Edo Competition Gallardo LP600/4 – Alles auf schwarz

Ihre Einsätze bitte, danke, nichts geht mehr, ab geht das Spiel. Nichts geht mehr? Doch, bei Edo geht noch einiges. Wie wäre es mit 40 PS und mehr Höchstgeschwindigkeit als Gewinnausschüttung beim Lamborghini Gallardo LP560-4? Klingt fein? Dann mal schnell wieder zurück an den Roulette-Tisch und alles auf schwarz gesetzt – der Edo Competition Gallardo LP600/4 wartet bereits im westfälischen Ahlen auf Sie.

Mercedes-Benz 600

Mercedes-Benz 600
Bild 1 von 15

Sie spielen ungern um Geld? Nun, vielleicht passte bislang der Einsatz nur noch nicht. Wie wäre es als Motivation mit dem Edo Competition Gallardo LP600/4? Ich soll mehr erzählen? Gut, mach ich doch gerne.

Edo Competition sitzt im westfälischen Ahlen auf dem Gelände einer ehemaligen Zeche und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sportwagen zu mehr Leistung zu verhelfen.

Aus diesem Grund hat man sich dem aktuellen Lamborghini Gallardo LP560-4 angenommen und mal geschaut, was noch so aus dem V10 herauszukitzeln ist. Und siehe da: in den Tiefen des 5,2-Liter großen Motorblocks haben sich tatsächlich noch 40 Pferdchen versteckt, die Edo zur Arbeit überreden konnte. Damit erreicht der Gallardo nun ein Spitzentempo von 340 km/h, sofern genug Platz vorhanden ist. Die Standardbeschleunigung auf 100 km/h schüttelt er in lässigen 3,5 Sekunden aus dem Ärmel.

Um den Wagen durch die Mehrleistung nicht unfahrbar zu machen, verbaut Edo ein Sportfahrwerk, das vom Fahrer individuell eingestellt werden kann. Je nach Einsatzzweck kann das Fahrzeug also bestmöglich auf Landstraße, Rennstrecke oder Autobahn angepasst werden. Neue Felgen komplettieren die Abteilung Fahrwerk. Hier ermöglicht Edo den Kunden, die serienmäßigen Reifen auf einer neu gestalteten Felge weiterzuverwenden, was einen teuren Reifenneukauf unnötig macht. Alternativ bekommt man natürlich auch Semislicks des Typs Dunlop Sport Maxx.

Um den Edo Gallardo LP600/4 akustisch von seinen Serienbrüdern abzuheben, verbaut man eine Sportabgasanlage mit Klappen, die via Knopfdruck öffnen und schließen. Clou dabei: die Edo-Anlage ist 12 kg leichter als das Serienteil.

Wie immer bei Edo-Fahrzeugen gilt: wer mehr möchte, kann mehr bekommen. Dem Kunden sind nur wenige Grenzen gesetzt, die sich auf Machbarkeit oder gesetzliche Bestimmungen beziehen.

Sollten Sie nun Lust auf ein solches Fahrzeug bekommen haben: Neben Roulette gibt es im Kasino auch noch Black Jack oder Poker.

Quelle: Edo Competition Presseserver

Autor: Matthias Kierse

Tags: ,

Kategorie: Magazin

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Murcielag0 sagt:

    Die Tuner gehn hier alle den selben weg.. auspuff ändern und bissl rumchippen dann sinds schon 600 ps.
    Die Farbkombi gefällt mir aber wirklich sehr gut.. auch die optik (dass sie fast alles original gelassen haben) ist toll!

  2. Vincentonator sagt:

    Ja, Murcielag0 hat Recht, sieht wirklich top aus :-))!

    Ein Innenraumfoto würde mich noch interessieren…