Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

frage bezüglich kurvenverhalten


Radkäppchen

Empfohlene Beiträge

hi leute,

ich brauche mal nen rat:

ich fahre nen golf III variant und seit etwas längerem hat er sein echt "gutes" :grin: kurvenverhalten verloren.

in jeder etwas schneller gefahrenen Kurve schiebt er über die vorderachse, und seit kurzem merke ich auch wie das heck ausbricht ...

die stoßdämpfer und die silendgummis habe ich grade ausgewechselt (alles standart-vw-teile).

dumme frage: woran liegts ?

so long tim

PS: wenn ich etwas übersteuere gibt das nen verdampt komisches gefühl im lenker, als wie wenn sich das gummi aufm reifen zur seite wegrollen würde oder so (also die felge über das gummi schieben würde)

nicht-fachgemäße ausdrücke bitte ich zu verzeihen ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

also ich hab 3,5 bar drin ... sollte reichen

die idee kam mir auch schon, vor allen dingen ist der selbe effekt (zumindest das subjektive ist GENAU das !!! zuwenig luft --> felge rollt über reifenwand), aber leider ist es das nicht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Radkäppchen schrieb am 2002-03-27 00:09 :

also ich hab 3,5 bar drin ... sollte reichen

Waaaaaas? Du meinst vielleicht 2,5 Bar, also egal welche Größe du hast, nie mehr als 2,5 Bar! Es kann dann passieren, dass der reifen geringere auflagefläche hat und deshalb natürlich viel stärker rutscht! also wenn du wirklich soviel druck drin hast schnell zu Aral und 1 Bar raus und dann schau mal obs nicht besser wird :wink:

ich kanns kaum glauben...sei froh, wenn er dir nicht platzt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Yo,

da hätte ich auch mal ne (ganz blöde, wahrscheinlich) Frage:

Ich dachte immer, dass der Druck von der verwendeten Reifen/Felgenkombination abhängt. Wahrscheinlich liege ich da falsch, oder...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du Serienbereifung fährst, würde ich dir den vorgeschriebenen Luftdruck + 0,2 bar empfehlen. Auf keinen Fall mehr, das Fahrverhalten leidet deutlich. Oder versuchst du Spritsparrekorde aufzustellen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Tip bei Untersteuern/Übersteuern : schon mit einer kleinen Differenz (0,2 bar) zwischen Vorder- und Hinterachse kann das Fahrverhalten beeinflußt werden. Vorsichtig ausprobieren ! (Aber immer oberhalb der Werksempfehlung und bei kalten Reifen ... )

Übrigens stimmen die Prüfgeräte an den Tankstellen nicht immer. Differenzen bis zu 0,4 bar sind durchaus üblich. Also ruhig mal an einer anderen Tanke checken. :roll:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

_sven schrieb am 2002-03-27 14:04 :

Ich dachte immer, dass der Druck von der verwendeten Reifen/Felgenkombination abhängt.

Du hast völlig recht! Natürlich braucht ein reifen mit geringerem querschnitt etwas mehr druck, als ein großer reifen! Aber, da auf dem Golf Kombi wohl kaum 40-17 zoll drauf ist liegt er mit 2,3 - 2,5 bar im grünen bereich! auf nem Rennrad sind 8 bar in ordnung, aber nicht beim auto!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

dachte ich mir fast. Und woher weiss ich genau, wieviel Bar reingehören, wenn ich nicht die Serienbereifung fahre? Hab' momentan vorne und hinten 235/40 auf 17 Zoll.

CU

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte auf meinem Audi 80 225/45/16 und hab so 2,7 bar reingemacht. Bin damit gut gefahren ( Komfort, Lebensdauer, Haftung etc. ). Ich denk mal, 2,7 - 2,8 wäre bei Dir auch okay.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre Dunlop-Reifen und war mir wegen des Luftdrucks auch nicht ganz sicher. Aber dann habe ich bei http://www.Dunlop.de ein Formular gefunden, wo man den Reifendruck erfragen kann. Hat sehr schnell und gut funktioniert (Antwort per eMail). Also einfach mal bei dem Reifenhersteller fragen (wenn er kein Formular hat, dann einfach per Mail).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hmmmm das wäre natürlich ne idee ... da hab ich jetzt noch gar nicht dran gedacht.

im fahrsicherheitstraining meinten die mal je mehr desto besser ... (und die niedrigen bar-drücke sind nur von herstellerseite so gesetzt, damit die "weicher" fahren !

naja ich versuchs mal

@ günter: meinst du also vorne 0.2 weniger oder mehr ? thx

cu all tim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Radkäppchen schrieb am 2002-03-27 16:18 :

@ günter: meinst du also vorne 0.2 weniger oder mehr ? thx

cu all tim

Vorne 0,2 weniger als hinten. Dann müßte (theoretisch) das Untersteuern besser werden. Ausprobieren !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...