Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
xx.flash

Meine Liebe zum Altplastik - Corvette C3 Umbau

Empfohlene Beiträge

xx.flash
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Morgen Gemeinde!

 

Meine Erkenntnis der letzten Jahre - "es muss einfach Altplastik, oder ein betagter Eisenhaufen sein"!

Irgendwo im Profil wird die Frage nach dem "Traumauto" gestellt, sowas habe ich nicht direkt, ich habe eher eine "Liste", ohne Nummerierung...

Getreu diesem Motto, habe ich meinen Fuhrpark, bestehend aus einer C6 GS und einer 71er C3 454cui, aufgelöst und den Erlös Großteils in mein neues Projekt investiert. Nach Jahren des Umbaus, hat dieses Projekt nun einen Stand erreicht, der es mir ermöglicht, Euch meine "Mystique" hier zu präsentieren.

Ich hoffe, ich finde damit Euer Interesse...

 

Ausgangsbasis war ein C3 Cabrio aus 1975, also dem letzten Jahr, in dem die C3 als Cabrio gebaut wurde.

Ich habe die C3 auf meine C6 GS in Zahlung genommen, Sie war zwar in bemitleidenswertem Zustand, hatte aber durchaus Potenzial.

„Matching Numbers“ ist bei dieser C3 ein Fremdwort, man kann sie wohl eher als Customumbau, oder bayerisch eben als Bastelbude bezeichnen.

Nachfolgend eine, hoffentlich wenigstens einigermaßen vollständige, Auflistung der geringfügigen Veränderungen an der Vette:

-          Komplette „frameon“ Restauration inkl. Scheibenrahmen (das Chassis ist völlig in Ordnung).

-          Neue Frontscheibe.

-          Breitbau, Karosserie gecleant, vollständige Lackierung.

-          Tagfahrlicht installiert.

-          Auf Bubble Taillights umgerüstet.

-          Große BREMBO Bremsen mit gelochten Scheiben.

-          Komplette Bremsanlage aus der C5.

-          Um die Bremsen unter zu bringen Tiefbett BBS, dreiteilig, 315/30 ZR18.

-          Achsaufhängungen und Lenkgestänge erneuert.

-          Ein modernes Schraubfahrwerk ersetzt die Blattfedern.

-          Unterboden im Heck mit einer Carbonplatte geglättet.

-          LS1 mit anderer Nocke.

-          Aluminiumkühler mit Überlauftank.

-          Sperrventil für die Heizung.

-          Neuer Heizungskühler.

-          Neues Unterdrucksystem.

-          Fächerkrümmer und Hosenrohre bandagiert, keine Kats.

-          Flache Endtöpfe wegen der Carbonplatte für einen glatten Unterboden.

-          Optik des LS1 angepasst.

-          Elektrische Lenkung verbaut.

-          Komplette Verkabelung aktualisiert.

-          Sicherungskasten mit Relaissteuerung im Innenraum verbaut.

-          L88 Haube mit LS1 Logos verbaut.

-          Tankeinfüllstutzen umgebaut.

-          6 Gang Tremec Getriebe mit Hurst Shifter eingesetzt.

-          C6 Z06 Kupplung eingebaut.

-          Signalkonverter für das Speedosignal verbaut.

-          Lenkrad erneuert.

-          Soundanlage umgebaut.

-          USB Anschlüsse als Ladesteckdose für Handy und Musik mp3.

-          Öltemperaturanzeige nachgerüstet.

-          Gesamten Teppich im Innenraum erneuert.

-          Bedienteile und Beleuchtung im Innenraum umgebaut/instandgesetzt.

-          Außen- und Innenspiegel erneuert.

-          Sonnenblenden ersetzt.

-          Stingray Fußmatten eingelegt.

-          …

 

Das Salz in der Suppe sind bei jeder Präsentation sicherlich die Fotos, ich habe mal einige zusammen gesucht...

 

31892592xp.jpg

 

31892593zy.jpg

 

31892594vg.jpg

 

31892595wu.jpg

 

31892596yi.jpg

 

31892597lc.jpg

 

31892598wv.jpg

 

31892600hq.jpg

 

31892601uj.jpg

 

31892603ia.jpg

 

31892604io.jpg

 

31892617rt.jpg

 

31892605xh.jpg

 

31892606xq.jpg

 

Ich hoffe, Ihr hattet Spaß beim drüber scrollen.

Fragen, oder Anmerkungen, natürlich sehr gerne.

 

Vielen Dank fürs Lesen und Euer Interesse!

 

Beste Grüße

Thomas

  • Gefällt mir 8
  • Wow 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
991
Geschrieben

Sehr schön geworden. Stell doch mal einen Soundfile ein. Gr FC 

Thorsten0815
Geschrieben

Hallo Thomas

Ein tolles Projekt hast Du da umgesetzt. :-))!

 

xx.flash
Geschrieben

@991 - Danke für Dein Feedback!

Die C3 war brachial laut. Ich habe mich beim TÜV richtig geschämt, als der Beamte auf den Rollenprüfstand fuhr und die anderen Kunden fluchtartig die Halle verlassen haben, als der Motor aufheulte. Der Beamte hat damals über 110db gemessen.

Ich habe dann, das erste Mal in meinem Leben, ein Auto leiser gemacht. Jetzt ist sie zwar immer noch laut, aber dafür extrem dumpf.

 

 

@Thorsten0815 - Vielen Dank!
Die C3 ist etwas wirklich besonderes (für mich) geworden. <3 

BG

Thomas

 

991
Geschrieben

Ja so hab ich s mir vorgestellt. Richtig druckvolles V8 Bigblock gedonner. Erinnert mich an die V10 Pickup in Alaska, nach dem wegfahren hörte man die noch in zwei Meilen Distanz. :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Guten Morgen zusammen,
      ich habe im letzten Jahr beschlossen, meinen Ferrari 328 GTS BJ 1987 einer kompletten Restauration zu unterziehen. Es gab zwar schon mal vor 4 Jahren den vorsichtigen Versuch einer "Verjüngungskur" nur hat mir das Ergebnis im Nachhinein nicht wirklich gefallen.
      Der Unterboden war durch die Tieferlegung in arge Mitleidenschaft gezogen worden Beulen, Dellen und Kratzer von 25 Jahren Benutzung haben ihre Spuren hinterlassen Das Leder ist unansehnlich und trotz "Aufbereitung" in arge Mitleidenschaft gezogen Der Motor wird zwar jedes Jahr von Robert Fehr in Grünberg gewartet aber dennoch wurden einige Revisionsarbeiten dringend notwendig.  
      Bei einigen Freunden hat diese Aktion zu Unverständnis geführt, da die jetztigen Investitionen nicht in Relation zum Wert des Fahrzeugs stehen. Aber das ist mir egal, zur Restauration habe ich mich aus mehreren Gründen entschlossen:
      das Auto ist im November 26 Jahre alt und ein Klassiker das Auto hat mir seit 13 Jahren - nicht immer - Glück und Spass bereitet Das immer näher rückende "historische" Kennzeichen soll mein Ferrari in neuen Kleidern erleben Der 328 war schon immer mein "Traumferrari" und ich möchte noch viele Jahre Freude daran haben.  
      Die Restauration ist - für mich - ein Mammutprojekt, da dieses Mal das Auto KOMPLETT zerlegt wird und - wirklich - JEDES Teil auf den Prüfstand kommt. Neben den kosmetischen Arbeiten ist mir persönlich wichtig, einen Klassiker auch technisch wieder in einen 1a Zustand zu bringen.
      Ich bin der Meinung, dass hat meine "Diva" verdient.
      Die Restaurationsarbeiten übernimmt vollständig die Firma Fehr aus Grünberg. Ich bin schon seit mehr als 10 Jahren dort Kunde und Forenmitglieder, die mich kennen, wissen, dass ich zu 100% von deren Arbeit überzeugt bin.
      Das Auto habe ich im September 2012 an Robert Fehr übergeben und letzten Samstag bin ich für die Vorbesprechungen in Grünberg gewesen. Zu diesem Zeitpunkt hatte man das Auto schon weitestgehend in seine Bestandteile zerlegt.
       
      Für diese Phase der Restauration sind nun folgende Arbeiten bis April 2013 geplant:
      komplette Revision des Motors der 5. Gang ist in arge Mitleidenschaft gezogen worden und die Ritzel müssen getauscht werden korrodierte Schläuche und Verbindungen werden ersetzt Elemente des Motors werden pulverbeschichtet, damit der Motor "wie neu" aussieht. die Airbox auf dem Motor wird mit feuerfestem Lack neu lackiert Zahnriemen und Spannrollen werden gewechselt eine neue Kupplung muss eingebaut werden Karosserie ALLE Beulen und Dellen werden entfernt / verzinkt alle Anbauteile werden neu lackiert die Dichtungen an der A-Säule (Auflage für Dach) werden gewechselt Türdichtungen werden ersetzt Lüftungsgitter der Motorhaube werden pulverbeschichtet Windschutzscheibe wird gewechselt Felgen alle Felgen werden vollständig aufbreitet und lackiert  
      Die Sattlerarbeiten werden dieses Jahr nicht mehr gemacht, da die Restauration doch recht teuer ist. Da ich wieder die Originalfarben (crema) im Auto haben möchte, müssen erst Teppiche und Leder besorgt werden. Das wird aber weitere ca. 7.000,00 € kosten. Diese Arbeiten werden innerhalb der nächsten 2 Jahre gemacht.
       
      Damit dieser Thread nicht zu "textlastig" wird, habe ich Frank Fehr gebeten, mir die Restauration mit Bildern zu dokumentieren. Die ersten Bilder habe ich gestern erhalten und werde sie hier posten.
       
      Danke für Euer Interesse. Ich hoffe, ihr habt mindestens halb so viel Spaß bei der zukünftigen Entwicklung wie ich
    • GM hatte weder in 60iger Jahren noch Anfang des 21. Jahrhunderts und schon gar nicht 2016 irgendein Gegenstück zum Erzrivalen Ford. 
      Erst der GT40, dann der Ford GT und nun der Ford GT 2016 - kein GM-Auto mit diesem Konzept. 
       
      Das hat nun ein Ende.
       
      Erste Konstruktionszeichnungen für ein Mittelmotor-Sportwagen gab es bereits 2013 und seit geraumer Zeit auch entsprechende erste Windkanalmodelle. Seitens GM ist das Fahrzeug bereits verabschiedet, so Aussagen von Zulieferfirmen. 
       
      Als Namensgebung geistert mehr und mehr der Name Corvette Zora durch die Szene.
      Die Rede ist von gut 700 PS, ob nun aus einem V6-, oder V8-biturbo-Motor erzeugt ist noch nicht so richtig durchgesickert. 
      Auch spricht man nur von einer geringen Stückzahl, eventuell sogar limitiert. 
       
      Dass ein Mittelmotor-Sportwagen grundsätzlich das traditionelle Corvette-Konzept mit großem Front-Mittelmotor und langer Schnauze ersetzen wird, daran glaubt niemand ernsthaft. Man benötigt einfach ein Prestigeobjekt gegen den Ford GT. 
       
      Spekuliert wird von Preisen um die 150/160.000 USD. Dies halte ich a) für verfrüht und b ) eher etwas zu niedrig angesetzt. Eine gut ausgestattete aktuelle Corvette C7 Z06 gibt es kaum noch unter 140.000 EUR. 
       
      In jedem Falle drehen Versuchsträger bereits ihre Runden. 
       




    • Künftig werde ich von meinen Erfahrungen und Erkenntnissen bei der Hege & Pflege des sich neuerdings in meiner Obhut befindlichen Ferrari 400GT erzählen.
      Nach Rücksprache mit Roland wird dieser Fortsetzungsroman in Form eines CP-Blogs veröffentlicht.
      Zur Einleitung des Blogs geht es hier entlang:
       
        Und der erste Blogbeitrag ist direkt hier zu finden:
        Dieser Thread hier soll dagegen für Kommentare, Rückfragen und allfällige Debatten genutzt werden, ich werde hier auch immer auf neue Blogbeiträge hinweisen.
      So bliebe einerseits die "zusammenhängende Story" im Blog ohne Unterbrechung gewahrt, andererseits steht ein Ort für Kommentare etc. zur Verfügung, auf die ich mich sehr freue!
    • Guten Tag,
       
      ich bin neu hier im Forum. Ich restauriere aktuell einen BMW 2000 CA und komme an einigen Stellen nicht weiter. Gerne würde ich mich mit jemanden (persönlich oder via Telefon) austauschen, der ein solches Fahrzeug fährt und gut kennt. Ich wohne in der Nähe von Dortmund.
       
      Eines meiner Hauptprobleme ist der Einbau der Gummikeder in den Tür-und Fensterlaibungsbereichen sowie in den Dreiecksfenstern.
       
      Vielleicht findet sich ja jemand.
       
      Viele Grüße,
      Uli 
    • Hi all ! I am looking for any news about cars tuner from Munchen called RaceTec. Actually i need info about their RaceTec Diablo conversion. There is not much in internet.  Any information about RaceTec tuning company will be very important for me because i dont know anything about them ... 
      P.S. Anyone knows in which magazine was that story ?
      ps ps - Also i would like to buy that magazine with that RaceTec Diablo article in anybody got one for sale...
      Please help





×
×
  • Neu erstellen...