Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
FerrariSpider360

Chancen für Verkauf von Ferrari 512 BBI US-Modell?

Empfohlene Beiträge

FerrariSpider360
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

 

wie seht Ihr die Chancen einen Ferrari 5122 BBI aus dem Jahre 1984 mit ca. 10000 Meilen auf dem Tacho zu verkaufen? Es handelt sich um ein US-Modell und ist in einem Top-Zustand.

 

Danke für Euere Antworten

 

Viele Grüsse

Patrick

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
cinquevalvole
Geschrieben

Grundsätzlich gut, denn es gab kein US Modell ab Werk sondern Eigenimporte welche nachgerüstet wurden. 

 

Poste mal Bilder dann können wir mehr beurteilen. 😏

F40org
Geschrieben

512 BBi wird schwierig. Momentan ähnlich schwierig wie testarossa oder 328.

skr
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb F40org:

512 BBi wird schwierig. Momentan ähnlich schwierig wie testarossa oder 328.


Wie kommt's? a015.gif

hugoservatius
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb F40org:

512 BBi wird schwierig. Momentan ähnlich schwierig wie testarossa oder 328.

 

Das mit dem Testarossa verstehe ich ja, der war ja immer etwas gewöhnungsbedürftig, aber 512 und 328 gehören doch nun zum schönsten, was die Marke in den Achtzigern  produziert hat und sind zudem relativ modern und gut fahrbar. Insofen wäre es schön, wenn Du Deine Aussage mal begründen würdest.

 

Gespannte Grüße, Hugo.

taunus
Geschrieben

Wie immer alles eine Sache des Preises...😉

locodiablo
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb hugoservatius:

 

Das mit dem Testarossa verstehe ich ja, der war ja immer etwas gewöhnungsbedürftig, aber 512 und 328 gehören doch nun zum schönsten, was die Marke in den Achtzigern  produziert hat und sind zudem relativ modern und gut fahrbar. Insofen wäre es schön, wenn Du Deine Aussage mal begründen würdest.

 

Gespannte Grüße, Hugo.

Angebot und Nachfrage - Gibt doch einige auf dem Markt und US Modell ist sowieso immer schwerer.

F40org
Geschrieben

@locodiablo hat es schon geschrieben. Angebot - Nachfrage. Beim 328 sind schon sehr viele Fahrzeuge auf dem Markt. Gefühlt kommen auf jeden potenziellen Interessenten 3 Autos. 

 

Der 328 durchläuft momentan ein kleines Tal. Aus meinem Umfeld sind zwei Leute die immer mal nach einem 328 Ausschau hielten. Seit etwa 3 Monaten werden ihnen Top-Fahrzeuge, 1. Hd. lückenlose Historie usw., geringe Laufleistung zu absoluten Niedrigstpreisen angeboten. Fast alle Fahrzeuge dt. Erstauslieferung. Beide haben mittlerweile zugeschlagen und Top-Fahrzeuge zu unglaublichen Konditionen erworben. Wer neu in die Ferrari-Klassiker-Szene einsteigen möchte ist mit dem 328 in meinen Augen momentan gut beraten. Ein solides, formschönes und problemloses Gefährt das sicherlich die Talsohle auch wieder verlassen wird. 

 

BBs haben momentan ein ähnlich gelagertes "Problem". Sehr viele Fahrzeuge am Markt. Hier fällt größtenteils das Interesse immer auf den Vergaser.  US-Versionen sind eigentlich nur mit nochmals zusätzlichen Preisnachlass an den Mann oder Frau zu bringen. 

 

Das sind meine ganz persönlichen Beobachtungen über die letzten 6 - 8 Monate. 

fridolin_pt
Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Stunden schrieb taunus:

Wie immer alles eine Sache des Preises...😉

Ja. 

Der BBI ist ein tolles Auto. Erst vergessen wurde er dann schnell teurer. Da ist jetzt offensichtlich eine Grenze erreicht.

Kritik am Testarossa kann ich nicht nachvollziehen. Man muss sich auf das Auto einstellen, dann ist das nur Vergnügen. Aber es gibt halt zu viele. Deshalb konnte man ja lange Zeit gute Exemplare um die 50K kaufen. Jetzt haben dann einige bemerkt, dass man hier verdammt viel Auto für‘s Geld bekommt und dass das ein genialer Ferrari ist. Jetzt sind wir dann bei den 100K die ein 12Ender schon kosten darf und jetzt gibt es das Mengenproblem. Aber die Spreizung ist groß. Es gibt viele runtergerittene Karren. 

bearbeitet von fridolin_pt

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • C512K
      Servus,

      ich bin immer noch auf der Suche nach dem original Kofferset für meinen 512TR.

      Natürlich möglichst komplett und in mindestens gutem Zustand.

      Falls jemand was anzubieten hat-> PN an mich (ich verfolge diesen Thread nicht regelmäßig).

      Gruß
    • OpenAirFan
      Hallo zusammen,
      ich suche gerade einen 328 GTS und sehe auch immer wieder US Modelle. Die seitlichen Reflektoren stören mich daran am meisten. Kann man diese einigermaßen „zerstörungsfrei“ entfernen oder wäre immer Spachteln und Lackieren angesagt?
      OpenAirFan
    • Roland V12
      Hallo, und hier meine Frage in die Runde:
      beim 512TR mit Motronic 2.7 und Kat habe ich im erhöhten Leerlauf (ca.2500 ) einen CO Wert von 0,7-0,8  erlaubt sind 0,5 Vol% . Bei 950 U im Leerlauf sind die Werte mit ca. 0,1 Vol% in Ordnung. Die Werte gelten für beide Bänke.
      Kats, Lambda, Wasserfühler, LMM alles i O. entsprechend werden auch plausible Werte geliefert Die Messungen erfolgt nach Fahrbetrieb... RESET der Mototronic und des Fehlerspeichers (keine Fehler) änderten nichts im Abgasverhalten. Ich suche dann mal weiter.... für Tipps ein Dank im Voraus
      Gruß Roland
       
    • SE328
      Hallo liebe Carpassion-Gemeinde,
      mein Name ist Stephan aus der Nähe von München und ich verfolge Euer Forum schon seit einigen Jahren,  da ich seit meiner Kindheit mit Magnum als Lieblingsserie im Fernsehen fest beschlossen hatte mir irgendwann so einen Ferrari zu kaufen. Und bevor ich einfach loslege habe ich mir viel bei Euch durchgelesen.
      Jetzt bin ich 45 und habe nun gerade die Zeit und Möglichkeit mich ernsthaft mit dem Thema auseinanderzusetzen (Meine Frau kanns schon nicht mehr hören ;)).
      Seit geraumer Zeit durchforste ich also relativ geduldig die Anzeigen von 308ern und 328ern. Da ich öfter in den USA bin auch dort.
      Jetzt habe ich aktuell ein Angebot für einen November/1988er 328 GTS mit 39.000 Meilen. VK 66.000 USD - also ca. 59.000 EUR. Sehr günstig......
      Warum jetzt der 328er statt dem 308er? Keine Ahnung - finde beide schön und hab mich auch noch nicht wirklich festgelegt aber was man so liest soll der 328er - sagen wir mal - ausgereifter sein.
      Sollte allerdings ein erschwinglicher 308 GTS QV auftauchen gerne auch den....
       
      Ich habe das Carfax bekommen und der Meilenstand ist wirklich bis 1990 zurück nachvollziehbar. Servicerechnungen liegen bis 2004 vor - danach leider keine mehr.
      Das Leder ist in gutem Zustand ohne Risse - das Armaturenbrett ebenfalls. Die Karosserie hat ein paar Steinschläge was ich aber bei dem Alter normal finde.
       
      Ich habe also das besagte Auto gestern von einem "AutoInspector" vor Ort checken lassen und den Bericht mit Fotos könnt Ihr unten lesen. Was meint Ihr?
      Totale Schrottkarre oder sagt Ihr aus Eurer Erfahrung das sind behebbare Kleinigkeiten und normal für ein 30 Jahre altes Auto. 
      Das das Auto hier in Deutschland als erstes zum Zahnriemenwechsel und Vollcheck kommen würde wäre sowieso geplant.
      Und da es ja günstig hergeht wäre auch noch etwas Geld für sonstige kleinere Reparaturen da.
      Was mich ehrlich gesagt stutzig macht ist das Bild vom Unterboden mit der Endnummer 918. Ist da was geschweißt worden oder ist das normal?
      Ich gebe jetzt auch gleich zu - ich war früher Hobbyschrauber und hab an all meinen Autos in jugendlichem Leichtsinn Federn, Dämpfer, Sportauspuff, Radios, Endstufen, etc. montiert - würde es in erster Instanz jetzt aber nicht wagen ohne know-how an einem Ferrari rumzubasteln. Das möchte ich erstmal der Werkstatt überlassen bis ich mich in alles eingelesen habe was man evtl. gefahrlos selbst erledigen kann. Also mal Zündkerzen wechseln oder undichte Ölschrauben nachziehen stellen jetzt keine Herausforderung dar aber den Motor ausbauen würd ich mir jetzt nicht zutrauen - wobei wenn ich alle Posts von ME308 lese sollte sogar das möglich sein
       
      Im Ernst - ich freue mich auf Eure Einschätzung. Danke schon mal für Eure Hilfe. Hier der Bericht der Inspection vom 30.4. im Original:
       
       
      Viele Grüße
      Stephan
       
                    
    • Porsche
      Frage an Ferrariexperten:Gabs den 512 BBi als Cabrio? Hab nämlich gerade einen auf nem Abschleppwagen (kein Witz) gesehen!Sah von hinten irgendwie komisch aus! Weiß nicht ob das Marke Eigenbau war!

×
×
  • Neu erstellen...