Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'leistungsverlust'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • Leasing Angebotes Leasing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

11 Ergebnisse gefunden

  1. TurboSven

    Leistungsverlust durch Katfehler

    Hallo Leute, ich hoffe ihr steinigt mich jetzt nicht - habe zwar schon ein Thema hier im Forum gefunden aber meine Frage nicht heraus lesen können. Vielleicht könnt Ihr mir diese hoffentlich beantworten! Kämpfe mit diesen (typischen) Fehlern: P1426 - Tank vent. Valve open P0437 - Katalysator Temperatur Sensor, Zyl.-Reihe 2 - Eingangssignal zu niedrig P0427 - Katalysator Temperatur Sensor, Zyl.-Reihe 1 - Eingangssignal Dachte, dass die Problematik vom Sportauspuff kommt da die Klappenfunktion nicht mehr vorhanden ist. Heute haben wir mal alle Autos mal durchgemessen und dem Gallardo fehlen knapp 80 PS. Es sind keine Weiteren Fehler im Steuergerät hinterlegt bzw. abgelegt! Der Wagen läuft sonst soweit sauber und ordentlich. Kerzen, Stecker usw. ist alles gemacht. Können Sie Fehler das Problem des Leistungsverlustes sein? Ich kann mir schon vorstellen das er im Bauteileschutz fährt und Leistung raus nimmt. Er macht auch gute Rußwolken beim durch beschleunigen das für mich auch nicht so normal ist da er glaub zu fett läuft. Würde dann das hier bestellen: https://www.eurospares.co.uk/parts/lamborghini/gallardo-2004/exhausts/exhuast-system-27317/0r1400030 Könnte das der Grund für die fehlenden PS sein. Danke mal für eure Hilfe. LG Sven
    • 4 Antworten
  2. Guten Tag Freunde des Italienischen Sportlimousine, bin seit kurzem Besitzer des QPV 2006 mit dem Duo Select Getriebe. bei der Fahrt zwischen 90-140 kmh blinkt die MKL und wenn Sie an ist kommt die Meldung „ Fehler Motorsteuerung“ hab es auslesen lassen da stand irgendwas mit den Kats und lambdasonde. der Wagen stand 6-8 Monate bevor ich den gekauft habe. Öl- Ölfilter wurde gewechselt. 10W60 Zündkerzen Platin verbaut Bremsflüssigkeiten wurde auch gemacht. Kennt jemand eine vertrauensvolle Werkstatt die sich mit dem Fahrzeug auskennt Kreis Köln 50733. wäre über jede Antwort dankbar.
    • 8 Antworten
  3. Alber

    Schlechte Leistung beim GTV 916

    Hallo Alfisti´s. Ich bin leider schon zu lange aus der Mechanikerbranche. Kann mir einer bitte sagen ob man den Spritzversteller (Phasenregler, siehe Bilder) einfach mal zu Testzwecken abstecken kann ohne das der Motor davon schaden nehmen kann? Das Auto hat gefühlt nur 90PS. Laut Werkstattrechnung wurde der Zahnriemen usw. incl. Repsatz (Feder und Scheibe) für den Phasenwandler verbaut. Das Auto wurde von meinem Bekannten privat gekauft und ich würde Ihm gerne helfen das Problem zu lösen. Wäre nett wenn sich hier ein paar melden die sich damit auskennen und ein paar hilfreiche Tipps geben könnten. Die Steuerzeiten wurden nochmals mit Messuhr und Halteböcke geprüft und können somit ausgeschlossen werden. Das sogenannte Dieselnageln wie es oft beschrieben wird hat er allerdings nicht. Ist ein GTV 2.0ltr TS. Die Bilder habe ich aus dem Netz. Weis nicht ob das Ventil unter der Abdeckung wirklich so aussieht. Ich weis nur dass das Ventil in Verbindung mit der Feder und der Kunststoffscheibe im Phasenwandler probleme machen. Daher die Frage: Kann man das Ventil abstecken um zu sehen ob eine Leistungsänderung bemerkbar ist? Grüße,Alberto
  4. moritz666

    Leistungsverlust an AMG GTR

    hey es geht wie schon im Titel um meinen AMG GTR dieser zieht nicht mehr. Laut Motordaten (Unterprogramm ) leistet er nur 200 ps. Es fühlt sich an wie wenn er durch etwas blockiert wird da er die ganze zweit bis 500 ps geleistet hat. Es wird auch keine Störung angezeigt. wie gesagt er hört laut Motordaten bei 200 auf darüberhinaus kommt er nicht mehr
    • 5 Antworten
  5. Hallo zusammen Gestern als ich den Aventador anlassen wollte, merkte ich beim Kaltstart, dass der Sound nicht wie gewöhnlich kräftig war. Nun beim einlegen in den ersten Gang, Gaspedal gedrückt und dann fast KEINE Leistung. Einfach plötzlich aus dem nichts. Bin weiter voll auf Gaspedal geblieben (um 3m vorwärts zukommen) da taucht die meldung „Kupplung überhitzt“ auf. Auto in Leergang ca. 1minute gelassen dann weiter auf die Strassen. Die Leistung war etwas besser als direkt beim Start, jedoch noch niergends zu vergleichen wie vorher als noch alles OK war. Aufgefallen ist mir noch, dass beim Rückwärtsfahren (ebener Strecke) fast nichts geht. Das Rückwärtsfahren beim ausparken war irrsinnig mühsam. Meine Frage, ist Euch sowas auch schon mal passiert, habt Ihr irgentwelche Erfahrung? Vielen Dank
  6. nici37

    Leistungsverlust bei Audi A4 2.0 Baujahr 2002

    Halloi Hoffe dass ich hier Hilfe finde, und zwar hab ich ein Audi a4 2.0 baujahr 2002! Mein problem was ich jetzt bemerkt habe das er Leistungsverlust habe , er zieht nicht mehr wie gewohnt ((hin und wieder ruckelt er auch mal)) und zu allem übel nimmt er teilweise das Gas nicht mehr an (( Trete ins leere)) nach mehmaligen nachpumpen , nimmt er es wieder an ! Was könnte das sein????? Danke im voraus !!!!!
    • 23 Antworten
  7. Hallo noch mal in die Runde... bezüglich meines Hilferuf bank1 / bank2 also das mit den unterschiedlichen Spannung auf der Zündspule wenn der Motor nicht läuft, kann normal sein weil das Steuergerät regelt. Beim laufenden Motor 13,5 Volt. Das ist normal. Trotz neuer Kerzen, neuer Zündspule, neue Steuergeräte neben Spule tritt nach wie vor folgender Fehler auf: Motor startet ganz normal. Motor läuft am Stand sauber und ruhig. Ziehe ich bei laufenden Motor nach der Reihe die Kerzenstecker - bei allen der gleiche Leistungsverlust. jetzt kommt’s: sobald ich an die gut 2000 Umdrehungen komme, Fehlzündung ohne Ende. Weiters fehlt die Leistung Mir fehlt mittlerweile definitiv der Plan „B“ Kennt jemand dieses Problem?
    • 29 Antworten
  8. Hallo Freunde, gestern war ich mit meinem 599 GTB - den ich schon mehr als drei Jahre lang habe - unterwegs, beschleunige ziemlich zügig, trockene Straße, völliger Kraftschluss, kein Rad durchdrehend und im dritten Gang bei rund 6.000 rpm ist plötzlich schlagartig die Motorleistung weg und im TFT Display erschien ein dreieckiger Warnhinweis mit der Schrift "Defekte...." Mehr konnte ich leider nicht mehr lesen dann war die Meldung schon wieder weg und ich hatte im Anschluss noch gefühlte 50-60 PS Leistung. Da im Display keine einzige rote Lampe oder ähnliches an war, fuhr ich noch bis zur nächsten Haltemöglichkeit, schaltete den Motor aus, nach ein paar Sekunden wieder an und siehe da, alles war wieder wie zuvor, als wenn nie etwas gewesen wäre. Gerade eben habe ich dann den Service meines Vertrauens kontaktiert und dieser sagte mir dreieckige Hinweise kämen vom Fahrwerk, das könnte ein defekter Sensor am Radlager sein oder ähnliches, wir wollen bei nächste Gelegenheit mal den Fehlerspeicher auslesen. Meine Frage jetzt an Euch : Habt ihr soetwas mit eurem F140 12-Zylinder, welcher ja in etlichen Modellen verbaut ist schon einmal erlebt ? Gestern das war harmlos, aber eine meiner Lieblingsdisziplinen bei Ausfahrten mit meinen 599 ist auf kurvenreichen Strecken das überholen von ganzen Kolonnen hinter vorausfahrenden LKW´s oder anderen Stehzeugen, das muss dann aber wenn die nächste nicht einsehbare Kurve nur noch 100 Meter entfernt ist passen, ich möchte mir nicht ausmalen wenn ich gerade zum Schuss ansetze und nicht in den benötigten 3-4 Sekunden am ganzen Pulk vorbeikomme und der Gegenverkehr aus der Kurve vor mir zum Vorschein kommt .... Also hat irgendjemand ne Ahnung was das genau sein könnte, und vor allem : Hat hier schon mal jemand die gleiche Erfahrung gemacht ? Bis dies völlig aufgeklärt ist werde ich mich bei 5 Autos vor mir zunächst einmal als Auto 6 hinten anstellen , denn Harakiri brauche ich nicht. Infos wäre nett. Danke und Grüße Golo
    • 6 Antworten
  9. paul01

    348 Motorproblem

    Hallo, heute also ganz kurze Fahrt wenige km. An letzter Ampel Änderung des Tons, Leistung weg und gleich auf die Seite gefahren. Auto laufen lassen und zunächst den Stecker des rechten Luftmassenmessers gerüttelt und gezogen. Keine oder nicht spürbare Änderung. Dann links. Sofort war Motor aus. Daraus habe ich dann vorläufig auf den Ausfall der rechten Bank geschlossen. Dann weitere Stecker rein raus und den letzten km nach Hause geschlichen. Da hat es dann hinten geraucht. Haube auf und Quelle war nicht gleich zu erkennen. Da es weder nach Benzin, noch nach Abgas roch, sondern eher nach Kunststoff, hatte ich erstmal nach einem Kabel oder so was gesucht, das den Auspuff berührt. Gedampft hat aber der untere rechte Teil des Stoßfängers in Auspuffnähe. Das war dann auch von außen zu sehen mit Brandblasen im Lack. Also erstmal kalte Luft dran geblasen. Danach mit der Pistole Temperaturen gemessen. Im fast kühlen Zustand war der rechte Kat 200°C wärmer als der linke. Der Krümmer vorne dran war aber ungefähr gleich warm wie links. Bisher ist der Gedanke: Rechts Problem mit Zündung, also Zündspule oder so oder Steuerung. Benzin unverbrannt im Kat entzündet. Heiß. Problem dabei: Keine ungleichmäßigen Knaller in der Abgasanlage, wie ich es dabei erwarten würde. Ob wirklich die ganze rechte Bank weg ist, ist auch nicht sicher. Auch noch nicht geschaut, ob der rechte Kat nun defekt ist. Bier ist bereit. Gruß Paul
    • 111 Antworten
  10. Capristo Exhaust

    Leistungsverlust beim R8 V10 und die Lösung

    Hallo zusammen, wer mich kennt weißt dass wir uns mit technische Probleme außeinander setzen und erst dann uns zufrieden geben wenn das Problem gefunden wurde. im moment bauen wir einige R8 um, und es fing mit einen Kunde an der bei uns gekommen ist weil er seinen Wagen gemessen haben wollte, er war der überzeugung dass seinen Wagen mal besser lief, eine Leistungsmessung bestätigte dieses Verdacht, jeder weißt dass die R8 V10 alle nach oben streuen und mit eine umprogrammierung der Drosselklappe und Schalldämpfer sind schon mal 620 PS und sogar 630PS möglich, dieser V10 hatte nur 475 PS, auf diesen Wagen war bereits unsere Anlage drauf und eine Software optimierung, der Kunde ist ca. 5 Monate mit zu wenig Leistung gefahren, keinen Audi Centrum und andere Fachbetriebe habe sein Problem gefunden. nach langen hin und her habe ich es geschafft Ihn zu überreden mir seinen Wagen da zu lassen, ich habe mir einen paar gedanken gemacht was da wohl passieren würde, durch das abklemmen von einen Vacuum Schlauch und ein paar Gasstöße mit abgeklemmte Schläuche, hatte der Wagen wie von Geisterhand die volle Leistung, der hatte aufeinmal 3minuten später 590PS....was ist passiert??? ich ging mehrere Theorien durch und es war mir klahr geworden dass der Motor nicht ausreichende Luft bekam. 2 Monate später hatten wir einen R8 Treffen in Sundern da wollten wir Live zeigen wie einen R8 V10 und einen V8 in Original gemessen wird und Später mit unsere Abgasanlage. Original hatte der Wagen Ca.554PS danach wurde er umgebaut und nochmal gemessen...Ihr glaubt es nicht...der hatte ca.480PS....mein Herz fing an zu rasen...eine Anlage die immer zwischen 10 und 30PS gebracht hat kostet auf einmal Leistung...und nicht wenig...ich machte wieder diese Prozedur Unterdruckschläuche abgezogen im Leerlauf Gasgegeben dass der Motor Falsche Luft gezogen hat wieder zusammengeklemmt und nochmal gemessen...und sieh da... 588PS der Tag wurde doch noch gerettet, ein Video dazu ist hier: nun dieser Phänomen habe wir mehmals beobachtet dass die V10 viel weniger Leistung hatten als üblich, durch die Gleiche Prozedur haben wir es immer geschafft den Wagen auf volle Leistung zu bringen. nun hatten wir wieder einen Wagen da wo ich weiß dass der schon mal richtig gut lief, ich setzte den auf dem Prüfstand und Trotz Software Optimierung hatte der gerade 480 PS, ich dachte mir..diesmal gehe ich die Sache auf den Grund. nun habe ich in den Unterdruckleitung gesaugt und gepustet und der Weg war in beide Richtungen Frei also war es klahr, der unterdruck geht verloren da der Rückschlagventil der dafür sorgt dass der Vacuum erhalten bleibt sperrt nicht,was dazu führt dass die Ansaugbrücke nicht umschaltet und dazu führt dass die ansaugluft im oberen Bereich nicht ausreicht und deshalb keine Leistung entwickellt. ich wollte alles schwarz auf weiß haben!!!! so habe ich erst habe ich einen Spezielles Gerät an den unterdruckleitungen angeschlossen und den Wagen auf dem prüfstand gefahren, es wurde aufgenonnen wie der Unterdruck sich biltet, da konnte ich auf dem Diagramm genau sehen dass bei geschlossene drosselklappe sich ca.-0.75 Unterdruck bildete und bei vollast der unterdruck verschwand, das habe ich alles auf Video festgehalten. nun Ansaugbrücke abgeschraubt und den Übeltäter gefunden, es war wie vermutet einen Rückschlagventil der dafür sorgen soll dass der Unterdruckspeicher sich bei volllast ( mit geöffnete Drosselklappe) nicht entlehrt, dieses Ventil war in beide Richtungen frei, sperrte nicht mehr. was da passiert ist!!!!: beim kalstart wenn das System komplet ohne unterdruck steht fliest eine grössere Menge an luft richtung Motor das zieht eine rote Membrane von der mittlere führung runter(im Rückschlagventil), da aber das Loch von der Membrane kleiner als die mittlere Führung ist und stramm drauf sitzt,, bleibt die Membrane auf die spitze Seite( Motorseite) der Führung, dann kommt noch hinzu dass ölnebel auf die Membrane kommt und bleibt erst recht auf die falsche Seite kleben, eindeutig ein nicht geheignetes Teil für diese Anforderungen. wir haben jetzt ein von unsere Ventile eingebaut, der Vorteil liegt daran dass wir keine mittlere Führung haben und es ist komplett aus Alu, ist weniger empflindlich als ein Kunststoff Original Teil, diese Ventile benutzen wir seit Jahre und hatten wir für die Entlüftung der Abgasanlagen gebaut, besondere Eigenschaft von diese Ventile sind dass sie sehr schnell reagieren, und auch hitzebeständich sind. die Versuche habe ich durch einen selbstgeschnittenes Video festgehalten Ich werde diese Ventile auch mit den Anschlüsse bauen dass sie auch auf den R8 Leitungen passen dann werden sie von uns angeboten werden, dann ist es endlich vorbei den ich vermute dass wenn das System den unterdruck verliert dann es auch andere Funktionen beeinflusst. Gruß Tony
    • 33 Antworten
  11. jackpot

    Lebensgefährlicher Leistungsverlust

    Nach einer scharf gefahrenen Autobahnauffahrt (mit leicht quietschenden Reifen und kurzem Blinken der DSC-Lampe) habe ich auf der Autobahn voll beschleunigt und gleich ein paar Schleicher überholt. Ich fahre also auf der Überholspur, steh voll am Gas, hinter mir sehe ich schon ein paar andere Schnelle daherflitzen, da leuchtet plötzlich die DDE-Lampe auf und die Leistung ist abrupt weg!! WAAAAAHNSINN. Ich steh voll drin und nichts geht mehr! Mit Müh und Not konnte ich einen Unfall verhindern und mich irgendwie von der 2. Spur auf den Pannenstreifen retten!! Wäre mir das auf der Bundesstraße passiert, könntet Ihr mir jetzt ein paar Blümchen auf den Friedhof schicken, denn da wäre es sicher nicht so glimpflich ausgegangen. Da hätte es nämlich ordentlich geknallt! Gerade auf Bundesstraßen verlasse ich mich stets auf die Leistung und den Antritt meines 330ers und überhole auch noch zügig, selbst wenn der Überholweg etwas kürzer ist (was ganz normal ist bei mir im Gebirge bei den kurvigen Straßen ) Als mir das gleiche - diesmal bei praktisch Null Verkehr - am Nachmittag ein weiteres Mal auf der Autobahn passierte (wieder nach einer rasant gefahrenen Autobahnauffahrt.....), da habe ich auf der Bundesstraße dann gar nicht mehr überholt. Da beginnt man plötzlich nachzudenken und zu schwitzen... Nach den Zwischenfällen habe ich den Motor abgestellt, neu gestartet und das Ding lief wieder völlig anstandslos... Beim Vorgänger war einmal der Luftmassenmesser defekt, was auch zu dramatischem Leistungsverlust führte. Damals war's mit Neustarten allerdings nicht getan. Diese Vorfälle kann ich allerdings nicht einfach als "Qualitätsproblem" abtun - wie im anderen DDE-Thread - denn wenn ich aus Verschulden von BMW ins Gras beiße, verstehe ich keinen Spaß mehr, auch wenn das jetzt alles so salopp formuliert ist!!! Aufgrund diverser Mängel bin ich ohnehin nicht soooo zufrieden mit der Kiste, auch wenn alles im Rahmen der Gewährleistung kostenlos repariert wird. Dass der E46 nun am Ende des Modellzyklus ausgereift wäre, scheint ein Irrglaube zu sein. Lästig sind die Gewährleistungsreparaturen aber allemal und aufgrund des Zeitaufwands fallen trotzdem Kosten für mich an. Ich will jetzt nicht hysterisch werden und das Auto als Sicherheitsrisiko hinstellen, aber ganz wohl fühle ich mich derzeit ganz sicher nicht. Hat jemand eine Ahnung, welche Ursachen dahinterstecken könnten und mit welchen Forderungen ich meinen Händler konfrontieren soll (nur Check-up oder sofortiger Tausch der Einspritzpumpe etc.???). Danke und liebe Grüße Jackpot
    • 27 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...