Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

R-Tronic vs. S-Tronic


Empfohlene Beiträge

Liebe R8 Kenner

Aktuell kreisen meine Gedanken rund um einen R8. Nach etwas Einlesen in das Thema stellt sich mir folgende Frage: Lohnt es sich, einige Tausender mehr auszugeben und auf ein Model ab Mitte 2013 mit S-Tronic zu setzen oder wird man mit der R-Tronic ebenfalls glücklich. Beim V8 macht der Unterschied bei 0-100km/h gleich 0.6sek. aus! (4.0 S-Tronic / 4.6 R-Tronic) 

 

Wie sind Eure Meinungen und Erfahrungen? 

Danke für die Antworten

 

NordStage

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich bin jetzt nicht der audi Experte aber der Komfort Unterschied dürfte beträchtlich sein, einmal automatisiertes Schaltgetriebe wie früher smg bei bmw und einmal ein modernes Doppelkupplungsgetriebe. Sollte der Wagen primär im Alltag bewegt werden, dann wäre letzteres immer meine erste Wahl, die automatisierten Schaltgetriebe waren doch quer durch alle Marken nie besonders komfortabel. 

Die R tronic schaltet sehr hart, speziell im Sport-Modus. Da ist die Zugkraftunterbrechung schon sehr ausgeprägt. Das muss man sicher mögen, auch wenn es beim R8 in erster Linie nicht um Komfort geht. 

 

Die S tronic schaltet dagegen schon fast butterweich und ist einfach das modernere, bessere Getriebe.

 

Wenn es im Budget liegt, würde ich ei Fzg. mit S tronic wählen.

 

Der R8 ist ein Sportwagen daher geht es mir nicht primär und den Komfort. Wie sieht es bezogen auf die Performance aus? Merkt man dass die S-Tronic so viel schneller ist?

Die Schaltgeschwindigkeiten von DKGs und automatisierten Einzelkupplungsgetrieben sind so eine Sache. Zahlenangaben muss man sehr mit Vorsicht genießen (was wird hier angegeben?) und die gefühlte Schaltzeit ist auch nicht unbedingt die tatsächliche. Und dann kommt beim DKG hinzu daß die Schaltzeiten extrem davon abhängen von welchem Gang in welchen Du willst und welcher Gang bereits auf der anderen Welle voreingelegt ist.

 

Kleines Beispiel:

Wechsel auf einen Gang der auf der gleichen Getriebewelle liegt (meist ungerade auf der einen, gerade auf der anderen) ist merklich langsamer als auf einen Gang auf der anderen Welle. Vom 5. in den 4. oder 2. geht direkt - vom 5. in den 3. geht nur indem vorher der 4. eingelegt und eingekuppelt wird. Auch ein Wechsel vom 3. in den 2. ist etwas langsamer als in den 4. wenn das Getriebe den 4. voreingelegt hatte - kommt halt auf die Fahrsituation an und wie gut das Getriebe "geraten" hat.

 

Echte Performanceunterschiede werden sich im Fall des R8 eher dadurch ergeben daß es sich um 6 vs 7 Gänge handelt. Je nachdem wie die ausgelegt sind kann es schon zu deutlichen Unterschieden kommen.

 

DKGs sind allerdings meist etwas schwerer, gern um die 20kg. Für den R8 habe ich dazu aber keine Daten.

ich bin heute den neuen R8 V10 plus und im Anschluss den alten R8 V8 mit R tronic gefahren. unfassbar, mit welcher Zugkraftunterbrechung und Härte die im Sportmodus schaltet :-) das ist ganz klar nicht mehr mein Fall.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...