Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
AVB

Zündkabel Widerstand 308QV

Empfohlene Beiträge

AVB
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Abend zusammen.

Ich bräuchte mal die genauen Widerstandswerte für die original Zündkabel vom 308 QV.

Ich hab zwar hier überall gesucht, aber diese Werte nirgends gefunden.

Also welcher Widerstand im Kabel und welcher Widerstand im Kerzenstecker?

Danke im vorraus.

 

Gruß Axel

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AVB
Geschrieben

Hat noch niemand seine original Zündkabel durchgemessen? Oder entsprechende Unterlagen aus denen das ersichtlich ist?

Ich finde nirgendwo die Soll Werte. Normalerweise sollten es ja so um die 5kohm sein.

Bei mir waren es mal je nach Länge des Kabels zwischen 3 und 3,5kohm. Ca 0,8 bis 1,5kohm pro Kabel und in den Verlängerungen 

2kohm.

Ich hab mir jetzt das entsprechende Kabel mit passenden Verbindern besorgt. Soweit so gut .Das Kabel hat pro Meter ca. 1kohm. Eine Verlängerung hat jedoch keinen Durchgang mehr, weshalb ich eigentlich 8 Neue verbauen wollte. Diese bestellt speziell für QV und 328 kamen dann auch .Allerdings haben die gar keinen Widerstand verbaut.

Kann mir jemand vielleicht dazu was sagen?

Wäre nett...

MichaelH
Geschrieben

Die Ferrari Verlängerungen haben keinen Widerstand. Nur die Kabel. Mit einem Widerstandskabel, welches um die 3k bringt, wird es immer funktionieren. Oder eben andersrum, Stecker mit ca. 3k und Kabel ohne. Dann allerdings keine Originalen Stecker.

 

Gruß aus Ffm,

Michael

… aber da ist doch auch schon jede Menge im Forum zu gesagt/geschrieben worden.

AVB
Geschrieben

Vielen Dank für deine Antwort.

Dann weiß ich jetzt auf jeden Fall mal,

dass die Stecker ohne Widerstand die richtigen sind. Bei mir waren welche mit 2kohm verbaut.

Jetzt würde mich halt nur noch interessieren welcher Widerstand original im Kabel vorgesehen war.

Ich hab hier beim Suchen einiges über Zündkabel und Stecker gefunden. Aber hauptsächlich zwecks Umbau auf Widerstandsfreie Kabel.

Wenn ich die Hinweise auf die orignal Kabel zusammen nehme, würde ich sagen, dass das Kanel ca 1kohm pro Meter haben sollte. Das wäre mir jetzt noch wichtig zu wissen.

Über das 4er Kabel hab ich schon gelesen, dass es ca 0,8kohm hat. Das würde ja dann passen...

MichaelH
Geschrieben

Mit 1k/m kommt man eigentlich eher nicht auf so etwas wie 3k pro Kerze (das hat mal garnichts mit Ferrari zu tun, das sind Standard Zündsystemwerte). Ist aber ggfls auch nicht so wild, wenn er sauber läuft und keine Störgeräusche im Radio ankommen. Darüber hinaus sind die normal erhältlichen Kerzen, welche mittlerweile als Ersatz für die nicht mehr erhältliche Originalbestückung genutzt werden, meistens Kerzen mit Widerstand. Dann kommt das eh' hin, wenn man solche nimmt.

AVB
Geschrieben

Ja, das ist mir schon alles klar.

Deshalb würde ich ja gerne wissen,wie das original vorgesehen war. Steht das denn nicht vielleicht irgendwo bei technischen Daten Zündsystem in ner Reparaturanleitung oder sowas drin?

Es muß ja neu irgendwie mal spezifiziert worden sein. Der Stecker kein Widerstand, das hab ich verstanden. Und jetzt das Kabel. Bei mir war ca1kohm/m drin.

War das 1984 so?

Vielleicht hat ja mal jemand nen neuen Kabelsatz für den QV gekauft und ihn dann mal durchgemessen.

Das wäre das was ich wissen möchte.

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Gemeinde,
      ich bin als Mitglied neu im Forum und war bisher nur interessierter Leser.
      Ich habe seit gut 2 Jahren einen 1982er Ferrari 308 GTSI US mit geringer Laufleistung.
      Den Wagen habe ich mit Motorschaden (Zahnriemen) in den Staaten gekauft und in der Vergangenheit Fahrzeug und Motor (Kolben, alle Lager etc.) restauriert und überholt. Damit der US-Einspritzer etwas "spritziger" wird habe ich eine Nick Forza-Zündung und einen SF-Auspuff verbaut, die Lufteinspritzkomponenten und die hauptsächlichen Klimabestandteile wurden entfernt.
       
      Heute sollte der Tag für den Erststart des Motors sein, jedoch bislang ohne Erfolg.
      Er dreht mechanisch sauber durch, macht jedoch überhaupt keine Anzeichen für einen Zündversuch.
      Am Zylinder 4 habe ich einen Zündfunken und am Mengenteiler liegt Sprit an. Ich dachte anfangs, dass die Benzinpumpe nicht läuft, jedoch läuft die Pumpe ja erst auf Zündschloss Stufe 3 an. Der Test mit abgestecktem blauen Stecker am Mengenteiler führte zum Laufen der Pumpe bei Zündung. Die Spannungsversorgung an den Sicherungen 1 und 2 ist ebenso wie der originale Sicherungskasten sehr gut (auch von hinten gesehen). Ich vermute momentan, dass kein Sprit an den Einspritzdüsen (neu) ankommt.
      Ich habe für den Startversuch bisher kein Kühlmittel eingefüllt und ca. 12 Liter Sprit in den beiden Tanks (Benzinpumpe und Speicher Bosch sowie Filter neu).
      Für die neue Zündung wurden die Stecker der Digiplex-Steuergeräte freigelassen, bis auf 2 Anschlüsse (rot und lila, jeweils 1 Anschluss pro Stecker) für die Zündbox. Die Montage des Triggerrads, den Luftspalt des Kurbelwellensensors und die Zündfolge habe ich noch einmal überprüft und für gut befunden.
       
      Ich weiß es gibt im Forum einige Spezialisten die teilweise auch die Nick Forza-Zündung verbaut haben und hoffe, dass Ihr mir Ansatzpunkte nennen könnt, mit denen ich dem Motörchen ein paar Lebenszeichen entlocken kann.
      Ich freue mich auf eure Antworten.
       
      VG Bernd
    • Hallo
      nach längerer Suche habe ich einen sehr schönen GT4 gefunden. Große Freude wie das Auto fährt und geht....
      Leider gestern dann ein (kleiner) Einschlag bei geringem Tempo mit wohl  größerer Wirkung in die Leitplanke.... ;-/// zum Weinen.....
      Kühler etc noch dicht. Bin euch dankbar für jegliche Tipps in Richtung Ersatzteile/Karrosserie....
      Grüße aus Salzburg
       

    • Hallo 308-Liebhaber, meine elektr. Rückspiegelgehäuse hängen runter und lassen sich nicht mehr arretieren. Habe noch nicht versucht sie auszubauen ohne eure fundierte Mithilfe. Auf was muss ich achten? Danke für's Interesse.
    • Hallo,
      hier kommt nun auf Wunsch eines einzelnen Mannes (Hannes. Reimt sich sogar, wird aber kein Gedicht) das Tauschen der Einspritzventile (Einspritzdüsen) am 308 GTSi US-Version. Es sind Bosch 0 437 502 047.
      Das benutzte Werkzeug ist kein Spezialwerkzeug. Im Internet werden auch andere Möglichkeiten gezeigt, auch bei anderen Automarken.
      Ich wollte nicht anfangen rumzurütteln oder schräg zu ziehen. Hier also als Beispiel mein Ansatz:
       
      Eine Schraube, 2 Muttern, ein Rohr, Scheiben. Genaugenommen ist das Rohr ein Lambdasondenschlüssel, aber Rohr geht auch.
      Wichtig: Das Gewinde ist M12x1,5
      (also nicht Regelgewinde M12x1,75. Und das sollte man auch nicht versuchen zumal mehrere Muttern und Schrauben inkl. Versand 9,-) 

      Man kann die Mutter fast übers ganze Gewinde des Einspritzventils drehen (blau). In der anderen Richtung von der Mutter zur Schraube reicht ein einziger Gewindegang.
      Es geht gleich weiter. Mir fehlt ein Bild.
      Gruß
      Paul


×
×
  • Neu erstellen...