Jump to content
barolo

Start-Stopp-Fehler beim California

Empfohlene Beiträge

barolo   
barolo
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

seit einiger Zeit zeigt mein Cali immer öfter "Start Stopp Fehler" an.

War seitdem schon 2x zur Inspektion. Fehler kommt immer wieder auch bei ausgeschaltetem Start Stopp.

mein "Freundlicher " meinte das könne ich ignorieren aber immer wenn der Fehler im Display auftaucht,

kommt es nun auch zu anderen Fehlern in Folge. Und das nur dann. Z.B. es ist manuell nicht mehr möglich

den 2tn 4tn oder 6tn manuell einzulegen springt dann immer einen Gang weiter. Fahrzeug anhalten ausschalten neu starten der Fehler ist weg

und das Auto samt Getriebe arbeitet wieder ganz normal. Das neuste ist nun wenn Start Stopp angezeigt wird und man will z.B. vom 1tn in den 2tn schalten

nimmt er den 3tn und das Auto geht schlagartig aus. Das ist wenig lustig.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit der Start Stopp Funktion/Fehler ....... 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
delpierreo19   
delpierreo19
Geschrieben

Hallo, ich habe ein ähnliches Problem. Bei meinem California schaltet er beim ausschalten jetzt nicht mehr in P , sondern in N und der Schlüssel geht nicht mehr raus. Kann mir jemand helfen??

Thorsten0815 VIP CO   
Thorsten0815
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb barolo:

mein "Freundlicher " meinte das könne ich ignorieren

:default_abgelehnt:

hohenb CO   
hohenb
Geschrieben

Ich hatte es nur im ff aber da war es ein Spannungsfehler 

neue Batterie und alles war gut 

  • Gefällt mir 1
planktom VIP   
planktom
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb barolo:

mein "Freundlicher " meinte das könne ich ignorieren

ist das eine vertragswerkstatt ? erstmal sollte man die relevanten fehlerspeicher auswerten  um mehr sagen zu können wo so ein fehler herkommt...da arbeiten die verschiedensten steuergeräte mit jeweils damit verbundenen sensoren und aktoren zusammen und dabei gehts um die verknüpfung der anliegenden daten um das system entscheiden zu lassen was zu tun ist...geschwindigkeit und gang ist da das minimum fahrerwunsch,verschiedenste temperaturen,batteriespannung etc....alles möglichs spielt da mit rein....

  • Gefällt mir 1
barolo   
barolo
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb hohenb:

Ich hatte es nur im ff aber da war es ein Spannungsfehler 

neue Batterie und alles war gut 

Hatte ich auch gehofft , wars leider nicht, Batterie ist neu..... 

vor 2 Stunden schrieb planktom:

ist das eine vertragswerkstatt ? erstmal sollte man die relevanten fehlerspeicher auswerten  um mehr sagen zu können wo so ein fehler herkommt...da arbeiten die verschiedensten steuergeräte mit jeweils damit verbundenen sensoren und aktoren zusammen und dabei gehts um die verknüpfung der anliegenden daten um das system entscheiden zu lassen was zu tun ist...geschwindigkeit und gang ist da das minimum fahrerwunsch,verschiedenste temperaturen,batteriespannung etc....alles möglichs spielt da mit rein....

Das italienische Cavallo geht zum Italiener, das schwäbische Pferdchen zum schwäbischen Pferdle, das Sternchen zum schwäbischen Stern und die Lotusblüte zum Engländer - natürlich alles Marken Vertragswerkstätten. 

das Cavallo war im letzten halben Jahr extra in 2 verschiedenen Vertragswerkstätten.

hohenb CO   
hohenb
Geschrieben
vor 9 Minuten schrieb barolo:

Hatte ich auch gehofft , wars leider nicht, Batterie ist neu..... 

schlecht

gehen die leds am Lenkrad (wenn du welche hast)? 

Luimex CO   
Luimex
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb delpierreo19:

Bei meinem California schaltet er beim ausschalten jetzt nicht mehr in P , sondern in N und der Schlüssel geht nicht mehr raus. Kann mir jemand helfen??

Ja,

aber nur dein Ferrari Händler, es ist ein Getriebeproblem bzw Getriebe Software Problem.....

  • Gefällt mir 1
delpierreo19   
delpierreo19
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hatte in der Vergangenheit schon öfter Batterieproblematiken. Weiß jemand, welche Batterie da verbaut ist? Und meint ihr, dass es eine große Sache ist im Getriebe? Also muss unter Umständen das gesamte Getriebe getauscht werden oder handelt es sich nur um eine kleine verhältnismäßig wenig aufwendige Reparatur? Werde mich die nächsten Tage an Ferrari wenden.

bearbeitet von delpierreo19
Allgoier   
Allgoier
Geschrieben

@delpierreo19:

 

Batterie ist bei mir von "FIAMM" verbaut gewesen.

Habe aber eine VARTA genommen (gleiche A / Ah wie bei mir verbaut - weiß ich jetzt nicht mehr auswendig).

 

Ampere und Amperestunden einfach von der bei Dir momentan verbauten Batterie nehmen und eine im Internet bestellen.

Muss ja keine FIAMM sein (ist nur Erstzulieferer für Ferrari), aber im Grunde werden die genauso in diversen Fiat´s verbaut.

 

Ob VARTA, Bosch, Banner, Energizer, Moll, ... spielt keine Rolle.

 

-> Nur drauf achten, wenn du eine AGM hast, dann muss auch wieder eine AGM rein !

-> und ob 760 Ah oder 800 Ah ist egal, sollte nur nicht weniger sein !

 

Hab für meine neue 100 € bezahlt.

Bei Ferrari das 3-4 fache !

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Prof. Tom
      Unser California, EZ  7/2011 war beim Jahresservice und dabei sind angeblich "eingerissene" Motorlagergummis aufgefallen. Nun möchte man auch noch prüfen ob die Getriebelagergummis (wusste gar nicht dass es sowas gibt) dadurch Schaden genommen haben. Der Cali hat gerade mal 30' km hinter sich. Hat schon mal jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht oder kann mir eine Orientierung geben? Danke vorab.
    • Lölein
      Hallo Zusammen ,
       
      bei meiner gestrigen zweiten Tour durch die Berge (Sylvensteinspeicher , Tegernseer etc.) trat plötzlich folgende Störung auf. Ich  crouste gemütlich im Automatikmodus dahin, es war der 7. Gang drin, als plötzlich das Getriebe ohne mein Zutun in den Leerlaufmodus schaltete und natürlich der Motor entsprechen aufheulte ? Parallel wurde im Display des Navis das Pferdchen also der Cavallino Rampante angezeigt. Ich bremste den Wagen ab bis zum Stillstand und legte wieder den ersten Gang ein und setzte die Fahrt fort. Nach ca. 5 Kilometer das selbe Problem! Wieder rechts rangefahren, aber diesmal Motor aus Schlüssel abgezogen und ca. 2 Minuten gewartet dann wieder den Wagen gestartet und los gefahren, nach der Aktion trat das Problem nicht mehr auf. Das Controlsystem im Armaturenbrett zeigte ebenfalls nichts an. Auch im Schaltmodus (Manuell) trat das Problem auf. Habt Ihr so was schon mal gehört? Werde auf jeden Fall die Woche den Wagen zum Händler geben, bin ja noch in der Mainantance Zeit.
       
      Schönes WE Allen!
    • Allgoier
      Hallo,
      heute wird mein Beifahrer-Airbag im California (2011er) ersetzt.
      Es gibt eine Rückrufaktion "60" bez. des Beifahrer-Airbags.
       
      Soweit ich das jedoch mitbekommen habe, ist das Neuteil trotzdem mit den gleichen gefährlichen Stoffen im Gasgenerator ausgestattet, wie bisher.
      Ist also nur eine Verschiebung des Problems. In 7 Jahren dann wieder ...? (da hab ich das Auto vermutlich eh nicht mehr)
       
      Wollt euch nur Informiert haben, also einfach mal zu Ferrari gehen und fragen, ob eure Kiste auch betroffen ist.
    • Benjamin Türk
      Hallo Leute,
      ich fahre derzeit einen Maserati GranTurismo S und bin am überlegen auf California zu wechseln.
      Kann mir hier jemand sagen, wie hier grob die Unterhaltskosten bzw. Preise sind?
      Sprich Versicherung, Kundendienste...
      Wäre super, danke euch.
    • Lölein
      Hallo Zusammen ,
       
      kann mir hier jemand einen Tip geben bezüglich der Batterie im California Bj.2011 ? Kann das Batterie - Erhaltungsgerät nicht benützen und bin so mit nun auf der Suche nach einer neuen Batterie die mit längeren Standzeiten gut zu recht kommt . Batterie Typ , Marke etc. 
       
      Hat da jemand Erfahrung ?
       
      Danke

×