Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
paul01

Sehr großer Freiraum bei Ferrari 308 2V zwischen Verteilerkappe und Nockenwellenlager

Empfohlene Beiträge

paul01
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

Frage #3    Verständnisfrage: Warum ist dieser Bereich zwischen Verteilerkappe und Nockenwellenlager so groß ?

image.thumb.png.67591d728d14d6dade2f1cf6ed0490d2.png

Gruß

Paul

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
paul01
Geschrieben

Hallo,

einen Schnitt davon habe ich nicht, aber das aus Eurospares:

image.thumb.png.f747287d41256cb47b251238dab7e184.png

Oben vergrößert sich der Durchmesser am blauen Kreuz. Dann kommt dieser gelbe Adapter. Es wird also ein Hohlraum geschaffen, in dem Öl direkt über einer Flachdichtung stehen bleiben kann.

Nach dem Adapter ist wieder alles normal und für mich nachvollziehbar.

Was ist der Grund für diesen Hohlraum ?

Gruß

Paul  

transaxle75
Geschrieben (bearbeitet)

ich hätte gesagt da die köpfe zu zeiten der kontaktgesteuerten verteilerzündung konstruiert wurden siehe 308 GT4

 

bei dieser war die einstellung des zündzeitpunkt durch verdrehen des ganzen verteiler von nöten


somit war eine solide lagerung der verteiler unumgänglich, welche  durch die grosse fläche im kopf  erreicht wurde

 

zudem die alten verteiler die fliehkraftverstellung unter der grundplatte hatten

 

saluti

Riccardo

 

 

siehe wiki

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Zündverteiler

 

bearbeitet von transaxle75
paul01
Geschrieben

Hallo Riccardo,

das klingt schlüssig. Wenn da mal z.B. die Fliekraftmechanik drin war. Das bedeutet, das Ganze machte mal Sinn, aber bei meinem Motor nicht mehr.

Gruß

Paul

transaxle75
Geschrieben (bearbeitet)

genau, aber du weisst eh wie der alte tickte, jeden tag ist er mit einer neuen idee in die firma gekommen und wollte diese sofort umsetzten

 

zudem die verteiler eher niedrig gehalten wurden damit zum einem die hebelwirkung kleiner ist zum anderen der motor schlanker bleibt

 

bei GTBi/GTSi wurde eine statische-zündung verbaut dh der verteiler ist nur mehr für die verteilung des funken erforderlich, da die zündverstellung im steuergerät erfolgt

 

später fiel der verteilerkomplett weg, aber das wisst ihr eh...

 

da die GTBi/GTSi (natürlich der mondial 8 ebenso) die letzten fzg´e mit 2 ventil-motoren waren und mit hoher sicherheit der quattrovalvole schon in den startlöchen bzw auf den prüfständen stand, wurde (vermutlich) der kopf diebezüglich nicht mehr verändert

 

saluti

Riccardo

bearbeitet von transaxle75
paul01
Geschrieben

Hallo Riccardo,

nein, ich weiß das nicht, wie da die Historie ist und was bei welchem Auto weiterhin verwendet wurde. Wenn ich also am Auto etwas Mechnisches sehe und nicht sofort verstehe, dann grübelt es.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

das ist von einem 308 GT4 1976 mit gleichem Ventildeckel. Da ist richtig was drin:

image.thumb.png.e6568b6770573b7d9ec15ba7e2360d8c.png

Also bei meinem 308GTSi 1981 ist der Hohlraum Unfug.

 

Danke an Riccardo für die Klärung.

 

Die Frage #3 damit erledigt.

Gruß

Paul

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Servus Zusammen, 
       
      bei unserem ca. 40k km gelaufenen 84er Mondial 8 QV sind mir die bei etwas sportlicher Fahrweise hohen Öltemperaturen ein Dorn im Auge. 120 Grad hat es gleich, auf der Autobahn oder in den Bergen auch gerne mehr. 
      Wie sind Eure Erfahrungen dazu? Wäre ein etwas größerer Ölkühler denkbar? Platz ist ja eigentlich genug. Öl ist das 50er Motul wenn ich das richtig gesehen/verstanden habe. Ansonsten ist technisch alles OK und da wir Erstbesitzer sind kann ich sagen dass das mit den relativ hohen Temperaturen schon immer der Fall war. Und die Drehzahlen fördern das natürlich auch. 
       
      Ich freue mich über Erfahrungen von euch, vor allem weil es ja gerade leider eher nicht ums fahren geht... 
       
      Viele Grüße aus München
       
      Florian 
       
    • Hallo,
      habe hier diverse Service Manuals und Rep. Anleitungen als PDF Datei zur Verfügung.Die entsprechenden Inhalte findet Ihr weiter unten. Bin mir nicht sicher ob solche Angebote hier gerne gesehen werden aber ich denke für manch einen sind diese Infos recht hilfreich. Wer Interesse hat meldet sich bitte unter PN
      Gruß Andi355
       
      FERRARI 348 SERVICE-MANUAL
      Alle Ausführungen, TB/TS GTB/GTS, Spider, Competizione
      Europa- und USA-Versionen
      Baujahre 1989 bis 1994
      In deutsch, englisch, französisch und italienisch
      ca. 2200 Seiten
       
      Ferrari 355/ 355 F1
      1994- 1999 in Englisch Italienisch Französisch und Deutsch
       
      Ferrari 360
      2000 – 2003 Modena und Spider 1920 Seiten Englisch Italienisch und Französisch
       
      Ferrari 308, 328, 365
      Service/Workshop/Owner's Manuals
      in Englisch
      308QV and 328 Workshop Service Manual
      308 GT4 Workshop Service Manual
      308QV Owner's Manual
      328 Owner's Manual
      328 GTB / GTS Technical Specifications, Recall Campaigns, Service Bulletins, and Publications List
      328 GTB / GTS Wiring Diagrams (1989)
      308 GTB / GTS Parts Catalogue (1978)
      365 GT4 2+2 Operating, Maintenance, and Service Handbook (1973)
       
      Ferrari 456GT / GTA
      Owners Manuals & Technical Information 1993-2003 über 4000 Seiten in English und Italienisch
    • Ich möchte hier einfach mal ein paar Bilder vom letzten Bertone-Serienferrari einstellen. Vermutlich gibt es einige "verstaubte" Bilder in Eureren Archiven die gerne mal in neues Licht gerückt werden könnten.
      Bzgl. Technik/Schwachstellen etc. gibt es schon einen Thread hier.
       
      r
    • Hallo!
      Bin gerade dabei meine Radlager hinten zu erneuern, kann mir jemand das Anzugsdrehmoment der Nutenmutter verraten ?

       
      Und gibt es vielleicht noch irgend ein besonderen Trick beim Auspressen bzw Einpressen der Lager den mann wissen sollte?
       
      Mfg 
      Hannes
    • Hallo,

      Ich suche bei meinem 308 GTS QV vorne den Abschlepphaken.

      Kann es sein, dass die Ausführung mit serienmäßig großem Spoiler gar keinen hat?

      Wie bekomme ich den 308 dann auf einen Hänger gezogen?

      Grüße

      Powermanager

×
×
  • Neu erstellen...