Jump to content
tho.ste

Mit welchen Servicekosten müssen wir beim 430 F1 rechnen?

Empfohlene Beiträge

tho.ste   
tho.ste

Buongiorno,

wir wollten eigentlich keinen neuen Thread erstellen, da in einem anderen Thread schon die selbe Frage gestellt wurde, jedoch passte das Topic nicht zur Fragestellung.

Arrivederci

Thorsten & Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jw.hansen   
jw.hansen

Hallo,

auf diese Frage möchte Euch bei Carpassion wohl niemand eine Antwort geben (mir hat sie damals ebenfalls niemand beantworten wollen/können).

Hier sind wohl einige 430 Owner, aber was der Wagen an Servicekosten verursacht ist vermutlich ein Geheimis ....

Gruß

jw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß

Hallo,

wenn du in der Lage bist über einen F430 nachzudenken, brauchst du Dir keine Gedanken über den Unterhalt machen.

Der Unterhalt beim F430 ist günstig, so das es jemandem der knapp 200.000€ ausgibt nicht kratzt.

10.000er Service ca.1500-2000€

Und ansonsten Versicherung, Reifen kommt immer auf jeden selber an.

Aber geh davon aus der der F430 einer der günstigen Ferris im Unterhalt ist.

Viele grüße

bearbeitet von AStrauß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tho.ste   
tho.ste

Wir konnten jetzt folgendes zu den F430 Serviceintervallen in Erfahrung bringen:

- Jedes Jahr Service: Motoröl, Ölfilter, Bremsflüssigkeit ca. 450€

- Bei 10tkm Service: Motoröl, Ölfilter, Bremsflüssigkeit, Getriebeöl, Pollenfilter und einigen Keilriemen sowie Kleinteilen ca. 1300€

- Bei 40tkm Service: Motoröl, Ölfilter, Bremsflüssigkeit, Getriebeöl, Pollenfilter, einige Keilriemen, Zündkerzen, Luftfilter sowie Kleinteilen ca. 1500€

- Bei 70tkm Service: Motoröl, Ölfilter, Bremsflüssigkeit, Getriebeöl, Pollenfilter, einige Keilriemen, Zündkerzen, Luftfilter sowie Kleinteilen, ausserdem Begutachtung der Kette ca. 1600€

- usw. alle 30tkm oder 3 Jahre

- Bei 100tkm ev. Motorüberholung, grobe Hausnummer: 15.000€

Falls hier etwas nicht ganz korrekt sein sollte, oder nicht vollständig, wäre eine Richtigstellung sehr nett.

Arrivederci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Die angegebenen jährlichen Servicekosten erscheinen mir etwas zu niedrig, der Rest müßte so hinkommen.

Und die Kosten für die Motorrevision sind rein hypothetisch, so lange wirst Du die Schlurre eh nie fahren. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti
Hallo,

auf diese Frage möchte Euch bei Carpassion wohl niemand eine Antwort geben (mir hat sie damals ebenfalls niemand beantworten wollen/können).

Hier sind wohl einige 430 Owner, aber was der Wagen an Servicekosten verursacht ist vermutlich ein Geheimis ....

Gruß

jw

Nur mal so am Rande.......

Wenn es Dich so brennend interessiert, warum konsultierst Du dann nicht einfach einen Ferrari-Händler in Deiner Nähe? Der kann Dir doch alle Deine Fragen ganz genau beantworten.

Es ist eben die Frage an sich, die den Einen oder Anderen hier nachdenklich macht. Wenn ich im Four-Season-Hotel in Berlin nächtige, frage ich auch nicht, was die 0,3 Selters-Flasche in der Minibar kostet. Nur mal so als Vergleich.

Der 430 ist, was die Wartungskosten angeht relativ human. Jahreswartung mit allen Füllmitteln und Kleinteilen kostet round-about 1.150 EUR.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-7er   
BMW-7er

Wenn ich im Four-Season-Hotel in Berlin nächtige, frage ich auch nicht, was die 0,3 Selters-Flasche in der Minibar kostet. Nur mal so als Vergleich.

:sensationroll.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast anonymous73   
Gast anonymous73
Nur mal so am Rande.......

Es ist eben die Frage an sich, die den Einen oder Anderen hier nachdenklich macht. Wenn ich im Four-Season-Hotel in Berlin nächtige, frage ich auch nicht, was die 0,3 Selters-Flasche in der Minibar kostet.

so verhält es sich !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autofokus   
Autofokus
Buongiorno,

wir wollten eigentlich keinen neuen Thread erstellen, da in einem anderen Thread schon die selbe Frage gestellt wurde, jedoch passte das Topic nicht zur Fragestellung.

Arrivederci

Thorsten & Steffi

Recherchierst du für jemanden?

Zeitung, Die Grünen....?

Fang' doch mal beim Sprit an!

Circa 150 Euronen sind momentan (letztes WE 1,68 pro Liter Superplus) fällig, je nach Fahrweise alle ~450km!

:lol::lol::lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Der F430 tankt Super. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autofokus   
Autofokus
Der F430 tankt Super. :wink:

Okay, dann 10 Euro weniger! :wink:

Ich fahre keinen 430, aber mein Neuer säuft genauso!

Rob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jw.hansen   
jw.hansen

Hallo,

ich habe mich damals für einen 360 Spider Schalter interessiert, jedoch hat mich Tony davon überzeugt eine F1 zu präferieren.

Sie macht tatsächlich viel mehr Spaß; liegt mir allerdings nur im 430. (Nochmal vielen herzlich Dank an Dich, Tony)

Daher halte ich seit einiger Zeit Ausschau nach einem gebrauchten 430 Spider. (Ich hoffe es ist hier nicht verpöhnt einen 'gebrachten' Ferrari zu kaufen)

Ich habe schon in meinem ganzen Leben immer wissen wollen, was mich ein neues Spielzeug kostet, unabhängig davon ob es nun teuer oder besonders teuer ist.

Aber wir verfallen jetzt bitte nicht wieder in die alt bekannte Diskussion, ob man bei einem Ferrari nach den Kosten fragen darf, oder nicht.

skr, ich rechne eigentlich nicht damit den F430 Spider so schnell wieder zu verkaufen, wenn ich denn endlich einen passenden gefunden habe.

Das heisst es kann schon gut sein, dass ich nach einiger Zeit die 100.000km erreichen werde.

Beim Fahren eines Ferrari kommt es mir weniger auf die PS an, sondern vielmehr auf das Flair welches mir das Fahrzeug vermittelt und natürlich den wunderbaren Sound.

Da ich nicht der Rennfahrer bin, sondern es eher langsam angehen lasse brauche ich nicht -noch- mehr PS und ein -noch- besseres Fahrwerk.

Daher sei die Frage gestattet ob der 430er Motor nach 100.000km tatsächlich schon in größerem Umfang überholt werden muss, oder ob das vielleicht doch eher für die älteren Modelle bzw. die absoluten Exoten gilt.

ToniTanti, Tony und Rosa wissen warum ich nicht mal eben zu Ferrari gehe oder dort anrufe um mich zu erkundigen.

Glaube mir, ich würde nichts lieber machen! Nur leider ist mir das nicht möglich weil ich genau das nicht tun kann, was für Dich das normalste der Welt ist.

Danke, dass Ihr den Anfang gemacht habt AStrauß, tho.ste, skr ....

jw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonym16   
Gast Anonym16

Warum sollte eigentlich ein Ferrarimotor nicht ähnliche Laufleistungen erbringen wie ein Porsche oder ähnliches?

Irgendwie wird immer davon ausgegangen,

dass die Motoren der Exoten mit 100 000 km am Ende sind:???:

Ich kenne 2 Ferrari mit über 200 000 km und einen Lamborghini mit mehr als 220 000 km.

Alle 3 Autos haben ausser den üblichen Service keine Probleme gehabt.

Meiner Meinung nach dürften gerade solche Motoren, bei normalem Gebrauch sehr viel länger halten als irgendein Mitelklassewagen, der doch eher am Limit bewegt und deshalb stärker beansprucht ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Das wichtigste um so einen Motor auch weit über 100tkm noch ohne Probleme zu fahren ist einfach den Motor regelmäßig zu nutzen. Wenn der Ferrari nur 500km im Jahr die Welt außerhalb der Garage sieht wird er traurig, verfällt in Depression und begeht schließlich den langsamen aber sicheren Suizid!

Die Motoren, die lange halten und hohe Laufleistungen drauf haben, wurde auch immer schön gefahren. Damit meine ich nicht Heizen sondern einfach mal 10-20tkm im Jahr, auch gerne ganzjährig, was spricht denn groß dagegen einen Roten auch an nem schönen Wintertag zu bewegen.

Das schlimmste sind einfach die Standschäden. Pflege die Diva immer schön und reite sie ordentlich, dann bleibt sie dir bei Laune und immer schön treu, in anderen Fällen kanns aber dann schon sein, dass sie mit Zicken anfängt und lieber Fremdgehn will als nur ne Zierde deiner Garage zu sein.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • skr
      Von skr
      Dies sind die ersten mir bekannten Bilder des neuen F430 Spider in freier Wildbahn und VÖLLIG ungetarnt.
      Sie wurden in Dubai aufgenommen. Das Fahrzeug hat überklebte italienische Nummernschilder und ein provisorisches Schild aus Dubai, die Insassen scheinen Italiener zu sein.

      Bild 1, auf geht's...

    • Stocker85
      Von Stocker85
      Hallo zusammen 
      ich habe mal eine bitte es gibt hier ja wie ich schon weis einige die von 430 auf 458 umgestiegen sind. 
      Mich würde mal interessieren wie ihr hier eure Erfahrungen sind. 
       
      Ich höre immer wieder völlig anderes Auto das ist ja auch klar. 
       
      Kann hier mal jemand auf die Emotions Unterschiede eingehen? 
       
      Auserdem würde mich die Unterschiede Fahrgefühl, Sound, haptik, Ausenwirkung und was euch nich so einfällt. 
    • Warlord
      Von Warlord
      Werte Kolleginnen und Kollegen, 
       
      ich habe eine Verstädnisfrage zur Tachobeleuchtung im F430. Meine War defekt (direkt nach Erwerb des Fahrzeugs). Habe es hier in Deutschland bei einer Firma reparieren lassen. 
       
      Also irgendwie ist auf jeden Fall Licht an den Ziffernblättern und so da. 
       
      1. Ich stecke den Schlüssen rein und drehe auf Position II (Position I gibt es ja gar nicht). Und die Ziffernblätter leuchten weiß. Ebenso die Zeiger in Rot. (noch ohne Motorstart). Und dieses komplette Leuchten geschieht auch ohne die Situation, dass irgendwie Licht am Fahrzeug eingeschaltet ist. 
       
      2. Wenn ich nun den Lichtschalter in Stufe I stelle (also Standlicht) oder auch in Stufe II (Abblendlicht) komme ich über die Minitasten in das Menü um die Helligkeit der Ziffernblätter zu kontrollieren (0 = Keine Beleuchtung bis 30 = maximale weiße Helligkeit).
       
      3. Also bedeutet das für mich, dass die Ziffernblätter erst einmal immer leuchten. Egal ob ich Licht am Fahrzeug einschalte oder nicht. In Schalterstellung 0 für die Fahrzeugbeleuchtung leuchtet das Ziffernblatt auf maximaler Leistung. Man kann da gar keine Einstellung vornehmen. 
       
      4. Normalerweise kenne ich es bei Fahrzeugen so, dass mit Einschalten der Außenbeleuchtung auf Standlicht die Ziffernblattbeleuchtung sich eben mit aktiviert. Hier ist primär (unabhängig vom Lichtmodus) immer erst einmal alles an. Auch bei hellem Sonnenschein (wo ich ja gar kein Licht brauche und es komplett abgeschaltet ist), ist die Ziffernbeleuchtung an. Nur ab Standlicht und mehr kann ich wieder runterregulieren. 
       
       
      Daher meine Frage: Ist das so? Ich frage schon gar nicht nach dem Sinn. Nur. Ist das so gewollt oder ist da in der Verschaltung etwas defekt?
       
      Vielleicht ist jemand so freundlich und schaut bei seinem Fahrzeug mal nach. Soweit ich mich beim meinem Ex 360 erinnere, war die Ziffernblattbeleuchtung erst aktiv mit Einschalten des Lichtes auf mindestens Standlicht. 
       
      Vielen Dank für evtl. Antworten. 
       
       
       
       
       
    • jo.e
      Von jo.e
      Hallo Leute,
       
      vor wenigen Monaten hätte ich es mir selbst nicht vorstellen können, aber ich hab´s getan!  Im Thema Auto wurde nun die bisher schwerste Entscheidung meines Lebens getroffen. Nach etlichen Gesprächen mit guten Freunden und Kontakten aus der Szene, nach vielen Stunden und Tagen der Grübelei, nach einigen Stunden in der Garage und nach vielen Besichtigungen habe ich mich dann doch dazu entschieden meinen 360 Spider zu verkaufen und mir einen F430 Spider zu kaufen. Das wird für viele von euch unverständlich erscheinen und sicher werde ich nun auch in Kürze den einen oder anderen Kommentar gedrückt bekommen, aber das ist mir egal. Daran bin ich selber Schuld, denn ich hatte mich bisher sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich noch vor wenigen Monaten wirklich so empfunden habe und das ernst meinte. Ich hatte mir ehrlich gesagt schon ausgemalt mit meinem 360 alt zu werden. Was lernt man daraus? "Lehne dich nie zu weit aus dem Fenster" und "sag niemals nie".
       
      Über die Gründe im Detail will ich nicht sprechen, ich muss mich ja auch nicht rechtfertigen. Grob kann man man sagen: Ich hatte mit 53.000 km jetzt noch die Chance Kasse zu machen und vielleicht doch noch einmal in der Zukunft einen 430 Spider und/oder später noch einen 458 Spider zu fahren. Das waren die harten Fakten. Hinzu kamen natürlich weiche Faktoren wie die starke Emotion zu meinem 360 (war ja auch noch das Hochzeitsauto) und die ganze Liebe und Arbeit die ich in das Auto gesteckt hatte. Zudem musste ich mir die Frage stellen ob mich ein 430 Spider wirklich heiß machen würde. Um das heraus zu finden besichtigte ich mehrere Fahrzeuge. Schnell war klar: Wenn ich meinen 360 für einen 430 verkaufe, dann muss der 430 für mich eine perfekte Ausstattung haben. Bei mir heißt das Racing Sitze und so viel wie möglich Karbon. Außerdem hatte ich mich für eine Keramikbremse entschieden. Dann muss zwingend das ganze Auspuffsystem umgebaut werden. Mit der Zeit hat mich dieses Projekt immer mehr motiviert und irgendwann hat es mich dann richtig gepackt. Was nun genau den Ausschlag gegeben hat kann ich gar nicht sagen. Ich denke es war jetzt einfach die Summe aus vielen Punkten. Muss man nicht verstehen, ist für mich selber schwer. 2 Autos gleichzeitig sind für mich nicht möglich und somit musste ja eine Entscheidung her. Im Prinzip konnte ich den jetzigen Deal nicht ablehnen und wem ich davon erzählt hatte, meinte immer: "Dazu kann man nur Glückwunsch sagen - alles richtig gemacht!" Das kann man sicher erst in 1-2 Jahren sagen. Vielleicht reizt mich einfach ein wieder das neue Projekt, jetzt nachdem das Projekt 360 fertig ist. Das Neue reizt dann doch wieder ungemein und ich freue mich auch schon extrem darauf.
       
      Am Donnerstag erfolgt der Tausch. Da bringe ich meinen 360 noch zum Mario (Zahnriemenwechsel etc.) und hole meinen 430 Spider in München ab. Ich fürchte mich etwas vor dem Moment des Abschieds. Ich will daran gar nicht denken, aber ich denke kurz danach kehrt wieder die Freude zurück. So schilderte es auch Stefan. Als ich mit seinem Auto weg gefahren bin, war er doch einerseits sehr traurig. Andererseits ist er jetzt mit seinem 458 Spider auch sehr glücklich und die Freude kehrte zurück. Toll formulierte es auch Mark, der sagte: "Behalte das Auto in deinen schönen Erinnerungen, aber es ist ein Auto und kein Mensch. Ein Fahrzeugwechsel ist nicht wie die Ehefrau zu wechseln, nur fast."  Naja wir werden sehen. Ich werde dann vom Donnerstag berichten.
       
      Ich hatte damals mein 430 verkauft aufgrund des Dachs (hat er ja jetzt nicht mehr) und auch des Sounds (das werde ich nun ändern). Das Projekt dürfte interessant werden. Ich habe mir lange überlegt ob ich mir die Kommentare die nun kommen mögen wirklich geben will oder nicht. Soll ich das neue Projekt wieder hier präsentieren oder nicht? Dann habe ich mich aber dafür entschieden. Erstens kommt es nach meinem letzten Thread auf weitere Kritik auch nicht mehr an , zweitens ist wohl die Mehrheit wieder interessiert dabei und drittens ist das doch hier Carpassion. Also wo sollte ich mich sonst mitteilen?  Ob das eine richtige Entscheidung war oder nicht werde ich jetzt noch nicht sagen können.
       
      Bevor ich das Auto vorstelle, vielleicht noch ein hilfreicher Bericht zum Verkauf und Kauf. Das wird ja hier gerade oft diskutiert. Ich hatte mein Auto zuerst für knapp über 90.000 € inseriert. Ich war damit der günstigste rote 360 Spider Handschalter online. Das war vor ca. 3 Monaten. Keine einzige Anfrage! Irgendwann waren es dann 86.000 €. Keine Anfrage! Auch mit knapp über 80.000 € - keine Anfrage! Und mit "keine Anfrage" meine ich das auch so. Nicht einmal die typischen unseriösen Anrufe, einfach gar nichts. Das Auto war inseriert mit originalen Felgen, original Auspuff und dem ganzen Zubehör. Am Ende hatte ich jemanden der aber weit unter 80.000 € gezahlt hätte. Letztlich habe ich einen Händler in München angerufen bezüglich eines 430 Spiders, der eine fantastische Ausstattung hatte. Ich teilte ihm mit erst meinen 360 verkaufen zu müssen und er hakte sofort ein. Letztlich hatte er nun einen Kunde für mein Auto und hat mir tatsächlich ein Angebot der Inzahlungnahme unterbreitet, welche ich nicht ablehnen konnte. Zuletzt wurden wir uns auch noch bei seinem 430 Spider einig. Kumpels hatten gedacht ich will sie auf den Arm nehmen, als ich den Betrag der Inzahlungnahme mitgeteilt hatte. Und das Erstaunliche: Der verkauft das Auto ja auch noch mit Gewinn weiter. Also was ist MEIN Fazit daraus?
       
      Der 360 ist relativ schwer zu verkaufen in Deutschland, zumindest aktuell. Er ist wohl noch zu wenig Klassiker, aber auch zu wenig prollig. So ist gerade für einen 360 Spider Handschalter das Klientel sehr klein.  Die Wunschpreise in mobile.de werden in 99% der Fälle NICHT gezahlt. Die Autos stehen ewig. Das trifft im Übrigen auch auf viele 430 Spider zu. Sehr hohe Preise werden eher bei Händlern erzielt. Ich denke das genannte Klientel kauft vielleicht doch lieber bei einem seriösen Händler und gibt dort auch gerne mehr Geld aus. Es gab eine nicht unerhebliche Wertsteigerung, das ist Fakt! Traumpreise bleiben trotzdem Traumpreise. Ich habe nahezu kein Auto gefunden mit durchgängig gepflegten Scheckheft. Oft gab es auch gar keines mehr. Der absolute Wahnsinn wie miserabel die Autos gewartet werden. Das trifft auch auf Autos in Sammlungen zu. Das zog sich vollständig durch.  
      Jetzt nur kurz zum Auto, da ich noch detaillierter berichten werde:
       
      2007er Auto 35.000 km zweite Hand durchgängig Scheckheft gepflegt Keramikbremse Carbon Racing Sitze Größe L Carbon Mitteltunnel Carbon Luftauslässe Carbon Einstiegsleisten Carbon Lenkrad Carbon Schaltwippen Carbon Tacho Carbon Ansaugbrücke Soundsystem Ferrari Radio mit Navi und Rückfahrkamera (original Becker dabei) uvm.  
      Hier noch ein paar nicht so gute Bilder - mehr folgt...
       

       

       

       

       

       

       

       
      so und jetzt zerreist mich 
       
    • F430Matze
      Von F430Matze
      Verkaufe meinen F430 wegen Anschaffungs eines 458 im Frühjahr.
       
      http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-f430-coupe-top-zustand-seltener-handschalter-ot-sch%C3%B6nenberg/216710038.html
       
      Auto ist bei einem Freund, der Sportwagenhändler ist, inseriert, ich bin jedoch Eigentümer und Verkäufer.
      Forumspreis (absoluter Festpreis) 116.000,- ohne Garantie und 118.000.- mit 12 monatiger
      externer Gebrauchtwagengarantie, da mein Spezi da gute Kontakte hat.
       
      Auto steht bei mir, 20 km südlich von München.
      Bei gewünschter Besichtigung kann ich euch
      auch vom Münchner Flughafen abholen.
       
      Gruß,
      Mathias

×