Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
FerrariSpider360

Chancen für Verkauf von Ferrari 512 BBI US-Modell?

Empfohlene Beiträge

FerrariSpider360
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

 

wie seht Ihr die Chancen einen Ferrari 5122 BBI aus dem Jahre 1984 mit ca. 10000 Meilen auf dem Tacho zu verkaufen? Es handelt sich um ein US-Modell und ist in einem Top-Zustand.

 

Danke für Euere Antworten

 

Viele Grüsse

Patrick

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
cinquevalvole
Geschrieben

Grundsätzlich gut, denn es gab kein US Modell ab Werk sondern Eigenimporte welche nachgerüstet wurden. 

 

Poste mal Bilder dann können wir mehr beurteilen. 😏

F40org
Geschrieben

512 BBi wird schwierig. Momentan ähnlich schwierig wie testarossa oder 328.

skr
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb F40org:

512 BBi wird schwierig. Momentan ähnlich schwierig wie testarossa oder 328.


Wie kommt's? a015.gif

hugoservatius
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb F40org:

512 BBi wird schwierig. Momentan ähnlich schwierig wie testarossa oder 328.

 

Das mit dem Testarossa verstehe ich ja, der war ja immer etwas gewöhnungsbedürftig, aber 512 und 328 gehören doch nun zum schönsten, was die Marke in den Achtzigern  produziert hat und sind zudem relativ modern und gut fahrbar. Insofen wäre es schön, wenn Du Deine Aussage mal begründen würdest.

 

Gespannte Grüße, Hugo.

taunus
Geschrieben

Wie immer alles eine Sache des Preises...😉

locodiablo
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb hugoservatius:

 

Das mit dem Testarossa verstehe ich ja, der war ja immer etwas gewöhnungsbedürftig, aber 512 und 328 gehören doch nun zum schönsten, was die Marke in den Achtzigern  produziert hat und sind zudem relativ modern und gut fahrbar. Insofen wäre es schön, wenn Du Deine Aussage mal begründen würdest.

 

Gespannte Grüße, Hugo.

Angebot und Nachfrage - Gibt doch einige auf dem Markt und US Modell ist sowieso immer schwerer.

F40org
Geschrieben

@locodiablo hat es schon geschrieben. Angebot - Nachfrage. Beim 328 sind schon sehr viele Fahrzeuge auf dem Markt. Gefühlt kommen auf jeden potenziellen Interessenten 3 Autos. 

 

Der 328 durchläuft momentan ein kleines Tal. Aus meinem Umfeld sind zwei Leute die immer mal nach einem 328 Ausschau hielten. Seit etwa 3 Monaten werden ihnen Top-Fahrzeuge, 1. Hd. lückenlose Historie usw., geringe Laufleistung zu absoluten Niedrigstpreisen angeboten. Fast alle Fahrzeuge dt. Erstauslieferung. Beide haben mittlerweile zugeschlagen und Top-Fahrzeuge zu unglaublichen Konditionen erworben. Wer neu in die Ferrari-Klassiker-Szene einsteigen möchte ist mit dem 328 in meinen Augen momentan gut beraten. Ein solides, formschönes und problemloses Gefährt das sicherlich die Talsohle auch wieder verlassen wird. 

 

BBs haben momentan ein ähnlich gelagertes "Problem". Sehr viele Fahrzeuge am Markt. Hier fällt größtenteils das Interesse immer auf den Vergaser.  US-Versionen sind eigentlich nur mit nochmals zusätzlichen Preisnachlass an den Mann oder Frau zu bringen. 

 

Das sind meine ganz persönlichen Beobachtungen über die letzten 6 - 8 Monate. 

fridolin_pt
Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Stunden schrieb taunus:

Wie immer alles eine Sache des Preises...😉

Ja. 

Der BBI ist ein tolles Auto. Erst vergessen wurde er dann schnell teurer. Da ist jetzt offensichtlich eine Grenze erreicht.

Kritik am Testarossa kann ich nicht nachvollziehen. Man muss sich auf das Auto einstellen, dann ist das nur Vergnügen. Aber es gibt halt zu viele. Deshalb konnte man ja lange Zeit gute Exemplare um die 50K kaufen. Jetzt haben dann einige bemerkt, dass man hier verdammt viel Auto für‘s Geld bekommt und dass das ein genialer Ferrari ist. Jetzt sind wir dann bei den 100K die ein 12Ender schon kosten darf und jetzt gibt es das Mengenproblem. Aber die Spreizung ist groß. Es gibt viele runtergerittene Karren. 

bearbeitet von fridolin_pt

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Ob die "Tessis" wirklich von Koenig kamen oder von L & R, kann ich auch nicht sagen. Koenig war doch im Grunde "nur" ein Komponist. Aus dem Angebot der unterschiedlichsten Anbieter hat er sich das Beste herausgesucht und auch (mehr oder weniger) gekonnt zusammengesetzt. - Mehr nicht!
      Fakt ist aber, dass der Cabrio-Umbau von Koenig (oder evtl. L&R) extrem aufwä(e?)ndig gewesen war. Computerberechnungen der Rohrrahmenstruktur. Dieser war durch die für den Umbau notwendigen Versteifungen wohl deutlich verwindungsfester als der Originalrahmen der geschlossenen Version. - Respekt!
      Sehr schön fand ich auch, dass das Verdeck beim Tessi-Umbau von Koenig unter einer festen Abdeckung verschwand (wie bei einem 3er BMW). Merkmal ist auch noch die Strebe (Tür), welche den Eindruck eines Dreieckfensters (wie beim 911 Cabrio) erweckt. Da ist in dem Dreieck aber gar kein Fensterchen. Das ist nur eine Führungsschiene des großen Seitenfensters um ein Flattern der Seitenscheibe bei hohem Tempo zu vermeiden.
       
      Tschüß
    • Sympathie zu Oldtimern lässt nach. Oldtimer erleiden wohl Imageverlust.
       
      http://www.spiegel.de/auto/aktuell/oldtimer-erleiden-laut-einer-studie-imageverlust-a-1199894.html
    • Hallo zusammen!

      Ab dem 7.Juli werde ich für 4 Wochen ein Praktikum in der Nähe von Philadelphia machen und habe zu diesem Zweck heute einen internationalen Führerschein drucken lassen.

      Bisher habe ich nur gehört, dass die Verkehrsregeln im Wesentlichen den Grundzügen der EU-Richtlinien entsprechen.

      Nun habe ich dennoch einige Fragen zum tatsächlichen Fahren in den USA:

      Inwiefern unterscheiden sich wichtige Verkehrsregeln von den deutschen/europäischen Regeln?

      Auf welche Situtationen muss ich besonders achten?

      Gibt es im Internet irgendwo eine Art Bußgeldkatalog, den ich mir schon einmal ansehen könnte? ( )

      Ich wäre für ein paar Hinweise sehr dankbar.
      Vielleicht hilft der Thread ja noch einigen anderen Usern bei ihrer Vorbereitung für einen längeren Aufenthalt in den USA.

      Vielen Dank im Voraus,

      liebe Grüße,
      Max
    • Und auch noch ein Bilderbuch für die BB-Reihen.
      512 BBi - s/n 45735
    • Aufgrund einiger "Denkanstösse" von CP-Usern nun also auch die Bilderbücher für testarossa, 512TR und F512M.

      Wenig Worte und ohne Signatureinblendung.

×
×
  • Neu erstellen...