Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
buschi

Schlauchstutzen Rücklauf-Wasserkühler 308 GTS-QV

Empfohlene Beiträge

buschi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich benötige diesen Schlauchstutzen zum Anschluss Rücklauf an Wasserkühler für einen 308GTS-QV (siehe Bild):

 

5b190d93dd317_Zulauf_Khler_308.thumb.jpg.a90e1d8697a1eebb554614f3f6417968.jpg

 

Weiß hier jemand die genauen Abmessungen oder gar ein Alternatives Bauteil, das passt?

Habe keine Lust für nur ein Schlauchbogen extra in Engelland zu bestellen.....

 

Besten Dank,

viele Grüße,

 

Al.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
paul01
Geschrieben

Hallo Al.,

der geht doch auch gleich in ein Al-Rohr  ?

Wenn das so ist, dann ganz normaler 90°-Bogen. Ich kann mal nachsehen, ob das ein DN40 ist und ob ich den bereits erstzt habe. Aber den Innendurchmesser, also Rohraußendurchmesser kannst du auch erstmal selber schauen.

Gruß

Paul

buschi
Geschrieben

Hi Paul,

 

würd ich machen, wenn ich zeitnah in die Garage käme :wink:

Ja, geht gleich in ein Alu-Rohr; drum wäre es auch nicht ganz unwichtig auch die selbe Länge/Krümmung zu erwischen - sonst passts zerst wieder net...

Hätte ja sein können, dass hier jemand aus der Pistole geschossen die Maße oder Alternativbauteile sagen kann...

paul01
Geschrieben

Hallo Al.,

du misst den Durchmesser des Stutzens, der aus dem Kühler kommt und den längeren der beiden Schenkel, wenn unsymetrisch. Mehr nicht. Das gibts dann überall als normaler Kühlerschlauch oder als Silikonbogen. Beides mit Gewebeeinlage.

Aber erst wenn du deinen Tee leer hast.

Wenn ich das messen muss, kostet es dich ein Bier.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

es ist DN40 wie oben vermutet. Schenkellänge ab 110. Biersorte Rothaus Tannenzäpfle.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

 

es ist 90°. 

 

Wenn es also unbedingt einer aus Silikon sein soll, geht z.B. der hier:

image.thumb.png.1ff3d5b2603b42032b68efe5cd102af9.png

Schenkellänge 150.

 

Gruß

Paul

MichaelH
Geschrieben

Ja, so einen habe ich bei mir verbaut, vorbeugend. Und wer den alten, aber intakten will, den verkauf ich TEUER …:D

buschi
Geschrieben

Topp!

Wo soll der Nadelbaumschmuck hingehen?

 

buschi
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

 

war leider nicht der Stutzen. Kühler leckt :(

Es sammelt sich nach kurzer Fahrt (ca. 40km) etwas Kühlmittel in dem rückseitigen (zum E-Rad hin) Falz des oberen Wasserkastens. Man kann leider nicht sehen, wo es raus drückt. Hatte erst den Schlauchstutzen im Verdacht, aber der sieht erst mal gut aus. Also muss der Kühler raus!

Ist der nur an den beiden Schrauben/Haltern oben befestigt und unten nur gesteckt? Sieht jedenfalls augenscheinlich und nach Expo.-Zeichnung erst mal so aus....

Muss ich den Klimakondensator mit raus machen, oder kann der drin bleiben?

 

Jemand eine gute Adresse für Kühlerreparatur in MUC/Dachau?

Kühler Schneider?

 

Danke,

Gruß,

 

Al.

bearbeitet von buschi
E12
Geschrieben

Kühler Schneider ist gut. Fertigt auch Kühler nach Vorgabe mit anderen Netzen, etc.

me308
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb buschi:

Jemand eine gute Adresse für Kühlerreparatur in MUC/Dachau?

Kühler Schneider?

 

yub, lass das Teil komplett ausräumen und lass ein Hichleistungsnetz einlöten -

Schneider weiss was Du meinst

 

vor 4 Stunden schrieb buschi:

Muss ich den Klimakondensator mit raus machen, oder kann der drin bleiben?

 

kommt drauf an ?

 

wenn Deine Klimaanlage funktioniert, "könnte" der Klimakühler drin bleiben ... Du kommst aber von oben nicht - oder so gut wie nicht - an die unteren Schrauben die ihn mit dem Kühler verbinden, zwei davon siehst Du eh nur mit Spiegel

(um von unten ran zu kommen, müssten Stossstange, Grill und Spoiler ab) 

die einzige Möglichkeit, wie Du es umgehst, die Klimaleitungen zu öffnen, wäre, den oberen Teil der Reserverad-Mulde zu ent-nieten -

dann kannst Du beide Teile voneinander trennen und die Klimaleitungen am Klimakühler geschlossen lassen

 

wenn Deine Klimaanlage NICHT funktioniert bzw. KEIN Kühlmittel mehr enthält, ist die einfachste Lösung beide Kühler zusammen in einem Stück nach oben heraus zu ziehen

wenn die Klimaleitungen am Klimakühler offen sind, dauert das 5 Minuten (wenn alle Schrauben aufgehen und keine abreisst ? )

 

wir ich Dich kenne, wirst Du evtl. aber noch eine dritte Lösung finden  ?

 

Tip:

wenn Deine Klimaanlage nicht mehr funktioniert, bau den Klimakühler gar nicht mehr ein sondern leg ihn ins Regal

 

 

Gruß vom Lago

Michael 

 

 

    

 

planktom
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb me308:

Tip:

wenn Deine Klimaanlage nicht mehr funktioniert, bau den Klimakühler gar nicht mehr ein sondern leg ihn ins Regal

nene...in dem falle lieber gleich instandsetzen ! ! !

  • wertsteigerung...das ultimative totschlagargument :lol:
  • das aktuelle wetter gibt dir schonmal einen ausguck wie es so in den nächsten jahren weitergehen wird...da biste froh um jedes grad wärme welche die klima nach aussen transportiert ?
  • die kurse fürs kältemittel R134A steigen,dank verknappung, nun schon eine weile und ich sage voraus,dass bei einer evtl.neubefüllung in ein paar jahren mal eben mehrere hundert euronen nur fürs kältemittel alleine auf den tisch zu legen sind ...aktuell liegt so ein kilo schon bei ~50€ wenn in grosser flasche abgenommen...vor nem jahr hab ich die 12 kilo flasche noch für nen hunni bekommen...liegt momentan deutlich über 400 € und steigt unaufhaltsam :unsure:
buschi
Geschrieben

Alles klar!

Klimaleitungen vom KK ab (sofern man da ran kommt) und dann zusammen mit dem WK raus.

Es ist kein Kältemittel mehr in der AC, aber irgendwie hätt ich schon Lust, die wieder im Betrieb zu haben.

Dann kann Schneider den Kondensator gleich schon mal mit auf Leckage untersuchen;)

Aber gut zu Wissen, dass die beiden Kühler nur oben am Fzg. verschraubt sind!

 

Aber warum sollte ich da ein neues Netz einspannen lassen? Hatte nie Probleme mit Temperatur. Auch bei +35°C nicht im Stopp&Go und auf Track geh ich mit dem Auto eh nicht.

Der funktioniert schon ganz gut so, wie es sich die Herren in Maranello mal ausgedacht haben.

 

Danke,

Al.

MichaelH
Geschrieben

Alex,

das hatte ich auch mal (Wasserverlust an dieser Stelle). Es ist einfach nur die Lötnaht des Oberen Deckels gerissen. Das kann man (Weichlot) sehr einfach nachlöten. Oder nachlöten lassen (jeder Klempner, Dachdecker,... hat uch das passende hierzu und kann das auch). Nur der Kühler muß dazu absolut trocken sein von innen. Ansonsten ist das in 15min getan (ohne Ausbau).

 

Und ja, die Klima hat schon was bei hohen Aussentemperaturen am besten mit Sonneneinstrahlung durch die Frontscheibe. Hand aufs Herz - da ist das Auto doch Ohne nicht wirklich fahrbar … ?

 

Gruß aus Ffm,

Michael

planktom
Geschrieben

hab mal nachgesehen : heute aktueller einkaufspreis für 12 Kilo R134A = 699,90€ zzgl.MwSt :crazy:

...und das wird noch schlimmer !

am 16.06.2017 hab ich noch 82,90€ + dafür abgedrückt.... das dürfte aktuell eine der besten wertanlagen überhaupt sein ...~750% in einem jahr :-o

buschi
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb MichaelH:

Alex,

das hatte ich auch mal (Wasserverlust an dieser Stelle). Es ist einfach nur die Lötnaht des Oberen Deckels gerissen. Das kann man (Weichlot) sehr einfach nachlöten. Oder nachlöten lassen (jeder Klempner, Dachdecker,... hat uch das passende hierzu und kann das auch). Nur der Kühler muß dazu absolut trocken sein von innen. Ansonsten ist das in 15min getan (ohne Ausbau).

 

Und ja, die Klima hat schon was bei hohen Aussentemperaturen am besten mit Sonneneinstrahlung durch die Frontscheibe. Hand aufs Herz - da ist das Auto doch Ohne nicht wirklich fahrbar … ?

 

Gruß aus Ffm,

Michael

 

Mist - dann will ich das doch auch gleich wieder selber machen, wenn es so einfach ist.:lol:

Aber ich kann überhaupt nicht erkennen, wo es rausdrückt.

Raus muss der Kühler doch aber sowieso, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die Farbe beim Löten drauf bleibt, und dann muss eh nachgelackt werden...

planktom
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb buschi:

und dann muss eh nachgelackt werden...

selbst aussen an der Karosserie geht das mittels pinsel5969383c72fad_CarrozzeriaZanasi.thumb.jpg.e5e9672fe9e9e9ac3c455e9300e578c0.jpg

MichaelH
Geschrieben
vor 12 Stunden schrieb buschi:

Raus muss der Kühler doch aber sowieso, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die Farbe beim Löten drauf bleibt, und dann muss eh nachgelackt werden...

Klaro Alex,

raus ist besser. Und so trocken wie möglich innen , sonst gibt's laufend kleine Explosionen in der Naht und es wird nicht dicht.  Bei mir war quasi keine Farbe auf der Naht. Ich habe es mit einem Löteisen gemacht, wie es Dachdecker nutzen und dann auch nicht nachlackiert. Aber das ist dann Geschmacksache. Das ganze ist jetzt um die 12000km her.

Forsche erstmal, wo das Wasser ungefähr austritt, das erspart viel Zeit und Mühe. So ca. lässt sich das schon herausfinden, wenn es heiß ist und man es immer wieder trocken wischt und beobachtet. :verbluefft2:

 

Grüße aus Ffm, Michael

 

PS.: Die 15min beziehen sich auf die reine Löterei. Ausbau kommt natürlich dazu. ;)

buschi
Geschrieben

Eigentlich will ich den ja schnell wieder einsatzbereit haben, aber irgendwie juckt es mich jetzt mit ein Abdrückwerkzeug zu bauen und das ganze selber zu löten....

Wenn ich nur Zeit hätte:cry:

Wenns nur eine undichte Naht ist, dann sollte das bei Schneider ja auch für überschaubares Geld zeitnah machbar sein

 

Al.

MichaelH
Geschrieben

Das denke ich auch :-))! , wenn das Thema nicht, wie so oft, künstlich aufgeblasen wird. Aber das kann und will ich Schneider nicht unterstellen, den kenn' ich nicht.

buschi
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hab auch schon - inspiriert aus einem anderen Forum - eine genial einfache Methode zum abdrücken gefunden: einen Fahrradschlauch gegenüber des Ventils durchschneiden, die beiden Enden an Vor- und Rücklauf per Schlauchschelle anschließen und mit der Luftpumpe aufpumpen. Kühler mit Seifenwasser oä. einschließen und gucken, wo es blubbert ?

bearbeitet von buschi
MichaelH
Geschrieben

Interessant, gute, einfache Vorrichtung! Sowas mag ich. :applaus:

planktom
Geschrieben

geile idee ! :-))!

 

buschi
Geschrieben

Werd den Kühler heut Nachmittag mal raus bauen und gucken, ob die Idee fruchtet!

Bericht folgt....

 

 

Al.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo liebe Ferrari Liebhaber und Liebhaberinnen. Ich bin neu hier in diesem Forum. Eine bestimme Frage hat mich dazu bewegt, mich in diesem Forum anzumelden und die Hoffnung, dass ich hier auf diese Frage eine hilfreiche Antwort bekomme. Zunächst einmal, wie schon im Titel ausgeführt, mein Anliegen: Ich würde mich gerne der Besitzer eines Ferrari 812 GTS nennen. 
       
      Schon in meiner Kindheit kam mit Motorsport in Berührung, fuhr sehr erfolgreich Kart und entwickelte in meiner Jugend eine Begeisterung für die Marke Ferrari. Natürlich waren es damals nur Träumereien einmal die Ehre zu haben, einen Ferrari mein Eigentum nennen zu dürfen. Nun aber, bin bzw. wäre ich, durch großen unternehmenerischen Erfolg, finanziell dazu in der Lage mir diesen Traum endlich zu erfüllen. Allerdings ahne ich, durch studieren einiger Foreneinträge mit ähnlichem Hintergrund, dass mir diesbezüglich höchstwahrscheinlich Steine in den Weg gelegt werden würden.
      Mein immer noch sehr junges Alter. Ich bin Anfang/Mitte 20. Bin ich nicht in Besitz eines anderen Ferrari Modells. (Natürlich bedingt durch mein junges Alter!!!)  Bin ich kein Mitglied eines Ferrari Clubs o.ä.. Nun stellen mir sich folgende Fragen:
      Gibt es trotzdem die Möglichkeit, einen Ferrari 812 GTS inklusive Wunschaustattung (Farbe, Interior etc.) zu bestellen?  Wie ist es möglich, als ein Mann meines Alters, einen Einstieg ins "Ferrari Universum" zu schaffen bzw. trotz dessen, dass ich keinen Ferrari besitze, zu einem Ferrari Besitzer zu werden? Will Ferrari keine (jungen) Neukunden? So zumindest lese ich es aus anderen Foreneinträge heraus.  VIELEN DANK für euer Zuhören und eure Hilfe! 
    • Servus Zusammen, 
       
      bei unserem ca. 40k km gelaufenen 84er Mondial 8 QV sind mir die bei etwas sportlicher Fahrweise hohen Öltemperaturen ein Dorn im Auge. 120 Grad hat es gleich, auf der Autobahn oder in den Bergen auch gerne mehr. 
      Wie sind Eure Erfahrungen dazu? Wäre ein etwas größerer Ölkühler denkbar? Platz ist ja eigentlich genug. Öl ist das 50er Motul wenn ich das richtig gesehen/verstanden habe. Ansonsten ist technisch alles OK und da wir Erstbesitzer sind kann ich sagen dass das mit den relativ hohen Temperaturen schon immer der Fall war. Und die Drehzahlen fördern das natürlich auch. 
       
      Ich freue mich über Erfahrungen von euch, vor allem weil es ja gerade leider eher nicht ums fahren geht... 
       
      Viele Grüße aus München
       
      Florian 
       
    • Hallo,
      habe hier diverse Service Manuals und Rep. Anleitungen als PDF Datei zur Verfügung.Die entsprechenden Inhalte findet Ihr weiter unten. Bin mir nicht sicher ob solche Angebote hier gerne gesehen werden aber ich denke für manch einen sind diese Infos recht hilfreich. Wer Interesse hat meldet sich bitte unter PN
      Gruß Andi355
       
      FERRARI 348 SERVICE-MANUAL
      Alle Ausführungen, TB/TS GTB/GTS, Spider, Competizione
      Europa- und USA-Versionen
      Baujahre 1989 bis 1994
      In deutsch, englisch, französisch und italienisch
      ca. 2200 Seiten
       
      Ferrari 355/ 355 F1
      1994- 1999 in Englisch Italienisch Französisch und Deutsch
       
      Ferrari 360
      2000 – 2003 Modena und Spider 1920 Seiten Englisch Italienisch und Französisch
       
      Ferrari 308, 328, 365
      Service/Workshop/Owner's Manuals
      in Englisch
      308QV and 328 Workshop Service Manual
      308 GT4 Workshop Service Manual
      308QV Owner's Manual
      328 Owner's Manual
      328 GTB / GTS Technical Specifications, Recall Campaigns, Service Bulletins, and Publications List
      328 GTB / GTS Wiring Diagrams (1989)
      308 GTB / GTS Parts Catalogue (1978)
      365 GT4 2+2 Operating, Maintenance, and Service Handbook (1973)
       
      Ferrari 456GT / GTA
      Owners Manuals & Technical Information 1993-2003 über 4000 Seiten in English und Italienisch
    • hat jemand von Euch schon mal alle Dichtungen rund ums Targa Dach getauscht? Ich meine die von Tür rauf zur A-Säule die dann übergeht in die Dachdichtung vorne am Windschutzscheibenrahmen und dann noch die superlange von der B-Säule bis zu Türunterteil vorne.
       
      Muss man die verkleben oder sitzen die nur am Blech aufgeklemnt?
      Speziell die Tür/A-Säule zu Windschtzscheibenrahmen sieht irgendwi silikonisiert aus ????
    • Hi,
       
      nachdem ich das neue Heizungsventil eingebaut hab, hab ich nun noch ein Problem mit dem kurzen
      Kühlerschlauch das sozusagen ein U macht zwischen dem Heizventil und dem Wärmetauscher.
       
      Das ist zwar unter Ferrari# 127168 (no#28 im Bild) noch zu kriegen um 100€ - aber muss ja nicht sein.
      Hat wer eine Idee wo ich diesen Standard 14m Innendurchmesser Schlauch herbekomme?
      ABER ACHTUNG - Standard Kühlerschläuche knicken weil nicht fest genug für die kurze
      U Biegung - sollte also was verstärktes geben ?
       
      Danke für jede Hilfe. Nehme auch ein Originalteil wenn wer was vernünftiges hat...
       
      MS
       



×
×
  • Neu erstellen...