Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Buelent82

Kennzeichenleuchte austauschen

Empfohlene Beiträge

Buelent82
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Zusammen,

 

ich möchte gerne an meinem 458 die Kennzeichenleuchten austauschen. Auf den ersten Blick sind keine Schrauben zu sehen. Könnt Ihr mir beschrieben, wie man die die Leuchte ausbauen kann?

 

Grüße 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Geht nur nach innen und dazu müssen Motor/Getriebe raus. clown.gif.2dfa42e644d38ddb49df46a0846b4964.gif

 

Sagt das Manual dazu nichts?

 

Ich erinnere mich an ein anderes Auto, das ich hatte, dort stand im Manual bei den Leuchten vorne und hinten stets "Werkstatt aufsuchen", weil die das (absichtlich) so konstruiert hatten, dass ein Normalbürger keine der Glühbirnen austauschen konnte ... B)

 

Hier gibt es aber bestimmt jemand, der Deine Frage ganz konkret und hilfreich beantworten kann ;):)

bearbeitet von Gast
Ultimatum
Geschrieben
vor 30 Minuten schrieb Jarama:

Geht nur nach innen und dazu müssen Motor/Getriebe raus

der lacher des tages!

dragstar1106
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb Jarama:

 

Sagt das Manual dazu nichts?

 

Das Manual nicht, aber der Manuel vielleicht?? ??

SManuel
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hab die Info das es sehr einfach geht.

 

Kennzeichen abmachen, Kenzeichenhalter auch wegmachen !!

Schaut man genau die Kennzeichenleuchtenabdeckung an, seitlich ist ein schlitz ( 5 mm lang und ca. 2mm hoch. )

In diesen schlitz mit einem kleinen schraubendreher ( schlitz ) rein und man spürt ein leichten druck ( ACHTUNG ), leicht gegen die Mitte drücken und der Blende springt entgegen. Das war es schon ( weniger als 2 Min arbeit ).

 

 

 

bearbeitet von SManuel
  • Gefällt mir 1
Buelent82
Geschrieben

Hallo Manuel,

 

vielen Dank für die Beschreibung. Weisst du/Wisst ihr auch zufällig wo man vernünftige Kennzeichenleuchten mit z.B. Leds bekommt? Bei Amazon gibt es sehr viele allerdings weiss ich nicht welche passt. Die aktuellen leuchten ja in einem hässligen Gelb-Ton.

 

 

eisenwalter
Geschrieben

... würde mich auch interessieren ;)

eisenwalter
Geschrieben

... hat jemand schon auf LED umgerüstet? Gibt es nähere Informationen dazu ...

planktom
Geschrieben

es sollte sich um Glassockellampen W5w mit sockel T10 handeln...somit um eine der gebräuchlichsten fürs standlicht.der 458 dürfte mbm eine glühlampenüberwachung haben welche anspricht sobald die leuchtmittel defekt (=unterbrechung des stromkreises) oder gegen schlichte leds getauscht werden...somit bleibt nur der ersatz durch mit entsprechendem widerstand ausgerüstete led leuchtmittel ,oder...mbm die bessere lösung,da die defekterkennung weiterhin funktioniert : ersatz durch leuchtmittel in "xenon-white" wie es sie speziell für xenonscheinwerfer gibt....z.b. osram cool blue @ 4000K oder philps whitevision @ 4500K...beide erkennbar am blauen glas und beide sind mit prüfzeichen und somit legal !

  • Gefällt mir 3

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Stocker85
      Kurze Frage kann mir jemand sagen ob ich an dem Auto etwas übersehe. Ist das etwas besonderes? Warum wird so ein hoher Preis aufgerufen? Ist das F142 etwas besonderes? 

    • F458Spider
      Hallo zusammen,
      bin gerade dabei, mir mit dem Kauf eines Ferrari 458 Spiders einen Lebenstraum zu erfüllen. 
      Freue mich auf interessanten Austausch mit Euch!
      Komme aus dem Großraum München
    • FBL2012
      Hallo zusammen,
       
      in den vergangenen Jahren hatte ich bei meinem Cali zum Winterschlaf im November das Batterieerhaltungsladegerät (BELG) angeklemmt, im April wieder abgeklemmt, gestartet und alls war gut.
       
      Den Cali habe ich zwischenzeitlich durch einen 458 Spider ersetzt. Eigentlich wollte ich im Winter genauso verfahren wie beim Cali in der Vergangenheit. 
       
      Der 458er stand urlaubsbedingt 4 Wochen in der Garage mit angeschlossenem BELG und ist erst nach einem kurzen "Mucker" gestartet. Ein anschließender Batteriecheck hat ergeben, dass die Batterie weiterhin in einem guten Zustand ist.
       
      Da ich schon nach 4 Wochen Standzeit Probleme hatte, mache ich mir nun Gedanken wie ich im nächsten Winter verfahren soll. Mein Freundlicher von der Werkstatt meinte, da die Kapazität beim 458er viel geringer ist als beim Cali sollte ich auf jeden Fall die Batterie abklemmen. Die Kapazität vom Cali habe ich nicht mehr im Kopf ...
      Das Anlernen der Systeme im Frühjahr soll dabei keine Probleme darstellen. Er hat mir auch empfohlen den Minuspol abzuklemmen, intuitiv hätte ich den Pluspol abgeklemmt.
       
      Ich hatte immer gedacht, dass das BELG stark genug ist die Batterie nicht nur zu erhalten sondern auch gegebenenfalls zu laden.
       
      Über Erfahrungen bzw. Empfehlungen aus der 458 Gemeinde würde ich mich freuen. 
       
      Grüße, Frank
       
       
       
    • M156
      Hallo zusammen. 
      Kurze Frage: Ist sowas in DE erlaubt?  Und wie findet Ihr den Sound?
      Freue mich auf Eure Antworten. 
      Viele Grüße. 
       
       
    • F40org
      In manchen Dingen sind die Jungs rund um das Thema Corvette einfach schneller als die Ferrari-Aftermarket-Leute.

      Pünktlich zur Einführung der Corvette C7 in Europa, gibt es dann bereits Kennzeichenhalter für vorne.

      Geplant sind die Größen für EU-Kennzeichen:

      400 x 110 mm
      460 x 110 mm
      510 x 110 mm

      sowie für die schweizer Kennzeichengröße:

      300 x 80 mm


      So wird er aussehen und ich finde, eine super Lösung. Keine Löcher irgendwo wild in die Frontschürze gebohrt sondern vernünftig durchdacht.





×