Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
planktom

DOOM läuft auf Porsche 911 Navi

Empfohlene Beiträge

planktom
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

die challenge

 

wer mir verrät wie man beim 458 die cheats aufs manettino kriegt, bekommt ein eis :lol:

bearbeitet von planktom
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Dany430
Geschrieben

Das hat dieser POG mit dem Aventador doch auch gemacht:

 

 

planktom
Geschrieben

... muss gestehen ,dass die "DOOM Challenge" wohl schon seit Jahren völlig an mir vorbeigegangen ist.Ich besitze allerdings auch keine Küchengeräte etc. mit Display ;)

Thorsten0815
Geschrieben

Anständiges, aktuelles Kartenmaterial hätte mir beim 458 ja schon gereicht..........Sachen gibt es....... :D 

taunus
Geschrieben

Ich bin mir sicher, das die Jungs das auch hinbekommen würden...😉

double-p
Geschrieben

Kann man "die CPU".. Gruesse aus dem GT86 / Gazoo Racing Kurs:

 

JazP
Geschrieben

Er sollte noch iddqd eintippen, damit sein Porsche nicht kaputt geht 😁

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Dr944S2
      Hallo,
       
      das Video gibt eine schrittweise Anleitung zum Aus- und Einbau des Lenkgetriebes an einen Porsche 911 G. Die originalen Spurstangen werden durch die Spurstangen des Turbo Modells ersetzt. Diese Spurstangen haben ein Kugelgelenk anstelle des Kardangelenks der Nichtturbo-Version, was sie wesentlich steifer macht.
       
       
      Viel Spaß,
      Jürgen
       
    • Eno
      Hallo liebe Community,
       
      Ich habe mich entschlossen, mich eines Problems anzunehmen, welches mich seit Beginn dieses Sommers ärgert.
      (Nein, es ist nicht unbedingt nur die gefühlt zu geringe Anzahl "technischer" Artikel hier )

      Kapitel 1, Ist Stand:
      Es geht um ein häufiger anzutreffendes Problem mit dem Bordmonitor:

       
      Leider ist das Bild entstanden nachdem schon Stufe 2 des Problems vorhanden ist, nach Stufe 1 (abgegrenzte waagerechte Pixelfehler) bin ich einem Youtube "Tutorial" bezüglich des "einfachen Entfernens" dieser Pixelfehler gefolgt.
      Nur ganz kurz: Es ging um "herausmassieren  bzw. wegklopfen" und ist der größte Murx!
      Die "kleinen" Pixel ober und unterhalb der waagerechten fehlerhaften Pixel wurden durch diesen Klopf / Massierversuch verursacht und haben das Problem folglich noch schlimmer gemacht.

      Hinzu kommt, dass durch meine "Massage" natürlich die eigentlich matte Oberfläche an der Stelle des Displays einen anderen Lichtbrechungskoeffizienten bekommen hat...

       
      Das sieht in der Realität noch viel schlimmer aus, als auf dem Bild hier.
      Obwohl ich für meine Massagekünste im zwischenmenschlichen Bereich durch das andere Geschlecht durchaus Lob und Anerkennung (mit anschliessendem eigenen großen Wohlbefinden) erhalte, war das hier also eher weniger von Erfolg gekrönt, doofes Youtube

      Der "Schmerz" diesbezüglich ist mittlerweile so gewachsen, dass ich mich nach möglichen Behebungsvarianten umgeschaut habe. Das kann ja schließlich nicht so bleiben!
      Es gibt folgende Möglichkeiten (von teuer zu günstig sortiert):
      bei BMW: Austausch der Kompletten Einheit extern: Ausbau der Einheit und Einsenden, Tausch des Monitors extern: kauf des Monitors und eigenhändiger Tausch  
      Meine letzte Aktion, etwas am Auto selbst zu machen, führte dazu, dass es am Ende noch viel teurer als die ursprünglich teuerste Variante geworden ist.
      Deshalb habe ich mich folgerichtig entschlossen, wieder die günstigste Variante zu wählen und das Teil selbst auszutauschen - und das Ganze obendrein hier zu dokumentieren!

      Wie gehts jetzt also weiter?
      Lieferant ist schon gesucht und gefunden, "Ausbauanleitung" habe ich auch schon. Ich werde den Thread also bald fortführen, habt ein wenig Geduld, das kann ggf. die eine oder andere Woche dauern.

      Viele Grüße,
      Eno.
    • chris-wien
      Navigation im Gallardo nachrüsten
       
       
      Meine Ausgangsbasis ist ein Gallardo (LP560-4) mit dem RNS-E aber OHNE Navigationsmodul. Im Internet habe ich viel gelesen, habe aber herausfinden können dass eine Software-Freischaltung nicht möglich ist. (Wenn es andere können, soll es mir recht sein, ich hab nichts gefunden).
      Dann bin ich zu dem Entschluss gekommen, das RNS-E umzubauen.
       
      Anfangs wollte ich ein RNS-E mit 193er Seriennummer wählen (bessere Grafik, schnellere Routenberechnung, größere Speicherkarten können gelesen werden) bis ich dann drauf gekommen bin, dass ich ja das alte Display benötige (möchte nicht „Audi Navigation Plus“ stehen haben, also muss ich das „Lambo-Display“ nehmen wo nichts drauf steht).
       
      Also ein Audi RNS-E mit 192er Teilenummer, inkl. Kartenmaterial, Code, GPS-Maus organisiert.
       
      Hinweis: Wenn ihr eine Rückfahrkamera habt muss das „neue“ Navi bei dem Anschluss C:EXT Control Connector – 2 RFSL stehen haben.
      Fast alle angebotenen Navis haben dort N.C. stehen – dann geht die Kamera nicht!

       
      Als ich dies hatte, habe ich das aktuelle RNS-E aus meinem Gallardo ausgebaut. Anschließend habe ich die Front bei den Geräten getauscht und alles wieder zusammen gebaut. Hierbei hat mir sehr die bebilderte Anleitung geholfen: http://www.lamboweb.com/Repairs_Section/Gallardo_Repairs_Audi_Nav_System_Face_Plate.htm
       
      Jetzt wird die GPS Maus versteckt – es ist aber nicht notwendig diese sichtbar aufs Armaturenbrett zu verlegen, wenn kein Metall über dem Empfänger ist.
       
      Nachdem wird alles wieder eingebaut und getestet (Navi kann beim ersten Mal 10-15min brauchen, bis es die Satelliten gefunden hat). Wenn alles geklappt hat, kann man auch noch den Startbildschirm im VCDS auf Lamborghini ändern (werde dies von einem Freund noch machen lassen).
       
      Das Lamborghini Navi mit Audi Front habe ich mir als Ersatz auf Lager gelegt – bekommt ja nicht wirklich was dafür und wenn zB das Display kaputt ist, hab ich gleich Ersatz.
      Klar ein TomTom ist billiger, sieht aber auch nach nichts aus.
       
      Hinweis:
      Die verbaute Freisprecheinrichtung sowie die Rückfahrkamera müssen noch per VCDS freigeschalten werden. Da aber alles verbaut ist, ist das nur eine Angelegenheit von ein paar Minuten.
       
       
      Unterschiede zwischen den RNS-E
       
      192er (mit CD/TV Taste):
      2GB SD Karte, Liedtexte nicht länger als 20-25 Zeichen Langsamere Navigationsberechnung Ältere Grafik Beim AMI werden die Lieder vom USB Stick nur als „Titel 1,2,3..“ bezeichnet  
       
      193er (mit MEDIA Taste):
      Bis 32GB SDHC Karten Schnellere Routenberechnung inkl. Spurenassistenten  
      Sicher gibt’s es noch mehr Unterschiede aber da ich das alte Display haben wollte, war die Verbesserung nicht so deutlich. Außerdem weiß ich nicht ob das 193er Navi mit einem 192er Display funktioniert.
       
       
    • matelko
      Wer hat ihn nicht schonmal genutzt, den Online "Porsche Car Configurator", der auf den Porsche-Webseiten (übrigens in dieser Form bereits seit 2015) verfügbar ist, um damit die Ausstattungsmöglichkeiten eines Porsche-Neuwagens auszuloten? Im Vergleich zum Konfigurator der PZ-Verkäufer werden beim „öffentlichen“ Konfigurator allerdings nicht alle Möglichkeiten offeriert. Und der Konfigurator der Exclusive-Zentren in Zuffenhausen und Leipzig unterscheidet sich nochmals von jenen in den PZ. Das hat mich anfangs verwundert (v.a. der Unterschied des PZ-Konfigurators zum Web-Konfigurator), aber ich kann es mittlerweile nachvollziehen. Dazu vergleiche man nur mal z.B. den Web-Konfigurator von Aston Martin mit jenem von Porsche: Mir sind die Möglichkeiten im Web-Konfigurator bei Aston Martin einfach zu viel – viel zu viel. Denn dadurch wird die Angelegenheit sehr schnell sehr unübersichtlich und trotz der sehr vielfältigen Möglichkeiten kommt kein wirklich brauchbares Ergebnis heraus. Denn die Darstellung an den Bildschirmen ist naturgemäß abweichend von der Realität (was sich z.B. bei der Darstellung von Carbon-Ausstattungen sehr deutlich zeigt), da es sich nunmal um Computeranimationen handelt und nicht um reale Fahrzeuge (wobei die Computeranimation bei Porsche schon sehr, sehr gut ist, dagegen wirkt Aston Martin, um bei diesem Beispiel zu bleiben, aktuell nur wie eine Animation eines hoffnungslos veralteten Computerspiels). Also sollte man m.E. einen Konfigurator nur zu einer ersten Orientierung nutzen und alle weiteren Details anschließend zusammen mit dem Verkaufsberatur durchspielen und je nach weiterem Bedarf den Weg nach Zuffenhausen oder nach Leipzig auf sich nehmen.  
       
      Schön auch, daß man beim Porsche Web-Konfigurator die Hintergrundgrafik ausblenden kann und so eine sehr „cleane“ Darstellung erhält, weil die Hintergrundgrafik zuweilen doch mehr verwirrt als einordnet. Auch das ist eine Einstellung, die man bei manch anderen Marken/Herstellern vermißt. 
       
      Zu Stoßzeiten (Spätnachmittag/Frühabend) scheint der Web-Konfigurator allerdings häufig überlastet zu sein, dann stellt er zuweilen unvermittelt seine Dienste ein, d.h. ausgewählte Entscheidungen werden nicht übernommen und nach längerer Pause (mit „Pausenzeichen“) erscheint die Meldung „Es konnte keine Verbindung hergestellt werden“. Dann kann man von vorne anfangen... 
       
      Ach ja, noch etwas ist mir aufgefallen: Wenn man einschlägige Diskussionen zum Thema Diesel für Neuwagen der Modelle Cayenne, Macan und Panamera verfolgt, taucht immer wieder die Frage auf, wo denn diese Motorisierungen bei Porsche geblieben sind? Und wie diesbezügliche Planungen in absehbarer Zukunft aussehen? Hierzu gibt der Web-Konfigurator leider keine Antworten, die muß man bei Porsche in deren sehr breit gefächerten Online-Angeboten an vollkommen anderer Stelle suchen. Oder eben doch persönlich im nächstgelegenen PZ erfragen.
       
      Und nun: Was für Erfahrungen habt Ihr mit dem Web-Konfigurator gemacht, wie beurteilt Ihr ihn?
    • gianpi
      Hallo zusammen, mein Name ist Gianpiero, ich wohne in der Schweiz und ich denke, dass es Zeit ist (45, Haus gebaut, 2 Kinder, SUV für madame 😙), einen alten Traum zu verwirklichen, zwar einen Sportwagen zu kaufen. Mein Herz sagt Ferrari (F360 Handschaltung oder F430 F1), aber mein rationaler Teil sagt Porsche (911 ev. Typ 997). Es wäre schön, etwas zu haben, das mich beim Fahren zufrieden stellt, aber gleichzeitig den Wert über die Zeit behält. Wenn nicht, dann hatte ich zumindest Spass am Fahren 😀
       
      Vielen Dank im Voraus für Ihre wertvolle Beratung!
       
      Gruss
      Gianpiero

×
×
  • Neu erstellen...