normale Lenkung fühlt sich auch synthetisch an, aber nicht ganz so schlimm wie die Integrallenkung. Letztere ist objektiv sicher besser - schon durch die mitlenkende Hinterachse - aber für mich ist das wie Playstation-Autorennen. Ansonsten ein perfektes Auto.

3. Verbrauch. Kann ich nur vom 5er GT sagen: 14-15 bei einigermaßen beherrschter Fahrweise sind realistisch wenn man sich ein wenig am Riemen reisst.

4. Der 550i ist extrem schwer, realistische Ausstattungen lassen das EU-Leergewicht auf über 2 Tonnen klettern, das ist sogar eine Ecke mehr als beim M5.

5. Das Hifi Pro ist BMW-typisch, ähm, verbesserungswürdig. Sagen wir mal: für die iPod-Generation reicht es.

Mein Rat:

Du musst den Wagen in Ruhe probefahren. Die F10 fühlen sich je nach Kombination aus Motorisierung, Lenkung und Fahrwerk und Bereifung (Mischbereifung macht bei den schweren Exemplaren auch einen großen Unterschied) sehr unterschiedlich an. Wie das dann wirkt ist für jeden anders.

Bei dem von mir auserkorenen handelt es sich nämlich um einen X.

Oh je. Probier es aus, meins wäre es nicht.

Attraktiv wäre halt der Preis vom 5er. Direktionsfahrzeug 8000 km gelaufen 30% unter Neupreis...

Das ist zu teuer. Für einen Neuwagen Deiner Wahl bekommst Du ohne zu verhandeln schon 10%, und jetzt zieh mal die Listenpreiselemente ab, die Du für Dich nicht bestellen würdest und dann sieht das alles schon nicht mehr so doll aus, vermutlich landest Du dann bei echten 15% Nachlass, und das ist für einen 8000km gelaufenen V8 kurz vor Ersetzen des Motors zu wenig.

Aber sicher bin ich mir momentan nicht. Wollte eigentlich eine Klasse tiefer zu einem RS3 oder 335xi greifen.

Probier einen 535d.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

Eigentlich wollte ich auch den 550 ix kaufen. Nach einer Probefahrt mit dem 530d xdrive kam ich zur Einsicht, dass der 550 eigentlich nichts besser kann, aber mehr kostet und vor allem säuft.

Mit meinem 530d xdrive bin ich sehr zufrieden. Obwohl ich das enorme Durchzugsvermögen häufig abrufe, brauche ich selten mehr als 7.5 Liter (inkl. Stadtverkehr).

Das Professional Soundsystem ist für jeden Musikliebhaber ein Muss. Auch wenn eine gute Anlage zu Hause besser tönt.

Stop and go gehört für mich ganz klar auch in den F10. Ich fahre täglich mit dem Tempomaten quer durch Zürich. Und zwar völlig stressfrei, weil man sich wirklich nur noch ums Lenken kümmern muss. Einzig, wenn man auf eine stehende Kolonne auffährt, muss man bremsen. Es beeindruckt mich immer wieder, wie der Wagen in der Kolonnenfahrt bis zum Stillstand abbremst, den Motor abschaltet, wieder startet und wie von Geisterhand gesteuert wieder losfährt.

Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Das sind super Infos - wenn auch nicht ganz die, die ich hören wollte...

Man müsste sich den 535 i oder d vielleicht wirklich noch mal näher anschauen.

Hört sich nach dem richtigen Kompromiss an. Naja, ich lass mir das noch mal in Ruhe durch den Kopf gehen.

Das Problem ist halt, dass ich ab spätestens März, eher noch im Februar einen neuen fahrbaren Untersatz brauche und da muss ich nehmen was auf Halde liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M. Raines   
M. Raines

Kauf oder Leasing? Beim Leasing gibt es vereinzelt wieder Schnäppchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Wird in jedem Fall geleast. Und das in der Schweiz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Das Problem ist halt, dass ich ab spätestens März, eher noch im Februar einen neuen fahrbaren Untersatz brauche und da muss ich nehmen was auf Halde liegt.

Nee, das ist kein Problem. So lang sind die Lieferzeiten für die meisten 5er nicht, das hängt natürlich immer ein wenig davon ab wie die Quote bei Deinem Händler aussieht und was Du genau willst. xDrive-Modell haben teilweise allerdings längere Lieferzeiten.

Aber selbst wenn es nicht ganz reicht, dann vermietet Dir Dein Händler für einen Monat einen seiner ungeliebten Vorführer die schon zuviel km haben oder Du machst eine Miete über BMW, geht ab 1 Monat, dann jederzeit kündbar. Die Konditionen dafür sind kaum schlechter als bei einem Leasingvertrag + Steuer/Versicherung/Wartung.

Edit: grad gesehen - bin nicht sicher ob es das Geschäftswagenmietprogramm von BMW in der Schweiz gibt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Ich hab jetzt die Argumente gegen den aktuellen Motor vom 550i noch mal ins Verhandlungsgespräch eingebracht.

Also er hat mir 300% versichert, dass das Auto niemals 15 Liter braucht. (Ok, in der Schweiz ist das sicher auch realistisch) und der neue 550 Motor kein Abkömmling des M5 Motors ist. Es sei auch in Zukunft der selbe Motor allerdings mit Doppel-Vanos.

Und er meint, den Hecktriebler bekommt man hinterher geworfen aber die xDrive Modelle wären schon gefragt.

Ach ich bin echt ein Verkäuferopfer, aber eigentlich ist mir das jetzt auch egal - für Sprit zahle ich eh nix und ein bisschen entgegen gekommen sind sie mir auch noch - denke ich nehm die Tonne.

Titansilber/Schwarz ist zwar jetzt auch nicht meine Traumkonfiguration aber ist ok.

Obwohl dieses Mondstein und möglicherweise auch andere Silbertöne noch interessanter gewesen wären.

Und bestellt hätte ich mir das Fahrzeug bestimmt mit einer freundlicheren Innenraumfarbe und in schwarz bzw. hätte ich mir dunkelblau auch mal vorstellen können.

Dafür hat er komplette Vollausstattung außer Nachtsicht (hab eh bisher noch nichts übersehen) und das aufpreispflichtige (Nappa-Exklusiv?)Leder.

Und da freu ich mich schon aufs rumspielen und durch das Head Up Display glotzen. :D

bearbeitet von Telekoma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

.. und der neue 550 Motor kein Abkömmling des M5 Motors ist. Es sei auch in Zukunft der selbe Motor allerdings mit Doppel-Vanos.

Doppel-Vanos ist nicht neu bei dem Motor, sondern Valvetronic. Da hat Dein Vertriebler was durcheinandergeworfen. Es kommt zudem Start&Stop hinzu, und das Drehmoment wächst auf 650nm statt 680nm beim M5. Das sind richtig große Schritte gegenüber dem bisherigen 550i. Das was der M5-Motor mehr hat ist eine Menge Feinarbeit in der Abgasführung und eine wesentlich aufwändigere Kühlung. Er darf höher drehen und hat sein maximales Drehmoment früher als beim künftigen 550i.

Ob man das Ergebnis noch eine Ableitung vom M5-Motor nennt oder nicht überlasse ich gerne Deinem Vertriebler. Im Ergebnis hast Du aber einen substantiell veränderten Motor. Guck mal in die Pressemitteilung zum 6er GranCoupe auf den Detailseiten weiter hinten.

Dafür hat er komplette Vollausstattung außer Nachtisch und das aufpreispflichtige Leder.

Und da freu ich mich schon aufs rumspielen und durch das Head Up Display glotzen. :D

Und was von dieser Vollausstattung würdest Du bei einem Neuwagen reinnehmen? Wieviel Rabatt bleibt da übrig? Ich kann Dir nur nochmal raten sowohl einen 550 als auch einen 535d probezufahren. Bis auf das Leerlaufgeräusch weiss ich nicht was Dir der 550 in der Schweiz an Vorteil zum 535d bringt. Und noch eins: ich gehe mal davon aus, daß Dein Leasingangebot eines ohne Restwertrisiko für Dich ist (das wäre beim 550i ein Himmelfahrtskommando).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maschetti   
Maschetti

Sprich der 550i bekommt denselben Motor wie der 650i GC?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Sprich der 550i bekommt denselben Motor wie der 650i GC?

Es gibt noch keine Presseerklärung dazu, aber natürlich wird das so kommen, schon um mit Mercedes mitzuhalten. Allerspätestens zum F10 Facelift, aber ich gehe von Herbst 2012 zur Produktionsumstellung nach der Sommerpause aus.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

@amc Ich bin mir zwar fast sicher, dass er Doppel-Vanos sagte (Doppel Valvetronic gibt´s ja sicher nicht) aber vielleicht hab ich mich da jetzt auch vertan.

Es ist aber auch wirklich nicht so wild mit dem Verbrauch - eigentlich mehr eine emotionale Sache in der Form, dass es mich einfach mehr begeistert, wenn ein starker Motor auch noch sparsam ist.

Was die Ausstattung betrifft würde das eigentlich exakt meiner Bestellung bei einem Neuwagen betreffen.

Fahrzeug

FU91 550i xDrive Limousine F10 109'800.00

Sonderausstattung

223 Elektronische Dämpfer Control (EDC)

229 Dynamic drive

255 Sport-Lederlenkrad III mit Airbag 210.00

258 Bereifung mit Notlaufeigenschaft

2TB Sport-Automatic Getriebe Steptronic 230.00

2VA Adaptive Drive 4'510.00

2WC LM-Räder W-Speiche 332, 19" m.Mischber. 3'230.00

316 Autom. Heckklappenbetätigung 840.00

322 Komfortzugang 1'190.00

3AG Rückfahrkamera 630.00

403 Glasdach, elektrisch 2'000.00

415 Sonnenschutzrollo für Heckscheibe elektrisch

416 Sonnenschutzrollos 890.00

456 Komfortsitze, elektrisch verstellbar 1'750.00

465 Durchladesystem 750.00

488 Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer

496 Sitzheizung für Fondsitze 570.00

4M8 Individual Fond-Leseleuchten 600.00

508 Park Distance Control (PDC) 1'220.00

524 Adaptives Kurvenlicht 680.00

5AD Spurverlassenswarnung 780.00

5AG Spurwechselwarnung 930.00

5DF Aktive Geschw.Regelung m.Stop&Go 2'330.00

609 Navigationssystem "Professional" 3'780.00

610 Head-Up Display 2'090.00

644 Handy Vorbereitung Bluetooth 960.00

654 DAB-Tuner 680.00

677 HiFi System Professional DSP 1'480.00

6AA BMW TeleServices

6AB Steuerung BMW TeleServices

6FL USB-/Audio-Schnittstelle 450.00

6NF Anbindung Music-Players im Handy 150.00

6VC Steuerung Combox

8TH Speed Limit Info

Die roten Optionen hätte ich wohl weggelassen.

144'690.00

Nachlass Demofahrzeug -45'790.00

Also so übel finde ich das jetzt nicht für ein Auto mit 8.000 km.

Und bezüglich Restwertrisiko - da muss ich mich nochmal schlau machen.

Wäre aber auch nicht mein Bier, da es sich eben um einen Dienstwagen handelt.

Möchte halt einfach nur für mich die Entscheidung treffen - die Konsequenzen von schlechter Wirtschaftlichkeit betreffen mich höchstens indirekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Also es ist fix. Hole das Auto am Samstag ab.

Mein erster Fünfer seit 20 Jahren. (Ok, der erste war ein Alpina - also auch die Biturbo-Tradition wird erhalten. Wenn auch noch zwei Zylinderchen mehr)

Noch nicht mal Probe gefahren. Bin mal gespannt. :D

Winterreifen 2.400 Franken :-o - Ist das normal für 19 Zoll?

Ich habe ja Markenfetischismus immer abgelehnt. Aber im Zuge dieser Entscheidung habe ich doch festgestellt, dass eine gewisse BMW-Affinität und Grundvertrauen in diese Marke vorhanden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Glückwunsch Ben, und viel Spaß mit dem 8-Zylinder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Danke Dir. Wie gesagt: Bin sehr gespannt und hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

Glückwunsch. Der F10 ist ein tolles Auto.

2'400 hört sich heftig an. Sind das BMW-Preise?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Ja, aber inklusive Montage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

500 EUR pro Reifen, hm... welche Dimension ist das denn genau beim F10?

Habe neulich mal für meinen DS4 18" gesucht (und bekommen). Da lagen die Markenreifen (Conti, Dunlop etc.) bei ca. 250-275 EUR inkl. MwSt.

Habe mal eben 19" (245/45) gesucht...die liegen schon so bei 350+ EUR.

Oder schau mal hier

http://f11-forum.de/bmw-f10-sedan/gunstige-winterreifen-f10-t14.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Also das sind 19 Zoll auf den Originalfelgen (W-Speiche). Hinten 275 und vorne 245 oder 235...

Jetzt kann man natürlich die Kaufkraft der Franken nicht einfach nach dem momentanen Wechselkurs kalkulieren. Wenn man so mit 1,50 rechnet passt es wahrscheinlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Also Reifen inkl. zweitem Satz Felgen? Dann geht der Preis wohl in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Nein, sind nur die Reifen, die auf die Sommerfelgen montiert werden.

Hat der F10 nun eigentlich auch noch eine AUX-in Buchse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×