Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
sstaiger

Software zum entfernten Zusammenarbeiten und Lernen

Empfohlene Beiträge

sstaiger
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Besondere Zeiten, besondere Maßnahmen:

bitte entschuldigt das Fremd-Thema, wir haben hier ja (zum Glück) kein Business-Themenforum.

Da im Carpassion aber der Anteil der Selbständigen und Unternehmer so hoch ist seid Ihr mein Versuchsballon für den folgenden Text. Ich hoffe auf das Einverständnis von @RolandK.

Und ich hoffe dass ich mit den Verweisen helfen kann. Der Rest möge diesen Beitrag bitte ignorieren.

 

Sonst bringe ich hier ja nichts aus meinem Business. Jetzt aber mal ein paar Takte: die aktuelle Situation ist kein Urlaub.
Jedenfalls für die Meisten. Als "Wissensarbeiter" (sigh) konnte und könnte ich 100% vom eigenen Büro aus arbeiten und habe das ja auch jahrelang gemacht.
Mit Wirkung zum letzten Freitag und im Einverständnis ist meine Arbeit für MediaMarktSaturn (love) vorerst beendet. Alle Märkte weltweit sind geschlossen. 
Absolut verständlich, dass es da jetzt um den Erhalt der Firma und nicht um die Optimierung von Prozessen und Software oder meinen Kram - Testautomatisierung von großen IT-Systemen - geht.

 

 

Für die, die weitermachen können, hier ein paar TopTips jenseits von "jede Stunde mal aufstehen" oder "geordneter Tagesablauf": Tools.

 

1. Collaboration / online meetings: Microsoft (ich bin ja bekennender Fanboy) hat die sehr, sehr geile Software Teams wegen Corona freigegeben. All things Zusammenarbeit und eine Menge Speicher. https://products.office.com/de-de/microsoft-teams/group-chat-software

 

2. Projektmanagement / document collaboration / Wiki on Stereoids: Die Firma Atlassian (love) hat ihre ebenfalls sehr, sehr geilen Softwares Confluence und Jira für kleine Teams - auch innerhalb von großen Firmen - freigegeben. Jira: "Core" für Projektmanagement allgemein, "Software" für Entwicklungsaufgaben. Die Ankündigung ist schon älter, und die Prozessempfehlungen waren immer schon kostenlos. On top für die Softwareentwicklung: Bitbucket (Version management mit dem Progrämmle Git). https://www.atlassian.com/software/free

 

3. Online meetings / security: Cisco stellt die Konferenz-Software Webex frei zur Verfügung. Manchmal etwas sperrig (so gut wie native für SAP-Consultants), hatten Anfang letzter Woche ein bisschen Performance-Probleme, kann aber halt alles(tm). Für Nicht-Bestandskunden zunächst 90 Tage frei. Außerdem kostenlos: der VPN-Client AnyConnect, war bisher scheißteuer. https://gblogs.cisco.com/de/coronavirus-cisco-erweitert-kostenloses-webex-angebot/

 

4. Remote access (sich auf andere Computer draufschalten für Hotline / Support): TeamViewer hat einen Mittelweg gewählt und prüft momentan die Lizenzen für die gleichnamige Software nicht so genau. Mit Windows-Bordmitteln oder (Ultra) VNC lässt sich allerdings Ähnliches machen. https://www.teamviewer.com/de/

 


Und dann noch (auch für die, die Technik-interessierte Jugendliche zuhause haben): Learning.

 

5. Meine Alma Mater, das Hasso-Plattner-Institut, bietet (seit Jahren) kostenlose Online-Kurse im Bereich Informatik an. https://open.hpi.de/pages/about 

 

6. Ein Beispiel ist ein Anfängerkurs für die Programmiersprache Java, vor allem aber werden da auch die dahinter liegenden Konzepte gezeigt. Inklusive Hausaufgaben (haha), wer 50% der Prüfungen schafft, bekommt ein Zertifikat von Deutschlands höchstgeranktem Informatikinstitut. https://open.hpi.de/courses/javaeinstieg2020 

 

7. Wer das mit dem Programmieren in Java (die Wirtschaft wird's weiter brauchen) vertiefen will: das Buch Java ist auch eine Insel ist seit vielen Jahren frei. Zwölfte Auflage, ich glaube, ich werde alt. http://openbook.rheinwerk-verlag.de/javainsel/

 

8. Enterprise Resource Planning (ERP), der ganz harte Stoff: die Technik von Open HPI wird auch von der SAP verwendet. https://open.sap.com/?locale=de 

 

9. Und dann doch noch was zum Thema Gesundheit. Nochmal dieselbe Technik vom selben Open HPI kommt auch bei der WHO zum Einsatz. Da mache ich jetzt aber keinen Kurs mit. https://openwho.org/ 


Jetzt kauf' ich ein paar Aktien und geh' dann auf den Balkon, Radieschen pflanzen.
Gerne teilen, klar. Und wer ab etwa Mittwoch Fragen zu den Progrämmle (hab' alle am Start) oder eine Aufgabe für mich hat, gerne Charity oder Firmen, die Hilfe brauchen: her damit.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Tolles Thema!
Wir hatten letzte Woche auf Instagram eine Kampagne z.Th. HomeOffice & Datenschutz/Informationssicherheit laufen - manche Firmen sind da wirklich schlecht aufgestellt & total überfordert in dieser Krise. Wen es hier interessiert - ich stelle einige Infos im Sinne des OpenSource-Modells mit freien Download zur Verfügung - https://www.s-cop.bayern/linktree & https://www.instagram.com/andreas.habedank/?hl=de

 

Am WE gab es eine tolle Aktion der Bundesregierung z.T. Wissen teilen & lernen - auch & insbesondere für Tekkies & Neugierige - https://wirvsvirushackathon.org

 

@sstaiger Arbeitest du auch mit Python zur (Teil-)Automatisierung - https://www.learnpython.org?
Besonders im Bereich OpenSource gibt es wirklich gute Communities - wollte eigentlich im April den ersten „Hackerspace“-Event starten, bis auf Weiteres verschoben. Gibt so tolle Sachen - muss nicht immer gleich ums Geld verdienen gehen :) 

bearbeitet von Andreas.
sstaiger
Geschrieben

Coole Aktion, und vielen Dank für die Links!

 

Python kommt durchaus mal zum Einsatz, Groovy, Java. Was gerade zweckmäßig ist.

Für die großen Geschäftssysteme / ERPs ist mein Werkzeug aber in der Regel MicroFocus Unified Functional Testing (UFT - ex Mercury / Hewlett-Packard QuickTest Professional QTP). Ist leider nicht ganz günstig.

https://www.microfocus.com/de-de/products/uft-one/overview

HeidiMueller
Geschrieben

Danke für den Tipp mit Java, das klingt interessant.

herbstblues
Geschrieben

danke für den tip,

 

werde es anwenden und verwenden im büroalltag.

 

gruss

Il Grigio
Geschrieben

Ich habe für Videokonferenzen gute Erfahrungen mit zoom gemacht.

 

Für die mit Datenschutz-Bedenken: Es ist aber ein Ami. ;)

 

https://zoom.us/

 

 

HeidiMueller
Geschrieben

Wir haben jetzt mit Zoom und Teams gearbeitet, hat beides sehr gut funktioniert, teilweise mit 100+ Teilnehmern. Momentan bin ich noch völlig begeistert, im Homeoffice zu arbeiten. Für mich ist das neu, und ich habe festgestellt, dass ich konzentrierter arbeite und mehr geschafft kriege. Der Kaffee schmeckt auch besser, aber die Reinigungskraft im Homeoffice lässt zu wünschen übrig.

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb Il Grigio:

Für die mit Datenschutz-Bedenken: Es ist aber ein Ami.

US Company ist nicht das Problem - aber die Form & Weise, wie deren GDPR für Nutzer konstruiert wurde:

- Cookies „Marketing“ vorgewählt & Consent Banner somit nicht GDPR tauglich

- Mehrseitiges Vertragswerk mit eigentlich einfachsten Bestimmungen sind überfrachtet mit juristischen Querverweisen - nicht GDPR tauglich im Grundsatz der Verständlichkeit & Zugang

 

Sagt nichts über die Qualität des Produktes aus, aber wenn ich transparenten Datenschutz vermitteln will, stelle ich mich nicht so an. Wen das nicht stört - just do it.

 Just my 2 cents ;)

 

 

bearbeitet von Andreas.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Moin und frohes neues Jahr alle zusammen!
       
      weiss jemand ob ich eine CS TCU einfach Plug & Play in den 360 Spider einbauen kann oder ob es da Probleme gibt? Klar das evtl der PIS eingestellt werden müsste aber sonst iwas?
    • Hat jemand schon mal die CS Getriebesoftware auf einen normalen 360er aufspielen lassen und getestet? Wie ist das so, welche Vor-und/oder Nachteile hat das?
    • Hallo zusammen,

      ich habe im November einen Termin bei Porsche um meine Firma, die in dem Bereich technische Dokumentation tätig ist, zu präsentieren.
      Kann mir jemand Infos geben wie die Arbeitsweise, Prozesse und Softwareausstattung in diesem Bereich aussieht?
      Ich möchte mich best möglich auf diesen Termin vorbereiten und wäre über alle Infos sehr dankbar.

      Grüße und noch einen schönen Tag!
    • Als ich letzte Woche über Land von München nach Regensburg gefahren bin ist mir das erste mal aufgefallen dass ich mit meinem Navi mittlerweile ziemlich oft in der Pampa rumfahr, sprich die Software ist so alt dass es die Straßen teilweise nicht mehr kennt. Auch die Dauer bis es mal weiß wo es ist (Satellitensuche) bzw. die Genauigkeit allgemein sind nicht immer das berühmte Gelbe vom Ei...

      Das iPhone ist seit Januar steter Begleiter, Software zur Navigation ist mittlerweile von diversen Herstellern verfügbar, das allein war jedoch noch kein Grund es auch zu benutzen.

      Seit Anfang Oktober ist jetzt das iPhone Car Kit von tomtom auf dem Markt, mit 99 € preislich durchaus ambitioniert, trotz der Funktionen wie freisprechen + zusätzliches GPS Modul ist es irgendwo duch nur eine Handy-Halterung...



      Bevor ich jetzt die knapp 200 € für Soft- & Hardware investiere, hier meine Frage:

      Hat einer von euch Erfahrungen damit oder vergleichbaren Produkten?

×
×
  • Neu erstellen...