Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
nik10001

Erfahrung Reparatur in der Garantiezeit

Empfohlene Beiträge

nik10001
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

hier mal ein aktuelles Erlebnis von mir und meinem „neuen“ Ferrari 488 GTB. Voll Freude habe ich mir einen Ferrari 488 GTB, Bj. 02/2016, Km 12500 zugelegt.

Gekauft bei einem freien Händler in München, bin ich am Freitag 27.07.2018 nach München, mit dem Zug und Kennzeichen, um den Wagen abzuholen.

Da letzte Inspektion 06/2018, noch Garantie und vorhergehende Durchsicht am 24.07.2018 bei Ferrari in München dachte ich mir, kann es nichts besonders geben.

Also angekommen, Auto soweit nochmal kontrolliert und dann Kennzeichen ran und los nach Hause.

Am Abend, nach 550 km, zu Hause angekommen und auf der Fahrt keine Vorkommnisse.

Am Samstag, 28.07.2018, am Morgen dann los und nach 20 km Warnanzeige im Display, rotes Zahnrad, als zurück nach Hause und im Bordbuch nachgesehen.

Klare Anweisung, Service anrufen.

Jetzt beginnt das Interessant:

Service angerufen, diese nett und höflich mir mitgeteilt, schicken mir Techniker aus Mühlheim Kärlich. Darüber sehr verwundert, da mir unbekannt war, dass es in Mühlheim Kärlich noch eine Ferrari Vertretung gibt. Die Damen daraufhin gewiesen. Indessen Rückantwort, Ferrari Vertretung in Mühlheim Kärlich bei Ihr eingetragen. Also gut.

Nach 3 Stunden kam dann ein Abschleppwagen, kein Techniker. Der hatte den Auftrag, dass Fahrzeug aufzuladen und nach Mühlheim Kärlich zu bringen. Wieder mein Hinweis, dass mir eine Ferrari Vertretung in Mühlheim Kärlich unbekannt sein. Der Abschleppdienst, vom ADAC, suchte dann auch die entsprechende Adresse und fand keine Ferrari Vertretung in Mühlheim Kärlich. Also nächste Ferrari Werkstatt ist Köln.

 

Für mich völlig unverständlich, wieso Ferrari Service im Computer noch eine Ferrari Vertretung in Mühlheim Kärlich führt, wo diese seit Jahrzehnten nicht mehr vorhanden ist.

 

Am Montag, 30.07.2018, zu Ferrari nach Köln gefahren, um Informationen über den Defekt zu erhalten.

Info dann am Nachmittag, Getriebe verliert Öl. Dies ist mir zuhause nicht aufgefallen. Ich habe eine helle Einfahrt und habe ich beim Wegfahren dies nicht bemerkt.

Es müssten jetzt Fotos und genaue Beschreibung an Ferrari geschickt werden, zur Klärung der Garantie und was gemacht werden soll. Reparatur oder kompletter Austausch.

Am 01.08.2018 dann die Info, dass Mittelteil im Getriebe wird getauscht.

 

Dann der Schock für mich. Voraussichtliche Lieferzeit in der 39 Kw, somit in 2 Monaten.

Welche Erfahrungen habt Ihr in der Garantiezeit gemacht.

Die Neuwagen Garantie von Ferrari, umfasst diese auch eine Mobilitätsgarantie, so dass mir für diesen Zeitraum ein anderes Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden muss ?

Ich halte eine Reparaturzeit von 2 Monaten für sehr lange.

Ich erwarte keine Reparaturzeit von wenigen Tagen aber denke, eine Reparaturzeit von 2-3 Wochen als angemessen bei einem Ferrari, aber keine 2 Monate.

Gruss Niklas

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Irix
Geschrieben (bearbeitet)

Zum Eigentlichen Problem kann ich nichts sagen. Aber "Flecken" sieht man wegen der Unterbodenvollverkleidung eigentlich nie. Das ein oder andere Modell hat nach unten hin Ablauf fuer Kondensat des Klimakompressors so das es mal da feucht werden kann aber Oel wirst du nie sehen.

 

Sei froh das du keinen aelteren Ferrari hast. Wie lange ich schon auf Teile fuer meine 360er gewartet haben ist auch nicht feierlich. Aber bei einem Kleinserienhersteller und einem knapp 20 Jahre alten Modell kann ich das nachvollziehen.

 

Weniger Verstaendnis natuerlich bei einem Neuwagen und somit ist dein Frust da nachvollziehbar. :(

 

Gruss

Joerg

 

 

bearbeitet von Irix
GT_MF5_026
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb nik10001:

Ich erwarte keine Reparaturzeit von wenigen Tagen aber denke, eine Reparaturzeit von 2-3 Wochen als angemessen bei einem Ferrari, aber keine 2 Monate.

So viel vorab: Was du da erlebst, ist natürlich sehr bedauerlich, nervend und ärgerlich.

 

Trotzdem kann ich mir den Sarkasmus nicht verkneifen: Bedenke, du sprichst von einem Ferrari. Und lässt diesen bei Ferrari warten. Da ticken die Uhren anders. Sofern sie ticken.

 

Sieh's positiv: Die sagen dir 2 Monate und liefern in 2 Wochen - besser als umgekehrt. Dumm natürlich, wenn sie 2 Monate sagen und es dauert dann 4. Wünsche dir von Herzen ersteres!

bearbeitet von GT_MF5_026
nik10001
Geschrieben

Das ich bei Ferrari eine längere Lieferzeit für Ersatzteile akzeptieren muss ist mir bewusst, aber 2 Monate und dem Hinweis des Händlers, kann auch länger dauern. Dies ist doch ein grosser Schock. 

Besonders bei einem aktuellem Modell.

 

Bei einem aktuellen Model müsste man eine schneller Lieferzeit erwarten dürfen.

 

Ein Ferrari soll postive Emotionen vermitteln, dafür kauft man das Fahrzeug und bezahlt auch einen hohen Preis in Anschaffung und Unterhalt. Aber sorry, auf der Hebebühne, demontiert und Info die nächsten 2 Monate nicht fahren zu können, hebt meine Emotionen nicht.  Man n will sein "Spielzeug".

F430Matze
Geschrieben

Ich habe damals schon mal eben kurze 18 Monate auf eine neue 458 Türverkleidung nach einem Unfall warten müssen.

 

 

2 Monate ist für Ferrari Verhältnisse noch in Ordnung... ärgerlich halt, dass es jetzt direkt nach deinem Neuerwerb ist.

nik10001
Geschrieben

So ist es, ärgerlich. Neues "Spielzeug", 550 km gefahren und jetzt Pause für 2-3 Monate. Dann kommt der Winter.:angry:

Mit 18 Monate ist schon eine "Hausnummer", aber Du konntest wenigstens fahren. Wenn auch ohne Türverkleidung. Nicht schön aber nutzbar.

 

Beste war natürlich der Abtransport am 30.07.2018.:mellow:

Am 29.07.2018 mit Ferrari angekommen, am 30.07.2018 mit ADAC Autotransport abgeholt. Viel Aufmerksamkeit hinter den Gardienen.

Na ja, das Dort braucht auch was neues zur Unterhaltung, jetzt ist Kirmes im Dorf.:)

Na, bemüht sich auch für das Unterhaltungsprogramm. :):)

 

F430Matze
Geschrieben (bearbeitet)

Wende dich mal an Ferrari Eberlein in Kassel... das sind die einzigen bei uns, die die Doppelkupplungsgetriebe seitens Ferrari auch öffnen und in Stand setzen dürfen, da sie dafür zertifiziert sind. Eventuell können die dir da schneller helfen. Die haben extra für die Doppelkupplungsgetriebe ausgebildeten Mechaniker. Bei den anderen Ferrari Händlern in Deutschland wird das Getriebe entweder nach Kassel eingeschickt oder gegen ein neues ausgetauscht.

bearbeitet von F430Matze
nik10001
Geschrieben

Lieben Dank für den Hinweis. Werde mich an Eberlein wenden.

MUC3200GT
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden schrieb F430Matze:

Ich habe damals schon mal eben kurze 18 Monate auf eine neue 458 Türverkleidung nach einem Unfall warten müssen.

  

 

na ja , dann fährt man eben ohne Türverkleidung die 18 Monate bringt auch Gewichterleichterung , aber allfällige Technikteile,  die in allen Fahrzeugen drin sind  solten schon schneller verfügbar sein

 

Orange Türverkleidung mit golden Ziernähten kann natürlich auch mal länger dauern, 😉

bearbeitet von MUC3200GT

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • DSM DUC
      Hallo zusammen,
       
      hatte mir mir ja vor 4 Wochen einen 328 GTS aus Österreich geholt, der eine Sportauspuffanlage montiert hatte. Die schien mir zwar ziemlich laut, aber als Ferrari Neuling fand ich das erstmal nicht schlecht. 
      Hatte mir aber sicherheitshalber im Netz schon eine Originalanlage gesichert. 
      Bin dann mit dem Sportauspuff zum TÜV und widerwarten war für die Jungs alles in Ordnung.
      Auf der ersten längeren Ausfahrt ist mir aber das Gedröhne gewaltig auf den Zeiger gegangen, so dass ich mich entschlossen habe die serienmäßige Anlage zu montieren.
      Bei der Demontage des Sportauspuffs viel dieser mir dann in Einzelteilen entgegen und ich denke nun weiß ich auch warum er so laut war. (siehe Bilder)
      Frage: ist sowas mit akzeptabelen Aufwand noch zu reparieren? Den Krümmer an dem Deckel seitlich wieder anzuschweißen ist nur der kleinste Aufwand. Das gelochte Resonanzrohr im inneren ist auch auseinander gebrochen.
      Wäre auch für einen Tip dankbar, was das für ein Hersteller ist. Leider gibt es keine Herstellerkennzeichnung oder ähnliches. 
       
      Vielen Dank schon mal für eure Antworten
       
      Axel




    • fridolin_pt
      Hallo,
      Mir ist der Bowdenzug zur Fronthaube abgerissen. Hat das schon mal jemand repariert?
    • Thorsten0815
      Ein interessantes Video. Aus Zwei mach Einen.
      Aber würde ich mich trauen damit 300km/h+ zu fahren?
       
    • F430 rot
      Hallo Zusammen,
       
      ich suche dringend ein Workshop manual für den F430.
      Kann mir jemand mit einer guten Quelle weiterhelfen oder mir im besten Fall eine PDF zusenden?
       
      Vielen Dank im Vorfeld für Eure Antworten!
    • Thrawn
      Bin auf ein sehr interessantes Video gestoßen. Ich wusste gar nicht, dass es neben der Verkokung noch einen anderen Konstruktionsfehler bei den frühen Audi R8 gab:
       
       

×
×
  • Neu erstellen...