Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Woelfchen64

Dino 308 GT4 Scheunenfund

Empfohlene Beiträge

Woelfchen64
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Morgen, 

 

zunächst eine kurze Vorstellung meinerseits. Ich bin Wolfgang, 52 Jahre alt und komme aus der schönen Wetterau in Hessen. Meine aktuelle Leidenschaft

bezieht sich auf US cars (eigenes Auto Mustang ´66 Coupe) mit allem was dazu gehört, also inkl. Schrauben, Restaurieren, etc. Das tue ich in meiner privaten

Werkstatt ausgestattet mit Hebebühne und was man sonst so braucht. 

Natürlich (?) habe ich, wie wahrscheinlich alle aus dem starken 64er Jahrgang, schon immer von einem Ferrari geträumt.

 

Eventuell wäre die nachfolgende Situation mein Einstieg

 

Ein Freund von mir in England ist über einen Scheunenfund einen Dino 308 GT4 schwarz gestolpert, der zum Verkauf steht. Der Wagen wurde seit ca. 10 Jahren nicht mehr

bewegt und stand teilweise ungeschützt im Freien. Demnach relativ schlecht ist die Blechsubstanz, etc. Der Motor dreht wurde aber aus Sicherheitsgründen nicht

versucht anzulassen. Der Motor wurde vor ca. 1 Jahr das letzte Mal angelassen und lief. 

 

Meine Frage ist, ob sich so ein Kauf lohnt, oder ob die Restaurierungskosten, den Marktwert übersteigen, wohlwissend, dass eine Komplettraustaurierung ansteht, 

die von mir in grossen Teilen (bis auf Motor) selbst erledigt werden soll. Die Lackierung soll natürlich von einem Fachbetrieb durchgeführt werden. 

 

Die Preis Verhandlungsbasis ist aktuell bei 12-13 K € 

 

Lohnt sich so etwas?

 

Vielen Dank für einen Tipp.

 

Gruss

 

Wolfgang

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Woelfchen64
Geschrieben

Hatte ich vergessen, es ist ein Rechtslenker

Matzo88
Geschrieben

Hallo,

 

deine Frage ist meines Erachtens nicht ganz einfach zu beantworten, dafür sind es einfach zu wenige Informationen.

12 - 13 K hört sich erstmal nach wenig an... kann aber trotzdem zum Desaster werden !

 

Karosserie ist ziemlich platt wie du schon weißt, über die Mechanik läßt sich nichts definitives sagen (Motor lief vor 1 Jahr noch, na ja...) und da liegt meiner Meinung nach auch der Knackpunkt. Das ganze Projekt steht und fällt am Zustand von Motor, Getriebe & Co.

 

Ist der Wagen komplett... ohne Fehlteile ??  dann noch eine Rechtslenker....

 

Für die Karosserie & Lackierarbeiten gibt es sicher sehr viele Betriebe die das perfekt hinbekommen, bei der Mechanik wäre ich bei der Auswahl des "Fachbetriebs" schon vorsichtiger. Die gibt es.... aber eben nicht an jeder Ecke.

 

Je nachdem was für Arbeiten anfallen, können da locker 50 k € und möglicherweise auch mehr reinfließen... an deiner Stelle würde ich mich in den Flieger setzen und mir persönlich ein Bild von dem ganzen machen.

 

Gruß,  Joachim

Ulla
Geschrieben

Hallo,

wie mein Vorredner schon gesagt hat, die Infos sind etwas dürftig. Es ist alles machbar, solange der Rahmen gut ist. Geht aber, auch wenn man alles selber machen kann, ganz schön ins Geld. Wie sehen denn die Tubes aus? Wenn diese verrostet sind wird es wirklich heftig, Da würde ich dann abraten.

Zum Thema Rechtslenker, wie soll nachher gefahren werden? Ich habe es ein Jahr lang ausprobiert, der Schwerpunkt war auf kurvigen, hügeligen Landstraßen mit auch ordentlich Wald dazwischen. Nach diesem Jahr haben wir meine 308 GTSi im Zuge der Restaurierung von rechts auf links umgebaut, da man einfach nicht genug oder nur die falsche Seite beim Überholen sieht, da wird jeder Schlepper zur Challange. Ich würde den Umbau heute auch nicht mehr machen da der 308 z. B. nicht symmetrisch ist. Dadurch wurde es zu einer gigantischen Aktion. Man lernt nie aus.

Guter Tipp ist der Hinweis auf Fehlteile, wie sehen denn die Sitze aus, verrottet, dann wird es auch sehr teuer usw. usw. usw.

Gibt es Bilder?

Viele Grüße

Ulla

me308
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb Woelfchen64:

Meine Frage ist, ob sich so ein Kauf lohnt, oder ob die Restaurierungskosten, den Marktwert übersteigen, wohlwissend, dass eine Komplettraustaurierung ansteht, 

 

Komplettrestaurierung nach 10 Jahren Standzeit, teils im Freien  ?

rechne mit folgenden Kosten (€):

 

Motor-/Getriebe Revision - bottom/top, extern 20-25.000.-

Karosse/Lack, extern, je nach Zustand 15-20.000.-


Teile / inkl. Überholung in Eigenleistung:

Innenraum 5000.-

Zündung/Elektrik 2000.- 

Bremsen 2500.-

Kühlsystem 3000.-

Benzinversorgung 2000.-

Fahrwerk- Lenkgetriebe 5000.-

Felgen/Reifen 2000.-

 

(Arbeitszeit= Eigenleistung= 500-800 Std., je nach Anspruch auch mehr) 

 

die günstigste Variante wäre also die von Joachim genannten ca. € 50.000.- 

allerdings schon mit Kompromissen ... sonst ggfs. 30% mehr

zzgl. Anschaffungskosten -

und dann hast Du immer noch einen Rechtslenker !

 

 

heute abend läuft übrigens "Forrest Gump" im TV  :wink:

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

cinquevalvole
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Woelfchen64:

Hatte ich vergessen, es ist ein Rechtslenker

Such Dir einen LHD.

MichaelH
Geschrieben

Aaah, da ist ja jemand ganz in meiner Nähe... vielleicht habe ich den 66er Mustang auf einer Ausstellung in Bad Homburg gesehen?!

Ansonsten - ich seh's genauso wie o. a.. Wenns wenigstens ein LH wär! Lass das Gerät bei den Briten, Du tust Dir sehr wahrscheinlich einen großen Gefallen.

Grüße aus Ffm,

Michael

Rolfgm
Geschrieben

Kann mich Michael voll und ganz anschließen. Bin seit ewigen Zeiten Eigner zweier 308er (GTB mit Trockensumpf Bauj. 1977 und 308 GT4 Bauj. 1976) Wenn man das richtig angeht kann das eine richtige Geld-Vernichtungs-Anlage werden. Obwohl auch der GTB kein Glanzstück hinsichtlich Verarbeitungsqualität ist, liegt das Niveau vom GT4 leider noch deutlich darunter. Deshalb hat mein Schätzchen von Anfang an ein fast neues Blechkleid bekommen. Das Blechen auf Blechen geschweißte Hinterteil beschert dem Kofferraum stets eine Feuchte, weil immer Undicht. Der Rostfrass ist hier dann auch ziemlich heftig und führt besonders bei den Modellen vor 1979 zur Bildung von "Bätterteig". Alles ist leider unter der aufgesprühten "Schutzschicht" beim ersten Hinsehen nicht so schnell wahrnehmbar. Schabt man die Sprühschicht weg, offenbart sich das ganze Dilema.  Um eine rigorose 

Blech-Sanierung kommt man in keinem Fall herum. Ich weiß wovon ich hier rede! Fallen dann noch weitere Investitionen für die Mechanik, Motor und Getriebe an, darf der Kaufpreis maximal bei 4000 Euro liegen. Wirtschaftlich gesehen macht das Ganze absolut keinen Sinn und es ist es wohl vernünftiger, sich gleich ein Fahrzeug im besseren Gesamtzustand zu suchen. Wenn es denn aber doch ein solches Modell sein soll, dann aber in jedem Fall kein Auto von der Insel mit exklusiven Fahrersitz rechts. Gerne mehr auch im persönlichen Gespräch.

Beste Grüße aus dem Breisgau Rolf

Woelfchen64
Geschrieben

Hallo und guten Morgen, 

vielen Dank für die wirklich hilfreichen Informationen. Ich habe die Bilder angehängt, die mir aktuell vorliegen. Der Wagen ist Baujahr November 74 und komplett.

Eine persönliche Besichtigung ist unabdingbar. Einen Umbau auf Linkslenker würde ich nicht vornehmen.  Das Bild vor dem Autohaus ist ein Bild als der Wagen vom jetzigen Besitzer in 2007bgekauft wurde. 

Grüße

 

Wolfgang

 

 

Ferrari 308 GT4_3.JPG

Ferrari 308 GT4_2.JPG

Ferrari 308 GT4_1.JPG

Seit 2007 wurde er im Sommer nur einige wenige Kilometer bewegt.

Ultimatum
Geschrieben

um einmal das positive dran zu sehen:für den wagen gibt es inzwischen beinahe jedes Ersatzteil lieferbar (dinoparts u.a.)

wenn du viel selbst machen kannst hast du hinterher ein perfektes auto. einen perfekten Dino bekommst du nicht mehr unter ± 90 euro. da ist also läuft drin und die Tendenz ist je nach wie vor leicht steigend. nur der rechtslecker macht es schwierig, oder spannend, denn davon gibt es ja nicht viele. ich kann dir gerne den Kontakt zu einem absoluten dito Spezialisten geben, der beinahe jeden beim Vornamen bzw. fahrgestellnummer kennt. (keine Werkstatt sondern consultant für sammler)

Stig
Geschrieben

Seit dem 250 GT California aus der Baillon Collection nennt man jedes Auto in schlechtem Zustand plötzlich Scheunenfund.

Scheunenfund klingt aber auch besser als Schrottkarre.

pstechma
Geschrieben

Da hast du wohl Recht. Vor allem, da der Vorbesitzer den 308 ja erst 2007 gekauft hat.

Alaska
Geschrieben

Größer als die 12-13 k€ ist das Risiko nicht. Meine Empfehlung: Kaufen.

Viele Grüße

André

Ultimatum
Geschrieben (bearbeitet)

Das sehe ich auch so, wie Alaska, zumindest unter dem Aspekt, dass du selbst handwerklich begabt und ausgerüstet bist.

Man muss sich auch mal was trauen! Also nimm dir den Hänger, das Geld, handle noch mal ordentlich und hole den Wagen und vor allem: unterhalte uns fortan mit einer tollen Story über dein Projekt!

 

bearbeitet von Ultimatum
Woelfchen64
Geschrieben

Guten Morgen, 

 

wir werden jetzt zunächst detaillierte Bilder bekommen, dann werde ich mich auf den Weg nach UK machen und eine persönliche Besichtigung durchführen.

Ich halte Euch auf dem Laufenden. Bis dahin......

Gruß

Wolfgang

WI-TR512
Geschrieben

Möchte hier nicht als Spielverderber auftreten aber ein Rechtslenker hier in Deutschland zu fahren geht eigentlich nur auf der Rennstrecke.

 

Für diesen Zweck: Kaufen

Ansonsten ganz ehrlich: die Reise lohnt nicht.

 

Außer: Zerlegen bis zur letzten Schraube, 10 Jahre Spaß am Restaurieren haben und vertrauen das 2026 der Preis bei 150 TEUR liegt. Oder auch mehr.

 

Smile

 

 

 

 

 

Joogie
Geschrieben

@WI-TR512

 

wieso soll das nicht gehen - ich fahr doch auch mit dem mf3 linkslenker in england und schottland rum ...

und man kann mit einem rechtslenker in einer langezogenen rechtskurve doch viel besser sehen ob was kommt oder nicht

man überholt bei rechtsverkehr in linkskurven doch sowieso eher nicht

 

Pinin1970
Geschrieben

Ich besitze einen rechts gelenkten Healey. Und das Überholen im Rechtsverkehr geht durchaus.

Aber ein geschlossenes Fahrzeug als Rechtslenker würde ich mir nicht kaufen, da die Übersicht viel schlechter ist, als im offenen Healey. Und ein kontinental europäisches Fahrzeug würde ich mir niemals als Rechtslenker kaufen. Denn wenn man das Fahrzeug im Bedarfsfall verkaufen möchte, wird es nur mit Abschlägen an den Mann/oder Frau zu bringen sein. - Außer du restaurierst ihn und baust ihn dann als Linkslenker wieder auf. Das ist dann aber eine Kosten und Teile Frage.

WI-TR512
Geschrieben

jojojo

ich wollte nur zum Zweck der Entscheidungsfindung:

 

Ferrari rechts gelenkt

.-)

das sollte gut bedacht werden.

 

Die klassischen Rennfahrzeuge aus dem Haus Ferrari waren Mittelgelenkt, da weder Rechts noch Links ein Sitz war. Und.

Die 2-sitzer Rennfahrzeuge waren rechtsgelenkt ,in den wilden Jahren nach Alfa Romeo.

 

Das war lange vor 308.

 

Jetzt zurück zum Thema.,

und wollte niemand zu Nahe treten. Ob Rechts oder Links das Lenkrad

 

Freude am Fahren :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_0001.JPG

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...