Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Derzeitige Lieferfristen der deutschen Automobilindustrie


Joe_43

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Geliefert werden hierbei bestimmt die Ältesten mit der höchsten Laufleistung, welche erst frühestens nach 3x starten, anspringen. 😂 Da muss sich der Soldat freuen, da der Puma ja überhaupt nicht startet bzw. losfährt. 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb BWQ:

Da gehts aber um „junge“ Gebrauchte!🙈

Das hiess doch bei Mercedes "Junge Sterne" :lol:

Davor gabs mal (zumindest in der Schweiz) "Ex Novo", welch grausliger Name...

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich kann euren Frust und Unmut ja verstehen,

aber es ist ein Luxusproplem

Viel schlimmer finde ich das ich durch hausgemachte Propleme in dieser Republik nicht in der Lage bin,

lebenswichtige Medikamente zu bestellen oder einen Liefertermin zu nennen.

Im schlimmstem Fall stehen hier Leben auf dem Spiel.

Sorry für Offtopic,aber da warte ich gerne länger auf einen Autowagen

 

 

  • Gefällt mir 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schlimmer geht immer.

 

Verglichen mit der 3. Welt dürften wir uns über nichts beklagen, denn was ist schlimmer als Hunger, Kindersterben und Mord & Totschlag in Bürgerkriegen?

 

Natürlich sind Lieferverzögerungen bei Luxusautos Luxusprobleme. Keine Frage.

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Freund von mir hat einen A7 bestellt auf den er auch schon ewig wartet. Dafür darf er nun bereits seit 9 Monaten mit einem vom Händler gestellten RS6 fahren mit dem er mich auch letztens abholte. Sachen gibts :)

  • Gefällt mir 1
  • Wow 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, ich bestelle mir jetzt mehrere Ferrari und freue mich dann mehrfach. :lol:

 

Ach so, Mist! Da war noch die Bezahlung, wenn die dann irgendwann Ernst machen. 🙈

  • Haha 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie bereits geschrieben, scheinen sich viele der Schreibenden mit „Mittelmaß“ anfreunden zu können. Um dem Ganzen mehr zu Gewicht tu verleihen, werden dann Pseudoargumente wie Lieferfähigkeit von Medikamenten oder Probleme der 3. Welt aus der Mottenkiste geholt, um das eigentliche Problem, was wir generell hier in Deutschland bzw. Westeuropa haben, zu relativieren. Ich kann da nur entgegnen, was meine Mama schon mir als Kind gepredigt hat: „Wir orientieren uns nicht nach unten, sondern nach oben!“

Hinzu kommt noch, dass ich einfach erwarten kann, dass, wenn mir eine Zusage - GLEICH WELCHER ART - gemacht wird, dass diese eingehalten wird. 

Fakt ist, kommende Woche habe ich Termin mit meinem Porscheverkäufer und werde ihm in meiner unnachahmlichen Art meine Sicht der Dinge schildern. Ich gehe einfach mal davon aus, dass meinem Wunsch nach einer Auflösung des Kaufvertrages entsprochen wird. 
Und nein, ich habe keine Lust auf „Mittelmaß“. Und außerdem unzuverlässig bin ich selbst 😉, da hole ich mir niemanden ins Haus, der noch unzuverlässiger ist, als ich selbst. Da spielt es absolut KEINE Rolle, ob es um einen Porsche, Bentley oder Fiat Panda geht. So einfach ist das. 

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb Joe_43:

Hinzu kommt noch, dass ich einfach erwarten kann, dass, wenn mir eine Zusage - GLEICH WELCHER ART - gemacht wird, dass diese eingehalten wird. 

Das hat mir auch schon ärger eingebracht🤣

 

vor 18 Minuten schrieb Joe_43:

Und außerdem unzuverlässig bin ich selbst 😉, da hole ich mir niemanden ins Haus, der noch unzuverlässiger ist, als ich selbst

Einfach mit dem Koksen aufhören 😉

 

vor 19 Minuten schrieb Joe_43:

und werde ihm in meiner unnachahmlichen Art meine Sicht der Dinge schildern

Das erinnert mich an meine Vergangenheit 🤣🤣

  • Gefällt mir 3
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb michael308:

Einfach mit dem Koksen aufhören 😉

Und nein, ich kokse nicht. 😉😂

 

Allerdings, wenn ich in Amsterdam bin, kann nur schwer an einem Coffeshop vorbei gehen. Das war es dann aber auch schon. 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Joe_43:

Ich kann da nur entgegnen, was meine Mama schon mir als Kind gepredigt hat: „Wir orientieren uns nicht nach unten, sondern nach oben!“

Hinzu kommt noch, dass ich einfach erwarten kann, dass, wenn mir eine Zusage - GLEICH WELCHER ART - gemacht wird, dass diese eingehalten wird. 


Und außerdem unzuverlässig bin ich selbst 😉, da hole ich mir niemanden ins Haus, der noch unzuverlässiger ist, als ich selbst.

Klingt etwas widersprüchlich. Dann gelten die Regeln von Deiner Mama anscheinend nur für die anderen, aber nicht für Dich selbst. 😉

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Joe_43:

...Bentley oder Fiat Panda...

Beides zwei zuverlässige Autos!

Gehört in jede Garage.😄

eafbfd33c266c8e2e966faaca94e28d8.jpg

478530106416163424.JPG

  • Gefällt mir 16
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe die Tag mal spasseshalber mobile nach dem ersten Panda durchforstet... Also halbwegs brauchbare kosten heute auch nach 100 tkm mehr als damals neu. Und vom 4x4 erst gar nicht zu reden.

 

Aber bestell heute mal ein Wohnmobil auf Ducato Basis... Da ist Porsche noch ein Massenprodukt gegen...

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 25.1.2023 um 08:59 schrieb Sarah-Timo:

Es gibt aber auch positive Dinge zu diesem Thema zu berichten. Ich bin selbst ein „Lieferverzug-Betroffener" und habe im Spätjahr 2022 mit fast viermonatiger Verspätung sehnsüchtig meinen Neuwagen (AMG) beim Freundlichen abholen können. Der Händler hat mir in dieser Zeit kostenlos eine C-Klasse T-Modell zur Verfügung gestellt. Und ich musste nicht mal danach fragen. Ich nenne das guten Kundenservice und wie immer im Leben ist das für mich der Inbegriff von Geben und Nehmen. Der Kundenbindung zwischen meinem Stammhändler und mir hat dies sicherlich nicht schlecht getan. Ich merke mir sowas gut und werde meinem Händler den Ball garantiert wieder zurückspielen bei der nächsten Bestellung. Es gibt somit durchaus Möglichkeiten als Händler, in welcher Form auch immer, dem Kunden den Lieferverzug etwas angenehmer zu gestalten. Da kann der Händler mal zeigen was er kann bzw. wie wichtig ihm der Kunde ist. 

Hallo @Sarah-Timo,

 

genau so hat es sich bei mir ebenfalls verhalten. Seit mehr als 20 Jahren immer beim gleichen Verkäufer in der gleichen Ndl unsere Mercedes gekauft. Unser neuer S206 kam mit 6 Monaten Verspätung und war danach - wegen Softwareproblemen - 3 Monate in der Werkstatt. Man hat in der Niederlassung alles unternommen, dass wir mobil blieben und "gut gelaunt".

 

Insbesondere der längere Werkstattaufenthalt mit einem Neuwagen war "etwas" ärgerlicher, da Stuttgart die Kontrolle übernommen hatte. In diesem Moment darf die Niederlassung nur noch nach Anweisung an dem Auto arbeiten.

Fazit: Dem Konzern scheinen Kunden wie wir vollkommen egal zu sein (Kommunikation, Fairness, ...); die Niederlassungen mit ihren persönlichen Kontakten zu den Kunden müssen es dann ausbaden. Und da haben sie - zumindest in meinem Fall - einen sehr guten Job gemacht!

  • Gefällt mir 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Joe_43:

Wie bereits geschrieben, scheinen sich viele der Schreibenden mit „Mittelmaß“ anfreunden zu können.

Ich denke, das hat weniger mit Mittelmaß sondern eher mit Lebensqualität zu tun.

Was soll ich mich über Dinge aufregen, die ich nicht ändern kann.

 

Als sich die Lieferzeiten unseres letzten Fahrzeugs immer wieder verschoben hatten, war es  halt so.

Kurz mal geärgert, Krone gerichtet und weiter.

 

Meine Tochter musste auf ihren koreanischen Plastikhaufen mehr als 1,5 Jahre warten - ärgerlich (keine Frage) aber halt nicht zu ändern.

  • Gefällt mir 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 58 Minuten schrieb URicken:

Ich denke, das hat weniger mit Mittelmaß sondern eher mit Lebensqualität zu tun.

Was soll ich mich über Dinge aufregen, die ich nicht ändern kann.

Sehr schön gesagt :applaus:

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Herr gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann.

die Geduld, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann

und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. ;)

  • Gefällt mir 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb URicken:

Fazit: Dem Konzern scheinen Kunden wie wir vollkommen egal zu sein (Kommunikation, Fairness, ...); die Niederlassungen mit ihren persönlichen Kontakten zu den Kunden müssen es dann ausbaden.

Wurde dann falsch an dich vermittelt - die Niederlassung ist Teil des Konzerns & kein "Vertragshändler". Deshalb kümmert sich hier immer Sindelfingen (MBTECH) und solche weitreichenden Probleme und läuft nicht über MBVD (Vertriebsunterstützung) mit Budgetfreigabe in Untertürkheim wie beim "externen" Händler.

Wärst du als Kunde "egal" hätte die Niederlassung dich gar nicht unterstützen können, weil diese Kosten direkt von der Daimler AG  übernommen werden ;) Die arbeiten tatsächlich zusammen.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb biturbo i:

Klingt etwas widersprüchlich. Dann gelten die Regeln von Deiner Mama anscheinend nur für die anderen, aber nicht für Dich selbst

Inwiefern? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 32 Minuten schrieb Andreas.:

Wurde dann falsch an dich vermittelt - die Niederlassung ist Teil des Konzerns & kein "Vertragshändler". Deshalb kümmert sich hier immer

Ich habe jeden Monat ein Status Update von der NL erhalten, dass alles läuft und es keine Probleme gibt. Erst im November habe ich nochmals die (Sonnder-)Farbe gewechselt. Auch hier keine Anzeichen dafür, dass es Sonderfarben bis auf nicht absehbare Zeit mehr gibt. 
Prinzipiell mache ich der NL auch überhaupt KEINE Vorwürfe. Denn die sind nur die armen Schweine, die die schlechten Nachrichten aus Zuffenhausen überbringen dürfen. 
Nur, es ist nicht meine Aufgabe an einer Verbesserung der firmeninternen Kommunikation mitzuwirken. 
 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb URicken:

Ich denke, das hat weniger mit Mittelmaß sondern eher mit Lebensqualität zu tun.

Was soll ich mich über Dinge aufregen, die ich nicht ändern kann.

Das mag auf Grund der Schriftform missverständlich rüberkommen, aber ich rege mich eigentlich nur bedingt auf, da ich mit mir innerlich im Reinen bin. 
Ach ja, was mich trotzdem interessieren würde, verstehe ich das richtig, dass, wenn dir offeriert wird, dass die bestellte Wunschfarbe und bestimmte Ausstattungsmerkmale quasi über Nacht nicht mehr lieferbar sind, das absolut in Ordnung und akzeptabel ist? Vergiss bitte einfach mal das Thema Lieferzeiten. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Joe_43:

Ich habe jeden Monat ein Status Update von der NL erhalten

Du bist jetzt bei deinem Porsche Turbo - Uwe & mein Post dazu gingen um Daimler AG. Ob das Porsche auch so läuft - weiß ich nicht ;) 

 

Ich weiß allerdings aus eigener Erfahrung, dass die Disposition ggü. Porsche Zentrum (bei mir ist das ein eigenständiger Vertrags-Händler, da arbeiten keine "Porsche"-Angestellten) bei Porsche selbst entweder chronisch unterbesetzt ist oder Automatisierung nicht funktioniert in der Kommunikation :D

 

P.S.: Wenn du eine echte Alternative zum Porsche Turbo suchst, würde ich bei McLaren vorstellig werden - der Artura wäre ein adäquater Ersatz.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für die hier diskutierten Lieferverzögerungen (und auch nicht verfügbaren Komponenten/Sonderausstattungen) gibt es Gründe, die zum Teil nicht im Einflussbereich des Herstellers liegen. Die Lieferung meines letzten Autos (Porsche) verzögerte sich immer wieder, weil der benötigte Kabelbaum aus der Ukraine kam und ein gewisser Herr Putin die Produktionsbedingungen in der Ukraine erschwert bis unmöglich gemacht hat. Porsche hatte sich damals bemüht, schnell eine alternative Fertigung aufzubauen, doch dauert sowas natürlich. Ich war da völlig tiefenentspannt, weil es bei mir um ein Auto, bei anderen jedoch um das nackte Leben ging und geht. Mein Verkäufer sagte mir damals, dass nur wenige seiner Kunden so entspannt wie ich seien. Bei einigen liefen halt Leasingverträge aus und sie brauchten Ersatz und was auch immer. Andere nahmen ihren Neuwagen aus anderen Gründen und auch sich selbst in meinen Augen viel zu wichtig. Irgendwas zum fahren findet sich doch immer. Insofern halte auch ich die hier beschriebenen Themen für "Luxusprobleme". 

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...