Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
achill

RACE Modus

Empfohlene Beiträge

achill
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Nach rund 3000 km im 488 (seit Jan 2018 ;-) muss ich feststellen, dass ich - trotz Capristo-Klappensteuerung auf Dauer-Offen - zumeist im Race Modus unterwegs bin. Das Zwischengas beim Runterschalten macht einfach süchtig. Bei meinem 430er habe ich den Race Modus manels Vertrauen in die Standfestigkeit des Getriebes als auch aufgrund der erhöhten Abnutzung der Kupplung sparsam genutzt.

 

Der 488 hat nun aber "wartungsfreies" DKG, ich werde die Garantieverlängerung (bis max 15 Jahre) definitiv nutzen. Kann mir ein technisch versierter Fahrer einen Tipp geben, ob Dauerbetrieb im Racemodus langfristig schlecht ist? Was sind die Kollateralschäden auf Dauer? Wie hält es ihr damit? LG

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
jo.e
Geschrieben

Also das der Race Modus auf die Kupplung geht halte ich für ein Gerücht. Ich fahre auch beim 430 fast nur in Race. Alles andere ist mir fast zu langsam. Ich sehe beim DKG keine Probleme im Race Modus.

  • Gefällt mir 1
achill
Geschrieben

Mein Händler hats mir beim 430er so erklärt: Im Racemodus "schleift die Kupplung mehr, da sie weniger aufmacht um schneller schalten zu können"...keine Ahnung ob das stimmt....

 

Luimex
Geschrieben

hab ich noch nie gehört

  • Gefällt mir 3
Stefan63
Geschrieben

ich empfinde den RACEmodus im 488 nur wie den Sportmodus im 430.

Im 488 wird viel früher als im 430 durch die Elektronik eingegriffen.

locodiablo
Geschrieben

bin im 430er damals auch nur immer auf Race gefahren und mache das beim 488 auch nicht anders. Nur im GTC fahre ich auf Sport, dies aber nur weil es kein Race gibt :D

 

Hatte nie Probleme wegen übermäßigem Kupplungsverschleiss.

  • Gefällt mir 1
Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo.

 

11.000km im 458. Davon 90% im Race Modus. Keine Anzeichen eines höheren Verschleises 

 

Stefan

  • Gefällt mir 3
Thorsten0815
Geschrieben

Fast 50'000km im 458. Davon geschätzt sicher ca. 40% im Race Modus und ein paar Trackdays. 

Das DKG hält bis jetzt. :D 

  • Gefällt mir 2
Macki1287
Geschrieben (bearbeitet)

Habe jetzt 1000 km mit meinem 488er hinter mir. Ich muss zugeben, dass ich, wenn ich nur von a nach b will, meist auf Sport fahre(dann aber auch meist mit Automatik).

Das Hochschalten im Racemodus ist mir eigentlich zu krass .Zumal der "Schlag" eigentlich ohne Sinn ist. Reine programmierungs Sache.

Wenn man den Motor voll ausdreht ist es nicht so schlimm, wenn man aber mit Vollgas zwischen 4 und 6tsd Umdrehungen schaltet, gibt es einen richtig unangenehmen Ruck im Fahrzeug.

Glaube aber nicht an einen Kupplungsverschleiß.

Das Runterschalten ist allerdings genial, da stimme ich natürlich zu. Auch hat der Racemodus eine angenehme Regelcharakteristik. Auf Sport merkt man sofort, dass er selten das maximale Drehmoment frei gibt, welches er haben könnte.

Das Auto ist auf Race oder gar CT off gefühlt deutlich schneller und "hängt auch besser am Gas", weil er eben das Drehmoment nicht kastriert.

 

CT off ist zum schnellen Fahren auf der Landstraße absolut genial. Hut ab an Ferrari für den CT off Modus!

Edit: selbst bei ~/-10 Grad Außentemperatur und nur 30-40Grad in den Reifen.

bearbeitet von Macki1287
  • Gefällt mir 3
Thorsten0815
Geschrieben

Kurzes OT zum Thema 488 / Turbomotor im Winter.

vor einer Stunde schrieb Macki1287:

Edit: selbst bei ~/-10 Grad Außentemperatur und nur 30-40Grad in den Reifen.

Ich durfte den 488 in Gstaad schon in winterlichen Umgebungen ausführlich testen. Ich war sehr erstaunt wie gut kontrollierbar der 488 mit anständigen Winterreifen auch auf plötzlichen Schnee und Eis in den Kurven reagiert. 

 

gstaad7.thumb.jpg.7df9a3a2bf6a3efc1cc05485f407f931.jpggstaad3.thumb.jpg.bd9524c8814950deedbddc223b620c8d.jpggstaad1.thumb.jpg.8524806fac140c78d9a400a0a68c4208.jpggstaad6.thumb.jpg.60d0d27147f0e75fa0814ccd29f1efd8.jpg

 

An den Bildern sieht man schon ganz gut was ich meine, besser noch auf dem Video hier:

 

  • Gefällt mir 10
991
Geschrieben (bearbeitet)

G....... Superschönes Video. Besonders das Ende macht Appetit. 

bearbeitet von 991
  • Gefällt mir 1
991
Geschrieben

Nun zurück zum Thema. Das F1 des F430 Getriebe ist doch Baugleich mit dem Cambiocorsa von Maserati. Bei dem wird gepredigt nur im Sportmodus zu fahren, da die kürzeren Schaltzeiten die Kupplung schone. 

 

  • Gefällt mir 1
jo.e
Geschrieben

Was gepredigt wird, muss ja nicht richtig sein. Eine Kupplung wird bei Reibung beansprucht, also bei schleifender Kupplung am meisten. In Sport schleift sie länger als in Race. Bin mit meinem Ex-F430 8.000 km gefahren fast nur in Race mit sehr geringem Verschleiß.

991
Geschrieben

Ok das ist ja nachvollziehbar. Der Masi hat nur Sport und die Schaltzeiten sind da extrem kürzer. 

Svitato
Geschrieben

Anderes Thema betreffend Race Modus: habe jetzt schon von mehreren gehört, dass wenn man ein Unfall in Race Modus hat auf normaler Strasse, die Versicherung nicht zahlt. 

 

Stimmt das? 

  • Haha 1
  • Verwirrt 1
achill
Geschrieben

davon hab ich noch nie gehört...

 

jo.e
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb Svitato:

Anderes Thema betreffend Race Modus: habe jetzt schon von mehreren gehört, dass wenn man ein Unfall in Race Modus hat auf normaler Strasse, die Versicherung nicht zahlt. 

 

Stimmt das? 

Nein

  • Gefällt mir 1
Svitato
Geschrieben

Dann ist gut ;) habe jetzt ein paar hier in der Schweiz gehört, die das behauptet haben.. :P Der eine hat sich sogar die Auspuffanlage verändern lassen, damit sein Alfa Stelvio Quadrifoglio in Dynamic gleich klingt wie in Race, damit er bei einem Unfall eben "geschützt" wäre... :lol:

  • Haha 2
planktom
Geschrieben

kommt immer auf den einzelfall an !

  • 1 fahrzeug in race-modus -> je nach situation kanns da probleme wegen "grober fahrlässigkeit"-zumindest bei der vollkasko -geben
  • 2 fahrer im race-modus -> da sehe ich grundsätzlich probleme
  • 3 fahren auf aktueller oder ehemaliger rennstrecke -> auch hier haste nicht die besten karten bei vielen aktuellen versicherungsbedingungen

 

zu1: kind springt vors auto..mangels esp schleuderst du in gegenverkehr- grobe fahrlässigkeit wird die kasko wohl anführen

zu 2 : "Raser"

zu 3 : sonntags von freiburg aus auf den hausberg über die L 124

= ehemalige rennstrecke und somit kein versicherungsschutz wenns nach dem kleingedruckten so einiger versicherungen geht :-o

  • Gefällt mir 2
Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

CH ist da auch anders als DE in vielen Rechtsnormen. In DE ist die Teilnahme am Straßenverkehr teilweise schon automatisch Teil-Schuld. Ab 130km/h auf unbeschränkten Autobahnen sowieso. Fahrlässigkeit kann grundsätzlich unterstellt werden, interessanter wird der Vorsatz.

Da ist wiederrum der eingestellte Modus egal. In DE zumindest. Läuft da ein Kind vors Auto, ist der Fahrzeugführer schuld, zu 100% gemäß StVO oder gar StGB.

Im Zivilrecht mag es hier strittig sein und Aufsichtspflicht mit rein spielen. Führt aber an der Ausgangsfrage deutlich vorbei😉

 

In DE ist der eingestellte Modus egal.

bearbeitet von Andreas.
  • Gefällt mir 2
Svitato
Geschrieben

Ja, ist sicherlich Situationsabhängig. Einen Unfall alleine auf einer Passstrasse im Race Modus könnte so eine Situation sein.. :lol:

jo.e
Geschrieben
vor 44 Minuten schrieb planktom:

kommt immer auf den einzelfall an !

  • 1 fahrzeug in race-modus -> je nach situation kanns da probleme wegen "grober fahrlässigkeit"-zumindest bei der vollkasko -geben
  • 2 fahrer im race-modus -> da sehe ich grundsätzlich probleme
  • 3 fahren auf aktueller oder ehemaliger rennstrecke -> auch hier haste nicht die besten karten bei vielen aktuellen versicherungsbedingungen

 

zu1: kind springt vors auto..mangels esp schleuderst du in gegenverkehr- grobe fahrlässigkeit wird die kasko wohl anführen

zu 2 : "Raser"

zu 3 : sonntags von freiburg aus auf den hausberg über die L 124

= ehemalige rennstrecke und somit kein versicherungsschutz wenns nach dem kleingedruckten so einiger versicherungen geht :-o

Grobe Fahrlässigkeit ist bei guten Versicherern versichert und niemand wird 100%ig sagen können das aufgrund des Race-Modus diese eingetreten ist. 

Thorsten0815
Geschrieben

Das Auto ist so versichert wie es zugelassen wurde. Mit allen Modi die vom Fahrer einstellbar sind.

Ein Ausschluss ist mir nicht bekannt. 

 

Was sagt denn der Fachmann dazu?

@WuerttRene

  • Gefällt mir 1
Svitato
Geschrieben (bearbeitet)
vor 47 Minuten schrieb Thorsten0815:

Das Auto ist so versichert wie es zugelassen wurde. Mit allen Modi die vom Fahrer einstellbar sind.

Ein Ausschluss ist mir nicht bekannt

Ich frage mal bei meiner Versicherung nach. Nimmt mich jetzt wirklich Wunder! :P

 

Bei Alfa wird ja zum Beispiel die ganze Elektronik ausgeschaltet in Race. Oder zumindest minimalisiert. Und das wäre anscheinend der Grund dafür, dass die Versicherungen nicht zahlen würden... 

bearbeitet von Svitato
Andreas.
Geschrieben

Dieses Risiko ist in der Versicherungsprämie berücksichtigt.

  • Gefällt mir 2

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • F430Matze
      Hi,
       
      hat einer von euch eine Info, wie viel leichter die PISTA Schmiedefelge (nicht die Carbonfelge) im Vergleich zur 488 Schmiedefelge ist?

      LG,
      Mathias
    • madmax2019
      Ich bin mir im grossen und ganzen ziemlich sicher das ich mir einen 488 kaufen werde.
      Ich habe vor ungefähr 220K auszugeben.
       
      Ich habe aber keine Ahnung von einem Ferrari
       
      Was muss ich beachten?
    • F40org
      Die vorgelegte Zeit kann sich sehen lassen. 
       
      Gefahren mit MICHELIN Pilot Cup 2 R 👍
       

    • Luimex
      Ich habe eben folgende Info bekommen:
       
      Ab 1. Januar 2018 gibt es Preisänderungen bei folgenden Modellen:
      488 GTB : € 184.060 488 Spider: € 204.919 812 Superfast: € 243.863 (jeweils neuer Netto- Listenpreis)

      Die genannten Preisänderungen gelten für alle Bestellungen auf den Wartelisten, die nach dem 1. Januar 2018 fakturiert werden (ausgenommen Bestellungen, die bereits für die Produktion akzeptiert wurden und ausgenommen Modis Status 10 Green vom 28. September). 
    • TB!
      Ich habe ein t Cab mit der elektronischen Valeo-Kupplung. Wie es scheint, kommt aus den Leistungstransistoren des Steuergerätes nicht mehr genügend Spannung, um den Stellmotor anzusteuern. Die Leistungstransistoren wurden bereits ausgetauscht (Bauteile kosten ja nur ein paar Euro).

      - Kann jemand mit Hinweisen helfen?

      - Weiß jemand einen Fachbetrieb, der das Gerät durchtesten und reparieren könnte? Bei der Scuderia hier in Berlin war ich der erste Kunde, der mit dieser Kupplung auf den Hof gefahren ist.

      Für alle Hinweise vielen Dank im voraus!

×