Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
FerrariSpider360

Chancen für Verkauf von Ferrari 512 BBI US-Modell?

Empfohlene Beiträge

FerrariSpider360
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

 

wie seht Ihr die Chancen einen Ferrari 5122 BBI aus dem Jahre 1984 mit ca. 10000 Meilen auf dem Tacho zu verkaufen? Es handelt sich um ein US-Modell und ist in einem Top-Zustand.

 

Danke für Euere Antworten

 

Viele Grüsse

Patrick

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
cinquevalvole
Geschrieben

Grundsätzlich gut, denn es gab kein US Modell ab Werk sondern Eigenimporte welche nachgerüstet wurden. 

 

Poste mal Bilder dann können wir mehr beurteilen. 😏

  • Gefällt mir 2
F40org
Geschrieben

512 BBi wird schwierig. Momentan ähnlich schwierig wie testarossa oder 328.

skr
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb F40org:

512 BBi wird schwierig. Momentan ähnlich schwierig wie testarossa oder 328.


Wie kommt's? a015.gif

hugoservatius
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb F40org:

512 BBi wird schwierig. Momentan ähnlich schwierig wie testarossa oder 328.

 

Das mit dem Testarossa verstehe ich ja, der war ja immer etwas gewöhnungsbedürftig, aber 512 und 328 gehören doch nun zum schönsten, was die Marke in den Achtzigern  produziert hat und sind zudem relativ modern und gut fahrbar. Insofen wäre es schön, wenn Du Deine Aussage mal begründen würdest.

 

Gespannte Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 1
taunus
Geschrieben

Wie immer alles eine Sache des Preises...😉

  • Gefällt mir 2
locodiablo
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb hugoservatius:

 

Das mit dem Testarossa verstehe ich ja, der war ja immer etwas gewöhnungsbedürftig, aber 512 und 328 gehören doch nun zum schönsten, was die Marke in den Achtzigern  produziert hat und sind zudem relativ modern und gut fahrbar. Insofen wäre es schön, wenn Du Deine Aussage mal begründen würdest.

 

Gespannte Grüße, Hugo.

Angebot und Nachfrage - Gibt doch einige auf dem Markt und US Modell ist sowieso immer schwerer.

  • Gefällt mir 1
F40org
Geschrieben

@locodiablo hat es schon geschrieben. Angebot - Nachfrage. Beim 328 sind schon sehr viele Fahrzeuge auf dem Markt. Gefühlt kommen auf jeden potenziellen Interessenten 3 Autos. 

 

Der 328 durchläuft momentan ein kleines Tal. Aus meinem Umfeld sind zwei Leute die immer mal nach einem 328 Ausschau hielten. Seit etwa 3 Monaten werden ihnen Top-Fahrzeuge, 1. Hd. lückenlose Historie usw., geringe Laufleistung zu absoluten Niedrigstpreisen angeboten. Fast alle Fahrzeuge dt. Erstauslieferung. Beide haben mittlerweile zugeschlagen und Top-Fahrzeuge zu unglaublichen Konditionen erworben. Wer neu in die Ferrari-Klassiker-Szene einsteigen möchte ist mit dem 328 in meinen Augen momentan gut beraten. Ein solides, formschönes und problemloses Gefährt das sicherlich die Talsohle auch wieder verlassen wird. 

 

BBs haben momentan ein ähnlich gelagertes "Problem". Sehr viele Fahrzeuge am Markt. Hier fällt größtenteils das Interesse immer auf den Vergaser.  US-Versionen sind eigentlich nur mit nochmals zusätzlichen Preisnachlass an den Mann oder Frau zu bringen. 

 

Das sind meine ganz persönlichen Beobachtungen über die letzten 6 - 8 Monate. 

  • Gefällt mir 3
fridolin_pt
Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Stunden schrieb taunus:

Wie immer alles eine Sache des Preises...😉

Ja. 

Der BBI ist ein tolles Auto. Erst vergessen wurde er dann schnell teurer. Da ist jetzt offensichtlich eine Grenze erreicht.

Kritik am Testarossa kann ich nicht nachvollziehen. Man muss sich auf das Auto einstellen, dann ist das nur Vergnügen. Aber es gibt halt zu viele. Deshalb konnte man ja lange Zeit gute Exemplare um die 50K kaufen. Jetzt haben dann einige bemerkt, dass man hier verdammt viel Auto für‘s Geld bekommt und dass das ein genialer Ferrari ist. Jetzt sind wir dann bei den 100K die ein 12Ender schon kosten darf und jetzt gibt es das Mengenproblem. Aber die Spreizung ist groß. Es gibt viele runtergerittene Karren. 

bearbeitet von fridolin_pt
  • Gefällt mir 3

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Roland V12
      Hallo,
      Frage in die Runde.
      Ich bin auf der Suche nach:
      - dem Anzugswert der 36 Stück M8 Schrauben mit Muttern
      - der Dichtfolie bzw. Dichtmittels
      einer 3 teiligen orig. Ferrarifelge des F 512 M.
      Ronal-Speedline gibt keine Auskunft über Erstausrüstfelgen.... bitte den Hersteller ansprechen....
      der Freundliche der Region und Ferrari D können nur Hilfe als Neuteil anbieten,
      Felgendoc etc. möchten sich des Themas nicht annehmen, da zu schlechte Erfahrung.
      Ich habe Ersatz, dass ist nicht das Problem.
      Nachtrag: Höhen und Seitenschlagtoleranzen bekannt?
      Gruss Roland
    • moonmaus
      Hallo,
      Habe das porsche CR 220 im 996 drin. 
      Das Fahrzeug kommt aus USA.
      Ganz schlechter Radioempfang und findet viele Sender nicht.
      Ist da was spezielles drin was hier nicht funktioniert?
       
      Danke für Hilfe
    • F40org
      Vielleicht findet sich unter den 96.000 CP-Usern einer oder zwei die dazu eine Idee haben oder dies gar schon selbst praktiziert haben. 
       
      Es geht um ein EU-Kleinserienfahrzeug Baujahr 2009/2010.
      Das Fahrzeug und auch kein anderes Fahrzeug dieses Herstellers wurde jemals in den USA eingeführt. 
       
      Nun meine Frage. Gibt es eine Möglichkeit durch z.B. Einzelgenehmigung evtl. abhängig vom Bundesstaat (das wäre kein Problem) eine Zulassung zu erwirken. Der neue Besitzer ist US-Staatsbürger.
       
      Vielen Dank für Ideen und Feedback. 
    • kyle 34
      Maserati hatte in der Vergangenheit oft Absatzschwierigkeiten. Es drohte häufig eine Insolvenz. Sergio marchionne möchte Maserati mit neuen Modellen wieder zum Erfolg führen! Was denkt Ihr darüber, wird Maserati es schaffen oder gehen sie unter wie Lancia?
    • Thooli
      Ich würde gerne wissen ob es den MCM Ferrari in seiner damaligen Farbgebung noch gibt oder ob er von seinem neuen Besitzer schnellstens umlackiert wurde. Vielleicht fährt ja jetzt auch ein Scheichsohn damit durch die Wüste, diese haben ja tendenziell eher einen "ungewöhnlichen" Geschmack!

×