Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Welches Motoröl für Ferrari 328?


Empfohlene Beiträge

Guten Morgen liebe Sportsfreunde,

auch auf die Gefahr hin das ich eine hitzige Debatte auslöse aber der letzte nennenswerte Thread zu dem Thema ist von 2005....😬

Welches Motoröl würdet Ihr mir für den 328 empfehlen? 
wir haben das Jahr 2021 und ich bin mir sicher das es seit 2005 diverse Fortschritte in der Motorölfertigung gegeben hat. Oder auch nicht...?

Muss es noch Agip Sint 2000 sein? 
Gibts das überhaupt noch? 
Gibts Agip noch?

Castrol Edge 10W60?

Oder muss es ein 10W40 sein?

Vollsynthetisch nehm ich an darf es heutzutage schon sein - oder? 

Zur näheren Erläuterung - ich fahre nicht auf irgendwelchen Rennstrecken im Hochleistungsmodus sondern eher Landstraße mit gelegentlichen kürzeren Autobahnfahrten bis max 200- 220 km/h.

ich freu mich auf Eure Tipps- möge die Schlacht beginnen....😉

Sonnige Grüße 

Stephan

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
PoxiPower

Oh Gott, ein Ölthread :-o

 

Sint 2000 gibt es schon lange nicht mehr was den schönen Effekt hat, dass die Karren nicht mehr nach Frittenbude stinken.

 

Ich persönlich fahre nach diversen Versuchen im prinzipiell sehr ähnlichen 308QV das Shell Helix 10W60 und bin hier mit Temperatur und Druck sehr zufrieden.

 

Und jetzt kommen die 138 anderen Meinungen, die genau so richtig oder falsch sind :P

  • Gefällt mir 3
  • Haha 3

Es gab mal von Ferrari vor ein paar Jahren kurzzeitig ein Empfehlung auf 5W irgendwas zu wechseln. 

Das Ergebnis war, dass die, die gewechselt hatten plötzlich undichte Autos hatten. 

 

Eigentlich fährt fast jeder im 308/328 10W40/60 und ist damit sehr zufrieden. 

Shell, Castrol - vermutlich egal. 

  • Gefällt mir 2

Vielen Dank Euch. 
Das reicht mir auch schon. Dann besorg ich mir ein Shell Helix 10W60 und werd damit vermutlich nix falsch machen. 
Ich wünsch Euch einen sportlichen Start in die Saison 👍🏎

Viele Grüße 

Stephan

  • Gefällt mir 1

Hallo Stephan,

das Agip SINT 2000 ist ein „… Synthetisches Hochleistungs-Motorenöl auf Basis einer Ester-Technologie …“

 

Da es lange Zeit keinen direkten Ersatz für das Agip SINT 2000 gab, wurde die m.M.n. nächst schlechtere Alternative mit 10W60 empfohlen.

 

Eni nennt mind. seit 2011 das Eni i-Sint 10W-40 als neuen Produktnamen bzw. als Nachfolger für das SINT 2000. Mit Lieferbarkeit eines passenden Ersatzproduktes sollte man wieder auf die ursprüngliche Spezifikation zurück gehen (einfach mal die Datenblätter zu den 10W60 Alternativen vergleichen, die Freigaben selbst sagt wenig darüber, wie weit die Daten vom Original entfernt sind).

 

Mit den alternativ genannten 10W60 / 10W50 Ölen war ich - entgegen der üblichen Meinung hier - nie zufrieden. Motor wirkte immer träge und der Öldruck ist ohne Justage nicht optimal.

 

Mit Nutzung von Eni i-Sint 10W-40 gab es sofort die erhoffte Besserung.

 

- perfekter Öldruck

- keine Trägheit mehr

 

Motor läuft seither mit jeder Fahrt besser und besser. Der Geruch ist ok. Ein Auto ohne Kat ist schlimmer.

 

Alles Gute

Rene

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...