Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Gast

Auspuff-Klappe beim Start zu (mein Ziel)

Empfohlene Beiträge

Gast
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Mich persönlich stört, dass der Wagen mit offenen Klappen startet und erst nach kurzer Zeit die Klappen schließt. Es braucht nicht das gesamte nähere Umfeld zu wissen, dass ich den Wagen anlasse.

 

Es gibt verschiedene nachrüstbare Klappensteuerungen, bei denen aber ausschließlich der "Zu-Zustand" gleichsam überbrückt wird, also die Klappen immer auf sind, damit es so schön lärmt, und zwar immer. Bei keiner dieser Lösungen kann die Klappe geschlossen werden, wenn die Motorsteuerung diese normalerweise offen haben will (wie offenbar beim Start).

 

Die Funktionsweise ab Werk scheint beim 599 ungewöhnlich zu sein, nämlich dass die Klappen normal offen sind (federbelastet), und mittels Unterdruck gegen diesen Federdruck durch die Klappendosen geschlossen werden. Dies führt wohl auch zu dem lauten Start, der dann bald leise wird, nämlich mit Aufbau des Unterdrucks durch den laufenden Motor und entsprechender Ansteuerung über ein Ventil, welches den Unterdruck an die Klappendosen durchschaltet.

 

Ich grübele nun, wie ich mein Ziel erreichen könnte. Ein Punkt scheint zu sein, dass Unterdruck bereits vor dem Anlassen zur Verfügung stehen muss, damit die Klappen geschlossen sein können. Hier stellt sich als erste Frage, ob und ggf. wo sich ein Unterdruckspeicher befindet, dessen Unterdruck auch den einen oder anderen Tag anhält.

 

Wenn ein solcher Unterdruckspeicher schon existiert (oder einfach nachgerüstet wird, das ist ja kein Hexenwerk), dann könnte über ein elektrisch gesteuertes Dreiwegeventil die gewünschte Funktion erreicht werden. Dieses möglicherweise mit einer Zeitsteuerung von beispielsweise 30 Sekunden ab Einschaltung der Zündung.

 

Der Funktionsablauf wäre wie folgt. Das Dreiwegeventil verbindet die Dosen mit dem Unterdruckspeicher über eine zusätzlich zu legende Unterdruckleitung. Wird das Ventil angesteuert, beispielsweise über besagte Zeitschaltung, dann schaltet es von der Leitung zum Unterdruckspeicher auf die reguläre Unterdruckleitung um und die Klappensteuerung folgt dem normalen Modus ab Werk.

 

Gerne alle Ideen und Gedanken hierzu, auch alternative Lösungen, hier, Danke im voraus.

bearbeitet von Gast
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org
Geschrieben

Sehr begrüssende Idee. Für mein Empfinden ist das laute Starten in gut 80% der Situationen unpassend. 

  • Gefällt mir 4
Stig
Geschrieben

Beim Aston Martin DB11 gibt es den quiet-start-mode: drückt man den Schlüssel beim Anlassen des Motors etwas länger, sind die Klappen zu beim Motorstart. Finde ich eine gute Idee, welche wohl wohl auf dem System der Start-Stop-Automatik basiert.

  • Gefällt mir 2
Gast
Geschrieben

Wenn ich mich nicht vertue, gibt es eine ähnliche Funktion beim Cali in der Ausführung mit Start/Stop. Wenn ich mich weiterhin nicht vertue, hat der Cali ebenfalls Klappen, die "normal offen" sind (also ohne Unterdruck an der Dose offen). Gehen muss es also möglicherweise auch allein über die Motorsteuerung. Weiss da jemand vielleicht etwas? Eventuell aus der "Cali-Ecke"?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Cortez
      Frage an die Cracks: der California T HS hat bei Gaswegnahme immer so schon "gesprotzelt"! Der 488 macht das so gut wie nie, gibt es dafür eine Erklärung?
    • Holgi348ts
      Hallo,

      hat hier bei CP schon jemand Erfahrungen mit der reinen Endrohrvariante von Fuchs für den 348 gemacht ?

      Lautstärke ? Optik ? Preis-Leistungsverhältnis ?

      Nach meinen informationen wird diese Endrohrvariante für die Zweitopf-Version der 348 tb/ts angeboten. Der untere Topf fliegt raus und die Endrohre werden direkt an den oberen Topf geschraubt.

      Sieht optisch nicht schlecht aus und müsste eigentlich eine moderate Sound-Optimierung bringen.

      Grüße

      Holgi.
    • Fahrender_Bremsklotz
      Soundgeneratoren werden vom Verkehrsministerium verboten:
      http://www.spiegel.de/auto/aktuell/auto-tuning-nachruesten-von-soundgeneratoren-verboten-a-1200479.html
    • Inga78
      Bitte um Hilfe 
       
      Habe ein Porsche carrera 2 von 1991 ( in Bolivien) ,  fast 8 Jahren wurde dieses Auto nicht gefahren, ab und zu hat mein Vater diese gestartet.
      weil ich diese jetzt verkaufen möchte hat mein Vater gemerkt das er räucht, wenn das Fahrzeuge nach 2-3 Tage gestartet wird kommt kein Rauch am 4-5 Tag kommt wieder Rauch, dass aber nur am starten.
      ich wäre so froh wenn dir mir da helfen könnten.
       
      meine andere frage
       
      ich wohne fast 8 Jahre in der Schweiz und mein Porsche ist bei meine Eltern in Bolivien,  weil gerade am ein Geschäft aufbauen bin, brauche das Geld und möchte diese verkaufen. In Bolivien habe ich ein Angebot von 40'000 CHF bekommen. Könnte ich es teuerer in der Schweiz verkaufen ? Er ist sehr gut Zweck, 107'000 millen, Cabrio.
      Mein Vater Schweizer und Mechaniker ( weiss aber vom Rauch nicht was es sein könnte) hat den Porsche vor ca 10 Jahren in Chicago, dass Fahrzeug war nicht für den Verkauf bestimmt, ich trenne mich sehr ungern aber ich muss mich opfern und riskieren. 
       
      ( sorry für mein schlechte Deutsch, spanisch Mutter Sprache ) 
       
      Grüsse 
    • K-L-M
      Mein geliebter RS4 B5 hat nach 17 Jahren und 210.000 km eine Blende am Auspuff verloren. Lt. Audi gibt es die nicht mehr !??
      Im Forum lese ich immer wieder Tipps für Ersatzteilehändler auch gerade  ältere Autos.
      Wer hat eine Adresse?
      Danke im Voraus.
       
      Klaus

×