Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Thomasso

Race Exhaust Erfahrungen

Empfohlene Beiträge

Thomasso
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo -wer von euch hat erfahrungen mit dem lambo race exhaust? der sound ist brachial-

Spürt man die angeblichen 5% mehr ps?danke für eure erfahrunngswerte lg thomasso

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben

Wer von uns fährt schon so am Limit, dass er 5% mehr Leistung spürt?

Wenn es Dir um den "Sound" geht OK, jeder wie er mag.  

chris-wien
Geschrieben

Also ich interessiere mich extrem für den Race Exhaust und lasse ihn vor der Auslieferung sofort montieren. Aber auch wenn ich vorher schon ohne gefahren bin, kann ich mir nicht vorstellen, dass man einen Leistungsunterschied spürt. 

Das ist, sowie ein Chiptuning bei Saugbenzinmotoren - Hauptsächlich psychologisch X-)

 

Wegen dem Sound, ein klares, JA :-))!

GT_MF5_026
Geschrieben (bearbeitet)

Ist das Teil überhaupt zulassungsfähig?

Wenn sogar ein Lamborghini-Fahrer die Anlage als "brachial" bezeichnet, vermutlich eher nicht.

 

Ich arbeite ca. 1 km von der hiesigen Lamborghini-Vertretrung entfernt. Täglich fahren mehrmals Fahrzeuge dieser Marke an meinem Büro vorbei. Sie sind laut. Sehr laut. Unangenehm laut. Ich gehe davon aus, dass diese Autos mit der Serien-Anlage ausgestattet sind.

 

Sollte diese "Race"-Anlage also tatsächlich mehr Lärm (Sound ist für mich etwas anderes und definiert sich nicht primär über Lautstärke) machen, hat sie im öffentlichen Verkehr nichts verloren. Mir fehlt jegliches Verständnis dafür, das ohnehin schon sehr laute Auto nur zur eigenen Ergötzung noch lauter zu machen. Eine "Race"-Anlage gehört - wie es der Name sagt - an ein Renn- und nicht an ein Strassenauto.

 

Es sind diese Dinge, die uns Sportwagenfahrer täglich weiter Akzeptanz kosten.

 

Nebenbei: Auf diversen Rennstrecken dürfen Autos, die eine Strassenzulassung haben, wegen ihrer Lautstärke nicht fahren...

bearbeitet von GT_MF5_026
Dany430
Geschrieben

Je lauter das Fahrzeug, desto mehr steht man in der Verantwortung bzgl. Umgang dessen. Eigentlich kann jedes Fahrzeug relativ unauffällig bewegt werden, selbst mein Lambo welcher ab Werk bei offenen Klappen im Prinzip keinen Auspuff mehr hat und dazuhin Metallkats. Ich bsp. liebe die krasse Lautstärke, aber das sollte man dann eben ausserorts ausleben. 

 

 

 

chris-wien
Geschrieben

Ja ich meinte auch nicht, dass ich innerorts damit laut herum fahren würde. Habe ja jetzt schon Autos die nicht leise sind - das ist einfach Eigenverantwortung. 

Und wie schon geschrieben, hat der Huracan auch bei der Race Anlage eine Klappe drinnen. Wenn man auf Strada geht ist diese auch bis 70 oder so zu. Nur bei Sport oder Corsa ist sie offen. 

bertl
Geschrieben

Für meinen Teil musste ich auch feststellen das der Original vom PF wirklich keiner Nachbesserung bedarf. Im Sport und Corsa extrem.

Aber im Strada sehr okay für das Ortsgebiet.

Und wenn ich mich recht entsinne ist die Race Anlage in Österreich nicht mehr zulässig....

Thomasso
Geschrieben

Danke

Da habt ihr recht aber mir ging es eher darum ob man die 30ps spürt im ansprechverhalten danke

Wird wohl eher psychologisch sein-dass man die mehr ps spürt

chris-wien
Geschrieben
vor 8 Minuten schrieb bertl:

Und wenn ich mich recht entsinne ist die Race Anlage in Österreich nicht mehr zulässig....

Die war auch nie in AT Zulassungsfähig. Der einzige Vorteil (abgesehen vom Sound) ist nur, dass die von Lamborghini zugelassen ist und keine Probleme bei der Garantie macht (denke da nur an die Porsche Approved).

Beim PF würde ich auch nichts verbessern. Wenn man aber beim "normalen" Huracan die Wahl hat zwischen Serie, Sportabgasanlage oder Race Exhaust nehme ich die Race Exhaust, welche nachträglich montiert wird X-)

 

 

@Thomasso

Ein Profi spürt sicher den Unterschied - ich würde ihn nicht spüren und es heißt ja "bis zu 5% Mehrleistung". Also ich würd mich daran jetzt nicht festhalten. Vom Sound rede ich natürlich nicht :wub:

Thomasso
Geschrieben

Danke

Dany430
Geschrieben

Nur durch die Auspuffanlage ist in der Regel keine Mehrleistung zu spüren, intensiver wird es jedoch, wenn man die Kat`s entfernt oder welche mit deutlich höherem Durchlass einbaut. Auch hier wird nicht viel an Leistung generiert, aber das Ansprechverhalten ist deutlichst besser, das merkt man vor allem dann, wenn man nach einer zwei Saisons wieder auf original rückrüstet, es fühlt sich an als wäre ein Korken im Auspuff welcher die Leistungsentfaltung abschnürt. Noch deutlicher ist das bei Turbomotoren. Ich habe meinen SL auf 100% original umgerüstet, dass Fahren ist mir Anschluss direkt vergangen. 

 

stelli
Geschrieben

Ein Bekannter von mir hatte sie im Spyder direkt ab Auslieferung vom Händler einbauen lassen.

 

Die Polizei hat vor einigen Monaten sein Auto bei einer Straßenkontrolle eingezogen und das Kennzeichen entwertet. Der Sportauspuff musste für die Zulassung wieder drauf und der Race Auspuff hängt nun an der Wand in der Garage. Er meinte mal, dass er keinen Unterschied in der Leistung merkt.

Thomasso
Geschrieben

Danke euch ja lasse dann die finger davon

RC
Geschrieben (bearbeitet)
Am 14.11.2018 um 07:43 schrieb GT_MF5_026:

Ist das Teil überhaupt zulassungsfähig?

Wenn sogar ein Lamborghini-Fahrer die Anlage als "brachial" bezeichnet, vermutlich eher nicht.

 

Ich arbeite ca. 1 km von der hiesigen Lamborghini-Vertretrung entfernt. Täglich fahren mehrmals Fahrzeuge dieser Marke an meinem Büro vorbei. Sie sind laut. Sehr laut. Unangenehm laut. Ich gehe davon aus, dass diese Autos mit der Serien-Anlage ausgestattet sind.

 

Sollte diese "Race"-Anlage also tatsächlich mehr Lärm (Sound ist für mich etwas anderes und definiert sich nicht primär über Lautstärke) machen, hat sie im öffentlichen Verkehr nichts verloren. Mir fehlt jegliches Verständnis dafür, das ohnehin schon sehr laute Auto nur zur eigenen Ergötzung noch lauter zu machen. Eine "Race"-Anlage gehört - wie es der Name sagt - an ein Renn- und nicht an ein Strassenauto.

 

Es sind diese Dinge, die uns Sportwagenfahrer täglich weiter Akzeptanz kosten.

 

Nebenbei: Auf diversen Rennstrecken dürfen Autos, die eine Strassenzulassung haben, wegen ihrer Lautstärke nicht fahren...

Dein "Pech" ist wohl, dass diese Fahrzeuge, die von der Niederlassung stammen, wohl oft probegefahren werden und dann kommt es natürlich zu einer höheren Lärmentwicklung. Ist wohl nicht unbedingt Absicht. :(

 

Allerdings gibt es natürlich die typischen Zeitgenossen, die gerne mit voller Absicht die (audiophile) Sau rauslassen. Dadurch geraten dann natürlich alle Sportwagen Fahrer in Verruf, leider.

Wie letzten Sommer bei einer Cars & Coffee Ausfahrt. Da steht der Aventador aus Nürnberg vor mir (R8 V10 Plus) an der roten Ampel und der Fahrer fängt plötzlich an mit dem Gaspedal zu spielen. Rechts von uns drei Fahrradfahrer, mehrere Fußgänger an der Ampel, peinlicher ging es nicht mehr und viele schimpften auch auf uns, weil sie vermutlich nicht eingrenzen konnten, wo der "Sound" herkommt. 

Als ich den Fahrer dann beim Ziel darauf ansprach, meinte er nur lapidar "die können mich mal alle...". Was soll man da noch sagen?

 

Versteht mich nicht falsch: Ich fahre IMMER mit offenen Klappen im R8 (bald Huracan Performante, April 2019) aber ich gebe nicht so viel Gas in der Stadt. Dadurch klingt das Fahrzeug gut genug, dass ich es genießen kann aber die Menschen um mich herum werden nicht wirklich belästigt. Nachts oder in Wohngegenden mache ich dann die Klappen dicht, dann geht es sehr ruhig zu.

 

Beim Huracan Performante Vorführer wäre es fast schon kriminell gewesen in der Stadt im Corsa (ich fahren immer im sportlichsten Modus, wegen Gasannahme, usw.) Modus über 3000 U/min zu drehen. Deshalb schalte ich auch relativ früh hoch, dann passt der Sound aber die Leute nehmen ihn nicht so störend wahr.

 

Wer mit dem Gaspedal an der Ampel spielt, vor allem wenn sich drumherum Leute bzw. Fahrradfahrer aufhalten, der sollte sich wirklich mal an der Nase fassen. Denn die Akzeptanz solcher Fahrzeuge ist auch ohne diese Spielchen relativ gering und wenn man dann noch negativ auffällt, dann... :( Muss nicht sein, wirklich!

 

Oh und in Tunneln bin ich noch vorsichtiger geworden. Hatte letzten Sommer meinen E63 S (W213) dabei, wegen Familie. In einem Tunnel am Gardasee gab ich kurz Gas um den Sound zu hören aber was dann folgte, war der Wahnsinn: Ein SUPERLAUTES Knallen und zwar nicht dieses typische, etwas dunkle,  Auspuffknallen sondern wie extrem laute Pistolenschüsse, sowas hatte ich noch nie gehört. Im Tunnel waren auch zwei Fahrradfahrer, für die muss das extrem störend gewesen sein. Mir hat das wahnsinnig leid getan, ich wollte eigentlich nur den V8 Sound hören aber nicht so ein Knallkonzert mit Ohrenschaden verursachen. Hin und wieder tritt beim Benz dieses laute Knallen auf, vor allem wenn man nicht ganz hoch dreht und dann das Gaspedal plötzlich los lässt. Nun weiß ich das und meide solche Aktionen aber ganz ehrlich: Auf das "Knallen" kann ich auch KOMPLETT verzichten, auch beim R8 oder Huracan. Mag zwar am Anfang lustig sein, mein Sohn liebte es anfangs aber dann wirkt es nur noch penetrant und störend. 

bearbeitet von RC
racer3000m
Geschrieben

des Gespiele am Gaspedal versteh ich auch nicht z.B an der Ampel, ist mir schon öfter passiert das der Wagen beim längeren stehen an der Ampel auf neutral ging und wenn dus nicht merkst und aufs Gas gehst wenn die Ampel grün wird wird's natürlich etwas laut, Gott sind das peinliche Momente da würd ich gerne hinter den Stuhl kriechen ;-O

skr
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Minuten schrieb racer3000m:

Gott sind das peinliche Momente da würd ich gerne hinter den Stuhl kriechen ;-O


Das ist bei Dir ja kein Problem, Du hast doch die Schalensitze. :D

bearbeitet von skr
racer3000m
Geschrieben

woher weisst du das......

RC
Geschrieben
vor 14 Minuten schrieb racer3000m:

des Gespiele am Gaspedal versteh ich auch nicht z.B an der Ampel, ist mir schon öfter passiert das der Wagen beim längeren stehen an der Ampel auf neutral ging und wenn dus nicht merkst und aufs Gas gehst wenn die Ampel grün wird wird's natürlich etwas laut, Gott sind das peinliche Momente da würd ich gerne hinter den Stuhl kriechen ;-O

Genau...und leider meinten viele der Anwesenden, dass "wir" das waren, da beide Fahrzeuge ja hintereinander standen.

Normalerweise gehe ich auch nicht auf Fremde zu und frage diese, was das soll aber dieser Aventador Fahrer hat den Vogel abgeschossen. Und dann dieser Spruch "die können mich alle mal...". Ich war sprachlos.

racer3000m
Geschrieben

ich finde der Aventador hört sich viel viel besser an, an der Ampel normal wegzufahren, des ist wirklich geil dann, diese ganzen Soundcheck Geschichten sind für mich sowieso das allerletzte.. was ist da geil dran des hört sich nichtmal gut an bei keinem Auto und ich finde es respektlos dem Auto gegenüber...manchmal denke ich das die Leute mit dem Soundchecksyndrom Ihre Geld geschenkt bekommen haben bzw ihr Auto... jemand der wirklich hart arbeitet und sich dann seinen Traum verwirklicht der tut das seinem edlen Traum niemals an...

chris-wien
Geschrieben

@RC

 

Ich weiß was du meinst. Für mich persönlich habe ich bewusst einen RS3 8V VOR Facelift als Dayli genommen da dieser richtig geil knallen kann :wub:

Für mit kommt, beim Huracan, auch nur die Raceanlage gleich ab Werk in Frage da ich Sound liebe.. Muss aber dazu sagen, dass ich fast ausschließlich nur Freiland und Autobahn fahre und in der Ortschaft wo ich wohne fahre ich dezent oder mit geschlossenen Klappen - muss ja nicht sein. Auf der Freilandstraße oder Autobahn heißts "feuer frei" :wub:

 

Auch mein Porsche 997 Turbo hat eine M&M Anlage drunter - die dem Turbo zu richtigem Sound, mit EG Genehmigung, verhilft

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • nero_daytona
      Ich habe vor ca. 1h meinen 992 Testwagen (S Cabrio) zurückgegeben, dem ich dieses Wochenende ca. 400 km die Sporen gegeben habe und habe eben meinen 991 wieder zu Hause geparkt.
       
      Was soll man sagen: Porsche hat es wieder mal geschafft - der 992 ist schneller, moderner, liegt satter auf der Straße, ist verwindungssteifer und das neue Navi ist eine Wonne. Aber der Reihe nach. Erstmal ein paar Minuten Rätseln: Ein Schlüsselloch gibt`s nicht mehr - wie startet der 992 bloß? Aah, links vom Lenkrad ist ein Drehschalter, der zum Start nach rechts gedreht werden will. Qualitätsanmutung im Innenraum: Hoch. Leder, ein gut aussehendes und sich gut anfühlendes, perforiertes Material das ich nicht einordnen und - billiges Plastik. Auch noch direkt auf dem Lenkrad. Gegen sows bin ich ja in einem Auto dieser Preiskategorie allergisch. Das Navi auf dem neuen Riesenbildschirm (Hallo Portofino!) lässt sich super einfach dirigieren, passt. Was ich noch nicht verstehe: Was ist der Unterschied zwischen der Sport-Einstellung im Bordmenü und der Sport-Taste? Machen die dasselbe? Jedenfalls wurde das Tastenmeer des 991 in der Mittelkonsole entschlackt. Ein Plus an Übersichtlichkeit. Geschätzt habe ich bestimmt die Hälfte der Tasten im 991 auch noch nie benutzt. Etwas Eingewöhnung braucht der neue Fahrmodi-Hebel, der nach oben und unten in 2 Stufen bewegt werden kann. Ich weiß bis jetzt nicht, warum das Auto manchmal den manuelen Modus beibehält und dann wieder auf Automatik steht, wenn man vorher den Rückwärtsgang betätigt hat.
       
      Sei`s drum: Los geht`s, erste Kilometer in der Stadt: Die Trambahnschienen, bei denen es mich im 991 jedes Mal gefühlt aushebt, schluckt der 992 als wären sie gar nicht da  Die Schaltpaddles drehen wieder mit - schade. Das Dach öffnet sich schneller aber auch viel abgehackter, ruckliger und rabiater als im 991. Ob das so auf lange Sicht hält? Egal, jetzt geht`s erstmal auf die BAB: Vorne frei also mal auf die Tube drücken: Die Turbos pfeifen - fast mühelos sprintet der 992 auf 270 Sachen und liegt dabei stets wie ein Brett auf dem Asphalt, wo im 991 doch die ein oder andere Bewegung der Karrosserie zu spüren ist.  Die kolportierten 3,7s auf 100 würde ich dennoch mit zumindest einem Fragezeichen versehen. Der 992 ist schnell, aber so schnell? Auch 450 PS können nicht hexen.
       
      Auf der Landstraße angekommen, erfeut weiterhin die unfassbar satte Straßenlage. Mühelos dirigiere ich den offenen 992er auch bis zu 200 km/h durch den Taunus und es ist kein unpassendes Karrosserie-Geräusch im Innenraum zu vernehmen.  Der 992 klebt auf der Straße wie Pattex und lässt sich durch bösartige Bodenwellen überhaupt nicht aus dem Konzept bringen. Die Lenkung ist so direkt, da kann man fast schon von Perfektion sprechen, toll!
       
      Kommen wir nun aber zum großen Manko: Dem Sound. OK, ja Turbo. Aber ich hätte dennoch nicht erwartet, dass man dem 992 so alles aberzieht was im 991 (dem Sauger natürlich) stets ein breites Grinsen auslöst. Die Performance wird schon fast mit McLaren-hafter Nüchternheit dargeboten. Bis 50 km/h tut sich da noch am meisten, aber dann: Kein Backfire wie im 991, keine Boxer-Drehorgie. Am deutlichsten merkt man es im Tunnel. Derselbe Tunnel mit 992 und 991 durchfahren - ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der 991 macht da schon fast Spektakel wie der Ferrari 458 (nein, natürlich nicht, das ist nochmal eine andere Liga!). Ja und der 992 ist halt einfach schnell.
       
      Jeder kann das natürlich für sich bewerten aber für mich wiegt das Thema Sound so schwer, das es alles was der 992 sonst besser macht als der 991 (und das ist ja im Endeffekt fast alles) konterkariert. Ich würde Stand jetzt nicht wechseln.
       
       

    • herbstblues
      hall in die runde der AMG SLS Coupe Fans,
       
      habe intresse an einem sls amg coupe!
       
      wie sind eure erfahrungen damit wie z.b. ruckenln beim anfahren,nach ein paar runden a.d. ring zeigen sich im bereich der hinteren seitenwände "unebenheiten",keramikbremsanlage mach probleme,softwareprobleme an der bordelektrik,undichtigkeiten am antriebsstrang etc.
       
      wäre für tips dankbar.
       
      gruss
    • racer3000m
      Ich wollte mal in die Runde fragen... wer hat Erfahrungen mit dem 599 bezüglich Sound? Er hat doch den selben Motor wie der Enzo, ist der Sound Identisch.. oder was müßte man tun um den Sound so hinzubringen wie beim Enzo?
       
      Für Antworten, Anregungen... oder mir wissen mitzuteilen wäre super...ich bedanke mich beim Forum wie immer sehr im voraus für eure Mühe!!!!
       
      Mit den Allerbesten Grüßen racer3000m
    • matelko
      Wer hat ihn nicht schonmal genutzt, den Online "Porsche Car Configurator", der auf den Porsche-Webseiten (übrigens in dieser Form bereits seit 2015) verfügbar ist, um damit die Ausstattungsmöglichkeiten eines Porsche-Neuwagens auszuloten? Im Vergleich zum Konfigurator der PZ-Verkäufer werden beim „öffentlichen“ Konfigurator allerdings nicht alle Möglichkeiten offeriert. Und der Konfigurator der Exclusive-Zentren in Zuffenhausen und Leipzig unterscheidet sich nochmals von jenen in den PZ. Das hat mich anfangs verwundert (v.a. der Unterschied des PZ-Konfigurators zum Web-Konfigurator), aber ich kann es mittlerweile nachvollziehen. Dazu vergleiche man nur mal z.B. den Web-Konfigurator von Aston Martin mit jenem von Porsche: Mir sind die Möglichkeiten im Web-Konfigurator bei Aston Martin einfach zu viel – viel zu viel. Denn dadurch wird die Angelegenheit sehr schnell sehr unübersichtlich und trotz der sehr vielfältigen Möglichkeiten kommt kein wirklich brauchbares Ergebnis heraus. Denn die Darstellung an den Bildschirmen ist naturgemäß abweichend von der Realität (was sich z.B. bei der Darstellung von Carbon-Ausstattungen sehr deutlich zeigt), da es sich nunmal um Computeranimationen handelt und nicht um reale Fahrzeuge (wobei die Computeranimation bei Porsche schon sehr, sehr gut ist, dagegen wirkt Aston Martin, um bei diesem Beispiel zu bleiben, aktuell nur wie eine Animation eines hoffnungslos veralteten Computerspiels). Also sollte man m.E. einen Konfigurator nur zu einer ersten Orientierung nutzen und alle weiteren Details anschließend zusammen mit dem Verkaufsberatur durchspielen und je nach weiterem Bedarf den Weg nach Zuffenhausen oder nach Leipzig auf sich nehmen.  
       
      Schön auch, daß man beim Porsche Web-Konfigurator die Hintergrundgrafik ausblenden kann und so eine sehr „cleane“ Darstellung erhält, weil die Hintergrundgrafik zuweilen doch mehr verwirrt als einordnet. Auch das ist eine Einstellung, die man bei manch anderen Marken/Herstellern vermißt. 
       
      Zu Stoßzeiten (Spätnachmittag/Frühabend) scheint der Web-Konfigurator allerdings häufig überlastet zu sein, dann stellt er zuweilen unvermittelt seine Dienste ein, d.h. ausgewählte Entscheidungen werden nicht übernommen und nach längerer Pause (mit „Pausenzeichen“) erscheint die Meldung „Es konnte keine Verbindung hergestellt werden“. Dann kann man von vorne anfangen... 
       
      Ach ja, noch etwas ist mir aufgefallen: Wenn man einschlägige Diskussionen zum Thema Diesel für Neuwagen der Modelle Cayenne, Macan und Panamera verfolgt, taucht immer wieder die Frage auf, wo denn diese Motorisierungen bei Porsche geblieben sind? Und wie diesbezügliche Planungen in absehbarer Zukunft aussehen? Hierzu gibt der Web-Konfigurator leider keine Antworten, die muß man bei Porsche in deren sehr breit gefächerten Online-Angeboten an vollkommen anderer Stelle suchen. Oder eben doch persönlich im nächstgelegenen PZ erfragen.
       
      Und nun: Was für Erfahrungen habt Ihr mit dem Web-Konfigurator gemacht, wie beurteilt Ihr ihn?
    • Ultimatum
      verwundert stellte ich soeben fest, dass dieser marke hier bisher gar kein thema gewidmet wurde. ich hatte das auto auch nicht auf dem radar, da der hersteller nördlich der alpen beheimatet ist. der regenbogenpresse sei dank entdeckte meine frau eines tages, dass kate moss einen mgb fährt und deshalb musste unverzüglich ein solches auto angeschafft werden. mein zureden, dass die alfa und fiat der selben epoche wunderschöne beispiele italienischer ingenieurskunst sind und das design doch die briten um längen schlägt blieb ungehört. nachdem ich mich eher unmotiviert auf die suche machte, präsentierte mir meine frau kurz darauf das objekt der begierde, es war bereits gekauft und es musste nur noch der transport aus dem nördlichsten holland organisiert werden.
       
      seitdem und nun bereits im zweiten sommer schraubt mein mechaniker ebenso unwillig auch noch in zoll und anderen schrägen massen, für die er eiursprünglich keine werkzeuge hatte. aber die gattin ist glücklich! und der mgb ist ein schönes fahrzeug, das sich unkompliziert bei guter ersatzteillage gestaltet.
       
       
       






×
×
  • Neu erstellen...