Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
jauno

Lebensdauer Kupplung F1

Empfohlene Beiträge

jauno
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo.

Mich interessiert die durchschnittliche Lebensdauer einer 360 F1 Kupplung.

Daher starte ich eine Umfrage mit den Fragestellungen

1. bei wieviel km wurde eure Kupplung das erste Mal gewechselt?

2. Falls noch kein Wechsel stattgefunden hat, wieviel Verschleiss hattet/habt ihr ausgelesen nach wieviel km?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke, dass diese Fragen, isoliert betrachtet, wenig informativ zu beantworten ist. Die Lebensdauer hängt von so vielen Parametern und der Art der Nutzung ab, dass die Spanne zwischen 20 Tkm und 100 Tkm (vielleicht sogar mehr) liegen dürfte.

 

Nur als Beispiel, meinen QP Duoselect (sehr ähnliches System), durchaus flott bewegt, habe ich mit rund 80 Tkm verkauft, mit erster Kupplung, und die hatte durchaus noch brauchbares "Restleben". Den ausgelesenen Wert weiss ich allerdings nicht mehr.

 

Mein 599 hat mittlerweile gut 50 Tkm (erste Kupplung) und bei der letzten Auslesung war der Verschleiß bei deutlich unter 40%.

 

LC habe ich bislang noch nie ausprobiert B):D

bearbeitet von Gast
Alaska
Geschrieben

@Jarama Du fährst scheinbar sehr kupplungsschonend und mit Gefühl und hast natürlich Recht, dass die Fahrweise vermutlich den größten Einfluss hat. Andererseits ergibt sich durch den Querschnitt aller Aussagen wenigstens ein Anhaltswert für die Haltbarkeit. Daher finde ich die Frage ok, wenn sich genügend melden.

Grüße André

kkswiss
Geschrieben

Mein Stradale habe ich bei 46000 km verkauft (an den Feundlichen).

Verkauft wurde er mit der gleichen Kupplung, da die Garage sagte "die ist noch voll in Ordnung".

Mit viel Track, davon fast alles im Race, oder CST off, aber immer beim Schalten leicht das Gaspedal gelüpft.

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 48 Minuten schrieb Alaska:

@JaramaAndererseits ergibt sich durch den Querschnitt aller Aussagen wenigstens ein Anhaltswert für die Haltbarkeit. Daher finde ich die Frage ok, wenn sich genügend melden.

Stimmt. Vieileicht wäre da eine Umfrage besser, wo 3 oder 4 Laufleistungsbereiche angegeben sind und jeder nur das Intervall des eigenen Kupplungstausches anzuclicken braucht.

bearbeitet von Gast
jauno
Geschrieben (bearbeitet)

Mir würden ein paar konkrete km-Angaben genügen bzw Aussagen, ob z. B. noch nie erneuert und welche Laufleistung das Auto hat. Konkret: hat jemand bereits mehr als 70000 km mit der ersten Kupplung zurückgelegt?

bearbeitet von jauno
WuerttRene
Geschrieben (bearbeitet)

Kundenfahrzeug, letzter Stand 2016: erste Kupplung mit 94.000km

 

edit: allgemeine Meinung im Kundenkreis: 30-50tkm hält die Kupplung. Bei den gefahrenen Jahresfahrleistungen in den Gesamtunterhaltskosten nicht unbedingt der größte Posten ;)

bearbeitet von WuerttRene
  • Gefällt mir 1
Irix
Geschrieben
  • Gekauft mit 42500 und 54% Verschleiss. Keine Hinweise das bis Dato schon mal getauscht wurde
  • Bei der vorgezogenen 50er Wartung bei 49000 wurden 58% ausgelesen
  • Bei nun 69000 ist die Kupplung immer noch drin und den Wert kann ich naehsten Jahr bei der 70er Wartung erfragen. Gefuehlt hat sich nichts geaendert am Schaltverhalten, aber das kann taeuschen da sie nur alle paar Wochen mal aus der Gerage kommt und die Saison irgendwie eine meiner kuerzesten war

Gruss

Joerg

 

  • Gefällt mir 3
moonmaus
Geschrieben (bearbeitet)

Das gravierende Problem ist die Fahrtechnik. 

Die Kupplung packt zwar im Bereich bis ca. 2000 RPM. Aber die ist noch leicht rutschend. Erst ab 2.000 RPM hat die gepackt.

Wenn man nun in dem RPM Bereich "richtig" Gas gibt, dann verheizt man die Kupplung. 

Vorbesitzer hatte bei unserem die bei 18.000 km weg. Tiefgarage rückwärts hoch. ( mag er gar nicht, wenn kalt).

Wir haben jetzt schon 25.000 runter und noch wie neu.

Gruß 

Bernhard

bearbeitet von moonmaus
jauno
Geschrieben (bearbeitet)

Meine F1-Kupplung hatte bei geschätzt

58 tsd km 38% Abnutzung

73 tsd km 50% Abnutzung

Gemischte Fahrweise. 50% forciert auf Pässen, 50% gemäßigt bzw. schaltfaul. Soweit wie mgl.

Meine Strategie: Vermeidung von Anfahrten am Berg. Schalten auf N bei z. B. Ampelstopps. Keine Kavalierstarts, kein hochtouriges Schleifenlassen der Kupplung.

Das heißt bei  mir ca 12% Kupplungsverschleiß auf 15tsd km und somit sollte die Kupplung überschlagsweise auch noch die erste sein. Verbleiben mir also rein rechnersich noch ca. 60 tsd km mit meiner Kupplung, die dann bei ca. 130 - 140 tsd km zu wechseln sei.

Alles vorausgesetzt, dass die Auslesewerte einigermaßen der Realität entsprechen und die Verschleißkurve linear verläuft. Es gibt wohl auch Meinungen die besagen, sie verläuft exponentiell mit linearer Charakteristik anfangs und dann rapidem Anstieg (Abnutzung) in der Endphase. Was sich meiner Logik nicht erschließt, denn der Materialverschleiß pro Kupplungsvorgang sollte ja immer gleich sein, unabhängig vom Restbestand der Kupplung. Das Material bleibt ja schließlich gleich.

bearbeitet von jauno

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • paul01
      Hallo,
      wollte einen Ersatzteileintrag für einen Kupplungsnehmerzylinder machen. Vor wenigen Jahren habe ich für einen Diablo 1992 einen bekommen und eingebaut, der gut und angeblich der Originale von Lamborghini ist. Mir wurde dabei auch gesagt, dass einer von Fiat oder Alfa nur ähnlich, aber nicht ganz gleich ist. Evtl. nur im Kolbendurchmesser.

      Einen Kupplungsnehmerzylinder Bosch 86917 habe ich auf die Schnelle aber nicht gefunden. Das macht einen Ersatzteileintrag sinnlos.
      Gibt es jetzt andere, die von Lamborghini-Vertretungen verwendet werden ? Hat jemand die letzten 5 Jahre einen neuen verbaut ?
      Gruß
      Paul
    • V360
      Hallo,
      auf Anfrage bei Shell warum Glycoshell nicht mehr lieferbar ist, habe ich folgende Antwort bekommen: Leider sind Kühlerfrostschutzmittel seit 2011 nicht mehr Bestandteil unseres Sortenprogramms. Welches Produkt verwendet ihr oder könnt ihr empfehlen ?
    • moonmaus
      Hallo zusammen,
      diese Saison ist nix für mich. nach den Problemen mit dem Schweller, Unfall bei dem mir ein LKW rein fährt - bleibe ich heute dann noch auf der Autobahn in Baustelle, ohne Pannenstreifen auf 8 km liegen. Polizei kam dann und sagte, sie wären angerufen worden, da schiebt jemand einen Ferrari - das wollen sie sich dann doch ansehen
       
      die Gänge lassen sich nicht einschalten.  NIX. Motor läuft, kein Gang drin.
      wird eingeschleppt und nach kurzem Check beim ADAC ist die 30 Ampere Sicherung hinter Fahrersitz defekt. am Relais ist nichts festzustellen. (auf die Schnelle).
       
      OK, das Problem mit Glaskugeln kenne ich. hat jemand schon ähnliches gehabt, und was sollten wir uns ansehen?
      der komplette Hydraulic Actuator und Hydraulikpumpe wurden in Ende 14 ersetzt.
      Wagen ist bj 2003 -zugelassen 2004
      Getriebe und Hydraulik öl wurden vor 3.000 km - 2 Monaten erneuert.
       
      wenn bekanntes Problem, was kann man präventiv machen?
       
      Danke für Hilfe.
       
      Bernhard
       
    • jauno
      Hallo Community.
      Eine kleine Frage zur F1-Schaltung beim 360er:
      Ich habe, eigentlich schon von Anbeginn, in den letzten Jahren jedoch zunehmend, ein Problemchen mit dem Rückwärtsgang meiner F1-Schaltung.
      Dieser lässt sich manchmal von N aus nicht einlegen. Ich muss vorher immer nach 1 schalten und von da aus nach R. Dann geht's. Das passiert sowohl im Kaltzustand, nach einer Minute Leerlauf nach Kaltstart, als auch im Warmzustand.
      Auf Nachfrage versicherten mir andere 360F1-Fahrer, dass sie das Problem nicht kennen.
      Hat jemand schon mal das gleiche Phänomen gehabt?
      Weiß jemand, woran das liegen könnte? Mechanik- oder nur Softwareproblem?
      Kann man die Sache abstellen (ohne gleich Getriebe zu tauschen)?
      Gruß Norbert (Z. Zt. Dolomiten)

×