Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
mingolino

Geräusche an Kardanwelle bei C6

Empfohlene Beiträge

mingolino
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo! Habe neulich Geräusche ab 1500 umdrehungen im Unterboden vernommen. Sind dann auf die Bühne um nachzuschauen. Haben an der kardanwelle die revisionsklappe (gummi) geöffnet und haben ein lager entdeckt das nicht mehr so gut aussah (Metallabrieb). Wahrscheinlich müssen die Lager und nach meinen Recherchen  auch gleich die Hardyscheibe gewechselt werden. Meine Fragen wer macht so was im Rhein Neckar Raum ich komme aus Mannheim. Was kostet das incl.Arbeitszeit und Teile? Was kostet eine neue Kardanwelle? Wo bekomm ich die Ersatzteile oder sollte man im Gegenzug noch mehr auswechseln. Bei Fa Röll in Mannheim hab ich schon angefragt die können die Lager nicht einbauen da sie gepresst werden und da haben sie nicht das Werkzeug. Vielen Dank im voraus an euch da draussen. Es ist eine Corvette C6 BJ 2007 mit 53000km  

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast Dany430
Geschrieben

Ich würde das in der Bucht bestellen und in einer Freien einbauen lassen. Ich habe bei meinen zwei H2 die Teile nur drüben gekauft, kostst ein Bruchteil.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Zusammen
      Leider macht mein QIV ein paar ungehörige Geräusche:
       
       
       
       
      Da ich bald mit meinem Fremdfabrikat fertig sein sollte, wäre ich für Tips bezüglich der Herkunft des Geräusches dankbar.
      Schönes Wochenende.
    • Hallo zusammen 
       
      Hatte die letzten Wochen ein ratterndes Geräusch bei 4000 Umdrehungen. Alles getauscht radlager, antriebswellen und so weiter. egal
       
      Habe dann zufällig gesehen das der Riemen auf der fahrerseite sehr viel aus der Reihe läuft. Konnte man dann auch in der Verkleidung sehen wo er geschliffen hatte.
      Habe jetzt drei weitere spanner getestet die ich noch hatte von meinen reservemotoren. 
      Immer wieder verändert sich dieser 2,3mm Spalt.
      Jetzt beim letzten spanner der von einem 6000km Motor ist war alles gut aber nach dem testlauf gerade eben liegt der spanner jetzt komplett auf. kein Spalt mehr.
       
      Bin ich zu blöd das einzustellen oder gibt es noch etwas an das ich nicht gedacht habe.die Spannung verändert sich bei jeder Umdrehungen. 
      Riemen letztes Jahr neu mit rollen. 1000 km gefahren. 
       
      Danke für jeden Tip 
    • Guten Tag. Ich bin neu hier im Forum und habe seit ca. 2 Monaten  einen R8 4.2 Bj 2010. Ich habe ein deutlich hörbares klackgeräusch beim Gangwechsel  in den Gängen 1 bis 4 beim rauf und runterschalten. Automatikgetriebe wohl gemerkt. Und seit gestern ein rattergeräusch bis zum Stillstand aus der Fahrt heraus. Deutlich hörbar im getriebebereich. Wenn das  letztere Geräusch Auftritt schaltet das Getriebe erst im Stillstand runter. Nicht während der Fahrt. Hat jemand mit diesem Problem schon Erfahrungen gemacht?
    • Liebe  Ferraristi, 
      seit kurzem bewege ich unseren California auch gelegentlich im Winter (hier in Zürich hat es keinen Schnee und praktisch kein Salz auf den Strassen). Ich habe 20" Felgen samt Winterreifen montiert. Nun ist mir aufgefallen dass wenn der Cali draussen stand (Temperaturen um den Gefriepunkt) er mit deutlichen, "polternden" Fahrwerksgeräuschen aufwartet. Ich habe den Eindruck dass es nicht die Stossdämpfer sind, die da poltern sondern irgendwas anderes. Es scheint auch von Vorder- wie von der Hinterachse zu kommen. Auf Kopfsteinpflaster ist erstaunlicherweise nix, aber wenn Flicken oder Löcher im Belag sind, poltert es. Die WR habe ich beim Ferrari Händler neu montieren lassen, die sind sogar eine Runde gefahren, offenbar ohne Befund. Leckagen an den Stossdämpfern wären da sicher auch aufgefallen.  Ich bin zuvor einen 991 (19") im Winter gefahren und kannte das überhaupt nicht. Nach etwa 10 km gibt sich das Poltern und wenn er aus der Garage kommt (ca. 15 Grad) ist es etwas besser. Im Sommer hatte ich das nie gehört. Mein Freundlicher meinte, dass es bei Calis zuweilen zu Schäden an irgendwelchen Fahrwerksteilen kommt (ich erinnere die Äusserung leider nicht genauer) und dass man daher auf Geräusche achten sollte. Ich habe 33.000 schonend gefahrene km auf dem Tacho und fahre immer im Komfortmodus des Magnaridefahrwerks. 
       
      Meine Fragen: 1. Ist das mit dem "Poltern" ein bekanntes Phänomen bei Kälte und 2. Habt Ihr schon mal was von Fahrwerksschäden /-problemen bei  Cali gehört? 
       
      Anmerkung: natürlich könnte ich zum Händler, aber ich bin immer beim ausliefernden Händler in Genf und 250km sind mir dann doch etwas weit dafür.
       
      Herzlichen Dank für Input jeglicher Art!
    • Habe im Motorraum links ein lauteres Geräusch wenn der Motor im kalten Zustand gestartet wird.Das Geräusch ist im Fahrbetrieb wenn der Motor warm wird (2-3 KM) wieder weg.In der Werkstatt meinte der KFZ-Meister es könnte eine Umlenkrolle sein ,die das Geräusch verursacht.Das Fett des Lagers würde zu dünnflüssig sein wenn es heiss wird und sich beim abstellen des Motors im unteren Bereich des Lagers sammeln.Wenn der Motor dann kalt gestartet wird bräuchte es etwas Zeit bis das Fett gleichmäßig im Lager verteilt wird.Habt Ihr so eine Erklärung schon gehört ?
       
      Gruß
       
      Michael

×
×
  • Neu erstellen...