Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
nici37

Leistungsverlust bei Audi A4 2.0 Baujahr 2002

Empfohlene Beiträge

nici37
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Halloi

 

Hoffe dass ich hier Hilfe finde, und zwar hab ich ein Audi a4 2.0 baujahr 2002! Mein problem was ich jetzt bemerkt habe das er Leistungsverlust habe , er zieht nicht mehr wie gewohnt  ((hin und wieder ruckelt er auch mal)) und zu allem übel nimmt er teilweise das Gas nicht mehr an (( Trete ins leere)) nach mehmaligen nachpumpen , nimmt er es wieder an ! Was könnte das sein?????  Danke im voraus !!!!!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
nici37
Geschrieben

Kann mir keiner helfen?????????????????????????

taunus
Geschrieben

Sind die Zündspulen seinerzeit mal bei einer Serviceaktion erneuert worden ? Damit hatte ich damals öfters mal Probleme.

  • Gefällt mir 1
planktom
Geschrieben

114807298_42...dieuniverselleAntwort.thumb.jpg.a8f1023ac23bbc27465d223da4266358.jpg

  • Gefällt mir 1
  • Haha 4
Thorsten0815
Geschrieben

Tom, ob die nette Dame Deine Bilderrätsel wohl versteht?

:D 

 

@nici37: Der Motor braucht Luft, Benzin und Zündfunke. Mindestens eines der drei Dinge ist weg wenn Du ins Leere trittst.

Den Hinweis von @taunus mit den Zündspulen solltest Du zuerst prüfen/prüfen lassen und dann wieder berichten.

 

  • Haha 1
planktom
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Thorsten0815:

Zündspulen...

...führen zu verbrennungsaussetzern und dadurch zu leuchtender bzw.sogar blinkender motorfehlerleuchte ! wobei mein obiges post davon ausgeht dass die leuchte eben nicht an ist.... fehlerspeicher auslesen wäre mal die zweite massnahme nach einem blick in den Motorraum...

tollewurst
Geschrieben

Gaspedalpoti defekt.

  • Gefällt mir 1
nici37
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Thorsten0815:

Tom, ob die nette Dame Deine Bilderrätsel wohl versteht?

:D 

 

@nici37: Der Motor braucht Luft, Benzin und Zündfunke. Mindestens eines der drei Dinge ist weg wenn Du ins Leere trittst.

Den Hinweis von @taunus mit den Zündspulen solltest Du zuerst prüfen/prüfen lassen und dann wieder berichten.

 

Huhuu ok super das versuche ich danke ich werde berichten 

 

Dany430
Geschrieben

Tanken.

 

 

S-D-A
Geschrieben

Genau tanken,

 

und nicht wieder Diesel mit Benzin verwechseln, dann hört auch das ruckeln wieder auf :D

Dany430
Geschrieben

Ich schreibe das ganz bewusst 😅

nici37
Geschrieben

Naja ernst gemeinte Kommentare bitte ,😉

PoxiPower
Geschrieben

Ok, ernst gemeint - können das zig verschiedene Möglichkeiten sein. Von den schon genannten Zündspulen und Gaspoti über Zündkabel und Zündkerzen, LMM, Benzinpumpe, Benzinfilter und und und. Aus der Ferne ist so was nicht zu begutachten, am besten mal mit VCDS den Fehlerspeicher auslesen (lassen) bzw. die Anzahl der Fehlzündungen pro Zylinder protokollieren. Dann kommt man der Sache vielleicht näher.

 

Noch ernster gemeint: Ich hatte genau dieses Auto auch schon mal. Noch nie so ein schlechtes Fahrzeug gehabt, die Elektronik war völlig gaga bei dem Ding. Vielleicht hast Du ja auch so einen Kupferwurm drin...

  • Gefällt mir 1
planktom
Geschrieben

welcher Motor...ALT mit 96kw 131ps oder schon AWA mit 110kw 150ps FSI ? ab modelljahr 02 haben die schon sekundärluftpumpe etc....selbst aus der Richtung kanns Probleme geben...dazu die unsägliche kurbelgehäuseentlüftung mittels plasterohren und-Gehäusen sowie druckregelventil .... wo steht das Auto ?

  • Gefällt mir 2
nici37
Geschrieben

huhuu ja 131 ps genau ,in einer Garage !

nici37
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb nici37:

Huhuu ok super das versuche ich danke ich werde berichten 

 

 

vor 7 Stunden schrieb PoxiPower:

Ok, ernst gemeint - können das zig verschiedene Möglichkeiten sein. Von den schon genannten Zündspulen und Gaspoti über Zündkabel und Zündkerzen, LMM, Benzinpumpe, Benzinfilter und und und. Aus der Ferne ist so was nicht zu begutachten, am besten mal mit VCDS den Fehlerspeicher auslesen (lassen) bzw. die Anzahl der Fehlzündungen pro Zylinder protokollieren. Dann kommt man der Sache vielleicht näher.

 

Noch ernster gemeint: Ich hatte genau dieses Auto auch schon mal. Noch nie so ein schlechtes Fahrzeug gehabt, die Elektronik war völlig gaga bei dem Ding. Vielleicht hast Du ja auch so einen Kupferwurm drin...

ich hatte eigentlich nur gute erfahrungen gehört, aber najaa bin eines besseren belehrt worden

vor 11 Stunden schrieb planktom:

...führen zu verbrennungsaussetzern und dadurch zu leuchtender bzw.sogar blinkender motorfehlerleuchte ! wobei mein obiges post davon ausgeht dass die leuchte eben nicht an ist.... fehlerspeicher auslesen wäre mal die zweite massnahme nach einem blick in den Motorraum...

ok, das hatte mich auch gewundert wenn ich ins leere trete ,das nicht mal eine meldung kam!! ok muss mal auslesen lassen

Am 4.12.2018 um 20:09 schrieb taunus:

Sind die Zündspulen seinerzeit mal bei einer Serviceaktion erneuert worden ? Damit hatte ich damals öfters mal Probleme.

uff nicht das ich wüsste !!! GANZ dooofe FRAGE: wo ist die ??

vor 13 Stunden schrieb Thorsten0815:

Tom, ob die nette Dame Deine Bilderrätsel wohl versteht?

:D 

 

@nici37: Der Motor braucht Luft, Benzin und Zündfunke. Mindestens eines der drei Dinge ist weg wenn Du ins Leere trittst.

Den Hinweis von @taunus mit den Zündspulen solltest Du zuerst prüfen/prüfen lassen und dann wieder berichten.

 

**HIHI*** neee du hattest recht das hatte ich wirklich nicht verstanden

taunus
Geschrieben

Ich würde das wirklich mal in einer Werkstatt auslesen lassen. Das kann auch die günstige freie in der Strasse nebenan sein.

nici37
Geschrieben

Ok werde ich mal machen lassen 

planktom
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb taunus:

...mal in einer Werkstatt auslesen lassen...

Das kann auch die günstige freie in der Strasse nebenan sein.

eben in die richtung ging die frage nach dem standort...es soll angeblich den einen oder anderen user hier geben der sowas machen kann :wink:

PoxiPower
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb nici37:
Am ‎04‎.‎12‎.‎2018 um 20:09 schrieb taunus:

Sind die Zündspulen seinerzeit mal bei einer Serviceaktion erneuert worden ? Damit hatte ich damals öfters mal Probleme.

uff nicht das ich wüsste !!! GANZ dooofe FRAGE: wo ist die ??

Nicht "ist" sondern "sind": Die Zündspulen sitzen direkt auf den Zündkerzen oben drauf. Aber - und das ist nicht böse gemeint - aufgrund der Frage würde ich das Auto wirklich in Ruhe lassen und in die Werkstatt Deines Vertrauens bringen bzw.

 

vor 4 Stunden schrieb planktom:

es soll angeblich den einen oder anderen user hier geben der sowas machen kann :wink:

mal Deinen Standort posten.

TomSchmalz
Geschrieben

Hi

 

Also wenn die Motorchecklampe nicht an ist, tippe ich auf Drehzahlsensor 071.957.147 !

 

Der A4 1,8T aus 2001 mehr Frau hatte das Problem mit dem Drehzahlsensor und die

Checklampe ging nicht an.

 

Es kann auch der Sensor vom Luftmassenmesser ( 06B.133.471.AX ) sein, ist der gealtert passt die Kennlinie

nicht mehr und der Motor zickt rum.

 

Defekte Zündkerze oder Zündspule wäre auch nicht ausgeschlossen

 

Tom

  • Gefällt mir 2
nici37
Geschrieben

beim Ruckeln was er momentan seltsamerweise nicht mehr macht da ging die motorkontrolllampe an , aber beim ins leere Treten geht die tolle leuchte nicht an !!

S-D-A
Geschrieben

Wie schon geschrieben wurde,

 

fahr zu einer Werkstatt und lass den Fehlerspeicher auslesen. Alles andere ist Kaffeesatzleserei und führt meiner Meinung nach nicht wirklich weiter...

 

Viel Erfolg

nici37
Geschrieben
Am 6.12.2018 um 01:35 schrieb planktom:

eben in die richtung ging die frage nach dem standort...es soll angeblich den einen oder anderen user hier geben der sowas machen kann :wink:

ohhh überlesen , aus der richtung Fulda 🙂

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • erictrav
      Moin zusammen,
       
      Bei meiner E-klasse ist der Motor abgeraucht. Danke an Mercedes für die tolle Steuerkette.
       
      Nun eröffnen sich mir 3 Möglichkeiten:
       
      1. Gebrauchter Motor mit 85.000 km aus Unfallwagen
      2. Motor aus Vorführer, unter 1.000 km
      Ungefähr 20 % teurer als 1
      3. Generalüberholter ATM
      Preislich in der Mitte
      4. Neuer Motor vom Freundlichen, 
      Preis eine Frechheit 
       
      Ich tendiere zu 3. Bei generalüberholten ATM soll alles "wie neu" sein. Der Zustand soll also einem neuen entsprechen.
       
      Kann mir da vielleicht ein Wissender was zu sagen?
      Sind ATM qualitativ mit neuen Motoren gleichzusetzen?
    • helmut2
      Ich bin gerade dabei bei meinem 308 GTS Bj. 79 den Zahnriemen zu erneuern. Ich würde aber auch gerne die Zahnriemenantriebswellen lagern.
      Ist es möglich, wenn man die Stehbolzen raus dreht den Deckel abzunehmen und die Wellen zu lagern, und bringt man es nachher auch wieder dicht?
      Sollte es möglich sein, gibt es noch etwas auf das man acht geben muß?
      Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
       
      Gruß Helmut
    • ce-we 348
      Hi alle,
       
      ich hatte jetzt schon wiederholt beim Anlassen / Starten eine ungewöhnlich hohe Drehzahl, etwa 4000 U/min.
      Das ist nur ganz kurz, vielleicht eine Sekunde. Dann geht die Drehzahl wieder auf etwa 1500 U/min runter und reduziert sich nach kurzer Zeit auf die übliche Leerlaufdrehzahl von etwa 1000 U/min.
      Es wurde in letzter Zeit nichts am Motor verändert, oder eingestellt.
      Den Fuß habe ich nicht auf dem Gaspedal beim Starten.
       
      Ich habe das Leerlaufregulierungseinstellsensorpotentiometersteuergerät im Verdacht ....
      So oder ähnlich muss das defekte Teil heissen. Aber wo sitzt das ?
      Haben die Experten einen Tipp für mich ?

       
      Gruß
      Christoph
       
    • RoboTEC
      Dieses Gesuch geht an alle Hobbyschrauber und Audikenner, Liebhaber und Nerds, die über das nötige Wissen und auch Erfahrung verfügen, den 4.2 V8 Benziner samt Getriebe mit meinem Zutun aus- und einzubauen. Sprich einen ehrlichen Motorinteressierten, der genau wie ich Spass und Freude am Schrauben hat, bzw jemand mit diesen Eigenschaften kennt. :-). Jemand, der bereit ist,  seine kostbare Zeit zur Verfügung zu stellen und sein Wissen mit einem Interessierten zu teilen. 
       
      Ich suche Hilfe beim Ausbau/Wiedereinbau des 4.2 V8 ANK Motors samt FBD Automatikgetriebe aus einem 2001er Audi S6. Der Motor und Getriebe wird anschliessend komplett revidiert bzw überholt. 
       
      Dies mag vielleicht nicht das 100% richtige Forum für mein Modell zu sein. Aber die Community scheint mir die einzig Hoffnung aus wirtschaftlicher Sicht, den "Dicken" zu retten.
       
      Ich habe schon einiges an Schraubererfahrung. Der Ausbau dieses Motors samt Getriebe ist sicherlich kein Hexenwerk. Dennoch kenne ich die Tücken eines solch in die Jahre gekommenen Wagens (Festkorrodierte verottete Schraubverbindungen) zu gut. Deshalb hätte ich gerne jemanden als Hilfestellung dabei, der im Idealfall solch einen Motor schonmal rausgenommen hat und die Arbeitsabläufe verinnerlicht hat, die Tücken und Schwerpunkte kennt. 
       
      Der Wagen ist alt, das weiss ich. Dieses Projekt ist reines Hobby und vielleicht nicht in jeglicher Hinsicht vernünftig ;-), dient aber dem Spaß an der Freude. Dennoch hänge ich an dem Wagen und der soliden 5-Ventil Technik, zumal der Wagen sonst gut da steht und bereits einige Umbauten erfahren hat. Wenn sich keiner finden sollte, versuche ich es letztendlich alleine.
       
      Der Wagen steht in 16816 Neuruppin und ist fahrbereit. Auf eine Bühne hätte ich dort Zugriff. Motorkran und Ständer sind auch verfügbar. Weiteres Spezialwerkzeug wird, wenn nicht vorhanden, noch besorgt. Ich bevorzuge den Ausbau bzw Einbau im Großraum Berlin/Brandenburg vorzunehmen. Der Wagen müsste dann aber vor Ort sicher stehen können, solange der Motor samt Getriebe überholt wird. Dies mache ich in Teilen selbst, speziellere Arbeiten gebe ich ab, es sei denn auch hier findet sich jemand, der mir dabei zur Seite steht. 
       
      Wissen und Leistung soll belohnt werden. Keiner muss mir etwas schenken. Monetäre Gegenleistungen werden dann im einzelnen und Vorfeld besprochen. Im Umkehrschluss erwarte ich Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit. Auf Abzocke wie beim "Freundlichen" oder Werkstätten, die sich ausschliesslich auf den Tausch von Verschleissteilen spezialisiert haben, reagiere ich zu Weilen recht ungehalten. Möchte-gern-Profis mit zudem absurden Preisvorstellungen brauchen bitte nicht auf dieses seriöse Gesuch antworten. Wenn ich diese Arbeiten durch eine "professionelle" Werkstatt hätte ausführen lassen wollen, hätte ich sicherlich auch nicht in diesem Forum geschrieben. 
       
      Kontaktaufnahme hier im Thread oder via PN erwünscht. 
    • Maxx348
      Hallo noch mal in die Runde...
       
      bezüglich meines Hilferuf bank1 / bank2 
       
      also das mit den unterschiedlichen Spannung auf der Zündspule wenn der Motor nicht läuft, kann normal sein weil das Steuergerät regelt. Beim laufenden Motor 13,5 Volt.  Das ist normal. 
      Trotz neuer Kerzen, neuer Zündspule, neue Steuergeräte neben Spule tritt nach wie vor folgender Fehler auf:
       
      Motor startet ganz normal. 
      Motor läuft am Stand sauber und ruhig. 
      Ziehe ich bei laufenden Motor nach der Reihe die Kerzenstecker - bei allen der gleiche Leistungsverlust.
       
      jetzt kommt’s: 
      sobald ich an die gut 2000 Umdrehungen komme, Fehlzündung ohne Ende. Weiters fehlt die Leistung 
       
      Mir fehlt mittlerweile definitiv der Plan „B“
       
      Kennt jemand dieses Problem?

×