Jump to content
bruchpilot13

Spaltmaße vom Ferrari 488 Spider

Empfohlene Beiträge

bruchpilot13   
bruchpilot13
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Servus zusammen, hätte mal eine Frage zu den Spaltmassen. Ein Freund von mir möchte gerne einen 488 spider kaufen. Haben gestern einen beim Händler angeschaut.

Auffällig waren die extrem unterschiedlichen Spaltmasse bei den Türen. Bei den ausgestellten GTB´s  war dies nicht der Fall bzw. nicht so extrem.

Kann mir einer von euch sagen ob dies normal ist bzw. bei euren auch so ist. Ich rede hier nicht von einem zentelbereich sondern zwischen ein bis zwei milimeter.

gruß

Roland

Siggi53 CO   
Siggi53
Geschrieben

Ich denke das es bei den neueren Ferraris (ist mir nix aufgefallen) keine Probleme mit den Spaltmaßen mehr gibt.

Seit den Modellen, 430/458 ist die Zeit mit den schlechten Spaltmaßen vorbei.

Bei meinen 355er und 360 Spider war das noch schlechter, da hat es schon mal am Heckdeckel

so ca. 5-6mm Unterschiede gegeben.:(

Thorsten0815 VIP CO   
Thorsten0815
Geschrieben

Ich denke was beim 458 sehr gut ist, das werden sie wohl beim 488 auch hinbekommen.

Ich habe letztes Jahr bei einem Ferrari Event 5 488 fahren dürfen. Mir sind keine Unregelmäßigkeiten aufgefallen. 

Caremotion   
Caremotion
Geschrieben

vor allem denke ich aber wird es hier keine Unterschiede zwischen 488 GTB und Spider geben. Ich würde mich einfach no 2 -3 weitere anschauen und dann entscheiden. Das es mal bei einem nicht perfekt ist, kann ja vorkommen. 

hohenb CO   
hohenb
Geschrieben

Je nachdem wie die Türe eingestellt ist, ist das normal.

meistens wird die Türe eingestellt und nicht das Dach wenn es wo pfeift.

pro 10tkm musst eh einmal die Türe nachstellen weil sich das Dach bewegt.

  • Gefällt mir 2
rodscher CO   
rodscher
Geschrieben

Wenn die "Spaltmaße" am Ferrari kaufentscheident sind..........

  • Gefällt mir 6
bruchpilot13   
bruchpilot13
Geschrieben

Bei fast 300000 Euro schon 

  • Gefällt mir 1
F40org CO   
F40org
Geschrieben

In der Regel passen die Spaltmaße aber bei den aktuellen Modellen - für Ferrariverhältnisse - sehr gut. 

 

Wenn unfallfrei würde ich mal den Hinweis von @hohenb nachgehen.

bruchpilot13   
bruchpilot13
Geschrieben

was mich wundert ist, daß die stark unterschiedlichen Spaltmaße an der "vorderseite" der Türe  so unterschiedlich sind also nicht an der Türgriffseite. Ausserdem hat es mit der Einstellung nichts zu tun da z.b. das Spaltmaß von oben nach unten nicht gleichmäßig größer wird sonder oben groß in der mitte klein und unten wieder größer. Also gesehen wie eine Welle.

mercedes martin   
mercedes martin
Geschrieben

Die Spaltmaße bei den Ferrari sind nicht vergleichbar mit denen bei Mercedes-Benz oder Audi. Haben sich aber deutlich gebessert seit 458 Zeiten, der 488 ist meiner Beobachtung nach nicht schlechter als der 458.

 

Überhaupt macht bei Ferrari ja nicht die Perfektion der Verarbeitung den primären Reiz aus, sondern die Form, der Sound, die Performance, die Sinnlichkeit des Fahrerlebnisses 8-) ...unter Inkaufnahme einer nicht ganz 100% perfekten Verarbeitung...

 

Gruß

Martin

 

  • Gefällt mir 1
Stefan63   
Stefan63
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb mercedes martin:

Überhaupt macht bei Ferrari ja nicht die Perfektion der Verarbeitung den primären Reiz aus, sondern die Form, der Sound, die Performance, die Sinnlichkeit des Fahrerlebnisses 8-) ...unter Inkaufnahme einer nicht ganz 100% perfekten Verarbeitung...

Da der Sound nun nicht mehr so ist wie früher müssen nun die Spaltmasse schon passen.

Bei > 250k wäre ich bei dem heutigen Sound und in Anbetracht was andere können nicht mehr bereit einen Ferrari zu kaufen, sollte die Verarbeitung nicht hochwertig sein. Bei meinem ersten 430er habe ich noch über vieles hinweggesehen.

Aber es hat gepast. Die Verarbeitung bei 488 Spider ist gut und an den Spaltmassen ist mir nicht negatives aufgefallen.

 

hohenb CO   
hohenb
Geschrieben

Die Autos werden immer teurer aber endlich auch halbwegs ordentlich. Hätte bei meinen keine großen Verarbeitungsprobleme gesehen. Das einzige der Kleber für die Plastikmatte vom Kofferaumdeckel ist ein Dreck und die Höhenverstellung der Racingsitze ist das billigste Plastik und noch dazu unfassbar hässlich.

Beide 488 haben je 10tkm ohne Reklamation geschafft. Das war früher nicht so.

Was den Sound betrifft ist Ferrari halt auch an den Gesetzgeber gebunden und das hört man halt. 

Selbst der 812 hat keine Mängel obwohl er ein sehr frühes Auto ist. 

 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • FerrariSpider360
      Hallo ,
      ich habe mal eine Frage an Euch wie Ihr die Wertentwicklung für Ferrari 360 Spider und Maserati 4200 GT seht. Seid Ihr der Meinung der Wert fällt noch weiter oder bleiben die Preise konstant, oder werden die Fahrzeuge sogar steigen.
      Danke für Euere Rückmeldungen.
    • bruchpilot13
      Guten Abend Zusammen,
      möchte gerne eine Frage in den Raum werfen bezüglich des Verdecks. ( 360 spider )
      Bei mir ist wahrscheinlich an einer Seite das Verdeckband gerissen.
      Hatte das Problem von Euch auch schon einer. Wenn ja wen könnte man empfehlen der diese  Sache reparieren könnte.
      Ich denke dieses Problem selber zu beheben wäre extrem aufwändig.
      gruß
      Roland
    • DrSchuessler
      Hallo zusammen,
       
      ich bin bereits seit vielen Jahren stiller Mitleser, sowohl in den AMG, als auch immer wieder in den Ferrari Foren. Jetzt möchte ich mich euch gerne vorstellen und zukünftig evtl. auch aktiver mitwirken. Anlass ist meine neuste Anschaffung & die gleichzeitige Erfüllung eines Lebenstraums.
       
      Bin der Felix, gebürtiger Heidelberger, (sehr) glücklich verheiratet, (noch) 29 Jahre alt und seit gut 7 Jahren in meiner Wahlheimat Liechtenstein zuhause. Ich bin selbstständig und im Kerngeschäft als Unternehmensberater bzw. Mitunternehmer tätig. Seitdem ich denken (und auf einem Kettcar sitzen) kann, bin ich ein Autonarr - und zwar mit Haut und Haar. Es gab kaum einen Tag, an dem ich mich nicht in irgendeiner Form mit dem Automobil beschäftige - als Hobby, manchmal auch geschäftlich. Im Fokus stehen hier natürlich die sportlichen Modelle, markenunabhängig. Ich habe einmal "klein" mit einer MB C-Klasse 200 CDI angefangen und mich damals schon sehr in den Stern verliebt. Es folgte dann irgendwann ein MB E Coupe 350 CDI, das ich heute noch privat, wie geschäftlich nutze und sehr zufrieden damit bin. Vor ca. 10 Jahren haben sich dann 2 spezielle Automobile in meinen Träumen festgesetzt: der MB SL63 in der IWC edition und der 430 Scuderia. "Meinen" SL63 IWC habe ich vor ca. 2 Jahren nach einer langen und sehr spannenden Suche in einer italienischen Sammlung gefunden. Zu diesem Fahrzeug muss ich noch separat einen Bericht verfassen, das kann man gar nicht in ein paar Worte fassen! Jeder Meter damit ist wie ein erholsamer Kurzurlaub - unbeschreiblich!
       
      Traum Nr. 1 war also abgehakt. Nr. 2 damit nicht vergessen, aber etwas verstummt - nun, immerhin für ca. 2 Jahre. Diese gehen aber jetzt zur Neige und der 430 Scuderia wurde immer präsenter. Da ich den Markt die letzten Jahre immer mal mitverfolgt habe, war aber klar, dass dieses Modell bereits ausserhalb des "Investmentfokusses" liegt. Macht den F430 dafür aber nicht schlechter! Vor ca. 1 Monat habe ich mich dann das ALLER erste Mal in einen "Echten" reingesetzt und bin ihn als Coupe probegefahren. Wenn man so lange davon träumt, ist der Moment der Offenbarung sehr spannend. Und ich hatte noch insgeheim gehofft, dass die Traumvorstellung mit der Realität kollidiert und ich ernüchtert nachhause kehren kann, guten Gewissens, den automobilen Olymp schon in der Garage stehen zu haben. Leider kam es aber anders
       
      Das Feuer war nun also richtig angeschürt und ich habe mir selbst wieder diesen blöden Spruch in Erinnerung gerufen, den ich schon zu Schulzeiten vor mich hingemurmelt habe: "Mit 30 fährst du Ferrari!". So richtig Ernst habe ich mich aber eigentlich nicht genommen. Die Anschaffung des SL63 war auch kein Verlegenheitskauf, sondern eben das andere Traumfahrzeug (und weil ich mit 27 damals den Ferrari vom Kopf her noch nicht hätte verarbeiten können). Nun rückt die 30 aber immer näher und ich war "gezwungen" den Gedanken an den Ferrari wieder zuzulassen. Um es abzukürzen, es waren harte Wochen, geprägt von innerer Zerrissenheit und vielen existenziellen Fragen - ein Kampf zwischen Rationalität & purer Emotion. Nach 10 Jahren des Studiums sämtlicher Carpassion Beiträge, Zeitschriftenartikel und YouTube-Videos fühlte ich mich "technisch" gerüstet. Nach dem ersten besichtigten F430 Coupe war auch klar, es muss ein Spider werden (der SL hat mich hier wohl auf ewig verdorben). Und dann stand er da im Netz, eine Schweizer Occasion im Tessin, bei der Scuderia Kessel, Lugano. Es half nichts, ich habe meine Frau eingepackt und ihr gesagt, wir machen einen schönen Tagesausflug ins Tessin, nur mal gucken! Und dann stand ich vor ihm und dann passte auch der Preis und dann gab es noch einen neuen Service & 24 Mon. Approved Garantie dazu. Musste vor die Tüt gehen, frische Luft. Musste 1h herumlaufen, mit meinem engsten Berater (Papa, auch autoverrückt) telefonieren. Und dann gingen mir die Argumente dagegen aus...
      Also wieder rein und mit sehr belegter Stimmer gestottert "wir nehmen ihn!". Danach war ich so durch den Wind, dass ich nicht mehr zum versprochenen Italiener in Lugano fahren konnte, sondern direkt nachhause musste (meine arme Frau)! Und jetzt soll er bis nächste Woche fertig sein - ich kann es immer noch nicht so richtig fassen, aber die Vorfreude steigt so langsam ins Unermessliche!
       
      Ich hänge noch ein paar Bilder an, aber das soll es für`s Erste gewesen sein. Weitere Eindrücke, Emotionen und vielleicht auch techn. Fragen folgen sicherlich bald nach den ersten gefahrenen Metern.

      Ich freue mich auf den Austausch & vielleicht auch einmal das persönliche Treffen mit Gleichgesinnten!
       
      Beste Grüsse
      felix
       
       
       
       





    • Estrich1
      Hallo zusammen,
      ich fang hier nochmal an , da ich mein Problem mit meinem F430 Spider wohl hätte als neues Thema anfragen sollen. Übe hier noch bei euch, bin aber schon voll überzeugt das ich mein Problem mit Kenntnissen durch euch hin bekomme.
      Mein 430 liegt unberechenbar, schwammig auf der Straße nach Reifenwechsel, Spureinstellung,
      Wartung durch Ferrariwerkstatt.
      Vor dem Reifenwechsel war das auch schon so.
      Eine neue Spurstange wurde auch eingebaut.
      Das schlimme daran ist, das der Meister mir sagt , das Auto ist jetzt 
      perfekt eingestellt.
      Ich wohne in Geldern 47608 und suche jemanden mit nem 430 der mei Auto mal fahren könnte.
      Das Wort Unberechenbar hab ich von F430Matze trifft das Problem 
      genau.
       
      Gruß Stefan 
    • SLS
      Kurze Frage: Ich habe für meinen 488 die Rennsitze bestellt. Die "Polsterung" ist ja recht "dünn".
      Wie bequem sind die Sitze auf längeren Strecken - welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
       
      Hauptsächlich habe ich die Sitze aus zwei Gründen bestellt:
      1. Man sitzt etwas tiefer und das ist für meine Größe besser - insbesondere beim Spider. Beim "elektrischen Sitz" schaue ich gefühlt etwas mehr vor den Dachholm.
      2. Und ich finde das Design auch super.
       
      Über Erfahrungsberichte wäre ich dankbar.
       
      LG Hartmut

×