Jump to content
2010unimog

Auslesen Fehlerspeicher am 964

Empfohlene Beiträge

2010unimog   
2010unimog

Hallo Porschekameraden,

habe vor geraumer Zeit im PZ nahe meiner Heimatstadt wegen Probleme mit der Klimaanlage den Porsche-Spezialisten den Auftrag gegeben, zur detailierten Fehlerdiagnose den Fehlerspeicher an meinem 964 (BJ 05/91) auszulesen.

 

Mir wurden auch diverse Fehler (auf mehrmaligem Nachfragen nach 8 Monaten!!!) genannt, welche angeblich ausgelesen wurden. Die Bitte um einen Protokollausdruck, der ja sicherlich bei dieser Überprüfung gemacht worden ist, wurde vom PZ mit folgender Begründung abgelehnt:

 

"Bei Ihrem Fahrzeug ist ein Protokollausdruck des Fehlerspeichers nicht möglich, da bei diesem Baujahr, diese Option vom Tester nicht gegeben ist."

 

Für mich ist dies nicht nachvollziehbar und ich denke, dass dies nur ein Vorwand ist. Wie seht Ihr das? Ist ein Protokollausdruck des Fehlerspeichers vom Baujahr des Fahrzeug abhängig? Dies kann ich mir nicht vorstellen.

 

Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung!

Gruß, Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Ich kenne die neuen Systemtester nicht und ich weiß nicht ob die kompatibel sind. Falls sie kompatibel sind, müsste man sich aber wahrscheinlich näher damit befassen.

(Wahrscheinlich) Falls die mit älteren Sachen, wie einem Bosch 9288/KTS-300 bei den 964 (944 Vierventiler, 928 Vierventiler) auslesen, dann kann man mit dem wirklich nicht ohne weiteres was ausdrucken.

Bei den prähistorischen Motronic´s würde dir auch der Ausdruck wenig helfen. Die ziehen ihre paar Routinen durch (Motorsteuerung, ABS, Klima, Airbag), wenn ein Schaltkreis die Routinen nicht in seiner Toleranz schafft, gibt es eine Meldung. Das heißt nicht dass "23" kaputt ist, sondern dass er hier seine Routine bzw. seine Toleranz nicht geschafft hat. Was "23" bedeutet, muss man erst im Reparaturleitfaden nachschlagen. Man kann mit den paar Meldungen meist maximal den Fehler einkreisen.

Das detailierte auslesen moderner Fahrzeuge gabs beim 964 nicht.

Frag nochmal freundlich nach, bei welchen Routinen er gemeckert hat und such an diesen Stellen den Fehler. Oder fahr gleich zu einem Spezialisten der sich mit den alten Klassikern gezielt auseinander setzt. Der weiß dann auch meist was hinüber ist. Die PZ´s sind bei den Oldies meist keine große Hilfe mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010unimog   
2010unimog

Hallo,

vielen Dank für die Info. Mir ging es einfach nur darum, ob ich bzgl. der Fehlerspeicher-Auslesung vom PZ falsch informiert worden bin???

 

Wie bereits von Ihnen auch erwähnt, war ich davon ausgegangen, dass die neuen Systemtester kompatibel zum 964er-Fehlerspeicher sind und mit den modernen Auslesegeräten Fehlerdaten somit auch ausgedruckt werden können - was für mich nahe liegt. Würde mich freuen, wenn mir hierzu ein Experte Infos geben könnte!

 

Das Problem an den Servo-Motoren meiner Klimaanlage habe ich selbst untersucht und bereits behoben.

Gruß und nochmals vielen Dank, Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nugmen CO   
Nugmen

Bei unseren KTS Bosch testern ist das kein Problem, speichern, per Wilan auf den PC übertragen und ausdrucken :wink:

Ausserdem muss ja das Fehlerprotokoll öfter ans Werk übertragen werden, und wenn was übertragen wird kann man es auch ausdrucken ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lly   
lly

hallo,

wenn das PZ mit dem alten Boschhammer ausgelesen hat dann kannste nichts drucken,... wenn aber der Nachfolger verwendet wurde dann gehts über Hardcopy...

ein direktes Fehlerprotokoll wie beim 997 geht endgültig nicht....

Dir war aber rein nur der Fehler mit Fehlernummer als Ausdruck wichtig, oder?..

wenn Du hilfe brauchst, melde dich nochmal...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MAP CO   
MAP

@ 2010Unimog

Klar geht das, komm mal vorbei...Vorsicht Schleichwerbung!...wir sagen dir was deinem Auto fehlt!:wink: Und wir drucken es dir aus!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lly   
lly

@ MAP...

na das zeigst mir wie Du an einem 964er ein deteilliertes Fehleranalyseprotokoll wie am 997 machen willst,:-))! ... ich komm dann vorbei :-)

warst Du in Tuttlingen dabei?...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MAP CO   
MAP

@ Ily

Ja, war in Tuttlingen auch dabei!

Wo ein Wille ist ist auch ein Weg, notfalls muss man es halt aufschreiben...ob das Äquivalent zum 997 Fehlerspeicher-Protokoll ist oder nicht, ist ein anderes Thema! Aber mehr als garnichts ist mit absoluter Sicherheit möglich!:D

Gruß

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lly   
lly

da hast Recht,... es geht auf jeden Fall mehr als KEIN Ausdruck...

denk es geht ja auch um den Fehler an sich und nicht in welcher Form und mit welchem Drucker :-) gedruckt wurde...

nicht schlecht Dein kleiner Schwarze :-))!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MAP CO   
MAP

Danke!

Das einzige was eben garnicht geht ist zu sagen: "Tut uns leid Pech gehabt!" Ich meine ein leeres Blatt Papier, 5 Minuten Zeit und 'nen Stift sollte sich jedes PZ noch leisten können!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Die meisten PZ´s haben an den alten Kisten inkl. deren Besitzer kein Interesse mehr. Ist wahrscheinlich zuwenig Verdienst drann.

So wie ich Unimog lese hat er den Fehler selbst gefunden und behoben, mal wieder ein Stellmotor der Klima.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lly   
lly

und gerade dann wenn ein 964er auf den PZ Parkplatz fährt, dann sollten sich doch alle freuen.... :D

wer so einen Kunden wieder fahren lässt ist selber Schuld...

Grüße...

@MAP... bist im August auch in Tuttlingen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MAP CO   
MAP

August Tuttlingen? Ähhh...bis jetzt nicht! Wann ist das genau...hab ich wohl mal wieder verpennt!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

Ich habe erst am Wochenende mit dem Bosch KTS300 (Softwarestand von 1995) das Heizungsbedienteil des 964 Komplett auslesen können.

 

Es waren 10 Fehler vorhanden, alle wurden eindeutig beschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • TPO
      Von TPO
      Was die Ferraristi können...
    • nero_daytona
      Von nero_daytona
      Porsche legt mit dem GT2 (RS) noch eine Schippe drauf in Sachen Evolutionsstufen 991 und verägert alle GT3 RS Käufer
      Gerüchte sprechen von ca. 650 Turbo PS und Preisen deutlich jenseits der 200.000 EUR.
      Meinungen?
    • JK
      Von JK
      Hossa !
      es ist schon in planung, eine ausfahrt von hier (stuttgart) an den Bodensee (singen) zu machen.
      hab mir gedacht es hier mal zu posten, vielleicht möchte sich noch der/die ein oder andere anschliessen!

      Geplant ist es ab APRIL 2006 (wg. Saisonkennzeichen), Wochenende, also Sa oder So.

      Wenn es was neues gibt, werde ich es hier posten
    • RB26DETT
      Von RB26DETT
      Hallo Community,

      Ich interessiere mich schon seit Langem für den 964er Porsche.

      Schon lange hat sich mir die Frage gestellt, wieviele Versionen es vom 964 denn überhaupt insegsamt gab.
      Also habe ich es mir in den Kopf gesetzt, eine Liste zu erstellen.
      Allerdings befinde ich gerade die verschiedenen Turboversionen mit WLS oder ohne...Sonderversionen etc. für unglaublich kompliziert und blicke dort einfach nicht durch.

      Hier ist meine Liste soweit wie ich gekommen bin, wer kennt noch weitere Straßenversionen die es mal zu kaufen gab, oder die man sich bei Porsche unbauen lassen konnte.

      Interessant wäre auch, wo defintiv eine WLS möglich war.


      964 Carrera 2 (3,6l 250PS)
      964 Carrera 4 (3.6l 250PS)
      964 Speedster (3,6l 250PS) 910 Stück
      964 30 Jahre Porsche (3,6l 250PS) 911 Stück
      964 Carrera RS (3,6l 260PS)
      964 Carrera 4 Leichtbau (RS) (3,6l 250PS) 70 Stück
      964 Carrera RS Americana (3,6l 250PS) 701 Stück
      964 Carrera RS 3,8 Clubsport (3,8l 300PS) 12 Stück
      964 Turbo (3,3l 320PS)
      964 Turbo II (3,6l 360PS)
      964 Turbo S (3,3l 381PS)
      964 Turbo Cabrio (3,3l 355PS) 6 Stück

      Werksleistungssteigerung:

      964 Turbo (320PS) auf 355PS

      Beste Grüße Peter
    • H.o.Pe.
      Von H.o.Pe.
      Servus, da ich nichts gefunden habe was vielleicht einige interessieren könnte, mache ich einfach mal ein Thema auf. Es geht um den GT3 RS. An sich schon ein sehr sportliches Fahrzeug, welches jedoch noch einiges an potential hat. Ich habe hier mal eine kleine Zusammenfassung gemacht.
       
      Änderungen welche vorgenommen wurden :
       
      Öhlins TTX Gewindefahrwerk (Prototyp)
       
      LiteBlox Batterie
      a-workx KAT-Umbau
      BBS FI Schmiederadsatz
      Michelin Sport Cup 2 Reifen
      Pagid Sportbremsbeläge
      Stahlflexleitungen
      Rennbremsflüssigkeit
       
      Die Fahrwerksabstimmung wurde in der nähe von München gemacht. Will hier keine Firma nennen. Radlasten und Fahrzeughöhe wurden eingestellt. Sturz und Spur ebenso nach Erfahrung.
      Die rotierende Masse der Räder wurde um 7 kg gesenkt (Man bedenke es ist rotierende Masse). Die Batterie spart 19,5 kg mit dem ganzen Zubehör. Die KATs werden auch noch ein wenig sparen, was aber nicht der Hauptgrund dafür war. Diese wurden umgebaut um dem Motor mehr Drehfreude im oberen Drehzahlbereich zu geben (ca.18 PS Mehrleistung).
      Das Fahrwerk wurde zusammen mit Öhlins entwickelt und eingebaut. Nach diesem Prototyp wird wohl in näherer Zeit ein Serienfahrwerk entstehen. Es ist separat in Zug und Druckstufe einzustellen, wie auch die Federvorspannung. Die Pagid Bremsbeläge erfüllen Ihren Zweck auch bei hohen Temperaturen sehr gut. Alles in allem ist das Fahrzeug nun sehr schnell geworden, aber nicht unkomfortabel, da das Fahrwerk sehr gut arbeitet und auch schnelle kurze Unebenheiten sauber abdämpft. Es wird noch ein wenig am Setup gearbeitet, aber das ist immer so bei solchen Projekten es ist nie ganz fertig, wie auch jede Strecke anders ist.
       
      Paar Bilder
       







×