Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
caramateur

Einem Anfänger zu einem Sportwagen-Traum verhelfen

Empfohlene Beiträge

caramateur
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Passionierte!

 

Viele Threads und Posts habe ich durchgelesen und es hat mir bereits viel geholfen.

Hier trifft Sachverstand auf Humor und Kontroversen auf Hilfsbereitschaft - Ihr seid klasse! ;-) 

Ich darf mich kurz vorstellen: nachdem ich viele Jahre von einem Traum-Sportwagen nur geträumt habe, möchte ich nun zu meinem 50. Jubiläum einen solchen erwerben, solange ich noch hineinsteigen kann ;-)

Ich bin völlig unerfahren, hab noch nie überhaupt irgendein Auto gekauft, da immer Firmenwagen, derzeit fahre ich einen TT

Ihr versteht, weshalb ich auf Euren freundlichen Rat angewiesen bin ? ;-)

Ich bin ein einfacher Angestellter und bin bereit, so manches Opfer zu bringen, zumindest 5-10 Jahre, um meinen Traum Realität werden zu lassen.

 

Meine Kriterien

- ich weiß: ist ja nur ein Auto – aber ich möchte, dass mir die Augen tränen, wenn ich es sehe;-)

- Limit liegt bei 110 TEur

- unwichtig: Luxus oder Schnickschnack, auch extrem-PS nicht erforderlich (wenn auch angenehm),  nicht für Rennstrecke gedacht

- kein Spekulationsobjekt. Andererseits sollte es möglich sein, den Wagen problemlos verkaufen zu können 

 

Von Euch hab ich gelernt:

- Gallardo: finde ich am aufregendsten, aber er soll ja negative Reaktionen verursachen, das würde mir die Freude verderben

- Corvette C7: günstig und sieht recht gut aus, aber hat zweifelhaftes Image, ihr Hintern ist mir tatsächlich auch zu aggressiv

- Lotus Evora: sieht traumhaft aus, relativ günstig im Unterhalt, aber dann doch ein wenig ZU spartanisch und es gibt ihn nicht offen

- F-Type gefällt mir super, aber zu wenig aufregend und nicht leicht verkäuflich

- Wiesmann würde mir gefallen, aber MF4 ist schon zu teuer

- Ach ja, Porsche, Mercedes, Audi und überhaupt gefallen mir alle, aber da ich nur EIN Mal einen Traumwagen erwerbe…

 

Also träume ich von einem F430 Spyder.

Was meint ihr?

In schwarz -> möglichst "unauffällig" (jedenfalls nicht rot oder gelb)

 

Diesen habe ich ins Visier genommen:

https://www.autoscout24.de/angebote/ferrari-f430-spider-f1-top-zustand-mit-ferrari-garantie-benzin-schwarz-fa837438-83b4-0118-e053-e350040ab520

 

Die Garantie scheint mir für einen Unerfahrenen besonders wichtig

Der Verkäufer hat einen guten Eindruck bei mir hinterlassen – aber ich habe ja keine Erfahrung. Er hat ordentliche Bewertungen.

Scheckheft wohl gepflegt, anscheinend jedes Jahr gewartet, sonst hätte er nicht die Garantie (laut Verkäufer)

Krümmer wurde wohl repariert

Kupplung nicht erneuert, liegt bei 25%,

Service wird vor dem Verkauf gemacht (Rechnung wohl vorhanden)

An der Spitze sind mir so manche winzige Punkte aufgefallen, wohl Stein(chen)-Schlag?

An dem Wagen wurde nichts verändert

 

Was meint Ihr?

Welche Infos sollte ich noch einholen?

 

Nun freue ich mich auf Eure Tipps – jeglicher Art – also wirklich JEGLICHER Art - bin schließlich unerfahren, nicht vergessen ;-)

ich weiß ich kann mir auf Euch verlassen ;-)

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Joogie
Geschrieben (bearbeitet)

also kurz zusammengefasst:

einfacher angestellter findet viele autos toll - hat 110k € und träumt von einem f430 spyder ...

offen sollte es sein... ein f430 spyder ist doch offen ...

kann sich der einfach angestellte den anfallenden unterhalt eines solchen traums leisten ?

falls ja, wo ist dannn das problem ?

 

guggs du: http://www.kabeleins.de/tv/mein-neues-auto/videos/110-ferrari-f430-spider-wo-ist-der-haken-clip

bearbeitet von Joogie
chip
Geschrieben

 Ich werfe einfach Mal diverse Porsche ins Rennen  für die Vorstellung gibt es quasi fast alles aus der 997 / 991  Modellreihe  egal ob als Cabrio Coupé Turbo oder gts.  Am Ende kommt es dann auf Laufleistung und Alter an.  So ein schöner 997 GTs oder Turbo ist schon was feines  wobei der  erste deutlich emotionaler ist.  Wenn es moderner sein sollten bitte den 991  absolut alltagstauglich im Unterhalt bezahlbar und mit  Sportschalen klappen Auspuff und PDK voll  auf Höhe der Zeit.  Wiederverkauf Wartung Service etc.  Sollten kein Problem darstellen.  Natürlich passt je nach Geschmack auch ein top motorisierter boxster ggf. Sogar ein gts  natürlich als Sauger.

WuerttRene
Geschrieben

Das Problem mit dem Wiederverkauf beim F-Type lässt sich mit den aktuell ganz ordentlichen Leasingangeboten umgehen.

Joogie
Geschrieben

p kommt zwar nach f ist aber nicht so zickig wie viele der f diven

und ich würde auf jeden fall darauf achten, dass da keine keramikbremse in deinem traum verbaut ist

weil wenn die erneuert werden müssen, dann tränen dir schnell die augen

Stocker85
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Caramateur

Ich habe mir auch ein F430 gekauft. Hatte vorher ein 997. Was ich dir sagen kann ist, ich habe noch nie so viel Emotion bei einem Auto erlebt wie bei einem Ferrari. 

 

Also erstmal zur persönlichen Emotion von mir zu meinem Ferrari. 

Es ist wirklich wunderschön das Auto zu besitzen. Das fahren und pflegen ist auch immer etwas besonderes. 

Wie gesagt ich hatte doch schon einige Autos. Aber bei keinem war das Gefühl so stark und lang anhaltend. 

 

Was aber auch auch dazu gehört und das ist zumindest von mir so wahr genommen. 

Ein Ferrari erweckt Neid und das ist nicht zu vergleichen mit dem Neid der dir bei einen Porsche entgegen gebracht wird. 

 

Solltest du mit der neid Gesellschaft kein Problem haben, wirst du Wahnsinnig viel Spaß und Emotionen mit einem Ferrari erleben. 

Bin gespannt für was du dich entscheidest. 

bearbeitet von Stocker85
hema
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb caramateur:

Also träume ich von einem F430 Spyder.

Was meint ihr?

In schwarz -> möglichst "unauffällig" (jedenfalls nicht rot oder gelb)

willkommen im Club. Ich habe mir letztes Jahr meinen Traum erfüllt - einen F430 Spider. Natürlich in rot. Ansonsten mußte dir ständig Sprüche wie "für nen roten hat's wohl nicht mehr gereicht" oder so anhören :)

Und wenn es dein Traumwagen ist stellt sich die Frage nach einem anderen Fz. doch gar nicht mehr, oder?

Das mit dem Neid stimmt wahrscheinlich schon, aber es gibt andererseits auch sehr viele Bewunderer der Marke - so ist es bei mir eher der Ausnahmefall, wenn ich mal nicht an der Tankstelle wegen des schönen Fahrzeugs angesprochen werde.

Kaufen würde ich das Fz. nur von einem offiziellen Händler oder einem Händler mit sehr gutem Ruf. Mir war vor allem die Garantie wichtig, damit zumindest die ersten 2 Jahre das Schlimmste abgedeckt ist. Damit schläft es sich dann auch weiterhin gut ... ;)

 

TPO
Geschrieben

Sorry wenn ich da jetzt mal so reingrätsche, aber ich denke Du könntest auch einen anderen Weg gehen.

 

Du schreibst ja selbst Du gehst auf die 50 zu und hast in Bezug auf Sportwagen keine Erfahrung, hast nur davon geträumt. Warum? Du hattest so viel Zeit und die Sportwagen-Freaks die ich kenne, die seit ihrer Kindheit davon träumen, die haben irgendwie es geschafft Erfahrungen zu sammel, unabhängig vom Kontostand. Ich lese bei dir eher zwischen den Zeilen es geht in erster Linie um den Besitz von so einem Ding, aber macht dich dann wirklich glücklich?

Was ich an deiner Stelle machen würde und auch bereits mache, Erfahrungen sammeln:

Audi Driving Experience.
https://www.audi.de/de/brand/de/audi-driving-experience.html#page=/de/brand/de/audi-driving-experience/audi-driving-experience-center.html
Gibts auch mit dem Audi R8 V10 Plus, mit 610ps übern Kurs ballen, Spaß haben und Erfahrung mitnehmen. Hatte ich 2016 gemacht und war klasse.

BMW Driving Experience.
http://www.bmw-drivingexperience.com/de/trainings/privatkunde.html

Gibts auch mit M-Modellen, kostet auch nicht die Welt, möchte ich dieses Jahr machen.

 

Diverse Winterfahrtraining. zB.

http://www.winterfahrtraining.at/

Kann man sich auch was schönes mieten und ist ein riesen Spaß. Steile Lernkurve und Dauergrinsen.

 

Generell Sportwagen mieten, sollte es doch überall geben.

Gibts alles mögliche zur Auswahl und im Sommer einmal im Monat ein Wochenende kommt vermutlich günstiger als das ganze Jahr ein Auto in der Garage stehen zu haben.

 

Die Erfahrung kann dir keiner mehr nehmen und dann weißt Du auch was Du eigentlich willst und was Du nicht brauchst.
 

 

 

Gast
Geschrieben
vor 14 Stunden schrieb Joogie:

Jo, toll, diese Fernsehexperten. Begeistert mich immer wieder mit welcher Detailverliebtheit der Zustand der Fahrzeuge untersucht wird.

 

Für eine unerfahrene Person ist es anzuraten, einen wirklich unabhängigen Kenner des Models zu einer Besichtigung mitzunehmen und mit dem Anbieter abzusprechen, dass der Wagen anläßlich einer Probefahrt auch auf eine Bühne genommen wird. Die wenigen Hundert Euro, die bei so etwas möglicherweise als Kostenerstattung anfallen (falls überhaupt), sind gut angelegt. Beispielsweise hier im Forum gibts diverste engagierte Leute, die ärmeltief in der Technik des einen oder anderen Modells stecken (hab gerade im Thread zur Hutablage in einem 3x8 gelesen, top!), die auch mal die eine oder andere Stunde opfern würden, oder zumindest jemanden für eine solche Besichtigung empfehlen können.

Thorsten0815
Geschrieben

Hallo und willkommen @caramateur

Anmerkung: Dein Link aus dem ersten Posting ist nicht mehr erreichbar.

 

Aber egal, Bilder schauen ist eines, z.B. einen Gallardo in der Innenstadt, rückwärts einparken, etwas anderes.

Auch die Reaktionen der Mitmenschen auf z.B. einen F430 kann man nur erfahren, wenn man mal mit solch einem Auto unterwegs ist. Und selbst da sind die Reaktionen je Gebiet doch auch sehr unterschiedlich.

 

Das "Erfahren" eines Sportwagen ist auf einer kurzen Probefahrt nicht wirklich möglich.

Ich schliesse mich da TPO an und empfehle Dir Deinen Traumwagen vorgängig erst mal ein Wochenende zu mieten.

 

Ich habe das vor dem Kauf meines ersten Ferrari (auch F430) so gemacht. Ich habe mir insgesamt drei Fahrzeuge gemietet bevor ich mich entschieden habe was zu mir passt/mir am meisten Spass macht.

Und den Porsche hatte ich da schon. Es ist was anderes.

 

Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Ihr seid aber auch bedächtig! Wenn man ein Auto zum Niederknien findet und die Finanzen zum Kauf (einschließlich Reparaturreserve) da sind, einfach tun. Man "wächst" in jedes Auto hinein, lernt Merkwürdigkeiten kennen und auch damit umgehen.

 

Wenn auf Dauer dann doch nicht hinreichender Spass entsteht, kann ja auch wieder verkauft werden.

 

Wenn ich mich erinnere (Reihenfolge nicht chronologisch):

Sebring, spontan auf der Motorshow Essen gekauft, ohne Probefahrt

Ghibli (70er), unbesehen in Wien gekauft, hingeflogen und damit nach Hause gefahren

Maranello, unbesehen in Stuttgart gekauft, hingeflogen und damit nach Hause gefahren

Jarama, auf der Techno Classica in Essen gekauft ohne Probefahrt. Woche später bei Osnabrück abholen gefahren.

Espada, auf der Techno Classica in Essen gekauft ohne Probefahrt, Auto wurde per Transporter geliefert

Fiorano, hier mal Probefahrt (langsam und sehr vorsichtig, Fehler/Macken stellt mal dabei übrigens eher fest), dann gekauft (nach Auslesung)

Monti, auf der Techno Classica in Essen gekauft ohne Probefahrt, Verkäufer hat Wagen zu mir gefahren und ist nach Hause geflogen

928 nach kurzer Probefahrt gekauft

850 nach kurzer Probefahrt gekauft

 

Dabei exakt ein Griff in die Badkeramik, der Espada. Verkäufer ein Gauner vor dem Herrn, das Vehikel technisch im Detail ziemlich vermurkst. Nach Überarbeitung all dieser Mängel macht auch er Spass. In allen anderen Fällen nichts zu meckern, die ersten paar Hundert km waren immer sehr spannend, sich sozusagen in das Auto und dessen Fahrverhalten hinein zu finden und sich daran zu gewöhnen.

 

bearbeitet von Gast
F400_MUC
Geschrieben (bearbeitet)

Sehe ich auch so... Sportwagenkauf ist Emotion - und da hat man eh schon im Bauchgefühl drin, was man haben will (als Modell). Da ich immer eh' schon wusste, was ich haben wollte, bin ich nicht Probegefahren, um nicht vorweg schon enttäuscht zu sein, dass ich es jetzt kaufen muss, weil ich es ja ohnehin haben wollte. Ich weiß, die Logik erschliesst sich nicht jedem. 

 

In diesem komischen Internetz, was heutzutage auf fast jedem Computer drauf ist, kann man sich auch recht schlau machen, wie die so alle fahren. Ein F430 sicher total unproblematisch, ein Gallardo als daily auch, aber sicher in der Stadt viel unhandlicher.

 

Also: Boxter S, Ferrari- und Maserati-Oldtimer und R8 sowie andere schnelle Geschäftswagen ohne Probefahrt gekauft - aber von anderen gründlich inspizieren lassen oder die sind dann Probe gefahren.

 

Jetzt kommt der ungemütlichste Tipp für Dich, den man als Neukäufer sicher nicht hören will: Man MUSS den Mehrpreis bei einem guten Händler für ein gutes Fahrzeug mit nachvollziehbarer Historie ausgeben. DAS ist entscheidend, und nicht drei Stunden Probefahrt. Geschichten, warum das so ist, würden einen ganzen separaten Thread füllen von allen von uns hier.

 

 

bearbeitet von F400_MUC
caramateur
Geschrieben

Hallo – und habt vielen herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten!!!

 

Tatsächlich, der Link funktioniert nicht, wenn man draufklickt (dafür ist er eigentlich gedacht), aber es geht:

wenn man ihn kopiert und in den Browser einfügt

oder nach dem Draufklicken den Teil der dann verlängerten URL ab dem ‚&‘ entfernt

 

https://www.autoscout24.de/angebote/ferrari-f430-spider-f1-top-zustand-mit-ferrari-garantie-benzin-schwarz-fa837438-83b4-0118-e053-e350040ab520?cldtidx=14

 

Oder versuchen wirs bei mobile:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=230074940

 

Darf ich Euch bitten, es nochmal zu versuchen?

Was ich darüber hinaus noch an Infos habe:

 

- Wartung/Service wurde jährlich bei Ferrari durchgeführt

- Original-Garantie wurde jährlich verlängert

- vor dem Verkauf findet noch eine Wartung/Service statt

- vor dem Verkauf findet noch eine Garantieverlängerung statt

- Krümmer-Problematik erledigt, Austausch bei Ferrari (Rech. vorh.)

- die kleinen Lack-Schäden am Bug erfordern keine Nachlackierung

- Kupplung nur noch 25%, 

- Reifen in gutem Zustand 

 

 

Was sollte ich beim Händler noch erfragen?

 

 

Ich bin Euch dankbar auch und vor allem für „ungemütliche“ Tipps

Danke @F400_MUC

Zitat

Man MUSS den Mehrpreis bei einem guten Händler für ein gutes Fahrzeug mit nachvollziehbarer Historie ausgeben.

Da stellt sich die Frage: ist das „Citroen Autohaus Rasant Car Center“ in Hilden solch ein guter Händler (siehe Link)?

Kein glamouröses Autohaus, aber der Verkäufer wirkte sachkundig, und das obwohl der eigentliche Ferrari-Experte nicht mehr anwesend war.

 

Auch danke an @TPO reingrätschen ist ok ;-)

Danke für die "Driving Experience" Links, tatsächlich halten sich die Kosten in Grenzen, ich hatte da schon mal 4stellige Beträge gesehen.

Aber ich muss Dir auch widersprechen, es geht mir ganz eindeutig darum, das „Ding“ ;) möglichst oft zu fahren !

Daher auch danke @F400_MUC für den Hinweis zur Alltagstauglichkeit.

 

Danke für den Hinweis @Jarama :

tatsächlich hatte ich insgeheim die Hoffnung, hier im Forum einen hilfsbereiten (natürlich nicht kostenlos) Experten zu finden.

 

Noch eine Frage zum Cabrio-Verdeck: ist da nach 10 Jahren mit Problemen zu rechnen?

Wie sind Eure Erfahrungen?

 

 

Thorsten0815
Geschrieben

Wenn das was im Text der Anzeige steht stimmt, dann kannst Du Dir den ruhig mal näher Anschauen.

Der Händler hat zwar nicht viel mit Ferrari zu tun, aber der Wagen hat ja ein Jahr Power Garantie.

Was diese Garantie im einzelnen enthält, dass solltest Du noch nachlesen. Beruhigt aber die Nerven.

Ich denke das ist das letzte Jahr die dieser Wagen die Garantie von Ferrari bekommt.

Musst Du nachfragen wenn Du diese verlängern wolltest.

 

Bei 34000km/h könnten die Krümmer und Kupplung bald mal fällig sein. (Ist nicht durch die Garantie abgedeckt, wie auch andere Verschleißteile, z.B. Bremse)

Kann aber auch gut noch mal so lange halten.

Je nach dem wie der Wagen vorher gefahren wurde.

 

Den Kupplungsverschleiss kann Dir die Ferrari-Werkstatt auslesen.

Auch wie oft die Launch Control schon benutzt wurde. Das frisst Kupplung. Böse Zungen behaupten das ca. 15 LC Starts die Kupplung in den Himmel schicken. Die Werte sollten zusammenpassen.

 

Die Keramik Bremsanlage ist was schönes auf der Rennstrecke. Im Alltagsleben fehlt ihr meist die Temperatur um sofort richtig zupacken zu können. Sollte man beim fahren im Hinterkopf haben.

 

Einmal Scheiben und Belege rund rum waren bei mir ca. 10 KCHF, wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Also nicht gerade günstig. Den Verschleiss der Scheibe kannst Du nicht sehen, die Scheiben müssen gewogen werden. Sollgewicht steht im Topf.

 

Ach ja, Motorölstand wird bei laufendem Motor und ca. 80° Celsius gemessen.

Falls Du reinschaust und der Stand Dir zu tief erscheint. ;) 

 

Zum Verdeckt kann ich nicht viel sagen. Hatte nur das Coupé.

Die Farbkombination wäre nicht ganz mein Geschmack, aber es muss ja Dir gefallen. :D 

Joogie
Geschrieben

hihi also bei "34000km/h" ist sicherlich alles schnell fällig ... toller vertipper ;)

 

eisenwalter
Geschrieben

ist tiefer gelegt, würde mal fragen wie das gemacht wurde.

caramateur
Geschrieben

Hallo und vielen herzlichen Dank fürs Reinschauen!

 

Thorsten – echt Hammer, vielen Dank für den umfassenden Rat und die Tipps!!!

 

Kupplung ist bei 75% Guthaben, nur 25% Verschleiß,

Bremsen bei 50%

Launch Control soll vom Vorbesitzer nicht benutzt worden sein.

Krümmer wurde repariert, Rechnung vorhanden

Garantie soll verlängerbar sein, falls Laufleistung nicht zu hoch wird

 

Wegen Tieferlegung: der Händler sagte mir, dass der Wagen auch bissl höhergelegt werden kann, das Fahrwerk würde sich dafür eignen.

 

Insgesamt hat er Wert darauf gelegt, dass alles im Originalzustand ist. Immer mit dem (offen finanziellen) Hintergedanken, dass das notwendig für den Werterhalt ist.

 

Also....wenn keiner von Euch Einwände hat oder andere spannende Vorschläge, dann würde ich mich in dieses Abenteuer stürzen!

caramateur
Geschrieben

Hallo,

 

um diesen Thread zu einem guten Ende zu bringen:

 

habs getan

 

Bin schon nun bereits ein paar Wochenenden mit dem schwarzen F430 Spider gefahren, es ist einfach nur herrlich! Ein wunderbares Fahrzeug…

 

Auch meine Frau ist begeistert – auch wenn… ein paar – ähm – Fauxpas hats ja gegeben, zB „Können wir das Dach schliessen, ich kann die Musik kaum hören…“

?

 

Nach der Spazierfahrt kann ich mich kaum von der Diva trennen – aber glücklicher weise ist sie dann noch ganz heiss – das gibt mir Gelegenheit, sie nach ein paar Stunden wieder in der Garage zu besuchen, sie fürsorglich zuzudecken - einen Klapps auf den gut bestückten Po und ein zärtliches Streichen über die seitliche Wölbung im Vorbeigehen kann ich nicht unterdrücken – aber das sieht ja meine Frau nicht… ?

 

Vielen vielen herzlichen Dank an Euch für die Unterstützung  !

jo.e
Geschrieben

Herzlichen Glückwunsch! Wir wollen Bilder sehen! :wink:

caramateur
Geschrieben

Danke ;-)

Das ist eine gute Idee, danke für den Hinweis, das gehört einfach dazu!

Hab noch keine, reiche ich aber bei Gelegenheit nach

Stocker85
Geschrieben

Mein Glückwunsch sehr gute Wahl. 

Ja Bilder und Eindrücke wären schön. 

caramateur
Geschrieben

20180422_153643.thumb.jpg.d16cfa4ec9398b2bff11589fe225f297.jpg20190725_195713.thumb.jpg.feeb483e7f64e0c7be95704073f65480.jpg20180422_153713.thumb.jpg.2c7ccb6e2e59abc6f8d37370fb49c45c.jpg

 

Ihr habt ja so recht  - und hier kommen nun endlich die versprochenen Fotos...;-)

 

Es ist nach wie vor ein Erlebnis, das ich nicht missen möchte - und ich kann Euch sagen, die nötigen Opfer hab ich nicht bereut. Es ist immer noch das gleiche Herzklopfen, wenn ich das Garagentor öffne.....

Ich möchte mich auf keinen Fall von dem Wagen trennen - und ich sehe auch keinen Grund für ein "Upgrade" o.ä.

Also, falls ein Suchender und Zagender diesen Beitrag liest:

Keine Sorge!

Mach es einfach!

 

LG ?

Stocker85
Geschrieben

Das ist schön und freut mich für dich. Fünf mir genau so bzw. Geht nur noch immer so. 

F40org
Geschrieben

Sieht cool aus. War das Auto vorher in Berlin?

herbstblues
Geschrieben

gratulation zu den schwarzen diva !

 

in der regel sind ferraris fest in männerhand,lächel

meistens jedenfalls....!

eben ein spielzeug für jungs die ab und an etwas brauchen zum spielen.

 

gruss

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Guten Morgen,
       
      der Ferrari California gefällt mir - gerade innen- besser als zb ein bestimmtes älteres Modell (möchte nicht sagen welches ,sonst wieder Geschmacksdiskussion:-).
      Im anderen CP Forum, wo man mir bzgl des f430 sehr half,stellte ich ebenfalls jene Frage,aber dort ist DIESE Frage nicht gut aufgehoben ,da dort der Wagen nicht gefällt/passt usw. .
       
      In diesem Thread hier würde ich gerne nur die Thematik der Macken des California behandeln.
      Bei einem F430 sind zB folgende Sachen ein Thema :
      Krümmer Kupplungsverschleiss Traggelenke wackelnde Heckleuchten Sequentielle Getriebe ggf.nicht jedermanns Sache Obige Punkte lernte ich bei CP,ich selbst bin nur Laie.
       
      Danke euch.
      Gruß
    • Hallo liebe Community,
       
      ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin absolut kein Fachmann was Technik und „Schrauberei“ angeht. Ich benötige für meinen F430 Coupé neue Bremsscheiben und Beläge (Stahlbremse) für die Vorderachse.
       
      Gibt es diese irgendwo im Zubehör zu kaufen? Von Brembo, oder sonstigen Anbietern? Im Internet werde ich nicht so richtig fündig, oder ich bin zu blöd richtig zu suchen. 
       
      In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass auch die Bremsscheiben/Beläge vom 360er verbaut werden können, bei Nachfragen bei diversen Ferrari Werkstätten kam es da zu unterschiedlichen Meinungen. 
       
      Sind die Bremsscheiben / Beläge von der VA und hör auf des F430 unterschiedlich? Oder könnte ich mir evtl. auch diese hier zulegen? https://www.ebay.de/itm/Ferrari-F430-2005-2009-Bremsscheiben-330-mm-und-Belage-hinten-neu/202087559239?_trkparms=aid%3D111001%26algo%3DREC.SEED%26ao%3D1%26asc%3D20170511121231%26meid%3Db723a68ae5be465293ab19ae7ae5d155%26pid%3D100675%26rk%3D1%26rkt%3D15%26mehot%3Dlo%26sd%3D202087559239%26itm%3D202087559239%26pmt%3D0%26noa%3D1%26pg%3D2380057&_trksid=p2380057.c100675.m4236&_trkparms=pageci%3Ade0840d6-bf90-11ea-bdad-74dbd18052ad|parentrq%3A246c67101730adaa671dd4f6fff2c180|iid%3A1
       
       
       
      Ich freue mich sehr über eure Hilfe und Tipps, mit evtl. Links zu passenden Ersatzteilen.
       
      Vielen Dank. 
       
      Sportlichen Grüsse
       
      Daniel 
    • Hallo, hat jemand einen guten Rat für ein Cabrio mit einem jährlichen Wertverlust von 12.000 bis maximal 15.000 Euro? Es kann bis zu drei Jahre alt sein, geleast, gekauft oder finanziert werden. Der Preis des Cabrios spielt keine große Rolle. Es sollte als Viertwagen nur nicht mehr als den Betrag oben verlieren.
       
      Ich suchte bisher nach S-Klasse Cabrio oder Bentley Cabrio. Beide Marken haben einen höheren Wertverlust pro Jahr bei einem maximalen Alter von 1-3 Jahren. Ich suche ein Cabrio in dieser Richtung also keine BMW 4er oder Audi A5. 
       
      Ich glaube ich konzentriere mich zu sehr auf Mercedes. Hat jemand einen Rat?
    • Hallo zusammen,
      nach diversen Porsche 911 möchte ich nun den Kauf eines Ferrari 458 Spider wagen. Naturgemäß sind die meisten Exemplare aus den Jahren 2012 und 2013, und die meisten Angebote sind nicht von Ferrari-Vertragshändlern, was ja nicht heißt, dass die Autos schlecht sind, ich möchte nur kein Risiko eingehen.
      Daher einige Fragen mit der Bitte einer Kaufberatung zum 458 Spider an die Experten:
      Gibt es Gutachter, die sich auf Ferrari spezialisiert haben und direkt wissen, wo man hinsehen muss? Gibt es Händler, gerne im Raum Köln/Düsseldorf, bei denen man bedenkenlos kaufen kann? Sind Alter (z. B. 2012) oder hohe km-Leistungen ein Hinderungsgrund? Ist die Ferrari-Garantie empfehlenswert, und kann ich bzw. der Verkäufer die auch abschließen, wenn ich nicht von Ferrari kaufe (und zwar der Kauf)? Spricht etwas gegen einen Kauf im Ausland? Worauf würdet Ihr sonst achten? Herzlichen Dank und Grüße
      Jens
    • Hallo zusammen,
       
      kurz zu meiner Person: Ich bin Anfang 50 und besitze aktuell ein paar Youngtimer (Porsche, Lotus). Gerne möchte ich mir demnächst noch einen Ferrari in die Garage stellen. Im Fokus steht der F430.. Hat einer von Euch in den letzten Wochen einen 430 verkauft oder gekauft und ist bereit Auskunft zu geben, welche Preise tatsächlich bezahlt werden? Ich habe natürlich schon über Monate die aktuellen Verkaufsbörsen beobachtet. Allerdings stehen dort viele Fahrzeuge bereits seit Monaten, einige sogar seit Jahren zum Verkauf. Ich gehe deshalb davon aus, dass hier eher "Wunschpreise" aufgerufen sind, sonst wären die Autos ja gekauft worden.
      Klar ist die Spanne groß. Deshalb möchte ich das etwas eingrenzen: Ich suche einen unfallfreien F430 mit max. 2 Vorbesitzern und lückenlosem Scheckheft. Laufleistung max. 50 TKm. Sonderausstattungen sind eher zweitrangig für mich. Gibt es so etwas für rund 80.000€?
      Schon jetzt besten Dank für eventuelle Antworten. 

×
×
  • Neu erstellen...