Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
pierrecinema

Radwechsel Sensor

Empfohlene Beiträge

pierrecinema
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen

 

Ich möchte die Tage meinen 599er einmotten für den Winter. Da die Reifen alt sind möchte ich diese ersetzen damit ich im Frühling loslegen kann ohne das zu machen

 

Da ich noch nie ein neueres Fahrzeug (mit Druck Sensoren) länger als den ersten Radsatz hatte kenne ich mich damit nicht aus.

 

1.Kann ich einfach zu meinem Reifen Händler des vertrauen gehen oder muss ich damit zu Ferrari.  

2. Wenn nicht . Müssen die Sensor ausser kalibriert, neu angelernt werden? Wenn ja wie . Hat ein Reifen Zenter so ein Gerät

 

3. Muss sonst was beachtet werden.

 

Danke und Gruss 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)

 

vor 36 Minuten schrieb pierrecinema:

 

Hallo zusammen

 

Ich möchte die Tage meinen 599er einmotten für den Winter. Da die Reifen alt sind möchte ich diese ersetzen damit ich im Frühling loslegen kann ohne das zu machen

 

Da ich noch nie ein neueres Fahrzeug (mit Druck Sensoren) länger als den ersten Radsatz hatte kenne ich mich damit nicht aus.

 

1.Kann ich einfach zu meinem Reifen Händler des vertrauen gehen?

Ja

Zitat

2. Wenn nicht . Müssen die Sensor ausser kalibriert, neu angelernt werden? 

 

Nein

 

3. Muss sonst was beachtet werden?

Ja....der 599er macht auch den Winter über jede Menge Spass ?

bearbeitet von Jamarico
sstaiger
Geschrieben
Am 30.10.2017 um 20:56 schrieb pierrecinema:

3. Muss sonst was beachtet werden.

Bin mir grad nicht sicher welchen Radsatz Du hast; einige Typen (HGTE) sind reverse rims, d.h. das Gummi wird von hinten montiert.

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Minuten schrieb sstaiger:

einige Typen (HGTE) sind reverse rims

Ist zwar ein bissl OT, aber trotzdem grundsätzlich gefragt. Ich dachte reverse rims wären eine Sache der ET. Haben die HGTE Räder tatsächlich so eine deutlich verschiedene ET, verglichen mit normalen GTB? Das würde ja ziemlich unterschiedliche Achsgeometrien bedeuten.

bearbeitet von Gast
pierrecinema
Geschrieben

Danke euch.

 

Ich habe das BBS Rad ohne hgte 

 

Gruss 

sstaiger
Geschrieben

Die Maße für die Serienräder habe ich nicht parat; kann mir aber nicht vorstellen dass die ET sich so stark unterscheiden?

 

HGTE:

Vorne 8,5Jx20 ET40
Hinten 11Jx20 ET64

 

Unterschied ist nur dass der Hump innen statt außen ist; ich kann nicht sagen weshalb.

pierrecinema
Geschrieben

eine Frage habe dazu noch

 

Wie lange hält die Batterie , sollte die nicht auch gewechselt werden? Wenn ja gibt es da was zu beachten , neu anlernen?

 

Gruss

fridolin_pt
Geschrieben
Am 30.10.2017 um 20:56 schrieb pierrecinema:

Da die Reifen alt sind möchte ich diese ersetzen damit ich im Frühling loslegen kann ohne das zu machen

Ich würd das ja im Frühjahr machen. Zum Stehen sind die alten Reifen besser geeignet weil sie härter sind.

Forex
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Stunden schrieb pierrecinema:

eine Frage habe dazu noch

 

Wie lange hält die Batterie , sollte die nicht auch gewechselt werden? Wenn ja gibt es da was zu beachten , neu anlernen?

 

Gruss

Hast Du kein C-Tek? Diese (Lade- und Erhalt-) Geräte sind explizit für Langzeitanschluss am Auto konzipiert, da brauchst Du die Batterie nicht abhängen.

 

Ansonsten wird ein Batterieleben mit ca. 5 Jahren angegeben.

bearbeitet von Forex
Thorsten0815
Geschrieben
vor 7 Stunden schrieb pierrecinema:

eine Frage habe dazu noch

 

Wie lange hält die Batterie , sollte die nicht auch gewechselt werden? Wenn ja gibt es da was zu beachten , neu anlernen?

 

Gruss

Du meinst die Batterie der Sensoren, oder? 

Wenn ja, schau mal hier:

https://www.pneufrank.ch/reifendrucksensoren-2/

Forex
Geschrieben

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ein ab Werk verbautes System keine Batterie besitzt, sondern durch das Bordsystem gespeist wird. Oder liege ich mit meiner Annahme falsch?

pierrecinema
Geschrieben
vor 7 Stunden schrieb Thorsten0815:

Du meinst die Batterie der Sensoren, oder? 

Wenn ja, schau mal hier:

https://www.pneufrank.ch/reifendrucksensoren-2/

Da steht 7 bis 10 jahre hält sie Batterie.  Aber was nach dem Wechsel aber passiert steht nicht 

 

Für siw anderen. Wie soll das Board Netz ins Rad kommen? 

 

Danke

Forex
Geschrieben

Induktion, Piezo oder ganz einfach via Kabel.

 

Aber Du/ihr habt Recht, die Sensoren, die direkt messen, müssen ausgetauscht werden.. :huh:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Der Nachfolger des 575 Maranello heißt nicht, wie überall vermutet, 600 Imola, sondern 599 GTB. Hier der offizielle Pressetext aus Italien:

      Mit dem Ferrari 599 GTB stellt der Automobilhersteller aus Maranello den stärksten je im Hause mit dem springenden Pferdchen entwickelten 12-Zylinder vor.

      Der neue Wagen wird im Rahmen der Automobilshow in Detroit vom Vizegeneraldirektor der Ferrari S.p.a., Ingenieur Amedeo Felisa, angekündigt.

      Das neue 2-türige Modell mit Mittelmotor ist mit den fortschrittlichsten und technisch höchstentwickelten Ausstattungen des Hauses Ferrari versehen und stellt somit einen neuen Maßstab bezüglich Sportlichkeit, Fahrvergnügen und Design dar.

      Der Ferrari 599 GTB zeichnet sich durch außergewöhnliche Leistungen aus, mit denen er sich an die Spitze seiner Fahrzeugkategorie setzt: Das V12-Triebwerk mit 5.999 ccm stammt direkt aus dem Supersportwagen “Enzo Ferrari” und leistet, bei 7.600 U/Min., 620 PS, womit der neue Wagen ein Verhältnis von Gewicht zu Leistung von 2,6 kg/PS aufweist.

      Chassis und Aufbau sind vollständig aus Aluminium gefertigt und sind neuester Ausdruck der Erfahrung des Hauses Ferrari mit dieser Fertigungstechnik.

      Dank dem unverwechselbaren Pininfarina-Design zeichnet sich der Ferrari 599 GTB durch einen aggressiven doch gleichzeitig eleganten Stil aus, der perfekt mit der notwendigen Aerodynamik, um die außergewöhnlichen Leistungen sicherstellen zu können, harmoniert.

      Der neue Wagen tritt an die Stelle des 575M Maranello, der, gemeinsam mit dem 550 Maranello im Jahre 1996 präsentiert und von dem insgesamt 5.700 Stück produziert wurden – ein Rekord für Ferrari in diesem Fahrzeugsegment.

      Die 2-türigen 12-Zylinder Berlinette sind das Symbol der Ferrari-Produktion und reichen von den berühmten 250 GT und 275 GTB zum 365 GTB4 bis hin zum bereits erwähnten 575M Maranello.

      Der Ferrari 599 GTB wird offiziell am 28.Februar 2006 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt.

      Sieht doch unheimlich scharf aus, oder!?!



    • Das dürfte er doch dann sein. Ferrari SA Aperta.

      http://www.autoexpress.co.uk/news/autoexpressnews/257401/ferrari_unveils_599_sa_aperta.html
    • Hallihallo,

      für nächstes Jahr plane ich, mir mal wieder einen spannenden Sportwagen zuzulegen. Fahre derzeit einen Porsche 996 C2, max. 5000 km/J, keine Rennstrecke.

      Als max. Summe möchte ich € 70.000 anlegen. Eigentlich sollte es ein Porsche 991 Carrera S werden, aber plötzlich hat mich das Ferrari-Virus befallen. Ein gebrauchter 599 müsste bald zu diesem Preis erhältlich sein. Die Unterhaltskosten bereiten mir aber noch Kopfzerbrechen. Hier meine Fragen:

      - welche Fixkosten sind in einer Ferrari-Vertragswekstatt jährlich zu erwarten? Ist ein "Jahrescheck" für einen späteren Wiederverkauf auch bei geringer Fahrleistung Pflicht?
      - gibt es Garantiepakete bei Händlern (wie z. B. Euro Plus)?
      - gibt es Pflichtintervalle für Steuerkettenwechsel? Kosten?
      - welche Erfahrungen habt Ihr mit der Versicherungsprämie (Vollkasko mit SB)?

      Natürlich wäre ich auch für jegliche sonstigen Ratschläge dankbar, worauf man beim Kauf achten muss.

      Freue mich auf Rückmeldungen!
    • Hallo, bin gerade in GB und habe den 599 LHD auf dem eBay gefunden - werde es heute besichtigen. Ist ein Import aus UAE. Kriegt man es in DE mit dem Hamann Umbau zugelassen? Gibt es für den ganzen Teile ABE oder Gutachten?
      https://www.ebay.co.uk/itm/324025900329
       
      Er hat sogar zwei Stück ...
      https://www.ebay.co.uk/itm/324025899834
       
      Vielen Dank!
    • Hallo Freunde,

      in meinem 599 befindet sich die originale von Becker zugesteuerte Navi.

      Beim Erstaufruf hies es bitte die "Navigation-CD einlegen", worauf ich die einzige CD die ich erhalten habe "Ferrari Europe System CD Version 3.61 " einlegte.

      Nach einiger Zeit erschien die Meldung es stünden updates zum download bereit ob diese installiert werden sollen... Da bei Windows anschliessend meistens gar nichts mehr funktioniert zögerte ich kurz, wählte dann doch aber updates installieren.

      Ende vom Lied ist nun, dass die Navi nun wieder die "Navigation-CD einlegen" anzeigt, nach einlegen dieser einzigen CD welche ich habe sich aber nichts mehr tut.

      Dazu jetzt die Frage :

      Ist es korrekt was mir der Händler des Ferry sagte, dass es eine weitere CD nicht gäbe, da...." das gesamte Kartenmaterial schon im Gerät abgelegt sei..."

      Aussage des Händlers, ich kenne es vielmehr so, dass bei Radionavigationen das Kartenmaterial extern per DVD oder CD gelesen wird.

      Wisst ihr wie ich nun weiterkomme ? Gibt es irgendeine Taste/ Tastenkombination welche ein erneutes setup oder ähnliches auslöst ?

      Infos wären nett

      Danke und Grüße

      Golo

×
×
  • Neu erstellen...